A Tragedy in Zoo Ranua – JEHU Put to Death

Apr 28th, 2014 | By | Category: Teddybärenmutti's column

28.04.2014 sad news by Mervi and Teddybärenmutti

Dear Friends,

Mervi is currently in Finland and she posted the sad news today, that Jehu had to be shot in the morning because he managed to escape from his enclosure
Mervi ist derzeit in Finnland und von dort schickte sie uns die traurigen Neuigkeiten, dass Jehu erschossen werden musste, weil es ihm gelungen war, aus dem Gehege auszubrechen.

214

Later on, Teddybärenmutti told us some more details about this tragedy:
Später unterrichtete uns Teddybärenmutti über Einzelheiten, die zu dieser Tragödie geführt haben.

According to information of Ranua Zoo and the Press: The fence is said to have a broken bolt and Jehu had found this whole. He managed to escape from his enclosure in the morning before the Zoo opened. According to safety measures a predator has to be killed whenever it can free itself from the enclosure. Why didn’t they use a narcotisation gun? The reason is that you have to get quite near to the animal. The Zoo area is quite large. And – the bear hit with the arrow can get extremely dangerous. I do understand that all, but  …. when visiting Ranua twice, I have not seen any fence at the brown bear enclosure. Only thick concrete walls which are very high. I hope that Mervi and Vesa will get more detailled information.
It is a tragedy which makes me very sad. Staff of the Zoo is also very sad, especially the keepers. But one question is left: How was all this possible? Should one investigate the bolts more thoroughly? Bears are intelligent animals.

Mervi and Vesa will bring us more and updated information from Ranua soon.

Nach dem Informationen von Ranua Zoo und Presse: Ein Bolzen war kaputt im Netzzaun und Jehu hatte dieses Loch gefunden. Er fluechtete aus seinem Gehege  in den Zoo. Alles geschah vor den Öffnungszeiten, frueh am Morgen. Nach den Sicherheitsregeln vom Zoo muss ein Raubtier erschossen werden, wenn es  frei herum läuft. Warum wurde kein Narkosegewehr eingesetzt?  Dazu muss man sehr nahe an das Tier herankommen. Die Entfernung in dem  großen Gebiet in Ranua ist zu gross.  Der mit dem Pfeil getroffene Bär kann sehr gefährlich werden.
Alles das verstehe ich gut aber, aber…. Ich habe zweimal Ranua besucht, ich habe keine Erinnerungen an den  Gitterzaun bei den  Braunbäre. Nur dicke Betonwände, die dazu noch sehr hoch sind. Hoffentlich bekommen Mervi und Vesa an weitere und genauere Informationen.
Es ist eine Tragödie und die macht mich sehr traurig. Im Zoo Ranua trauern auch die Mitarbeiter, besonders die Tierpflegers. Immer noch bleibt die Frage : Wie war dies möglich.
Sollte man genauer die Bolzen untersuchen? Die Bären sind sehr intellektuelle Tiere.

Weitere Informationen werden uns Mervi und Vesa bestimmt in den nächsten Tagen aktuell aus Ranua mitbringen.

 

Tags: , ,
Share |

11 comments
Leave a comment »

  1. Dear Teddybärenmutti, Mervi and Vesa,
    This is really a tragedy and I was very sad, too when reading your news from Ranua.
    This sad incidence will throw a very dark shadow over your planned visit in Ranua Zoo.

    I am so sorry for Jehu, his keepers and also for you who had met this lovely bear several times in Finnland.

