Giovanna und Quintana feierten Weihnachten

Dec 29th, 2017 | By | Category: Munich/München

29.12.2017 von Anita – Quelle: UliS’ Forum

Zuerst wird der Baum geschmückt.

Ist er nicht wundervoll????

Dann kommt Giovanna und ihr Mädel. Quintana natürlich als erste….

Nachdem der schöne Baum für lecker beurteilt wurde, kümmert sich das Kind um das Geschenk und Mama lässt sich die Gaben schmecken.

Nachdem der Baum von Giovanna umgeworfen wurde, können nun die Beiden endlich den Baum genüsslich leeren.

Nach dem Umsturz

Nach gut 7 Minuten wurde die sehr schöne Weihnachtsbaum von Giovanna – und nicht von der stürmischen Quintana – umgeworfen.

Ich gebe allerdings zu: Ich habe den Umsturz nicht gesehen. Es gab gerade leckeren Früchtepunsch und einen netten Plausch …. Tja, man kann nicht alles haben! 🙂

Auf jeden Fall konnten die Bärchen anschließend bequemer an die süßen Früchtchen des Baumes ran.

Quintana

hatte dann später die Idee: Der Baum muss entsorgt werden ….

…. und so schaffte sie ihn zum Wasser.

Ein Video über die Geschehnisse gibt es auch. Viel Spaß mit Mutter und Tochter!

Tags:
Share |

7 comments
Leave a comment »

  1. Die Hellabrunner Pfleger betreiben ein Hotel Vier Jahreszeiten fuer Eisbaeren. Habe ich auch die Chefin gesagt als ich im Sommer selbst da war.
    Naja wann man Giovanna und Quintana sieht, ist es richtig so. Mutter und Tochter zusammen sind sooo schoen.
    Neujahrsgruss an Hellabrunn

  2. Der EisbärenTannenbaum ist wunderschön geschmückt! Herr Kern hat wohl extra gelbe spitze Paprika oder Pepparoni züchten lassen, die so dekorativ und kerzengerade auf dem Baum zu befestigen waren!? Da wird wirklich keine Mühe gescheut. Komplifiziment!

    Der Auftritt der Eisbären war dann ja an Eleganz nicht zu überbieten:
    das große Exemplar in vornehmem light-grey und das kleine Zappelexemplar etwas dunkler grau mit etwas deutlicheresn ‘Gebrauchsspuren’ und beide mit top-hübschen schneeweißen Gesichtern. Wow! Einfach toll!

    Dieser Kontrast beim Baum und Geschenk beäugen und benagen zwischen Mama GIOVANNA (always völlig relaxed!) und Töchterchen QUINTANA (ein ‘Perpetuum Mobile’, das seines Gleichen sucht!) ist immer wieder von Neuem ein ‘Erlebnis’ – und sogar das typische Eisbärenhopping haben wir auf dem Pilonen-Geschenk mal wieder ausgiebig genießen dürfen.

    Vielen Dank, liebe ANITA, hat – wie könnte es anders sein!? – wieder viel Spaß gemacht.

    Dir nun schöne letzte 3 Tage des Jahres 2017 und einen bravourösen Start mit oder ohne Deine geliebten Bärchen in ein FÜR ALLE gesundes und Glück verheißendes/bringendes Jahr 2018!

    Wie geschickt dieser kleine ‘Prinzessinnen-Flegel’ inzwischen doch ist! Den Tannanbaum hat sie ja ganz nonchalant zum Wassser bugsiert und zischendurch auch nochmals kurz mit ihm gekuschelt, wie auch zuvor schon mit der Brezen. So zeigt sie ihre Wertschätzung gegenüber ihren nie Ideen-müde werdenden Pfleger/inne/n, die immer wieder etwas Neues anbieten, damit es den geschätzt-geliebten Schätzen niemals nicht langweilig wird.

  3. Liebe Anita!
    Vielen Dank für diese Nachlese zum Fest! Erstaunlich wieviel Spaß man mit einem Weihnachtsbaum haben kann. Da sind uns die Eisbären doch um einiges voraus…

    Der geschmückte Baum war der Knaller! Kompliment an Herrn Kern und seine Helferin! Die Fotos der Bären mit ihrem Weihnachtsbaum könnte man hervorragend für die nächsten Weihnachtskarten aus Hellabrunn nutzen.

    Wie schade, dass die Bären seine optischen Qualitäten nicht recht zu schätzen wussten und ihn innerhalb von wenigen Minuten umgelegt haben, um an die großzügig angehängten Leckereien zu kommen.

    Die Videos sind toll! Es ist zu niedlich, wie Miss Q. das als Geschenk verpackte Paket bearbeitet oder aufrecht stehend im Baum räubert.
    Nachdem ich am Anfang ein bisschen enttäuscht war, dass die diversen Brez´n von den Münchner Bären relativ wenig beachtet wurden, gab es dann doch noch eine ausgiebige Szene damit.

    Kritisieren möchte ich, dass Quintana den Baum entsorgt hat, bevor er richtig abgeschmückt war und dann noch in ein Gewässer… 😉 Aber sie sah, so eifrig und bemüht, bezaubernd dabei aus.

    Danke fürs Zeigen!
    Ich wünsche allen einen guten Rutsch in ein gesundes und glückliches Neues Jahr 2018, das hoffentlich in einigen Punkten besser wird als das alte… Da ist echt noch Luft nach oben!

    Liebe Grüße
    Anke

  4. Da haben Herr Kern und Kollegen sich aber viel Mühe gegeben.
    Doch schnell ist alles abgefressen – der Baum ist auch ein
    schönes Spielzeug für Quintana. 🙂

  5. Dear Anita,

    The Christmas tree is a real dream tree with so many yammy decorations! It’s easy to see both Giovanna and Quintana loved it.

    Quintana is such an innovative polar bear girl. She knew the tree needed water and no effort was spared to take it to the water. 🙂 I can’t but admire the determination this young lady has – no matter what she’s doing!

    The photos and the videos are wonderful! Thank you so much for sharing them with us!

    Hugs from Mervi

  6. Liebe Anita,

    es ist schon irre, was sich das Pflegerteam in Hellabrunn jedes Jahr zu Weihnachten für seine Bären einfallen läßt.

    Die Weihnachtsbäume werden jedes Jahr größer. Eine super Idee ist es auch, einen Baumständer aus Früchtepunsch herzustellen. Auf so eine geniale Idee muss man erst einmal kommen.

    Danke für die schönen Weihnachtsbilder und Videos.

    Liebe Grüße nach München
    Monika

  7. Liebe Anita,

    ich finde, der Baum hat sehr lange gestanden, wenn man die akrobatischen Knabbereien von
    Quintana betrachtet. Die Pfleger haben sich wirklich viel Arbeit gemacht und die gelben
    Paprika als Kerzen sind absolut spitze!
    Am Geld wurde auch nicht gespart, es scheint eine Nordmanntanne zu sein, die
    nicht so doll piekst.

    Feine Bilder und Videos, vielen Dank !
    Britta-Gudrun

Leave Comment