Tonja & Wolodja – Ein Frosch gab ein lautstarkes Konzert

Jun 16th, 2017 | By | Category: What's up in Berlin 2017

16.6.2017 von Monika aus Berlin

Am Pfingstmontag (05.06.2017) war ich im Tierpark, der sehr gut besucht war. Das Wetter spielte auch mit.

Tonja war morgens schon mit dem Crazy Egg beschäftigt. Ihr Fell sieht wieder richtig gut aus.

Wolodja schwamm wieder unaufhörlich seine Runden. Ab und zu kam er aus dem Wasser und sah Tonja beim spielen zu.

Während Tonja veruchte das Egg in eine Felsspalte zu versenken näherte sich Wolodja von hinten, und zwickte ihr zärtlich in den Po. 🙂

Tonja schwamm auf ihn zu, aber der Teddy wollte nicht spielen. Er schwamm weiter seine Runden.

So widmete sich Tonja wieder dem roten Egg.

Ich startete dann zu einer kleinen Tierparkrunde.

Nachwuchs bei den Waldbisons

Es gibt drei neue Wölfe. Es handelt sich um liberische Wölfe, die aus Lissabon kommen. Vater Enrique (6 J.) und seine beiden zweijährigen Söhne. Gesehen habe ich nur einen Wolf, der noch etwas scheu wirkte.

Neugieriger Blick aus dem Beutel

Dieser Frosch gab ein lautstarkes Konzert.

Das Berberaffen ins Wasser gehen, ist mir ja bekannt. Aber dass die Rotgesichtsmakaken auch baden, wußte ich noch nicht. Sah putzig aus.

Sibirisches Moschustier

Auch bei den Giraffengazellen gibt es Nachwuchs. Die Kleine heißt Thaba und ist im hohen Gras kaum zu sehen.

Mama hat sie aber immer im Blick

Betty und Sohn Thanos

Der kleine Edgar mittendrin

Poitou Esel Melanie mit ihrem Sohn Beau

Auf der Nachbaranlage stand Papa Nico (links). Aber was ist das für ein Zottel an seiner Seite?

Hier sind noch zwei Poitou-Esel

Ich weiß nicht, woher die ganzen Esel kommen. Ich habe sieben Stück gezählt.

Nebenan gibt es Nachwuchs bei den Fjällrindern.

Rechts ist der Papa

Ein Brötchen, ein Spatz und zwei hungrige Spatzenkinder

Tags: ,
Share |

11 comments
Leave a comment »

  1. Hallo Monika

    Du präsentierst wieder viele süße Tierkinder. 🙂
    Besonders gut hat mir die kleine Gazelle gefallen.
    Thanos ist groß geworden. Die Kattas sind schön.
    Tonja sieht sehr gut aus! Wolodja tut einem etwas leid
    in seiner Ruhelosigkeit – das sind wohl die Hormone.
    Die Spatzenkinder gedeihen prächtig, im Zoo gibt es
    immer genug zu futtern und prima Nistmöglichkeiten.
    Der Affe genießt wohl die Abkühlung, niedlich auch
    der freche Blick des Kängurus aus dem Beutel. 😀

    Liebe Grüße
    Chris 🙂

  2. Das Foto mit dem Frosch ist der Hit – da hast Du genau im richtigen Moment geknipst ! 🙂

  3. Dear Monika

    It’s wonderful to see Tonja looking so fine and even being so playful. Even Wolodja looks much better now -his fur is getting whiter or more shiny. Oh bear, our teddy’s face is so beautiful!

    It’s fun to see Tonja’s attempts to hide the crazy egg – I hope she found a good hiding place later. 🙂 The photos are soooo lovely!

    There are so many cuties again so I can’t comment them all …. but the photo of the frog is simply awesome!!

    Of course, I’m very glad to meet Melanie and her sweet Beau. What a suitable name for the sweetie! I’m also glad to see Nico doing so fine but -just like you – I wonder where did the other poitou donkeys come from? However, they are all very lovely!

    Thank you so much for presenting all these lovely four legged friends to us!

    Hugs from Mervi

  4. Liebe Monika!
    Ich schließe mich den vorigen Kommentaren an: Tonja sieht gut aus und lässt sich mit Spielzeug leicht beschäftigen; das Sprungfoto und die Yoga-Übungen im Wasser gefallen mir besonders gut.
    Wolodja dagegen scheint noch nicht wieder in sich selbst zu ruhen. Vielleicht liegt es wirklich an den Hormonen, obwohl die Paarungszeit ja eigentlich vorbei ist? Er ist langbeinig, hat ein “liebes” Gesicht und besitzt, wie fast alle Eisbärmänner in den Zoos, etwas sehr Anrührendes.

    Alle diesmal abgelichteten Jungtiere, vom Bison bis zur fast unsichtbaren Giraffengazelle, sind bezaubernd, die Frosch-Aufnahme ist fabelhaft, einen der scheuen Wölfe hast Du immerhin beim Stretching “erwischt” und badende Makaken gibt es auch in Japan. http://www.die-japanreise.de/tiere-japans/schneeaffen-nagano-japanmakak.html

    Was die mysteriöse Vermehrung der Poitou Riesenesel angeht: man kann meiner Meinung nach gar nicht genug davon haben… Nico scheint für die Zucht besonders geeignet zu sein, deshalb hat er jetzt einen richtigen “Harem”.
    Eselchen Beau hat wirklich den passenden Namen und ist, wie alle kleinen Esel, zum Klauen süß.

