Follow Up on Flocke & Rasputin 2/2

Aug 6th, 2013 | By | Category: Marineland, Antibes

06.08.2013 (D/E) by MonikaK, translated by caren

Montag/Monday 29.7.2013

Morgens weckte uns ein heftiges Gewitter und sofort war der Gedanke bei Rasputin, der Gewitter nur schlecht ohne Flocke übersteht.
Wir erwarteten einen gestressten Raspi, aber die Harmonie der Bären beeindruckte uns auch heute.
In the morning we woke uo by strong thunder and our thoughts were immediately with Rasputin, which survives it not easily without Flocke.

1-der morgendliche Disput muß sein

So ein Umkreisen und Beschnüffeln beiderseits war auch für uns neu und ich kann nur vermuten,
dass die Bären sich einfach gerne haben.
Walk around each other and sniffing at each other was new, also for us – and I can only guess, that the bears simply like each other.

2-Raspi ist von Flockes hingerissen und verfolgt sie auf Schritt und tritt

3-da wird dann schFlocke ergreift schon mal die Flucht

5-die Stars und ihr Publikum

12-und Raspi folgt sogleich

15-wird sich umkreist und beschnuppert

17-Flocke immer nah bei ihrem Raspi

Raspi‘s Siesta haben auch wir zur Mittagsruhe genutzt und nach einem Abendessen in Antibes, musste noch ein kurzer Abstechen zu den Bären sein.
Rasputin wie ein Riesenbaby in der Eisgrotte schlafend zu sehen war diesen Weg wert.
While Raspi held a siesta we had a rest, too and after dinner in Antibes we “had” to look at the bears again.
To see Rasputin like a huge baby in the ice grotto was worth the way.

30-P7290691

Dienstag/Tuesday 30.7.2013

Marineland im Juli bedeutet Hitze, Menschenmassen, grelles Licht und Scheiben mit viel Spiegelung.
Die Menschenmassen nerven, aber den Bären scheint es zu gefallen die Besucher zu betrachten und auch mal zu erschrecken.
Marineland in July means heat, crowds, glaring light and glass with mirror effect.
The crowds ran our nerves down, but the bears seemed to like watching the visitors and/or shock them a little bit.

33-Raspi kommt zur Begrüßung

Rasputin weckte seine Flocke sehr liebevoll und dachte ein bisschen frühlingshaftes Tralala könnte nicht schaden. Flocke war davon gar nicht begeistert und flüchtete ins Wasser. Wasser bedeutet für Raspi spielen und nachdem er auch noch mit einem Reifen ausgerüstet wurde, zog er seine Spielshow ab.
Rasputin woke Flocke up with loving gesture and he thought that a little bit of Tralala would not harm. Flocke was not amused at all and escaped into the water. Water means for Raspi playing and when he was even provided with a tyre, he started with his show.

36-ein bischen spielen miteinander

38-der Spielebär und seine Freundin

42

46-für Raspi gibt es einen Reifen

48-da bringt er seine Beute

50-Raspi

54-Flocke steht auch mal im Weg

Flocke war davon sehr unbeeindruckt und die Bären wurden dann auch wieder getrennt.
Flocke was not impressed and then the bears were separated again.

58-Spiel und Spaß mit Rasputin

60-nun wird wieder getrennt geschwommen

61-Spiel und Spaß mit Rasputin

Heute Nacht schläft Flocke in der Eisgrotte
Tonight it was Flocke sleeping in the ice grotto

68-heute Nacht schläft Flocke in der Eisgrotte

Mittwoch/Wednesday 31.7.2013

Zwei Stunden bei den getrennten Bären und welche Schieber sich heute öffneten konnten wir nicht mehr sehen.
We spent two hours with the separated bears and we were not able to see which doors would be opened today.

69-31.7.2013-Rasputin und Flocke

Raspi sagt „Au Revoir“
Raspi says “Au Revoir”

70-Raspi sagt au- revoir und bis demnächst

Shows bei den Bären gibt es nicht mehr und auch die Musikberieselung ist dezent und nicht mehr störend.
Flocke macht ihr Ding und bereitet sich auf die kommenden Monate vor, das war mein persönlicher Eindruck.
Sie ist erwachsen aber für uns bleibt sie unser fränkisches Waggerla (kleines Kind).
Große Freude hatten wir, Rasputin so intensiv spielend zu sehen.
Ob mit oder ohne Flocke – dieser liebenswerte Bär schwimmt nicht mehr nur stur seine Bahnen, er hat die Freude am Spiel wieder entdeckt und demonstriert das auch sehr temperamentvoll.
There are no more polar bear shows anymore and the music was restrained and no longer disturbing.
Flocke makes her thing and she prepares for the coming months, this was my personal impression.
She has become mature, however, she will remain our Franconian “Waggerla” (= little child)
We were delighted to see Rasputin playing so intensively.
No matter whether alone or together with Flocke – this adorable bear stopped just swimming his rounds, he re-discovered his joy when playing and this was demonstrated with a lot of temperament.

