Silent Night / Stille Nacht

Dec 23rd, 2016 | By | Category: Lead articles

24.12.2016 by Ralph (English / Deutsch), Collages by Mervi, Übersetzung von Bärgit

You’ll find the German version after the English.

……………………….

In the dens behind the rockface in the Tierpark in East Berlin all was still, except for the gentle breathing of three Polar Bears. The silence was broken by the squeal of new life. This was followed soon after by the squeal of a second baby, no larger than a human hand.

Human ears would not have been able to follow the conversation that followed, being as it was a mixture of smells and grunts and tastes.

The old Polar Bear was known to human’s as Aika but to her fellows as “Wise and gentle one”. Actually, in Polar Bears names are much longer but are shortened by taste and grunt.

The mother, Tonja, or in the Polar Bear language “Bringer of Life”, listened with one ear to her newborn cubs and with the other to Aika.

“I must leave you shortly. But first, I must tell you of what is to come.

I have told you that our little ones are precious and fragile, and that you must know what to do when a cub is too weak to make the journey of life. I am so fortunate to see the little ones after so many years in these dens. But I am also blessed that one of them will accompany me to the icefields.” Aika’s mouth opened and closed.

Tonja mewed softly in pain at the idea of losing one of her precious cubs, but also the farewell to her nursemaid and first friend in her new country.

“Little one, you know that many of the new Ice Bears are not able to hold on to the gift of life.

But I have also told you of the miracle that awaits all of us white bears. The cubs that leave before their time are given to old bears like me to care of.

What you do not know, is that age and size do not matter in the icefields. But the cubs that do not live in this world need mothers to teach them how to be Polar Bears in the icefields and choose their journey.

Your little one will be my companion over the Rainbow Bridge. The other cub will stay with you and you must teach the cub all that you have learnt.” Aika growled with feeling.

Tonja mewed to show that she had understood. It was too much for her to grasp all at once and she held her two beautiful cubs in her paws, knowing now that one must leave her all too soon.

“Little one, do not weep. The white bears are eternal like the snow and the ice and the wind. Life takes many forms and we are all fighters.”

In time Aika, and the cub began their journey over the Rainbow Bridge.

To the keepers who loved them so much it was a tragedy in the midst of the hope of the first new Polar Bears in Berlin for ten years. But like the Polar Bear that had fought to win a chance at life all those years ago, Tonja’s cubs would both find their destiny.

The other cub’s name was Knut. His birth mother and his human rearing mother were now with him in the icefields. Aika could hear Tosca singing on the night air, a lullaby that all Polar Bear mothers mew to their newborns. But there was also a noise strange to her, the sound of a guitar playing a human lullaby. Soon she would be home.

STILLE NACHT

In den Höhlen hinter der Felsenwand im Tierpark Berlin war alles ganz still, vom zarten Atmen dreier Eisbären einmal abgesehen.

Die Stille wurde unterbrochen vom ersten Schrei eines Neugeborenen. Ihm folgte sogleich der Schrei eines zweiten Babys, kaum größer als eines Menschen Hand.

Menschenohren wären nicht in der Lage gewesen, der Unterhaltung zu folgen, die sich dann entspann, weil es eine Mischung aus Gerüchen und Grunzen und Geschmäckern war.

Der alte Eisbär war unter Menschen als Aika bekannt, aber unter ihresgleichen hieß sie die „Weise und Sanftmütige“

Die Mutter, Tonja, oder auf Eisbärisch „Bringerin des Lebens“, hörte mit einem Ohr ihren Neugeborenen zu und mit dem anderen Aika.

“Ich muss dich bald verlassen. Aber zuerst muss ich dir noch erzählen, was passieren wird.

Ich habe dir ja schon gesagt, dass unsere Kleinen kostbar und zerbrechlich sind, und dass du wissen musst, was zu tun ist, wenn ein Junges zu schwach ist, seinen Lebensweg zu meistern.