    Die Fotos der Spatzenschar mit Fütterung der Jungvögel sind schöne Bilder zum Schluss.

    Liebe Grüße
    Anke

  5. Liebe Monika,

    vielleicht fliehen demnächst noch mehr Besucher in den Tierpark, wenn es im Zoo wegen der Pandas
    zum Besucherstau kommt…

    Wolodja und Tonja sehen bei gut aus und die Unruhe von Wolodja hängt sicher auch mit seiner stürmischen
    Hormonphase zusammen. Tonja ruht in sich und kann sich wieder gut beschäftigen.

    Die Jungtiere sind alle wunderschön und große und kleine Esel sind einfach herzig.
    Der quakende Frosch ist super getroffen und die Spatzenfütterung bildet den krönenden Abschluss.

    Vielen Dank fürs Zeigen und liebe Grüße!
    Britta-Gudrun

  6. Liebe Monika
    Am 27 Juli hoffe ich wieder in Berlin zu sein. Deine Aufnahmen aus dem
    Tierpark gefallen mir sehr Besonders deine Spatzen sehen gut aus.
    Tonj scheint wirklich verspielt zu sein

  7. Hallo Monika,
    Tonja und Wolodja sehen beide wieder sehr gut aus! Wolodja hat zugenommen und auch sein Fell ist viel schöner als noch im Zoo. Und Tonja genießt wieder ihre Jugend; es war für sie sicher nicht einfach, ihren kleinen Fritz zu verlieren, nachdem sie sich so rührend um ihn gekümmert hat.
    Thanos und seine Mama sehen echt müde aus und die Kattas sitzen da, als wollten sie Polonäse tanzen!
    Deine “Abschiedsspätzchen” sind wieder echt niedlich!
    Hab vielen Dank!
    Liebe Grüße
    Heidi

  8. Liebe Monika,

    die Fotos sind wieder alle wunderschön,herzlichen Dank dafür!

    Liebe Grüße von Brigitte

  9. liebe Monika,
    es ist schön zu sehen, wie viel Spass Tonja im Wasser hat, sie scheint ihr Spiel zu geniessen, nur schade, dass Wolodja nicht die Muße hat, es ihr gleich zu tun. Beide Bären sehen gut aus, Wolodja könnte etwas mehr auf den Rippen vertragen. Viele liebe Tierkinder haben sich Dir gezeigt sogar Mama Spatz hat ihren süßen Nachwuchs präsentiert und so liebevoll versorgt. Herzlichen Dank für Deinen großartigen Rundgang im Tierpark, die Bilder sind eine reine Freude. Liebe Grüße und alles Gute

  10. TONJA ist soo eine schöne Spielbärin und das pinke Crazy Egg passt bestens kontrastierend zu ihrem schön weißen Fell! . . WOLODJA sieht sehr schlank aus, für einen Eisbären vielleicht immer noch etwas zuu schlank(!?), aber gut. . . . WaldbisonMama mit Kind ist ein schöner Anblick. Erstaunlich, dass auch so wuchtig aussehende Lebewesen liebevoll mit ihrem Nachwuchs umgehen. Interessant auch die Unterschiede in der Fellfarbe zwischen Erwachsenen und Kälbchen. . . .Interessant, ich habe noch nie etwas von einem LIBERISCHEN WOLF gehört. Danke fürs Vorstellen. . . .Witzig sieht das KänguruBaby aus, das so vorwitzig aus Mutters Beutel um die Ecke spickt! . . . Die ‘Lemuren sehen immer nett-witzig aus und der FROSCH ist simply ‘der Knüller’ (ich meine natürlich Dein gelungenes Foto!). . . . Ein Affe im Wasser ist in der Tat ein ungewöhnlicher, aber auch netter Anblick. . . .Das Sibirische Moschustier und die gucken niedlich. MAma Giraffengazelle ist ja etwas überschlank! . . Po an Po im Graben schlafende Panzernashorn-Mama- und -Sohn sind ein sehr friedlicher Anblick. . . Sieht so aus, als hielte Familie Elefant Kriegs- bzw. Familien-Rat. . . . Strauß und Schildkröte sind ein interessantes gemeinsames Fotomotiv! . . . Ich freue mich sehr darüber, dass Du uns auch mal wieder die POITOU-Eselchen mitgebracht hast, MELANIE und Sohn BEAU und Papa NICO 🙂 und andere! . . .Das Fjällrind-Kälbchen ist niedlich, wie auch Deine immer wieder bezaubernden Spätzchen in den verschiedensten Positionen.

    Vielen Dank auch für diesen wunderschönen Bild-Bericht, liebe MONIKA(Berlin).

  11. Liebe Monika,
    vielen Dank für deinen Besuch im Tierpark, deine Fotos sind wieder sehr aufschlussreich und sind
    sehr schön.
    Bear Hugs
    Gudrun