Tierpark Berlin in 3 Tagen

Sep 10th, 2017 | By | Category: Nuremberg calling

10.9.2017 von MoniK

5 Tage Berlin und dann ausschließlich Zoo und Tierpark, das ist schon ein wenig verrückt! Der Tierpark Berlin ist der größte Landschaftszoo Europas und da braucht man schon ein paar Tage um alles zu erkunden.

Gleich am Anreisetag gingen wir in den Tierpark und ich war erstaunt wieviele Besucher da waren, da hat sich einiges geändert.

Wir sahen uns die Flugshow an und die ist sehenswert. Eulen, Geier, Falken und das alles kommentiert und zum Schluß kann der junge Königsgeier ganz nah bewundert werden.

Für uns war es ein langer Tag und Abendessen im Hotel beschloß unseren 1.Tag in Berlin, in der 9.Etage mit Blick auf den Tierpark.

Dann 2 Tage Zoo und Sonntag + Montag den 13.+14.8. waren wir den ganzen Tag im TP.

Die Baumstachler am Eingang teilen sich das Gehege mit den Präriehunden. Leider haben wir keinen einzigen Präriehund gesehen.

Natürlich führte unser erster Weg zu den Eisbären.

Es sind nur Momentaufnahmen aber ich sah Wolodja an allen 3 Tagen nur in seiner linken Ecke und immer das Gleiche tun. An den Beckenrand tauchen und zurück, schauen wo Tonja ist und dann wieder von vorne.

Tonja ist kugelrund, war mal im Wasser ruhte aber meistens im Gehege und hatte alles im Blick.

Die Waschbären waren morgens schon aktiv

Stachelschweinjungtier

Das Alfred Brehm Haus wird mit großen Außenanlagen versehen und dementsprechend ist die Baustelle. Viele Katzen haben wir dieses Mal nicht gesehen aber mit Nebelparder, Tiger und Schneeleo waren wir zufrieden.

Das Schneeleobaby Kitai sahen wir auch sehr tapsig herum laufen, war aber nicht möglich zu fotografieren. Draußen war es warm und dann kann man schon mal in den Dschungel des Hauses gehen und Flughunde von der Galerie aus beobachten.

Edgar hat mich sehr an Ludwig erinnert, eine genauso schicke Frisur wie der Hellabrunner Elefantenjunge.

Auf der anderen Seite ist der beeindruckende Tempo

Leider gibt es keine Streifenhyänen mehr aber Tüpfelhyänen und Erdwölfe sind noch zu sehen.

Ich weiss nicht warum Hyänen so einen schlechten Ruf haben, sie sind sehr liebevoll im Umgang miteinander.

Dreifacher Nachwuchs bei den Buntmardern aber die Kleinen waren zu schnell für mich.

Die Manule sind jetzt am höchsten Punkt im Tierpark, ist lohnenswert dieser Aussichtspunkt und für eine Brotzeit perfekt.

Dieser kleine Kerl hat sich ganz stolz abgeschleppt!

Wunderschöne neue Anlagen für 2 Pecari Arten und auch hier ist das Thema Artenschutz angekommen. Für mich persönlich jedesmal ein Höhepunkt ist der Variwald. Die Varis sind sehr zutraulich und lassen sich streicheln, sind aber nicht aufdringlich.

Eine Security ist auch vor Ort, was ich sehr gut finde denn die Tiere müssen vor zudringlichen Besuchen geschützt werden.

Das schönste Gehege ist vor dem Variwald und der kleine Rotbauchmaki guckt schon ganz keck.

Mein 2. Highlight ist die große Geiervoliere hinter dem Alfred Brehm Haus. Ist sehr beeindruckend wenn diese majestätischen Vögel fliegen und sich ums Futter streiten.

Es hat sich einiges verändert im Zoo und Tierpark, mir hat es gefallen und ich komme gerne wieder.

Das Album

01-Baumstachler

Tags:
Share |

13 comments
Leave a comment »

  1. Liebe MONI K – Es mutet tatsächlich fast etwas ‘verrrückt’ an, wenn man hört, dass sich jemand
    5 Tage in einer Stadt wie Berlin mit sooo viel Sehenswertem (Kultur, Architektur, aber auch NATUR)
    aufhält und die dann ausschließlich in den zwei in der Stadt angesiedelten, allerdings weit auseinanderliegenden Zoos/Tierparks aufhält. Sogar das Hotel(?) oder die Unterkunft wurde
    TIERPARK-nah ausgesucht. . . .

