News aus der Eisbärhöhle 23. Dezember

Dec 23rd, 2017 | By | Category: Tonja and her baby

23.12.2017 – Update

News aus der Eisbärhöhle: Tag 16 bei Mutti Tonja und Nachwuchs. Mit einem Gewicht von schätzungsweise 900 g hat das Eisbär-Jungtier schon kräftig zugelegt. Auch die Zeiten zwischen den Mahlzeiten werden länger – statt alle zwei Stunden, können zwischen den Phasen an Muttis Milchtheke in der Nacht auch mal 3,5 Stunden vergehen.

17.12.2017 – Quelle: Tierpark Berlin

Morgen eröffnet die große Artenschutzausstellung im Affenhaus. Der Eisbär wird seit 2006 auf der Roten Liste als gefährdet eingestuft. Der Tierpark Berlin unterstützt die Non-Profit-Organisation Polar Bears International.

Heute seht ihr ein weiteres Video von Mutter Tonja und ihrem Jungtier. Mittlerweile ist Routine eingekehrt: Tonja geht nun auch öfter in die Nebenbox, um sich die Beine zu vertreten und zu trinken. Doch wenn der Kleine schreit, geht sie umgehend zurück – eine gute Mutti bleibt halt eine gute Mutti!

 photo tonjababy1.jpg

 photo tonjababy4.jpg

 photo tonjababy3.jpg

 photo tonjababy5.jpg

Bei unserem kleinen Eisbären ist mittlerweile der zehnte Tag erreicht – die kritischste Phase ist also überstanden. Doch bei Eisbären sterben fast die Hälfte der Jungtiere im ersten Lebensjahr. Also ist weiterhin Daumendrücken angesagt.

Tags:
Share |

16 comments
Leave a comment »

  1. Ich drücke weiter die Daumen.
    Diesmal wird alles gut! 🙂

  2. Ich habe zwar selbst keine Kinder, früher aber manchmal das eine oder andere auf dem Arm und weiß wie nervös bis verzweifelt es einen machen kann, wenn die Kleinen schreien, nie mehr aufhören zu wollen scheinen und man nicht weiß, was man tun kann, um sie zu beruhigen . . .

    TONJA scheint NErven wie Drahtseile zu haben – und gänt mal eben ganz lässig. Toll.

    Ja, VIEL GLÜCK! weiterhin Euch schönem Mutter-Kind-Gespann, mögt Ihr gesund bleiben und BEIDE lange glücklich leben!

  3. All the best for them !!!!!!!!
    Hugs Inge

  4. Tonja demonstrates again how good she is at being a Mother.
    I am really praying that all goes well for her this time. She really deserves
    to have the honour and fun of playing outside with her cub.

  5. Dear Mervi!
    Though at the moment everything looks perfect it can´t hurt to cross our fingers further on…

    I wish ALL polar bears in Berlin all the best!

    Hugs
    Anke

  6. I am crossing my fingers for Tonja, Wolodja and their little baby. And of course, also for the keepers. My God, this is again another very noisy baby.

  7. Ist das eine süße kleine Radautüte!
    Ich drücke alle Daumen für den kleinen Schreihals.

  8. Liebe Mervi,
    Daumen drücken und hoffen!
    Liebe Grüße Moni K

  9. Tonja macht alles ganz super. Natürlich drücken wir weiter ganz fest unsere Daumen, dass das kleine Bärchen gesund bleibt, und wir es im Frühjahr zusammen mit Mama auf der Außenanlage sehen können.

    Liebe Grüße
    Monika

  10. Die glückliche Nachricht erreichte mich in Frankreich, und ich bin froh, dass Mama und Kleines so gut miteinander klarkommen. Das stimmt hoffnungsfroh.
    Tatzendrücken und viele liebe Grüße den beiden rund um die Uhr!
    Glückwünsche auch dem stolzen Papa!

    Bärgit

  11. Liebe Mervi,

    warum ausgerechnet Eisbärenbabies immer so furchtbar schreinen müssen,
    weiß ich nicht. In einer echten Eishöhle ist es natürlich wichtig, dass sie immer
    warm in Mutters Fell liegen.
    Deuten wir es mal so, der Kleine wächst rasant und wer wächst, hat auch immer großen Hunger.
    Also alles easy mit Mutter und Kind!

    Vielen Dank für das Update aus der Höhle und weiterhin alle Tatzen drücken.
    Liebe Grüße
    Britta-Gudrun

  12. Das Bärchen ist schon deutlich gewachsen.
    Mutter Tonja macht es sehr gut ! 🙂

  13. OT

    Oh, Du fröhlichehe, oh Du seligehe, gnadenlosehe . . . . zeit

    Arme MERVI, ausgerechnet gestern und heut hast Du nun offfensichtlich Ärger mit
    dem verflixten Mr. SERVER inklusive Mail-Box (grrrr) . . . Lass’ Dir die Stimmung aber bitte trotzdem nicht verderben. Alles Schöne kommt auch möglicherweise nun verspätet – in doppeltem Sinne noch ‘gut an’.

    Ich möchte Dir aber von hier aus schon sagen, dass ich total begeistert vom Inhalt Deiner gestrigen
    E-Mail war und dass ich mich SEHR darüber gefreut u n d amüsiert habe!

    Nachfolgend nun, was ich gerade in ‘Die Knuipe’ an EUCH ALLE richten wollte,
    wo mir aber leider der Zutritt verwehrt wurde:


    Schoenen Heiligabend-Morgen Euch ALL/en

    Wer nun auch immer als Symbol den Kopf hinhalten muss,
    ob Elch, Hirsch, Reindeer, Reh, Papa Noel oder Christkind,
    ob Socken oder Christbaum oder was auch immer als Lagerstatt fuer Geschenke herhalten muessen/muss, ob schon heute mit ‚Heiligabend‘/‘Chritmas Eve‘ oder erst morgen die hohe Zeit der Weihnacht eingelaeutet wird oder ob gar nichts dergleichen stattfindet, wegen anderer oder gar keiner Religion oder mangels Interesse, ich wuensche Euch eine schoene – ruhig zwischendurch auch besinnliche -, vor allem aber froehliche Zeit! . . .

    Und auch an Weihnachten muss nicht zwangsweise der Humor ausgeschaltet werden! 😉 :

    https://tinyurl.com/Reindeer-Hirsch-PapaNoel-etc

    🙂

  14. OT

    And here is the wonderful Christmas hymn ‘Oh Du fröhliche, oh Du selige, Gnaden bringende Weihnachtszeit . . .” with the right(!) lyrics:
    https://www.youtube.com/watch?v=u3wcfsBMu3A

    and from ‘Regensburger Domspatzen’:
    https://www.youtube.com/watch?v=-nKjUEfDSXQ

    ENJOY!

  15. Weiterhin alles Gute für die beiden !!

  16. Es erstaunt mich immer wieder, mit welcher Liebe, Zärtlichkeit und Gelassenheit die doch recht schwergewichtigen Eisbärmamas mit ihren Zwerglä umgehen! Tonja ist da keine Ausnahme, sie ist wirklich eine perfekte Mama. Und das Kleine hat seine Mama schon fest im Griff, sein Organ kann sich durchaus hören lassen!
    Weiterhin alles Liebe und Gute für Mama und Kind; die Daumen sind auch weiterhin gedrückt!
    Bear hugs,
    Heidi

Leave Comment