Wie geht es Giovanna?

Apr 20th, 2017 | By | Category: Munich/München

20.4.2017 von Anita – Quelle: UliS’ Forum

Als ich gestern (15. April) in Hellabrunn war, und für Yoghi weiße Rosen ablegte, ging mir viel durch den Kopf …

Wie geht es Giovanna? Was hat sie mitbekommen? Und natürlich musste ich auch denken: liebe Giovanna, bleib gesund!

Auf uns Stamm-Besucher wirkte Giovanna nervöser als sonst. Sie zeigte auch Verhalten, das wir so an ihr nicht kennen. Wir denken, Giovanna riecht ihren Yohgi nicht mehr. Sie ging gestern immer wieder mal zur großen Zwischentür….

Allerdings bringt Quintana nicht nur uns, sondern auch ihre Mama Giovanna auf andere Gedanken.

Die Bilder und das Video sind während der letzen Woche entstanden, als der Duft von Yoghi noch in der Luft hing, er noch da war…

Das Video mit einer spielenden Giovanna

Übrigens hätte nach Ostern die Türe zum Kontaktgitter geöffnet werden sollen.

Wenn ich traurig bin und an Yoghi denke, sehe ich mir Bilder von seiner jüngsten Tochter an.

Die Kleine hält ihre Mama Giovanna auf Trab

Quintana strahlt Lebensfreude pur aus und dann muss ich einfach lächeln

Tags:
Share |

13 comments
Leave a comment »

  1. Dear Anita,

    Somehow it seems to me Giovanna knew something has happened. What great luck it is she now has Quintana to keep her mind focused on her.

    The little ice princess is also a great comfort for all of us who loved Yoghi so dearly.

    I wish Giovanna and her baby lots of health and happiness. I also wish all the staff in Hellabrunn lots of strength to go on.

    Hugs from Mervi

  2. Zum Glück hat Giovanna ihre Kleine, um sich abzulenken.

  3. Liebe Anita

    Ich bin sicher, dass Giovanna merkt, dass Yoghi nicht mehr da ist. Es ist ein großes Glück, dass Quintana bei ihr ist und ihre Mama ablenkt und ihr sicher viel Freude macht. Ich wünsche den beiden alles Gute und vor allem Gesundheit.

    Liebe Grüße, Erika

  4. Liebe Anita!
    Ich schließe mich an: Giovanna hat mit Sicherheit gemerkt, dass ihr Yoghi nicht mehr da ist.
    Aber das hat sie sicher auch, als er vor drei Jahren zu Corinna nach Stuttgart geschickt wurde…

    Es ist und bleibt furchtbar traurig und ein sehr schmerzlicher Verlust.

    Dass die niedliche kleine Dicke so munter ist und ausgelassen spielt, hilft Giovanna sicherlich dabei, zu vergessen.
    Und unserer Trauer wird etwas entgegengesetzt: das Leben ist schön – und geht weiter.

    Liebe Grüße
    Anke

    PS: Weiß man eigentlich, wie sich Yoghi die stark blutende Wunde zugezogen hat?

  5. Liebe Anita
    Ich bin sicher, obwohl wir es noch nicht beweisen koennen, dass Eisbaeren miteinader durch
    Geruchsaenderungen kommunizieren koennen, und brauchen einander nicht zu sehen um
    Auskunft zu tauschen. Zum Glueck hat Giovanna Quintana als Hauptfigur.
    Ich hoffe wie Anke dass man erfahren koennen wie Yoghi diese Wunde bekommen hat

  6. Es ist so schön GIOVANNA entspannt spielen zu sehen. Niedlich ist es auch zu sehen wie Klein-Miss-Q schon ins ‘Tiefe’ traut, da wo noch Stufen sind bzw. wo sie sich gleich an Mamas Hals werfrn kann 🙂 .

    QUINTANA ist ein (wie aufgezogener Wonneproppen mit ihrem grünen Ball 🙂

    Es tut mir so leid, liebe ANITA, dass Du und Ihr alle nun auch in München mit der ganzen Trauer des Verlusts
    fertig werden müsst! . . . Umso mehr vielen Dank für Deinen kleinen Lagebericht (ich hoffe GIOVANNA wird wieder voll sie selbst und entspannt werden!) und die herrlichen Videos.

  7. Liebe Anita,

    da hat Quintana quasi über Nacht das Seepferdchen gemacht und sich frei geschwommen – alle Achtung!
    Giovanna spiel so entspannt im Wasser als sei sie selbst noch eine ganz junge Bärin ohne Mutterpflichten.
    Es ist schön, diese Idylle zu betrachten, trotz der Trauer um Yoghi.

    Inwieweit Giovanna ihren Yoghi nun vermisst bzw. sich anders verhält, das könnt nur ihr vor Ort beurteilen. Eine zufällige Videoszene verleitet uns eher zu Fehlinterpretationen.

    Danke für die schönen Bilder, die auch du am Aufnahmetag noch ganz unbeschwert aufnehmen konntest.
    Liebe und tröstende Grüße
    Britta-Gudrun

  8. Liebe Anke
    Lieber Ralph

    Ihr Zwei habt die Frage gestellt, wie Yoghi zu seiner Wunde am Bein kam.
    Leider kann ich diese Frage nicht beantworten. Aber nicht nur Ihr stellt diese Frage. Wenn ich je eine Antwort bekomme, lasse ich es Euch wissen.

    Liebe Grüße
    Anita

  9. Danke Anita!
    Was hat das zu bedeuten? Wissen die Verantwortlichen es vielleicht selber nicht?
    Sie müssen doch nach der Ursache für diese schwere Verletzung gesucht haben…
    Transparenz?

    Liebe Grüße
    Anke

  10. Liebe Anke,

    So sehe ich das auch.

    Liebe Grüße
    Anita

  11. Ich habe mich auch gefragt, woher Yoghi diese offenbar tiefe Wunde erhalten hat.
    Dadurch wurde er ja erst in Narkose gelegt.
    Liebe Anita, falls du etwas erfahren solltest, bitte teile es uns mit!
    Vilma starb am 3. November, wir wissen bis heute nicht warum.
    Seltsam.
    Heidi

  12. Liebe Anita,
    natürlich bekommt Giovanna alles mit, Tiere haben viel mehr Gespühr wie wir Menschen.
    Sie hat Quintana und ist somit gut beschäftigt und hat keine Zeit für Trauer.
    Danke Dir ganz herzlich für Deine Bilder und Videos, es ist ein Trost die Kleine so fit und putzmunter zu sehen.
    Liebe Grüße Moni K

  13. Liebe Anita,

    Natürlich wird Giovanna auch gemerkt haben, dass irgendetwas nicht stimmt. Aber sie hat ja noch ihr kleines quirliges Mädchen, dass ihre ganze Aufmerksamkeit braucht. Und das ist für Giovanna eine schöne Abwechslung.

    Tonja hat noch wenige Tage nach ihrem Fritzchen gesucht, dann hat sie wieder angefangen ausgelassen zu spielen. So wird es bei Giovanna auch sein, so traurig wie es auch ist.

    Ich denke, es wäre für Giovanna viel schlimmer gewesen, wenn sie von Yoghi nicht getrennt gewesen wäre.

    Liebe Grüße
    Monika

Leave Comment