    Nun, wir hier bei ‘KWM’ können Dir nur danken. So haben wir die Möglichkeit, mit Dir durch das weitläufige Gelände des ‘TIERPARK BERLN’ zu schlendern und die Tiere so nah und klar zu sehen wie sonst selten – und das alles ohne beschwerlichen innerstädtischen Anreiseweg (ca. 1 Std. mit öffentlichen Verkehrsmitteln) und ohne Fuß-, Bein- und/oder Kreuzschmerzen zu bekommen!

    All Deine Bilder sind wieder sehr gelungen. Ganz besonders gefallen mir allerdings diesmal Deine Aufnahmen vom Tiger, vom SchneeLeo und Manul und auch die zwei kleinen, schmusenden oder zusammengekuschelten Streifenhyänen sind hübsch anzusehen.

    Komm’ ruihig bald mal wieder und bleibe gerne auch wieder mehrere Tage im ZOO BERLIN und im TIERPARK BERLIN. Auch wir ansäßigen ‘Berliner’ haben dann wieder etwas davon – da bin ich ganz sicher!

    Thank you, dear MERVI, for this Sunday-ly editorial treat!

    PS:
    Hast Du die Luftaufnahme (aus dem Flugzeug beim Rückflu??) selbst gemacht?

  2. Dear Monika,

    The Tierpark really is very big – that’s why it’s impossible for me to make a whole tour in this fantastic park. Thanks to your and Monika aus Berlin’s reports I can anyway make a virtual tour and what a wonderful tour you offer! 🙂

    I’m sure the ‘bird show’ was great with all the magnificent feathered friends.

    The ‘Baumstachler’ looks like a fur ball in the tree. So lovely!

    Maybe Tonja is carrying a sweet secret and it looks like Wolodja is respecting her desire to be left alone. Both bears look very good.

    What a lovely photo of the raccoon! All the big cats are, of course, very beautiful – my favourite is the tiger’s face framed with green leaves. You were lucky to see little Kitai but just like all kids she was on the move all the time. 🙂

    Edgar is growing but he still has the ‘baby hairdo’ and, naturally, he’s looking very cute.

    I like the hyenas and your photos show how loving and caring they can be – at least towards each other. The manul is a sweetie – with an attitude! 🙂

    One of my absolute favourites is the little doggie! Oh doggie, what a cutie. He’s small but strong enough to carry that big wood branch!

    The ‘vari’s world’ must be a great place to visit. I’m glad to hear there are security people keeping an eye on the visitors. We know how stupid some of them can be!

    Thank you so much for this long tour in the Tierpark!

    Hugs from Mervi

  3. Vielen Dank liebe Moni K.
    Viele Gruesse an alle Tiere im Berliner Tierpark.

  4. Liebe Monika
    Danke fuer deine ausfuehrliche Rundreise in
    dem Tierpark.
    Wolodja scheint seinen Schwimmgang zu brauchen.
    Er ist bestimmt frustriert dass er nicht mehr mit
    Tonja spielen kann. Er frisst normal und scheint sonst nicht
    zu leiden.

  5. Liebe Monika,

    eine wirklich sportliche Leistung war dein Besuchsprogramm im Tierpark und für dich bestimmt ein Höhepunkt bei deiner diesjährigen Zoorundreise. Für den größten und bestimmt auch schönsten Tierpark Europas lohnt es sich, sich richtig viel Zeit zu nehmen.
    Dann kann man in aller Ruhe die besonderen Angebote und Tierschauen in Ruhe genießen.

    Die Varis sind keck und niedlich zugleich und Edgar mit seiner Punkfrisur gefällt mir ganz besonders.
    Es ist erfreulich, dass endlich die Außenanlage am Alfred Bremhaus für die Katzen artgerecht umgebaut wird.
    Vielen Dank für deinen weitläufigen Rundgang mit tollen Fotos!
    Liebe Grüße
    Britta-Gudrun

  6. Liebe Monika!
    Manche Leute machen Städtereisen und klappern möglichst viele Museen ab, andere interessieren sich ausschließlich für architektonische Besonderheiten, für Schlösser und Gärten oder besuchen Film-, Jazz – und Theater Festivals für mehrere Tage.
    Du nutzt halt die Zeit, die Tiergärten einer Stadt zu erkunden, was ich nicht verrückt finde, sondern verstehen kann. Es ist allerdings ein bisschen schade, weil die Stadt so viel mehr zu bieten hätte…

    Dein Tierpark-Album enthält so viele tolle Fotos, dass ich eigentlich keines hervorheben möchte.
    Besonders beeindruckend sind die ausgesuchten Großfotos: den Sekretär, den Schneeleopard, die beiden Erdwölfe, das Stachelschwein und besonders meinen Liebling, den Manul hast Du wunderschön abgelichtet.