Es gibt noch ein dickes Photoalbum als Gemeinschaftswerk von MonikaK, IlseH und AnitaNbg
Here comes a big photobook, which is a composit work by MonikaK, IlseH and AntiaNbg

Tags: , , , ,
Share |

16 comments
Leave a comment »

  1. Liebe Moni,
    herzlichen Dank für die Fortsetzung Eurer Reportage von Flocke und Rasputin.
    Oh ja, Gewitter und Raspi sind nicht die besten Freunde. Das konnten wir Anfang Juni Antibes live miterleben. Wie gut, dass er Flocke in der Nähe hatte.
    Ich freue mich sehr, dass der große Spielbär wieder Spaß an seinem Spielzeug gefunden hat. Wir sahen ihn ja die letzten Male nur stur seine Runden schwimmen.
    Wenn ich Raspi mit dem Reifen sehe, kommen mir hunderte Reifenbilder aus Nürnberg wieder ins Gedächtnis.
    Bei der Hitze in der Eishöhle schlafen ist eine gute Idee, die die Beiden auch umgesetzt haben.
    Raspi und Flocke, das sind Zwei, die einfach zusammen gehören. Es ist so schön zu sehen, wie liebevoll sie miteinander umgehen.

    Mögen sie die Zweisamkeit noch eine Weile genießen können, denn im Herbst ist ja dann eine längere Trennung angesagt, und auf diese bereitet sich Flocke wohl schon vor (Rasputin hoffentlich auch)

    Eure Fotos sind fantastisch, man hat das Gefühl, in diesen Tagen selber an der Scheibe gestanden zu haben. Das Gemeinschaftswerk, in einem Album zusammengefaßt, ist großartig. Ihr seid wirklich SPITZE!

    Herzliche Grüße und nochmal vielen Dank, dass Ihr uns via KWM mitgenommen habt zu Eurem Waggerla und ihrem so liebenswerten Bärenmann.
    caren

  2. Dear Monika,

    Thank you so much for the second part of your Antibes reports!

    I’m really glad to hear there are no more ‘shows’ with loud music. Who needs them anyway? With a little patience the visitors can see a better ‘show’ than any of those directed spectacles!!

    Raspi seems to be ‘old himself’ playing so devotedly with the tyre and the blue barrel. 🙂 Also his boomsie is as impressive as always…..

    Flocke is so fluffy and beautiful. What also makes me glad is to see the clear water and the ice grotto. Both bears really look like big babies sleeping so sweetly. Wouldn’t you just like to cuddle those roundish bellies? 🙂

    Hopefully Flocke and Raspi will be allowed to be together before it’s time for Flocke to ‘retire’ for the ‘maternity leave’.

    I also want to thank Anita and Ilse for the wonderful photo contributions again!

    Dear Caren,

    I guess our hearts are singing duett while watching the marvellous photos and seeing Flocke and Raspi together looking so good. Thank you for bringing this great report to the readers of KWM!

    Hugs from Mervi

  3. Liebe Monika!
    Vielen Dank für den interessanten Bericht. Es ist schön Flocke und Raspi zusammen zu sehen. Die Bilder von den Bären an der Scheibe sind besonders interessant. Die Bären sind so nah und wunderschön. Ich freue mich, dass sie auch die Spielsachen haben. Die Eisgrotte ist eine super Erfindung.
    Hugs
    Ludmila

  4. Liebe Caren,
    herzlichen Dank für Deine wie immer perfekte Umsetzung dieser Berichte und dieses Mal war es
    schon sehr umfangreich.
    Liebe Mervi,
    Flocke und Rasputin im Leitartikel, dafür auch ein herzliches Dankeschön!
    Liebe Bärenfreunde,
    vielen Dank für Eure netten Kommentare auch im Namen von Ilse und Anita!
    Liebe bärige Grüße Monika K

  5. Liebe Monika!

    Danke für den zweiten Teil. Riesenbaby Raspi in der Eisgrotte muß wirklich ei unvergeßlicher Anblick gewesen sein. Es ist schön, daß es den beiden so gut geht und sie sich so gut verstehen.

    liebe Grüße,
    Eriika

  6. Liebe Monika

    Die Neuigkeiten aus Antibes sind durchweg positiv. 🙂
    Unsere Bärchen sehen super aus. Flocke scheint in
    sich selbst zu ruhen. Raspi spielt wieder. Beide dürfen
    regelmäßig zusammen und verstehen sich prima. Ich
    bin sehr gespannt, ob Flocke diesen Winter vielleicht
    etwas Kleines zur Welt bringt… Erfreulich auch, dass
    der ganze Rummel die Bären nicht allzu sehr stört. 🙂
    So hat man das Gefühl, dass Raspi und Flocke dort
    unten jetzt doch ganz gut untergebracht sind….

