Wenn Bären Post bekommen

Aug 31st, 2017 | By | Category: Bärenwald Müritz

31.8.2017 von Gisela H

Ich weiß nicht, ob Hanna es sich am letzten Sonntag im Innenbereich ihres Geheges sowieso gerade gemütlich gemacht hatte, oder ob sie nach drinnen gerufen wurde. Auf jeden Fall war der Schieber unten, als ich an ihrem Gehege ankam und das hat immer etwas zu bedeuten.

Deshalb bin ich zu den Pflegern auf den Wirtschaftshof gegangen und kam gerade noch rechtzeitig, um die sommerliche Bescherung für Hanna mitzuerleben. Wir haben uns das Ganz von der Dachterasse aus angesehen. So hatten wir den besten Blick auf die Bärin.

Die Pfleger hatten ein Bärenpaket gepackt und dieses Mal war es für Hanna bestimmt. Es enthielt viele leckere Sachen und zusätzlich hatten die Pfleger einen Duft beigefügt, dem Bären und übrigens auch Raubkatzen nicht widerstehen können. Die köstliche Sendung wurde gerade vom Pfleger zugestellt. Damit das Finden und Auspacken etwas spannender würde, wurde das Paket unter vielen Ästen versteckt.

Nun war die spannende Frage, ob Hanna nach dem Öffnen des Schiebers die Box verlassen oder lieber weiter in ihren weichen, duftenden Sägespänen kuscheln würde.
Der Bärin war der betörende Duft aber längst schon in die feine Nase gestiegen und deshalb war sie eins, zwei, fix auf der Anlage… 🙂

Vom Auspacken darf die süße Hanna aber selber erzählen.

Oho, ein Geschenk für mich und es duftet so köstlich

Ooops, wer hat den die ganzen Äste auf mein Paket geschmissen? Das finde ich irgendwie gar nicht nett.

Was mache ich jetzt bloß?? Ich muss doch mein Geschenk auspacken.

Von allein drauf gefallen? So ein Quatsch!! Das glaube ich im Leben nicht. Es ist doch ganz windstill.

Ob das der Postbote gewesen ist? Egal… Die entscheidende Frage ist doch, wie ich am Schnellsten an mein Geschenk komme. Über den Postboten mache ich mir später Gedanken.

Heureka – ich hab´s. Es ist doch ganz einfach!!

Der ganze Kram muss runter von meinem Paket und zwar ganz schnell.

Zack, weg mit dem Zeug. Aufräumen kann nachher der Service. (Tapirlippe geht auch bei Braunbären) 🙂

Wow, riecht das gut! Ich könnte in diesem Duft baden und das an jedem Tag der Woche.

Wer immer das war, der mir dieses Geschenk gemacht hat, ich danke dir!

Soll ich euch was sagen? Weihnachten und Ostern zusammen können nicht schöner sein!

Juhu, ich bin im Bärenparadies!!! Mein Zuhause ist klasse, mein Service ist toll, das Futter ist lecker und dann noch solche Geschenke – Bärenherz, was willst du mehr ….

Hallo Otto, gucken darfst du und eine Nase voll nehmen, das darfst du auch. Mehr ist aber nicht drin.

Mach´ keine Welle, es ist ja gut. Ich hatte ja auch schon so eine Überraschung und bekomme bestimmt bald wieder eine.

Rundum gut beduftet geht es endlich ans Auspacken. Das gibt es doch gar nicht! Wieso kriege ich den Deckel nicht auf? Hm, diese Stöcke müssen also auch noch weg.

Wer hat sich bloß diesen Quatsch ausgedacht?? Wenn das wieder der Postbote war, dann kann er weas erleben! Aber keine Sorge, ich knacke den Karton.

So viel Arbeit macht echt durstig. Gut, dass mein Pool ganz in der Nähe ist. Da muss ich nicht in die Box zum Wassernapf laufen.

Ach übrigens – seht ihr den schönen Juteschal zwischen meinen Tatzen? Der war auch im Paket und was soll ich sagen, auch er duftet umwerfend.

Nö, nö, tragen werde ich ihn heute nicht. Dafür ist es eindeutig zu warm. Er wird mein Kopfkissen werden . Auf ihm kann ich heute Nacht von meinem wunderschönen Nachmittag träumen.

Tags: ,
Share |

9 comments
Leave a comment »

  1. Liebe Gisela!
    Was für eine schöne Bildergeschichte!

    Ich finde es immer sehr berührend und liebenswert, wie Bären reagieren, wenn sie etwas Besonderes von ihren Pflegern bekommen, ob Spielzeug, Leckereien oder beides kombiniert. Sie freuen sich, für alle sichtbar.
    Es ist wunderbar, wie umsichtig Hanna ihr “Geschenk mit Hindernissen” auspackt und ihre Mimik (?) spricht für sich…

    Dein Text zu “Wenn Bären Post bekommen ” und die Worte/Gedanken, die Du Hanna in den Mund legst sind treffend und urkomisch. Sie zeigen, wie sehr Du Bären magst und wie genau Du sie beobachtest.

