EISBÄRBABY in Gelsenkirchen ist sechs Wochen alt

Jan 14th, 2018 | By | Category: News from the Bear World

14.1.2018 – Quelle: Zoom Gelsenkirchen

Knapp sechs Wochen alt ist das Eisbärbaby aus der Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen. Momentan lebt es mit seiner Mutter noch in einer Wurf-Box.

8.1.2018 – Quelle: Zoom Gelsenkirchen

. Das am 4. Dezember 2017 in Gelsenkirchen geborene Eisbärbaby wächst und gedeiht gut. Es hat sein Geburtsgewicht von rund 400 Gramm in 36 Tagen auf geschätzt 2.000 Gramm verfünffacht.

Noch ist das Kleine namenlos, da das Geschlecht bisher unbekannt ist. Eisbärenjungtiere nehmen pro Tag rund 60 Gramm zu. Das Gelsenkirchener Eisbärbaby trinkt jetzt in der 5. Lebenswoche regelmäßig all drei bis dreieinhalb Stunden bei Mutter Lara.

Seit Weihnachten hat das Kleine die Augen geöffnet. Noch kann es nicht laufen, krabbelt aber an der Mutter entlang und sucht sich so gezielt seinen Weg. Die ersten Zähne werden in den nächsten Tagen durchbrechen. Dies ist auch erneut eine kritische Phase, da es durch das Durchbrechen der Zähne zu kleinen Schleimhautverletzungen im Mund kommen kann, die bei einem eventuell nicht intaktem Immunsystem Infektionserreger erleichtern einzudringen.

In zwei Wochen etwa wird das kleine Eisbärbaby die ersten tapsigen Schritte wagen. Anfang Februar wird es anfangen, sich wenige Schritte von der Mutter zu entfernen. Erst dann kann wieder Kontakt zur Eisbärin aufgenommen werden und die Tierpfleger bieten nach langer Zeit der Eisbärmutter Futter an. Weitere drei Wochen später nimmt das Baby erste Mal feste Nahrung zu sich, wird aber noch bis fast zwei Jahre zusätzlich von der Mutter mit Milch versorgt.

Die dreizehnjährige Mutter Lara kümmert sich liebevoll und ausschließlich um ihr Jungtier. Sie hält es warm, umsorgt es und tränkt es mit einer sehr fettreichen Milch. Sie selbst geht nur etwa einmal die Woche in den Nachbarstall und bedient sich einige Minuten lang an der Selbsttränke. Seit Mitte November hat Lara nichts mehr gefressen. Dies ist wie in der Natur. Im Sommer und Herbst fressen sich Eisbärenweibchen eine dicke Fettschicht an, von der sie während der Geburt und der Aufzucht der Jungtiere zehren.

Die meiste Zeit verbringen Mutter und Kind mit schlafen, dösen und groß werden. Mutter mit Jungtier liegen immer in engem Körperkontakt, auch wenn das Jungtier allein im Stroh liegt, hält es zumindest Kontakt zu einer mütterlichen Pfote, Schulter oder Bauch. Entfernt es sich nur ein kleines Stück von Lara, holt Lara es sich sofort wieder mit ihrer Tatze vorsichtig zurück und hält es unter Kontrolle. Vor dem Saugen oder zu Beginn des Saugaktes wird es von Lara intensiv beleckt.

Nach gut drei, vier Monaten erst verlassen Mutter und Kind, das dann zehn bis zwölf Kilo wiegt, die sichere Höhle. Dann wird das Jungtier für die Besucher der Erlebniswelt Alaska zu sehen sein. Vater Bill wird vermutlich erst nach gut zwei Jahren auf sein Jungtier treffen.

Noch geht keiner der Mitarbeiter in die Wurfbox. Mutter und Kind sollen in den ersten Wochen Ruhe haben und sich ungestört wohlfühlen. Die Geschehnisse im Stall werden ausschließlich per Kamera verfolgt und dokumentiert.