    Herzliche Grüsse
    Chris 🙂

    🙂 mein Lieblingsfoto 🙂
    http://farm6.staticflickr.com/5486/9415892598_b7bc21a7f8_z.jpg

  7. liebe anita, ilse, monika und caren vielen vielen dank fuer diesen bericht und super photos. ich drucke die daumen fuer raspi. als kleine flocke immer in br fernsehen sagte : “vielleicht morgen!” ralph

  8. Thank you Monika, Ilse, Anita and Caren!

    Both Raspi and Flocke look amazingly healthy and well adjusted. Flocke just loves her ice grotto and Raspi’s has that indomitable spirit that I love so much. This big beautiful bear never gives up and finds something to love everyday.
    It’s great that there are no more shows and the music in controlled….these beautiful creatures should be admired for their presence and grace and not as performers.
    Thank you gain for sharing this story and the photos….seeeing Raspi and Flocke is a ray of sunshine for me.

  9. Danke für den wieder sehr interessanten Bericht aus Antibes von Flocke und Rasputin.

    Sie haben sich wohl dort inzwischen gut eingerichtet – sie sind glücklich zusammen – können sich aber auch alleine gut beschäftigen. Die Eisgrotte ist genial – das wäre auch hier etwas für den Hochsommer …
    Rasputin hat sich zu einem gutaussehenden Eisbärmann entwickelt.

    Knugs Uli

  10. Liebe Monika,

    danke für den schönen zweiten Teil aus Antibes. Es ist so schön anzusehen, dass sich Raspi und Flocke so gut verstehen. Aber warum wurden sie dann doch wieder getrennt?

    Die Fotos an der Scheibe sind immer etwas ganz Besonderes. Vor allem wenn das Wasser so schön klar ist wie in Antibes.

    Auch die Eisgrotte fasziniert mich immer wieder.

    Und sehr postitiv finde ich, dass es keine Shows mehr unmittelbar bei den Bären gibt. Die Ruhe tut den Beiden bestimmt auch gut.

    Liebe Grüße nach Nürnberg
    Monika

  11. Oh wie schön! Harmonie! Fuer mich kanns nie genug Harmonie geben – auch wenn’s einige, wahrscheinlich sogar die Mehrheit, langweilig finden wird – und zwar sowohl unter Menschen wie unter Tieren! . . . Da guckts, wa!?

    Das ist ein sowohl bildlich wie verbal gesehen sehr, sehr schöner Bericht. Ihr müsst wirklich schöne Tage zusammen und mit den Bären verbracht haben. Sie sehen in Euren Bildern – und sicher auch in Natura – einfach wunderschön aus.

    Vielen Dank, liebe MonikaK, IlseH und AnitaNbg und natürlich auch wieder Dank an Dich, liebe Caren.

  12. Dear Monika, Ilse & Anita,

    Thank you all for part II of your FloRa report.
    How thrilling it must be to see these two
    love bears up-close at the glass! Wow!
    They are both looking quite beautiful!
    What a dear couple they are!
    Thanks so much!

    xo k-j

  13. Monika, Ilse und Anita
    Lieben Dank für den tollen Nachschlag.
    Eure Bilder zeigen, dass es den Beiden sehr gut geht.
    Liebe Grüße aus München
    Anita

  14. Ihr Lieben,

    sehr schön, was ich da sehe, Raspi sieht toll aus und Flocke ist ein richtig feines Paketchen.
    Es wirkt Alles sehr sehr positiv.
    Danke für Eure ausführlichen Berichte …. und bald auf ein Neues – oder?

    Liebe Grüße
    Uli

  15. Dear Monika, Ilse, Anita, & Caren,

    Thank you for this fantastic report on FloRa. Raspi is looking absolutely huge, handsome, and playful. Flocke is round, fluffy and beautiful. They seem to me to be good friends. The photos you show of the visitors taking photos seems to indicate the loud music and shows are not necessary–the visitors seem to be impressed by these bears, as well they should! Both bears look absolutely ecstatic in their ice grotto and their water looks pristine. So good to see them enjoying life!

    Hugs, Sarsam

  16. Dear Monika, Ilse and Anita,

    Part II of your report includes some more beautiful photos of the two bears together. They seem to be in good health and it looks like they are getting proper care from their keepers. It’s good to know that the music and shows have ended.

    Thanks for sharing your visits with us.

    Caren,

    Once again I thank you for the translation and editing.

    Best wishes,

    DAVE