Ich habe das große Glück, dass ich nach so vielen Jahren in diesen Höhlen, Neugeborene sehen darf. Aber ich bin auch damit gesegnet, dass eines der Kleinen mich zu den Eisfeldern begleiten wird.“ Aikas Mund öffnete und schloss sich.

Tonja jaunzte bei der Vorstellung, dass sie eines ihrer kostbaren Kleinen verlieren würde, leise in Schmerz auf und auch wegen des Abschieds ihrer Kinderfrau und ersten Freundin im neuen Land.

“Meine Kleine, du weißt, dass viele der neugeborenen Eisbären das Geschenk des Lebens nicht festhalten können.

Aber ich habe dir auch von dem Wunder erzählt, das auf jeden von uns weißen Bären wartet. Die Kleinen, die vor ihrer Zeit weiterziehen müssen, werden alten Bären, wie ich einer bin, in Obhut gegeben.

Was du nicht weißt, ist, dass auf den Eisfeldern Alter und Größe überhaupt keine Rolle spielen. Aber die Kleinen, die nicht auf der Erde leben, brauchen Mütter, die ihnen beibringen, was es heißt, Eisbär auf den Eisfeldern zu sein, und sie ihren Weg wählen lassen.

Dein Kleines wird mich über die Regenbogenbrücke begleiten. Das andere Junge wird bei dir bleiben und du musst ihm all das, was du gelernt hast, auch beibringen.“ Aika brummte zärtlich.

Ich habe dir ja schon gesagt, dass unsere Kleinen kostbar und zerbrechlich sind, und dass du wissen musst, was zu tun ist, wenn ein Junges zu schwach ist, seinen Lebensweg zu meistern.

Tonja jaunzte, um ihr zu zeigen, dass sie das verstanden habe. Das alles gleich zu begreifen war für sie zuviel und sie hielt ihre beiden hübschen Babys zwischen ihren Tatzen und wusste doch schon, dass eines sie viel zu früh würde verlassen müssen.

„Mein Kleines, weine nicht. Die weißen Bären sind unsterblich wie der Schnee und das Eis und der Wind. Das Leben nimmt vielerlei Gestalt an und wir sind alle Kämpfer!

Bald darauf traten Aika und das Kleine ihre Reise über die Regenbogenbrücke an.

Für die Pfleger, die die Bären so sehr liebten, war das ein große Tragödie inmitten der Hoffnung auf die ersten Berliner Eisbären seit zehn Jahren. Aber wie der Eisbär, der damals um seine Chance im Leben gekämpft hatte, würden auch Tonjas Kleine ihr Schicksal finden.

Das andere Eisbärbaby hieß Knut. Seine leibliche Mutter und seine Ziehmutter sind nun bei ihm in den himmlischen Eisfeldern. Aika konnte Toscas Gesang in der Nachtluft hören, es war ein Wiegenlied, das alle Eisbärmütter ihren Neugeborenen leise vorsingen. Aber es gab da auch ein Geräusch, das sie nicht kannte, es war der Klang einer Gitarre, die ein menschliches Wiegenlied spielte. Bald würde sie zu Hause sein.

VIDEO VON DORO

Tags:
Share |

30 comments
Leave a comment »

  1. Dear Ralph,

    Precious. Just precious.

    Thank you.

    xo k-j

  2. Dear Ralph!
    Thank you for the touching story. We miss Aika and we are happy about Tonja’s baby.
    Dear Mervi!
    Your collages are wonderful
    Hugs
    Ludmila

  3. Such a beautiful collage – the first one of AIKA with the bridge!

    “. . . The white bears are eternal like the snow and the ice and the wind. Life takes many forms and we are all fighters.” . . . . ! May it stay like this!

    Thanks for the wonderful cooperation work of RALPH, MERVI, and BÄRGIT!

  4. Lieber Ralph,

    du hast das so berührend und wunderbar beschrieben – ich habe vor Rührung geweint….

  5. Dearest RALPH,
    Thank you for the beautiful story of the baby Polar Bear and the icefields. Many tears and many memories you have brought back. Many precious memories of our magical time with KNUTI and PAPI THOMAS. THANK YOU, RALPH, from the bottom of my heart!!!
    Eva G., Super Chef of Mervi’s Fireside Cafe.