    Schade, dass Du nicht verrätst, von welchem Duft die Bärin so entzückt war. War es Curry, Zimt oder ein anderes Gewürz?
    Es hat jedenfalls Spaß gemacht, sowohl das Auspacken, als auch Dein Bericht über die Bärenpost!
    Dankeschön!

    Liebe Grüße
    Anke

  2. Dear Gisela,

    After the sad news from Ranua I needed to see something happy and cheerful and your report from the Bärenwald is just right!

    What a great idea by the keepers to treat Hanna with an exciting parcel. She really looks curious! 🙂 In some photos she acts like a custom personel inspecting the parcel very thoroughly. Obviously she approved what it contained and went on opening it with great enthusiasm.

    I love the photo where she smells the parcel. She looks sooooo happy! 🙂 Yeah, this day truly was Christmas and Easter at the same time.

    Thank you so much for this charming report! It certainly brought many smiles on my face.

    Hugs from Mervi

  3. Liebe Gisela
    Die beste Schulfreundin meiner Mutter hiess Hanna. Dafuer bin ich extra begeistert von
    dieser Geschichte.
    Braunbaeren sind immer Maerchenhaft. Diese Szenen pass zu jedem guten Kinderbuch.
    Ich schlage vor Zoo Berlin und die Stadt Berlin soll Mueritz understutzen als Ersatz fuer
    Baerenzwinger und Braunbaeren im Zoo.

  4. Liebe Gisela,

    deine Bärengeschichte ist so herzerfrischend erzählt und bebildert!
    Es macht richtig gute Laune, Hanna beim Auspacken ihres Überraschungspaketes zuzusehen.
    Deine ihr in den Mund gelegten Kommentare passen wunderbar zu jedem Bild.
    Es berührt mich sehr, wie liebevoll und einfallsreich die Pfleger im Bärenpark ihre
    Bären abwechslungsreich verwöhnen.
    Dass es der Bärenband dort gutgeht, sieht man auf jedem Bild.
    Den Vorschlag von Ralph finde ich bemerkenswert, aber wer soll das in die Wege leiten?

    Vielen Dank für die hübsche Geschichte aus dem Bärenwald in Müritz!
    Herzliche Grüße
    Britta-Gudrun

  5. Konzentriertes Arbeiten ruft offenbar bei all den hübschen Tieren die TAPIR-SCHNUTE hervor,
    die diese Mimik beherrschen. Und das sieht hier bei der hübschen Bärin HANNA auch ganz besonders
    nett aus (8. Foto von oben) !

    Der begeistert-flehentliche (Hoffnung auf ‘MEHR’!?) Blick nach oben ist wahrlich ‘göttlich’!
    Wem immer der Bank gebührt, über diese Geste kann er/sie sich wirklich SO RICHTIG freuen!

    Da hast Du wieder einen erreignireichen Tag im Bärenparadies ‘BÄRENWALD MÜRITZ’ verbracht,
    liebe GISELA H, und uns alle wieder in Deiner großzügigen Manier per Bilder daran teilhaben lassen.

    Diese Bärin hat in ihrer Freude, aber sicher auch überhaupt in ganz entzückend niedliches Gesicht!

  6. Liebe Gisela!

    Hanna war sicher riesengluecklich. Ein Paket. Wir schön hast Du geschrieben. Mann konnte ja mit Hanna freuen.
    Danke auch an Pfleger. Tolle Arbeit.
    Bitte mehr solche glueckliche Nachrichten. Dieses Welt ist ja so traurig nun, glueckliche Bären bringen Freude,

    LG

    TBM

  7. Dear Gisela, what a wonderful story. Hanna knows perfectly well how to enjoy a special present and most of all, she knows how to unpack it!!! Taking all the time to have the first fun and then TADAAH!, loving it. But please tell the “postman” to stay away for a while otherwise his boomsie may regret a close encounter. Or maybe not, most probably, from now on, she will keep an eye on his arrival.

  8. Liebe Gisela,
    Hanna die Glückliche, das kann man bei den schönen ausdrucksstarken Bildern sagen.
    Danke Dir war herzerfrischend getextet und jetzt wissen wir, daß auch Braunbären eine Tapirlippe zeigen.
    Liebe Grüße Moni K

  9. Ich freue mich sehr, dass euch meine kleine Geschichte gefällt und sie hat sich genau so zugetragen,
    Lieben Dank an Mervi, für´s Einstellen in Knutisweekly.

    Lieber Ralph,

    deine Idee ist großartig. Aber ich glaube. es wird schwierig werden, die umzusetzen.

Leave Comment