Wolodja spielte Blockflöte

Nov 20th, 2017 | By | Category: What's up in Berlin 2017

20.11.2017

Ich habe am 08.11.2017 noch einmal Wolodja besucht. Die kommentierte Fütterung hatte bereits begonnen. Wie ich schon schrieb, findet diese zurzeit ohne Mikrofon statt, um Tonja nicht zu stören.

Zwischendurch flog ein kleines Stöckchen ins Wasser. Die Pflegerin sagte, dass es sehr wichtig ist, dass die Bären beschäftigt werden, und zwar auch immer wieder mit etwas Neuem, damit es nicht langweilig wird. Da können wir nur hoffen, dass der Teddy ein kleines Köfferchen mit Spielzeug mit auf die Reise bekommt, wenn er wirklich wieder in den Zoo muss.

Ist es eine Blockflöte?

oder doch eher eine Panflöte?

Es könnte auch eine Zigarre sein. 🙂

Was hat der Teddy wohl entdeckt?

Ein kleines Hündchen. Bei diesem süßen Anblick wurden schöne Erinnerungen wach. Von der Seite aus, könnte man den Teddy auch für Knut halten.

Als Wolodja dem Hund den Rücken zudrehte, ist er mit seinem Frauchen unbemerkt verschwunden.

Wolodja holte den Ball. Ich glaube, er wollte mit dem Hündchen Ball spielen. Der suchende Blick …

Wo ist er denn? Wolodja war sichtlich enttäuscht. Und er kann auch die Tapirschnute.

Dann spielte er alleine

Neben dem Mulchbett lag noch etwas Salat.

Essen und spielen macht müde. Jedenfalls geht es Wolodja gut.

Hier gibt es noch ein kurzes Video von unserem Strohwitwer.

Tags:
Share |

11 comments
Leave a comment »

  1. Hmmmm – Und mal wieder ist mein angefangener Kommentar verschwunden . . Sniff

    Liebe MONIKA de BERLIN – Ich hatte mich begeistert gezeigt, dass Du nun Deine Protagonisten in ZOO BERLIN und/oder TIERPARK BERLIN zu solchen Aktionen anregst, dass man unleugbare Ähnlihckeiten mit unserem geliebten KNUT sehen kann: . . . ob es nun diese herrlich-wunderbar-entzückenden Szenen am Fenster sind oder ob WOLODJA C-, Quer- oder Pan-Flöte spielt!

    Dir und MERVI für diese morgendlichen Freuden ein herzliches DANKESCHÖN!

  2. Ts-Ts – da isser doch wieder augetaucht, der Kommentar, der Erste ;-):

    Liebe MONIKA de BERLIN

    Es ist so was von unglaublich, was Du aus Deinen jeweiligen ZOO BERLIN- und TIERPARK BERLIN- Protagonisten immer alles ‘rauskitzeln kannst. Nun können wir Dank Deiner sogar eine nicht zu leugnende Ähnlichkeit zwischen WOLODJA und KNUT feststellen!

    Und auch der C-, Quer- und Pan-spielende WOLODJA erinnert stark an bestimmte KNUT-Zeiten und eine Collage-Künstlerin namens DEA

    Ja, was soll ich sagen!?
    Einfach SAGENHAFT! . . . Und alles auch wieder sagenhaft SCHÖN!

    Vielen Dank, liebe MdeB und MERVI, die heute mal wieder früh unterwegs war, um uns diese große Freude von Dir zu bringen.

    VIEL GLÜCK! Deinem ‘TEDDY’, dem liebenswerten WOLODJA!

  3. Liebe Monika,

    ohne deinen Kommentar hätte ich auch sofort an Fotos von Knut gedacht bei der geschickten
    Handhabung der Blockflöte und die Spielaufforderung am Fenster.
    Das sind ganz reizende Fotos und zeigen, wie nötig etwas Spielzeug für einen Bären ist, erst recht wenn
    er alleine ist.

    Danke für diese zauberhaften Szenen. Du hast echt immer ein besonderes Fotoglück oder eben sehr viel Geduld.

