A memory: Knut lag auf der linken Insel

May 4th, 2017 | By | Category: The Memory Lane

5.5.2017  by Doris and Jessie Webb (photos von 11.3.2011), Collage by Dumba

These photos were published in Knuti’s Weekly  in 2011 but they deserve to be published again! This page is a tribute to Knut and his good friend Doris.

…………………..

Als wir in den Zoo kamen, war für lange Zeit Ruhe bei Familie Eisbär angesagt. Knut lag noch immer auf der linken Insel und fand ein winziges Stöckchen mit dem er kurz spielte. Größtenteils beobachtete er die Damen, die auch nich sonderlich aktiv waren.

Als wir zu Knut und Co. zurückkamen, lief Knut über die Anlage, besuchte (wie fast immer) Kati’s Höhle, schüffelte und fasste alles an. Später legte er sich auf die rechte Seite und stellte sich ab und zu auf um die Gegend und die Besucher zu betrachten

Dumba’s tribute to Knut

Tags:
Share |

9 comments
Leave a comment »

  1. Dear Mervi,
    thank you for the remembrance pictures of Knut. It was not the best time of his shot life.
    I think on Knut and on Doris.
    Hugs
    Ludmila

  2. Dear Mervi!
    There´s a deep pain in my heart when I see these photos by Doris and Jessie.
    Only eight days later Knut died.

    Doris passed away on April 28. in 2012. – five years ago. Last week I put some roses on her grave.

    Both are forever in our hearts!

    Liebe Dumba!
    Danke für Deine bittersüße Collage.

    Liebe Grüße
    Hugs

    Anke

  3. Dear Mervi
    From the TV series STARGATE I remember a scientist explaining the theory of the multiverse, that there are millions of parallel worlds where history continued differently. I continue to believe that as Knut grew in 2011, he would have gained in self confidence and then eventually he would have been introduced to Tonja, perhaps in a world where Doris and her friends had secured the Polar Bears in the Zoo a proper enclosure, and Doris would have been able to watch Knut and Tonja playing. There are many universes and somewhere out there Thomas Doerflein grew old and watched Tonja playing with Knut’s first cub. In the mind all things are possible.

  4. Liebe Mervi,

    das ist eine wunderschöne Erinnerung an Knut und natürlich auch an Doris.

    Viele Grüße
    GIsela

  5. Liebe Mervi,

    schön, dass Du diesen Monat wieder so schöne Bilder von Doris für die Knut-Gedenkseite eingestellt hast. Doris ist ja nun leider auch schon 5 Jahre nicht mehr bei uns.

    Wenn man bedenkt was Knut in seinen ersten Jahren für schönes Spielzeug hatte, ist es schon traurig zu sehen, dass er sich auf der großen Anlage bei den Mädels über ein kleines Zweiglein zum spielen freut. Sonst hatte er ja nichts.
    Auch genoß er es, die Anlage für sich alleine zu haben, wenn die Girls abends früher in ihre Höhlen gingen.
    Kein schöner Lebensabschnitt für Knut.

    Liebe Grüße
    Monika

  6. Dear Mervi,

    thanks a lot for the pictures from Doris and the memories from a lost time. So sad that it should end this way.
    The last time was not the best time in Knuts short life.

    Dear Dumba, sweet collage telling about a changing world.

    Hugs from Copenhagen
    Inge

  7. Ich kann mich den Vorschreiberinnen nur anschließen.
    Knut wirkte oft regelrecht verloren auf seiner Ecke.
    Klar, er spielte mit Tosca und hatte abends die
    Anlage für sich. Aber ich erinnere mich lieber
    an die Zeiten wo Knut noch auf “seiner” Burg
    lebte mit all dem Spielzeug, Mulch, Sand,
    dem Wasserfall und vielen Pflanzen. ..

  8. Nicht zu vergessen die Zeit mit Giovanna! 🙂

  9. dear Mervi,
    this is a touching little report and so lovely pictures of our Knut, thank you so much for publishing it again here.
    Doris maybe you can meet Knut from time to time, wish it is so ….
    we will remember Knut and all his true friends, who are with him
    Dumba thank you for your very nice collage, always so beautiful
    dear greetings to all