  6. Dear Ralph,
    Thank you so much for this beautifully tender story in time for Christmas. Simply wonderful…….

    Dear Mervi,
    Your collages are absolutely fabulous, beautiful!

    Hugs, Sarsam

  7. Dear Ralph,

    this wonderful, touching story brought the tears to my eyes.
    Thank you for this heart-warming story, dear Ralph, thank you Mervi for the collages and thank you Bärgit for the translation.
    I wish all of you a peaceful Christmas.
    Bear hugs,
    Heidi from Erlangen

  8. Lieber Ralph und liebe Mervi

    Mit dieser Co-Produktion habt ihr eine sehr berührende
    Geschichte geschaffen, toll bebildert und so fantasievoll.
    So wird es sich zugetragen haben, bestimmt…
    Danke auch an Bärgit fürs übersetzen!

    Herzliche Grüße
    Chris

  9. Dear Ralph, Dear Mervi,

    Thank you for your touching story full of philosphical consolation and the great collages.

    Merry Christmas and best wishes for 2017!

    Herzensfrohe Weihnachten und einen guten Rutsch allen, die hier im einzigartigen KWM und in der gemütlichen Knuipe lesen, schreiben, plaudern, ihre schönen Fotos und Geschichten veröffentlichen!

    Mervi,
    Thank you for keeping the fire burning 🙂

    Hugs and Happy Howls
    Tommi, Rasband, Bärgit

  10. I wrote this story before the tragic events of last week, so I would like to dedicate it now to the people who
    live in and visit Berlin. Aika was a true Berliner.
    Ich habe diese Geschichte geschrieben vor den schrechlichen Ereignissen der letzten Woche, so jetzt widme ich es an alle die Berline bewohnen oder besuchen. Aika war eine Berlinerin!

    Mervi thank you for the collages, especially the bridge from the Tierpark, which is so appropriate. Danke Baergit fuer die Uebersetzung auf Deutsch.

    Ich hoffe dass vielleicht jemand, die den Tierpark oft besucht kann vielleicht diese Geschichte an den Pflegern dort weitergeben. Ich habe so oft mit den Pflegern ueber Aika und co gesprochen

  11. Lieber Ralph
    einfach wunderschön man braucht nicht viele worte dazu schreiben
    lg Birgit

  12. Dear Ralph,
    Yours is one of the most beautiful and touching stories I have read in my entire life … My eyes are brimming with tears, and I shall read it over and over again. Thank you so much for this exquisite Christmas gift.

    Dear Mervi, as ever, your collages are so very beautiful. Many many thanks!

    And dear Bärgit, thank you for an as always excellent and empathetic translation!

    Merry Christmas to all and everyone from
    Doro

  13. Lieber RALPH (Liebe BAERGIT,

    ich lese ja die anderen Kommentare (fast) immer erst dann, wenn ich meinen eigenen schon abgeschickt habe.

    Soeben habe ich nun all die anderen Kommentare gelesen und danach die ganze Geschichte nochmals auf Deutsch – vielen Dank, BAERGIt, haste wirklich sehr gut gemacht! Dabei ging mir die Geschichte wie allen anderen nun erst nochmals so richtig nahe. Sie ist wirklich sehr schön, märchenhaft – für ‘Eingeweihte’ trotzdem auch mit viel Realitätssinn! – geschrieben, lieber RALPH.

    Hier zeigen sich imer wieder neue Talente auf den verschiedensten Gebieten.

    Dafür allen Urhebern und Übersetzern sowie MERVI als der ‘Herausgeberin’
    all der schönen Beiträge in ‘KWM’ ein herzliches Pauschal – D A N K E S C H Ö N !

  14. Dear Ralph,

    What a wonderful Christmas gift you have given to us Knutians!

    I have tears in my eyes.

    Danke, and Merry Christmas.

