Baustelle Polarium am 11.11. und viele nette Zoobewohner

Nov 19th, 2017 | By | Category: Featured articles

19.11.2017 von Gisela H

Nach der großen Baumpflanzaktion, zu der der Rostocker Zoo und das Stadtforstamt am 11.11.2017 eingeladen hatten, bin ich noch kurz in den Rostocker Zoo gefahren.

In der Baugrube des Besucherzentrums steht die erste Wand und die wollte ich mir mit eigenen Augen anschauen.

Auf dem Weg um die Baustelle herum hatte ich einige schöne Tierbegegnungen.

Da war als erstes Wimbe, das hübsche Baumkängurumädchen. Sie war gerade nach draußen gekommen kletterte zufrieden im Baum herum.

Die Elefantenlodge hat im Winterhalbjahr leider geschlossen. Am Fenster stand ein Pfau und schaute verwundert nach drinnen.

Ein paar Tage zuvor war ich bei Sonnenschein im Zoo und auch dort ist mir der wunderschöne Vogel begegnet. Im Sonnenschein sah sein Gefieder besonders farbenprächtig aus.

Es gab natürlich noch viel mehr wunderschön gefärbte Wasservögel.

Auf dem Weg um die Baustelle herum kam ich bei den Lamas vorbei. Jetzt, wo nicht mehr so viele Besucher da sind, kommen sie schnell an den Zaun und hoffen auf ein paar Extra-Leckereien aus dem Futterautomaten.

Fast am Ziel bin ich noch eine Weile bei Rüdiger und seinen Damen stehen geblieben.
Sein jünstes Kind ist ziemlich kess und hat viel Spaß daran, den Papa zu ärgern.
Manchmal hat er ganz schön zu tun, sich das muntere Eselchen vom Leib zu halten.

Besonders viel Spaß hatte ich bei den Kap Klippschiefern.

Ich versuche schon lange, sie zu fotografieren. Leider ist das Gehege der putzigen Gesellen von einem sehr engmaschigen Draht umgeben. Es wird Gründe dafür geben. Aber das Fotografieren ist eine echte Herausforderung und das nicht zuletzt, weil die Tiere sehr oft im letzten Moment blitzartig verschwinden.

Ich weiß nicht, ob die Klippschiefer Mitleid mit mir hatten oder einfach einmal nett sein wollten. Auf jeden Fall haben sie sich an den letzten beiden Wochenenden ausführlich als Fotomodell zur Verfügung gestellt.

Hier ist meine Fotoausbeute.

So so, du willst also wieder einmal Fotos von uns machen. Hm, ich muss mal überlegen, ob wir dich lassen.

Rate doch einfach mal, ob ich bleibe oder in der Felsspalte verschwinde. In meinem Pokerface kannst du die Antwort im Leben nicht erkennen.

Na, sag´ schon, was machen wir heute? Ich bin schon auf dem Sprung!

Ätsch angeschmiert – heute sind wir nett und bleiben. Hast du schon meine hübschen Vampirzähnchen bemerkst? Bitteschön, kannst noch einmal ganz genau hinschauen.

Wir sehen auch im Profil ausgesprochen hübsch aus, findest du nicht?

Was meinst du, Frieder? Eigentlich könnte sie jetzt wieder aufhören mit der Knipserei.

Wenn die anderen zicken, dann komm zu mir. Ich liege auch ganz still!

Eine Woche später saßen die neugierigen Kerlchen wieder draußen. Es sah fast so aus, als freuten sie sich über Besuch.

Moooooment, ich muss mich mal schnell kratzen.

Ooops, entdeckt.

Tags:
Share |

6 comments
Leave a comment »

  1. Dear Gisela,

    It looks like the works at the Polarium are proceeding well. I’m already excited to see it with my own eyes when it’s ready. 🙂 I hope to meet Vienna there again and, naturally, I’m very curious to see which polar bear couple will move in. I have my hopes ….

    The Rostock Zoo offers much more than polar bears so it’s great to meet all these lovely inhabitants. The wood cangoroo is a cutie and the peacock certainly wanted to present himself in all his glory to you. 🙂

    All the birdies are very nice and your photos of the lamas and the donkeys are soooo sweet!

    I don’t know what ‘Klippschiefer’ is in English but I know these animals are real sweeties. I love your story about them. What luck they were so willing to pose for your camera! 🙂

    Thank you so much for the charming report!

    Hugs from Mervi

  2. Liebe Gisela!

    Vielen Dank für Deinen Bericht aus dem Rostocker Zoo und für die schönen Fotos.
    Ich freue mich, dass es dort mit den Bauarbeiten vorwärts geht und bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis.
    Danke auch, dass Du hier und anderswo immer über Rostock berichtest.
    Liebe Grüße
    Yeo

  3. Liebe Gisela
    Danke fuer die Bilder der Entwicklung
    der neuen Eisbaerwelt in Rostock.
    Ich finde Baumkangaruhs seven
    so putzig aus.

  4. Liebe Gudrun,

    deine Berichte von Fiete aus Rostock sind unvergessen und deine lustigen
    und passenden Kommentare finden hier ihre Fortsetzung bei den Klippschliefern – herrlich
    und vielen Dank!

    Mervi, du hast so deine Wünsche für zwei ganz neue Bärchen in Rostock,
    wie wäre es, wenn Charlotte einziehen würde?
    Hier ein Link zu den Klippschliefern von Wikipedia mit lieben Grüßen!
    https://en.wikipedia.org/wiki/Rock_hyrax

    Britta-Gudrun

  5. Liebe Gisela!
    Danke, dass Du uns über den Fortschritt der Bauarbeiten am Polarium auf dem Laufenden hältst.
    Ich hoffe, es geht zügig voran und vor allem, dass Vienna gesundheitlich in der Lage sein wird, nach Rostock zurückzukehren.
    Ich bin sehr gespannt, wie das Polarium schließlich aussehen wird. Ein bisschen traurig war ich, als ich las, dass der Wasserturm ohne Wasser, somit trocken bleiben wird.

    Das hübsche Baumkänguru Wimbe hast Du super “erwischt”.
    Der schöne Pfau schillert in der Sonne, sieht aber hintenrum etwas gerupft aus…
    Die Aufnahmen der Wasservögel sind so lebendig, dass ich fröstelte und eine Gänsehaut bekam…
    Lamas sind nett und sympathisch, solange sie keinen Grund zum Spucken haben.
    Rüdiger ist ein lustiger Name für den weißen Esel. Sein schwarzes Söhnchen ist zauberhaft, wenn auch ziemlich frech zum Papa.

    Ein “cuteness alarm” sollte aber unbedingt für die drolligen Klippschliefer ausgelöst werden. Zu guter Letzt hat die Foto-Session mit Dir den Kerlchen augenscheinlich Spaß gemacht, so eifrig und scheinbar gutgelaunt, wie sie sich in Szene setzten… Zu niedlich!

    Liebe Grüße
    Anke

  6. Liebe Gisela!

    Da hast Du uns ja einen ganz tollen Bericht aus Rostock gezeigt.
    Das Baumkaenguruh ist suess, ich finde Kaenguruhs in Baeumen total lustig.
    Das freche kleine Eselchen und die Lamas sind baerig das Highlight sind natürlich die Klippschliefer, so viele Bilder und Deine lustigen Kommentare, einmalig!

    Liebe Grüße, Erika

Leave Comment