    Dass es Dir darüber hinaus im Vari-Wald so gut gefallen hat, kann ich nachvollziehen.

    Viele Grüße
    Anke

  7. Liebe MoniK

    Danke für den schönen Rundgang im Tierpark. 🙂
    Das Lemurenhaus ist für mich auch ein Highlight.

    Herzliche Grüße
    Chris 🙂

  8. Danke liebe MoniK für deinen Rundgang im Tierpark. Tierpark (und Zoo) zu sehen ist immer schön !
    Viele Grüße
    Inge

  9. Liebe Moni!
    Du hast 3 Tage im Tierpark verbracht. Das ist super. Wir versuchen an einem Tag alles abzulaufen. Das ist nicht einfach. Die Vogelshow haben wir noch nicht gesehen. Uwe wird sich darüber freuen.
    Wolodja hat Verhaltensstörungen nach der Trennung von der Mutter. Das hat mir die Zoomitarbeiterin in Moskau erzählt.
    Hugs
    Ludmila

  10. liebe Moni,´
    schön, dass Du Dir so viel Zeit genommen hast um die lieben Tiere in Berlin zu besuchen.Sie sehen allesamt gut aus. Tonja scheint zufrieden nur der arme Wolodja kommt leider nicht richtig zur Ruhe, hoffenltich kann er in seiner Höhle abschalten und ruhige Nächte verbringen. Der kleine Besucher-Hund wollte unbedingt auch in Deinen Album, und hat sich dafür mächtig angestrengt. Herzlichen Dank für Deinen schönen Bericht mit all den wunderbaren Fotos. Das war ein abwechslungsreicher Rundgang.
    Liebe Grüße nach Franken

  11. Liebe Moni,
    eine schöne Fotoausbeute hast Du aus Berlin mit nach Hause genommen.
    Ich finde auch, dass sich besonders im letzten Jahr viel im Tierpark getan hat, und somit auch mehr Besucher dort zu sehen sind. DEie Einnahmen kann der Tierpark gut gebrauchen.

    Bei Tonja und Wolodja sieht man zurzeit fast immer das gleiche Bild. Tonja ruht und Wolodja schwimmt seine Bahnen. Es gibt aber auch Momente wo gespielt wird. Allerdings nicht miteinander.

    Die Flugshow hat mir auch sehr gefallen. Der junge Königsgeier Poncho fliegt ja dieses Jahr auch schon mit. Letztes Jahr wurde Poncho nach der Show als Überraschung vorgestellt. Da war er noch ganz flauschig.
    Seit dem die Baumstachler da sind, sieht man die Präriehunde leider nur noch ganz selten. Ich habe mal beobachtet, wie der kleine Baumstachler seinen Kopf in die Löcher, die zu den “Wohnungen” der Präriehunde führen, steckte. Das scheint den kleinen Präriehunden nicht zu gefallen. Ich glaube, sie sind über die WG mit den Stachlern nicht wirklich glücklich.

    Das kleine Stachelschwein ist schon mächtig gewachsen.
    Ich wußte nicht dass die Manule jetzt oben im Gebirge zu finden sind. Aber zurzeit schaffe ich es nicht, den “Berg” zu erklimmen. Leider gibt es keine Möglichkeit mehr für ältere Leute, oder für Behinderte, ins Gebirge zu kommen. Da sollte H. Knieriem sich auch mal etwas einfallen lassen.

    Dein Album ist wieder sehr schön.
    Übrigens der Hund mit dem großen Stock ist mir am Montag auch begegnet. Da scheinen wir uns wirklich nur knapop verpaßt zu haben.

    Liebe Grüße
    Monika

  12. Liebe Monika,

    ich kenne den TP nicht, aber nun weiß ich: Ich habe etwas verpasst.
    3 Tage dort zu verbringen ist bestimmt nicht langweilig und sehr interessant.

    So viele nette Bewohner und so viele große und kleine Schönheiten !!!
    Der Variwald ist bestimmt super toll !

    Der Blick aus Eurem Hotelfenster ist wirklich atemberaubend
    Liebe Grüße aus München
    Anita

  13. Liebe Moni,

    danke für die schöne Erinnerung an unsere supertolle, gemeinsame Reise nach Berlin. Die 5 Tage im Zoo und Tierpark vergingen wie im Flug und wir kamen mit sehr vielen Fotos und schönen Erinnerungen wieder nach Hause. Berlin ist immer wieder eine Reise wert,- vorallem aber auch ein oder mehrere Besuche im Zoo und Tierpark 🙂

    Liebe Grüße Uli R-Z

Leave Comment