    LG, Christine

  15. Dear Ralph,

    Thank you so much for this wonderful Christmas gift to the readers of Knuti’s Weekly!

    I can read the story over and over again and I get tears in my eyes every time ….

    Dear Bärgit,

    Thank you so much for the translation so even our German readers can read the story without problems.

    Hugs from Mervi

  16. Das ist einfach nur WUNDERSCHÖN! Herzlichsten Dank!

    Liebe Grüße von Brigitte.

  17. Dear Ralph!
    You are quite a tender soul and a poet too!
    I love your story; it is heartwarming, wise, sad and comforting the same time.
    Just wonderful!
    Thank you for this heart-touching tribute to Aika and the unnamed little one of Tonya.
    I wish you a wonderful Christmas time!

    Dear Mervi and Bärgit!
    Thank you so much for this great team work, the collages are beautiful, simply works of art and the translation is corresponding in a delightful way.
    Merry Christmas
    Hugs
    Anke

  18. Dear Ralph,

    so wunderful !
    Thank you so much

    Merry Christmas
    Anita

  19. Lieber Ralph,

    das ist eine wunderschöne, und sehr zu Herzen gehende Story. Du hattest mir den englischen Text ja schon geschickt, von dem ich aber leider nur die Hälfte verstanden habe.
    Dank Bärgit konnte ich die Geschichte nun vollständig lesen. Und die wunderbaren Collagen von Mervi machen die Story perfekt.
    Ihr seid ein tolles Dreier-Team. Danke.

    Was Deine Bitte betrifft, die zauberhafte Geschichte an die Pfleger im TP weiter zu leiten, habe ich Dir eine Mail geschrieben.

    Nochmals vielen Dank.

    Liebe Grüße
    Monika

  20. Lieber Ralph,
    sehr anrührend ist Deine zauberhafte Eisbären-Geschichte. Genauso könnte es sich hinter den Felswänden des TP Berlin-Eisbären-Geländes abgespielt haben. Wunderbar.
    Vielen herzlichen Dank!
    Dir und Deiner ganzen Bären-Crew schöne Feiertage!
    Liebe Grüße von Annemarie B. aus G.

  21. Dear Ralph, after reading this story, I realized that it IS true like you described it. The wise and gentle one, knowing that her time was there, learned the bringer of life to continue to care for the precious baby although the other one cannot hold on to the gift of life. A nightmare for every mother. but you have learned us, humans, how to accept what has happened.

  22. Lieber Ralph,

    ich habe deine zauberhafte Geschichte schon mehrere Male gelesen. Sie ist wunderschön und mit ganz viel Herzblut geschrieben.

    Hab ganz vielen Dank dafür.

    viele Grüße
    Gisela

  23. Lieber Ralph,
    Herzichen Dank, für Deine wunderbare Geschichte und so passend auch zu Weihnachten.
    Liebe Grüße Moni K

  24. Dear Doro,

    Thank you so much for making even a video version of Ralph’s beautiful story! I love it!

    Hugs from Mervi

  25. dear Ralph, dear Mervi, dear Doro,
    the story, the collages and the Video are very touching, I thank you all from the bottom of my heart that I can read and watch it. All our dear Polarbears are in my mind and in my heart for ever
    dear greetings to all of you

  26. DORO – Thank you very much for this extra-work and video success.

    You did a very good VOLUNTARY video-‘job’.!
    It’s just perfectly done, the video – as we are used to it from your former artistical products.
    When the video runs fine, the video is easy to follow:
    – picure – English and German text –
    – picure – English and German text – etc
    acccompanied by well matching music!

    🙂

  27. Dear Doro,

    Thank you for adding a most special touch to a very special story.

    Hugs
    Bärgit

  28. Liebe Doro
    Vielen vielen Dank fuer deine Videoausgabe.

  29. Dear Doro – thanks for the nice summary of the story in your Video!
    So kann man sich die Geschichte auch als Filmchen anschauen. 🙂

  30. So beautiful and touching !!!!!Thanks a lot.
    All the best for the new Year.
    Hugs Inge