    Liebe Grüße
    Britta-Gudrun

  4. Dear Monika,

    This is such a wonderful report with so many fantastic photos of our Teddy so I don’t know where to begin …. 🙂

    It’s great to see Wolodja seems to be very capable of entertaining himself with all kinds of enrichment. Let’s hope he will have all his toys in his suitcase when and if he has to move to the zoo! I find it good, too, that the commentated feedings are kept ‘silent’ now that Tonja is in her den and needs peace and quiet.

    Wolodja looks so sweet playing with his ‘instrument’ – whatever it is! 🙂

    What lovely scenes between Teddy and the little doggie! I’m sure Wolodja wanted to play with the dog but unfortunately it had disappeared when he came back with the ball.

    Thank you so much for this Teddy Special! I’m sure we are all glad to see Wolodja playing and having a good time by himself. I wish him and, of course, even Tonja all the best!

    Hugs from Mervi

  5. Sogar das Halten des blauen Balls am Schluss des Videos erinnert erstaunlich an KNUTs Kunststückchen, wie er das Baguette unter den Arm klemmte, um weitere Goodies fangen zu können und ja dieses Brot nicht zu verlieren 🙂 🙂

    Hier isse, BERNADETTAs niedliche Collage mit dem Titel “NICE TRY KNUT!”
    http://lh3.googleusercontent.com/-tBN7LrHgYQs/Rn7hGd_Q1zI/AAAAAAAAAIE/Ad8-XQpYbbw/s640-Ic42/Knut-SnakeCharmer2.jpg

    Knut mit Hund am Besucherfenster:
    http://1.bp.blogspot.com/_SV49XCNN4JU/SJK2h44xN4I/AAAAAAAAErw/H_vx2Zd18q4/s1600/Natty_GinnaHund2_hella10.jpg

  6. Liebe Monika!
    Superschöne Bilder sind das von Wolodja!
    Was für ein Unterschied zu den Szenen, die ich im Sommer beobachtet habe: ein gehetzt und gestresst wirkender Bär, der immer wieder dieselbe kurze Strecke durch den Graben schwamm und von Tonja energisch auf Abstand gehalten wurde, wenn er es denn mal wagte, in ihre Nähe zu kommen.

    Deine Untertitel z.B. zu der unterschiedlichen Verwendung des Stöckchens, sind treffend und komisch.

    Bei den Bildern der Szene an der Scheibe musste ich ordentlich schlucken. Wenn man nicht wüsste, dass es Wolodja ist, könnte man wirklich meinen es sei Knut…
    Schade, dass die Begegnung mit dem Hündchen an der Scheibe so abrupt beendet wurde.
    Obwohl Bären angeblich keine Mimik haben, ist eine “Tapirschnute” immer ein Ausdruck der Enttäuschung oder des Unwillens, wie wir schon seit Knut wissen…

    Das Video zeigt einen zufriedenen jungen Bären, der viele Spielmöglichkeiten des – noch – schwimmenden blauen Balls austestet und in der Lage ist, ihn sehr geschickt von A nach B zu transportieren.

    Ich freue mich sehr, dass es Wolodja jetzt so gut geht!

    Liebe Grüße
    Anke

  7. Liebe Monika!

    Der musizierende Wolodja ist zum zerkugeln, danke für diesen tollen Bericht aus Berlin. Der Junge sieht echt gut aus.

    Liebe Grüße, Erika

  8. Liebe Monika,

    einfach schön, Wolodja so spielen zu sehen.
    UND spielt er auch noch Panflöte !!!!
    Er ist und bleibt ein Traumbär 🙂

    Vielen lieben Dank
    Anita

  9. Liebe Monika,
    ich freue mich für Wolodja, endlich kann er befreit spielen!
    Dieser blaue Ball ist zwar klein aber sehr glatt und somit
    eine Herausforderung.
    Wolodja beherscht es und auch als Floetist macht er eine gute Figur.
    Danke für schöne Bilder und Video.
    Liebe Grüße Moni K

  10. Wolodja macht einen munteren Eindruck
    und spielt sehr schön – es scheint ihm
    gut zu gehen. Danke für das Video! 🙂

  11. Liebe Monika
    Danke fuer diesen Bilder von Wolodja.
    Er sieht viel besser aus als in 2016.
    Ich hoffe such dass fals er in den Zoo
    muss, kriegt er seine Spielsachen.

Leave Comment