Strohwitwer Wolodja 1.1.2017

Jan 11th, 2017 | By | Category: Tierpark Friedrichsfelde

11.1.2017 von Monika aus Berlin

Strohwitwer Wolodja ließ es anscheinend Silvester ordentlich krachen, so platt wie er im Mulch lag. Es war 11.00 Uhr und der Eisbärentalk begann. Der Teddy hatte überhaupt keine Lust zum aufstehen. Er blinzelte mal kurz als die Pflegerin ihn rief.

Er räkelte sich und gähnte

Ja ja liebe Pflegerin, ich komme ja schon. Immer mit der Ruhe.

Ganz langsam stand er auf

Ein bißchen schubbern mußte aber noch sein, bevor Wolodja ins Eiswasser ging.

Es waren nur eine Handvoll Besucher anwesend. Na ja, es war Neujahr. Im Frühjahr wird es hier mit Sicherheit viel voller sein.

Er schubberte sich trocken, um anschließend einige Runden zu laufen. Und ich lief zu den Elefanten.

Tags:
Share |

10 comments
Leave a comment »

  1. Liebe Monika!
    Ich musste schon breit grinsen, als ich Deine ersten Bilder von Wolodja am Neujahrstag sah. Mit dem Wissen um dieses spezielle Datum könnte man wirklich meinen, er hätte einen ausgewachsenen Kater. Und jeder, der schon mal unter einem schlimmen “Hangover” litt, weiß genau, dass sich das alles andere als lustig anfühlt…
    An den darauf folgenden Fotos könnte sich jeder, der unter den Folgen übermäßigen Alkoholgenusses leidet, ein Beispiel nehmen: erst mal richtig wach werden und ausgiebig gähnen und sich strecken, dann ein paar nicht zu anspruchsvolle gymnastische Übungen und moderate Bewegung an der frischen Luft und als Höhepunkt zum Neujahrs-Eisschwimmen. Einfach vorbildlich! 😉
    Wolodja ist ein sehr hübscher junger Eisbär, der auf Deinen Bildern eigentlich ganz zufrieden und entspannt wirkt. Unter Tonjas Abwesenheit scheint er zum Glück nicht sehr zu leiden.
    Danke fürs Zeigen!
    Liebe Grüße
    Anke

  2. Liebe Monika

    Wolodja scheint sein Sololeben zu genießen,
    in der Gewissheit, dass es seinem Kind
    und der Mutter drinnen gut geht. Das
    Mulchbett ist natürlich ein prima
    Platz zum ausspannen. Aber
    dann siegt doch die Neugier,
    die schließlich durch Äpfel
    belohnt wird. Immerhin gibt
    es etwas Eis im Pool. Wenig
    mehr Schnee dürfte es doch
    sein, aber das wird sicher bald.
    Der Winter in Berlin kann ja dauern.

    Herzliche Grüße
    Chris

  3. Dear Monika,

    Maybe Wolodja knows how busy Tonja is taking care of their baby bear and that makes even him exhausted? 🙂

    However, our Teddy looks as gorgeous as always. Brrr, the water really looks ice cold but I’m sure it’s perfect for Wolodja.

    Now he can have the enclosure for himself but I wonder what will happen when it’s time for Tonja to bring out her cubbie …. One thing’s for sure – there will be lots of visitors wanting to see the baby!

    Thank you so much for this charming report!

    Hugs from Mervi

  4. Liebe Monika,
    ja er verpasst bestimmt nichts und warum sich dann anstrengen!
    So ganz leise wird es auch in Friedrichsfelde nicht gewesen sein und wenn er die Nacht durchgemacht hat…
    Danke Dir, für den müden Wolodja aus dem TP.
    Liebe Grüße Moni K

  5. Dear Monika, whether Wolodja likes the actual situation or not, one thing is for sure, it looks as he doesn’t care about the new situation. And furthermore, he is also looking very good. So most probably, we are enjoying pics of a happy polar bear. And most of all, i hope that Berlin is not moving him when the time comes for Tonya and her baby to come out.

  6. Den ersten Teil von WOLODJAs Neujahrsprogramm könnte ich gut und gerne mitgehen,
    aber ins Eiswasser stapfen!? Never ever!!!!!!!

    Schöner Bursche auch er, indeed! Ich finde die Fotos von allen Eisbären, die die Zunge rausstrecken so herrlich, so auch bei obigem Foto.

    Vielen Dank, liebe MONIKA(Berlin) für einen wieder schönen Beitrag.
    Mei, wenn wir Dich nicht hätten müssten wir Dich doch glatt erfinden!! 😉 🙂

  7. Liebe Monika

    Wolodjas Liebe fuer sein Mulchbett verstehe ich durchaus. In dieser Jahreszeit komme ich auch
    ungern aus meinem Bettfedern.
    Fruestueck lockt uns beide!
    Naturlich hat Wolodja auch das Riechen und Schnuppen mit Tonja uebernacht. Ich bin ganz sicher dass wie Joghi und Lloyd kann er mit seiner Freundin kommunizieren. Leider ist es fuer uns Menschen gesperrt. Nein, gut so, Eisbaeren brauchen auch eine Privatsphere.

  8. Liebe Monika

    Das Leben als Papa ist schon anstrengend :-)))
    Aber gut sieht er aus, der Wolodja.

    Genieße die ruhige Zeit vor dem Eisbärengehege. Sie wird nämlich bald vorbei sein

    Liebe Grüße nach Berlin
    Anita

  9. liebe Monika,
    Wolodja hat Recht, wenn er das neue Jahr ruhig angehen lässt er versäumt nichts, muss ganz allein die Tage bewältigen. Aber es ist prima, wenn er einen guten Kontakt zu seiner Pflegerin hat. Hoffentlich bekommt er ab und zu ein extra Leckerlie. Ich wünsche Wolodja und seiner kleinen Familie von Herzen alles Gute.
    Vielen Dank für das up date aus dem Tierpark und für die schönen Fotos, liebe Grüße nach Berlin

  10. Liebe Monika! Sylvester muss man schließlich feiern, besonders wenn man frisch gebackener Papa ist. Danke für die süßen lustigen Bilder. L. G.

Leave Comment