    Sad greetings and Hugs,
    from caren

  2. Liebe Teddybärenmutti und liebe Mervi,
    was für eine Tragödie für alle Beteiligten im Ranua Zoo.
    Jehu hat seine kurze Freiheit mit dem Leben bezahlt, aber es ging wohl nicht anders.
    Danke für die neuesten Nachricht, wenn auch sehr traurig.
    Liebe Grüße Moni K

  3. So traurig die Nachricht an sich ist, so erfreulich finde ich es, dass Ihr – trotz privaten und beruflichen Belastungen und sogar trotz eines Todesfalls in der Familie und auf Reisen – eine gemeinschaftliche Erinnerung für einen wieder einmal so tragisch viel zu früh und sehr unfreiwillig gegangenen, bzw. besser “gegangen wordenen” Bären hier einstellt. Vielen Dank, liebe MERVI, liebe TEDDYBÄRENMUTTI und last not least, liebe CAREN! . . . Die Tatsachen machen einen umso mehr betroffen, wenn man auf dem eingestellten Bild sieht, was für ein ausnehmend hübscher Bär JEHU war – und er wirkt so lebensfroh und lustig. Das nützt nun aber alles nichts mehr. Ich hoffe, dass er wenigstens nicht vor dem eigentlichen Erschossenwerden schon vor Angst/Panik einen Herzinfarkt erlitten und schreckliche Momente der Verfolgung erleben musste. Gute Reise, Du netter Bär, wohin sie Dich auch immer führen mag – Nirwana oder neues Leben . . . .

  4. Dear Mervi, Vesa and Teddybärenmutti!
    I am very sad abot the tragedy in Ranua. I am very sorry that your visit in Ranua is overshadowed with the bad news.
    Hugs
    Ludmila

  5. Liebe Mervi, lieber Vesa, liebe Teddybärenmutti!
    Das ist eine sehr traurige Nachricht und ich kann mir vorstellen, wie den Pflegern in Ranua zumute ist.
    Es tut mir sehr leid um diesen hübschen Bären.
    Bei allem Respekt verstehe ich nicht, warum, so scheint es, die Betäubung mit einem Narkosegewehr noch nicht mal in Erwägung gezogen wurde, zumal der Zoo noch menschenleer war und man ihn so lange wie erforderlich hätte geschlossen halten können.

    Bei solch tragischen Vorfällen und dem Verlust geliebter Tiere stelle ich mir immer vor, dass das betreffende Tier in den ” großen Zoo da oben” zu Knut, Thomas Dörflein, Reimon Opitz, Doris und Hartmuth gegangen ist, wo es ihm dann, zusammen mit vielen anderen – Tieren und Menschen -, für immer gut geht.
    Eine schöne Vorstellung und ein Trost an traurigen Tagen, an denen wir derer gedenken, die von uns gegangen sind.

    Liebe Grüße
    Anke

  6. Liebe Mervi, liebe Vesa, liebe Teddybärenmutti!

    Es ist so traurig, Jehu war doch so ein fröhlicher Bär. Ich verstehe auch nicht, warum man das Narkosegewehr nicht wenigstens versucht hat, der Zoo war doch noch geschlossen.
    Ich hoffe, der Zoo kann so eine Tragödie wenigstens in Zukunft verhindern.

    Liebe Grüße,
    Erika

  7. Dear tbm and mervi
    A very sad story. Jehu will take his place alongside others who have had to make this journey.
    I am sure that Ranua will learn from this experience. Bears are highly intelligent and are always exploring means of breaking out.
    in sorrow ralph

  8. Dear TBM, Mervi and Vesa,

    I am very saddened by this news.

    LG, Christine

  9. Liebe Mervi, liebe Teddybärenmutti, lieber Vesa

    Es ist sehr traurig, dass es keine andere Möglichkeit gegeben hat, als den Bären zu erschießen.
    Jehu war ein sehr schöner Bär.

    Liebe Grüße
    Ursula

  10. Dear Mervi, Vesa and Teddybärenmutti,

    This is a terrible tragedy. I very much hope that the authorities will be able to find a way to be sure that this does not happen again.

    Hugs, Sarsam

  11. Dear TBM, Mervi & Vesa,

    I am sad to hear about this tragedy.
    May Jehu Rest in Peace….Hugs to
    the keepers.

    xo k-j