Ophelia, Meng Meng, Jiao Qing, Anchali & Co

Oct 7th, 2017 | By | Category: What's up in Berlin 2017

7.10.2017 von Monika aus Berlin

Da das Bezirksamt den Zaun vom Tiergarten in den Zoo zum Alpaka-Gehege immer noch nicht repariert hat, ist der Weg zu den Alpakas leider noch gesperrt. Das ist wirklich schade.

Wenn man Glück hat, kann man die Alpakas vom Innenhaus der Fasanarie sehen. Sie sind wieder zu Magermodels geworden. Der “Friseur” war da. Hoffentlich wird der Winter nicht allzu kalt.

Ophelias kleiner Sohn

Ich glaube, Ophelia hat mich gesehen 🙂

Auch die beiden älteren Jungtiere, die in einem anderen Gehge leben, wurden geschoren.

Verschmuste Alpenmurmeltiere

Das neu dazugekommende Jungtier bei den Waldmurmeltieren hat sich anscheinend sehr gut eingelebt. Hier wurde auch ganz süß gekuschelt und gebusselt.

Wenn Anchali Lust hat, zeigt sie nach der kommentierten Fütterung noch einiges, was sie gelernt hat. Am letzten Sonntag hatte sie Lust. Anschließend bekam sie zur Belohnung eine Banane und Äpfel. Wenn sie mal keine Lust hat, dann macht sie ben nichts. Sie wird auch nicht dazu gezwungen.

Sie zeigt ihr kleines Stoßzähnchen

Am letzten Sonntag hat es den ganzen Tag genieselt, aber das Wetter scheinen unsere Pandabären zu mögen. Beide waren sie munter auf ihren Außenanlagen zu sehen.

Meng Meng

Auch Jiao Qing lief auf der Außenanlage. Allerdings nur bis zu seiner Couch, wo ein leckerer Apfel und ganz viel Bambus auf ihn wartete.

Wie ein Pascha sitzt der King auf seiner Bank.

Tags:
Share |

11 comments
Leave a comment »

  1. Liebe Monika
    Danke fuer deinen Bilder nach den schrecklichen Wetterzustaenden.
    Murmeltier und Alpaka sind so was von lieb, und dein Spatz auch.
    Elefanten sind sehr empfindliche Tiere und die Beziehung mit den
    Pflegern ist nicht immer leicht zui schaetzen, aber deine Bilder zeigen
    eine glueckliche MenschenElefantentruppe. Anchali kuckt auf ihrem Apfel
    mit Vorfreude.
    Die Pandabaeren haben sich sehr gut eingelebt. Inzwischen haben wir die
    Beiden gut kennengelernt. Meng Meng scheint viel frohlicher zu sein als
    die Zookritiker sagen

  2. Dear Monika,

    The alpackas look very naked now. I hope their wool will grow fast so they won’t be freezing when the Winter comes. I’m sure Opfelia saw you! 🙂

    The cuddling and kissing marmot couple is adorable! How cute!

    I’m really glad Anchali isn’t ‘forced’ to do anything she doesn’t want to do. Now her tasks are growing, too. How nicely she lets her keeper to show them to the visitors.

    Meng Meng is a real ‘mounteneer’ although she climbs trees. 🙂 She looks like a black-and-white ball sitting in the tree. The close-ups show her lovely face. What a lovely panda girl she is!

    Jiao Qing isn’t as active as Meng Meng but he’s a cutie, too. Why bother to do things when the dinner seems to be served all the time! 🙂 He knows everybody loves him! Wow, his paw is mighty impressive!

    The sweet sparrow is a nice ‘finale’ of this charming report. Thank you so much!

    Hugs from Mervi

  3. Liebe Monika!
    Oooch, die armen Alpakas! Magermodels trifft es… Ich hoffe, die Wolle wächst schnell nach, so kühl wie es jetzt schon ist. Nachdem der Zaun zum Weg am Landwehrkanal in der Zwischenzeit repariert wurde, ist er bei dem Sturm am Donnerstag (05.10.) erneut schwer beschädigt worden und man kommt vermutlich wieder nicht zu ihnen durch. Mal sehen, wie lang die Reparatur diesmal dauert…

    Die schmusenden Murmeltiere sind zum Knuddeln. Ich freue mich, dass das neue so gut aufgenommen wurde.

