Bärenwald Müritz im Dezember – Teil 2 mit Sylvia und Pavle

Jan 9th, 2018 | By | Category: Bärenwald Müritz

9.12.2017 von Gisela H

Sylvia und Pavle waren in ihrem Gehege unterwegs und untersuchten alles, was es dort zu entdecken gab.

Die dicken Baumstämme waren von ganz besonderem interesse. Pavle Stellte ich hin und bearbeitete den Stamm. Er hatte viel Spaß daran, die Rinde vom Baum zu schälen.

Außerdem versuchte er immer wieder, den Stamm hinauf zu klettern. Es sah lustig aus, wie er immer wieder seine kurzen dicken Beine hob und versuchte, nach oben zu kommen. Natürlich war der runde Bär chancenlos.

Sylvia spielte viel und intensiv mit den Ästen, die sich im Gehege befanden. Das alles konnten die beiden Bären das erste Mal in ihrem Leben tun.

Besonders schön war zu sehen, dass die Bären auch miteinander spielten. Ich bin davon überzeugt, dass es ihnen viel Spaß gemacht hat.

Hier sieht man sehr schön den Großenunterschied zwischen den Beiden und wenn man genau hinschaut, dann kann man auch die Verletzung am linken Vorderbein der Bärin erkennen.

Bei diesem Foto ist mir unweigerlich die Liedzeile “Brüderchen komm tanz mit mir”
in den Sinn gekommen.

Aufgerichtet ist Pavle einen guten halben Kopf größer als seine Schwester.

Das ist mein Lieblingsbild, auch wenn es leider unscharf geworden ist.

Es sah fast so aus, als würden die beiden Bären Verstecken um den Stamm herum spielen.

Nach einer Weile hatte Sylvia genug von dem Spiel und setzte sich hin.

Die Schnute, die sie zog, war köstlich 🙂

Da Sylvia mit sich selber beschäftigt war, suchte Pavle ein neues Abenteuer. Er wurde schnell fündig und hatte das Enrichment entdeckt.

Das lustige blaue Ding roch verführerisch nach Hundepellets. Sein erster Versuch, an die Leckereien zu kommen, schlug fehl. Aber der Bär wird es garantiert wieder versuchen. Schließlich ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Sylvia war das blaue schwingende Teil nicht ganz geheuer. Sie zog eine Schippe und suchte einen neuen Platz zum spielen.

Auch ein Schubser von Pavle konnte sie nicht von ihrem Vorhaben abbringen.

In der Nähe des dicken Stammes hatte das Bärenmdächen einen langen Ast entdeckt.

Diese Mädchen – schien Pavles Blick zu sagen.

Sylvia war das egal, sie spielte allein weiter! 🙂

Ich habe ein kurzes Video von Pavle am Baumstamm gemacht.

Tags:
Share |

9 comments
Leave a comment »

  1. Liebe Gudrun,

    die Bilder sind berührend und erfreulich zugleich.
    Wie gut, dass sich die Bären trotz ihres traurigen Vorlebens ihre Neugierde
    und Entdeckerfreude erhalten haben und nun mit allen Sinnen ihre neue
    Umwelt in Besitz nehmen können.
    Der Vergleich vom Brüderchen kommt tanz mit mir und dem Versteckspiel
    rund um den Baum trifft es auf den Punkt.

    Vielen Dank für den schönen Bericht und die tollen Fotos!
    Liebe Grüße
    Britta-Gudrun

  2. Nachtrag:
    hier mischt sich in der Schrift etwas zwischen schwedisch und deutsch ohne mein Zutun…

  3. Liebe Gisela,
    die Bilder habe ich schon gesehen, aber sie machen immer wieder die Freude. Ich wünsche Sylvia und Pavle noch lages Leben im Bärenpark. Jetzt können sie das Leben geniessen.
    Hugs
    Ludmila

  4. Dear Gisela,

    Pavle seems to be a mountaneer although he needs some more practice in climbing the tree. 🙂 Sylvia is happy with the branches she finds in the enclosure. It must be a real adventure for her!

    I love the photos of them both ‘hugging’ the tree and even each other every now and then. It’s a pure delight to watch them! Your favourite photo is also my favourite. So sweet, so lovely!

    I even love the photo of Sylvia doing yoga and showing her ‘tapir lip’. 🙂

    Thank you so much for showing us your great photos and the lovely video! I’m going to watch them over and over again – and every time I have a broad smile on my face!

    I wish you and all the bears in Bärenwald a very happy year 2018!

    Hugs from Mervi

  5. Liebe Gisela!
    Ich schließe mich den begeisterten Kommentaren an!
    Danke für diese herrlichen und anrührenden Fotos.
    Ich kann gar nicht sagen, welches mir am besten gefällt, jedes einzelne erzählt eine wahre Geschichte mit Happy End. Die Bären sehen beide prima aus und man kann sehen, wie wohl sie sich fühlen.
    Ihre Mimik(!)) ist köstlich.
    Auch wenn ich ihnen ihre Lebensfreude von Herzen gönne, so tun mir doch die Bäume leid, deren Rinde die Bären offensichtlich zum Fressen gern haben.
    Mit dem Drauf- Klettern wird das mit ein bisschen Übung sicher noch…

    Liebe Grüße
    Anke

  6. Vielen Dank liebe Gisela.
    Viele Gruesse an alle Baeren im Baerenwald Mueritz.

  7. Liebe Gisela
    Sylvie und Pavle haben sich gut in Baerenwald
    eingelebt.
    Danke dass uns so ausfuerlich darueber infomierst.
    Ich wuensche den Beidrn in Mueritz viele schoenen
    Jahren.

  8. Wie immer, ein sehr liebevoll von Dir gestalteter Beitrag in Wort und Bild.

    Man könnte Deine Bilder ohne Weiteres als Illustration für ein Märchenbuch oder sonst eine Geschichte verwenden. Diese beiden hübschen Bären haben viel Ausdruck zu bieten – und Du hast jeden Einzelenen davon eingefangen.

    Viel Glück, Gesundheit, Spielfreude, immer Leckeres und ein langes Leben wünsche ich ihnen!

  9. Liebe Gisela,
    wie schön zu sehen daß die beiden sich gut eingelebt haben.
    Danke Dir für diese sehr aussagekräftigen Bilder.
    Liebe Grüße Moni K

Leave Comment