Bärchen allein zu Hause / Mittagssläfchen

Jan 7th, 2017 | By | Category: Munich/München

7.1.2017 von Anita – Quelle: UliS’ Forum

Giovanna bekommt nun regelmäßig von ihren Pflegern Besuch. Sie bringen ihr Essen vorbei. Gekochtes Gemüse, gekochtes Fleisch und natürlich eine Melone. Gut 6 Kilogramm Futter gibt es nun jeden Tag. Giovanna bekommt ihr Futter in der zweiten, benachbarten Wurfbox.

So wird schon daraufhin trainiert, wenn das Bärchen mit gut 12 Wochen mal kurz von der Mama getrennt wird, zwecks Untersuchung, Impfung, Geschlechtsbestimmung und der Einpflanzung des Chips.

Übrigens ist Giovanna mit ihrem jetzigen Nachwuchs nicht in der Wurfbox, in der sie mit Nela und Nobby war.

Wenn Giovanna ihr Futter bekommt, ist ihr Baby allein. Sollte sich das Kleine irgendwie bemerkbar machen, würde Giovanna das hören und sofort kommen.Aber ihr Nachwuchs ist mit den ersten Erkundungen beschäftigt:

Als Giovanna zurückkam, wurde die Milchbar geöffnet und danach musste das Kleine schlafen.

Es ist einfach toll, dass Hellabrunn durch den Live-Stream die Möglichkeit bietet,
am Wachsen des Bärchens teilzuhaben.

Hier nun eine neue Ausgabe vom Bärchen TV:

31.12.2016 – Mittagssläfchen

Wir waren heute über Mittag im Zoo. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite: Strahlender Sonnenschein und blauer Himmel.

Yoghi sahen wir nicht. Er war wohl im Stall und die Scheiben der Anlage zeigten uns ganz andere Bilder.

Aber das Schönste an unserem Besuch waren diese Beiden hier!

Mit den bewegten Bildern wünsche ich Euch ein gutes neues Jahr!

BärchenAlltag

Tags: ,
Share |

10 comments
Leave a comment »

  1. Dear Anita,

    This is all sooooo cute, lovely, beautiful, touching – simply wonderful!!!!

    Giovanna is a good mama and the baby is developing very well and already looking very ‘polar bear like’. Soon the cubbie will be moving around and Giovanna will have her paws full. 🙂

    I really admire all polar bear mothers for their patience. How gently they take care of their cubbies! I could watch the videos for hours ….

    Thank you so much for this fantastic report!

    Hugs from Mervi

  2. Ist das ein süßer Zwerg, wohlgenährt und zufrieden !
    Die Winterimpressionen haben mir auch gut gefallen 🙂

  3. Danke für die lückenlose HELLABRUNN-Eisbären-Aufklärung, die Fotos und Videos, liebe ANITA.

    ‘Mini’ hat ja noch einen sehr kleinen AktionsRadius (was man an den Strichen im RindenMulch gut erkennen kann), dafür ist es aber trotzdem sehr aktiv! 🙂 . . Schön auch, dass man soweit bekannt davon ausgehen kann, dass es Papa YOGHI und den Geschwistern NELA und NOBBY auch recht gut zu gehen scheint (na ja, bei Yoghi wohl mit etwas Abstrichen 😉 ).

    Genauso wie auf das Kleine freue ich mich auch darauf, GIOVANNA wieder draußen ‘herumspringen’ zu sehen! 🙂

    Groß- und Klein-Eisbärchen wirken an vielen Stellen, als ob sie ganz entspannt und zufrieden bis glücklich lächeln würden. Schön!

  4. Liebe Anita,

    dein Bärchen TV ist herzerwärmend und man kann sich an dieser Bärenkinderstube nicht
    sattsehen. Und ein zufriedenes Bärchen ist es auch, kein Wunder bei der großen Auswahl
    an der Milchbar als Einzelkind.
    Die winterlichen Impressionen im Tierpark sind auch wunderschön.

    Vielen Dank und liebe Grüße!
    Britta-Gudrun

  5. Liebe Anita,
    ich glaube das ist sehr schöne Zeit für Giovanna und das Baby.
    Hugs
    Ludmila

  6. Liebe Anita!
    Giovannas Baby wächst und gedeiht und Giovanna beweist erneut, dass sie eine gute und fürsorgliche Mama ist. Bei den beiden ist alles im grünen Bereich. Danke für diese herzallerliebsten Bilder!
    Jetzt hoffe ich, dass auch für Yoghi die Sonne bald wieder scheint!

    Liebe Grüße
    Anke

  7. Liebe Anita,
    das Kleine entwickelt sich gut und wenn Giovanna jetzt schon wieder Futter bekommt, ist das Gröbste überstanden.
    Danke Dir ganz herzlich für die neuesten Infos
    Liebe Grüße Moni K

  8. Liebe Anita
    Ich kann gut vestehen warum du so begeistert bist von “deiner” Giovanna.
    Sie hat ihr Mutterschaft gut im Griff und auch die Beziehung zu den den Pflegern.

    Bravo Giovanna!

  9. Liebe Anita,

    süß, das kleine Bärchen. Es ist ja nur ca. 2 Wochen älter, als das Kleine von Tonja, wenn ich mich richtig erinnere.
    Tonja bekommt ja auch regelmäßig Besuch vom Pfleger. Allerdings bekommt sie wohl nur leichte Kost, wie Obst und Gemüse.
    Ich denke und hoffe auch, dass beide Kleinen die “Krisenzeit” überstanden haben, und uns ca. im März auf ihren Außenanlagen erfreuen werden.

    Liebe Grüäße
    Monika

  10. Hallo aus Innsbruck, ich bin wieder im Netz. Schön, dass Giovanna wieder was zum liebhaben hat. Danke für die süßen Bilder und den beiden alles gute.