    Wenn Anchali gut gelaunt ist, lieb bei den Übungen mitmacht und mit vielen Leckerchen belohnt wird, ist der Tag für Mensch und Tier ein guter…

    Mit den “Pandas im Niesel(regen)” sind Dir ganz besonders schöne Fotos gelungen. Meng Meng, Herr Röbke hat es letztens Mong Mong oder so ausgesprochen, ist im Vergleich zu Jiao Qing ein Energiebündel mit hohem Unterhaltungswert. Ausgesprochen niedlich sind sie beide und für mich sehen sie auf Deinen Bildern sehr entspannt aus…

    Frau Spatz ist mit diesem tollen Porträtfoto sicher sehr zufrieden.

    Danke fürs Zeigen!

    Liebe Grüße
    Anke

  4. Ganz sehr fein sind alle Fotos wieder,liebe Monika!
    Ich wünsche dem Zoo ganz dolle,dass bald alle Sturmschäden behoben sind!

    Dankeschön und liebe Grüße von Brigitte.

  5. Vielen Dank liebe Monika.
    Viele Gruesse an Meng Meng, Jiao Qing, Ophelia, Anchali und die anderen Tiere im Berliner Zoo.

  6. Hallo Monika

    Die Pandas haben sich gut eingelebt und scheinen sich in Berlin wohl zu fühlen.
    Anchali ist ein gelehriges Mädchen und ist sehr groß geworden.
    Es ist immer eine Freude, sie zu sehen.
    Die Murmeltiere sind niedlich.

    Liebe Grüße
    Chris 🙂

  7. Liebe Anke,

    ich habe heute in einem anderen Block gelesen, dass bei den Alpakas wohl nichts passiert ist. Der Sturm hat soll dort keinen Schaden angerichtet haben.
    Ich war am letzten Sonntag bei den Alpakas, und es gibt ein weiteres Jungtier. Das kleine schwarze Mädchen von Jessie war gerade mal zwei Tage alt. Du solltest mal gucken gehen.
    LG

  8. Liebe Monika!
    Danke für die Info!
    Ich hatte das mit den neuen Schäden am Zaun irgendwo gelesen, war aber selber vor zwei Wochen das letzte Mal im Zoo. Umso besser, wenn es nicht stimmt!
    Ich war einige Male umsonst bei den Alpakas: sie waren nicht zu sehen und ich dachte schon, man hätte sie vielleicht abgegeben. Einmal konnte ich einen netten jungen Pfleger (Springer) fragen und er bewies mir, dass sie sich alle! in ihrem Ställchen aufhielten, indem er sie nach draußen komplimentierte. Nach drei/vier Minuten gingen sie alle wieder hinein. 🙂

    Einen schönen Sonntag!
    Anke

  9. …Ich habe es gefunden. Es stand auf der Zooseite unter Aktuelles:
    “Am Uferweg des Landwehrkanals haben umgestürzte Bäume den großen Zaun zerstört”
    https://www.zoo-berlin.de/de/aktuelles/news/artikel/sturmschaeden-in-zoo-und-tierpark-berlin

    Liebe Grüße
    Anke

  10. Immer wieder von Neuem schön, Deine Berichte, liebe MdeB.
    Veilen Dank auch für diesen gut kommentierten Rundgang Deinerseits und fürs großzügige Teilen.

  11. Liebe Monika

    Du nimmt uns mit auf einen tollen Spaziergang durch den Zoo.
    Anchali ist schon ein ganz großes Mädchen.
    Sie hat schon viel gelernt !!

    Die Wald und Alpenmurmeltieren sind ja sehr verschmust.
    So habe ich das noch nicht gesehen. Sehr lieb !!!

    Meng Meng ist auch im Regen unterwegs, während Jiao Qing nicht so viel von Bewegung hält 🙂
    Nett sind sie Beiden !

    Liebe Grüße aus München
    Anita

Leave Comment