1.1.2018

Unserem Gelsenkirchener Eisbärbaby geht es gut. Heute Nacht um 12 Uhr war Lara etwas unruhig, nach gut einer halben Stunde hat sie sich wieder zu ihrem Baby gekuschelt.

 photo lara1.jpg

 photo lara3.jpg

Das Kleine hat jetzt die Augen auf, trinkt regelmäßig ca. alle 3 Stunden. Auch Lara geht regelmässig zur Selbsttränke. Sonst verbringen gen beide den Tag mit dösen und schlafen.

 photo lara2.jpg

 photo lara4.jpg

Tags: ,
Share |

23 comments
Leave a comment »

  1. Ich freu mich sehr über diese Bilder, den beiden weiterhin alles Gute!

    Liebe Grüße, Erika

  2. Eine sehr erfreuliche MEldung am ersten Tag des Jahres 2018

    Weitrhin ALLES GUTE und FRIEDE für Mama LARA und Cubbie.

    Danke an den ZOOM Gelsenkirchen für die regelmäßigen Informationen an die interessierte Öffentlichkeit.

    Thank you very much, dear MERVI, for your immediate onforwarding of any news you can get about the polar bear cubs, as well as about the adult polar bears AND their ZOOs!

  3. dear Mervi,
    thank you for this nice article
    alles Gute liebes Bärchen und für Deine liebe Mama Lara, damit sie Dich immer beschützt und gut umsorgt
    dear greetings and all the best

  4. Weiter alles Gute für Lara und ihr Baby! 🙂

  5. Dear Mervi!
    Thank you for the good news and the touching pics from Gelsenkirchen.
    Hopefully Lara´s little one will grow and prosper. I´ll keep my fingers crossed.

    Hugs
    Anke

  6. Dear Mervi,
    I keep my fingers cross for the baby,
    Hugs
    Ludmila

  7. Dear Mervi
    The pictures from Gelsenkirchen are most welcome.
    I am keeping my fingers crossed for Lara and her little one.

  8. Dear Mervi
    Thanks for showing.
    All the best wishes for Lara and the baby.
    Hugs Inge

  9. Liebe Mervi,
    Danke für die neuesten Infos von Lara und ihrem Bärchen.
    Liebe Grüße Moni K

  10. Liebe Mervi,

    danke für die Bilder und die Info, dass es Lara und ihrem Baby gut geht.
    Ich hoffe, dass das Gelsenkirchener Eisbärbaby durchkommt und gesund bleibt. Dafür sind meine Daumen ganz doll gedrückt.

    Liebe Grüße
    Monika

  11. Lara and her little one are doing what we would all like to do in these cold and set days, sleep and cuddle.
    A visit to Gelsenkirchen to see Lara and her little one has the added bonus that Aunt Antonia will be near.

  12. Dear Mervi!
    I keep my fingers crossed for Lara and her baby!

    At the moment I would like to doze, sleep and dream too…

    Hugs
    Anlke

  13. Dear Mervi, I am crossing all fingers for this little baby. According to me, this cutie is already looking pretty roundish, no?

  14. Thank you very much dear Mervi.
    Best wishes to Lara and her baby.

  15. Hallo Mervi

    Das sieht alles recht gut aus.
    Die Informationen von Zoom
    sind interessant und ausführ-
    lich. Sie machen alles richtig.

    Grüssle
    Chris

  16. Das Mini-Eisbären-Mäuschen hat ja schon ein richtiges Gesichtchen.

    Wie schön, dass im ZOOM Gelsenkirchen wenigstens alles gut zu gehen scheint und erfreulich auch, dass so regelmäßig und ausführlich und bebildert über das junge Leben und seine Familie berichtet wird.

    Weiterhin VIEL GLÜCK! kann ich da nur sagen und freue mich schon auf weitere Nachrichten vom Wachsen und Gedeiehn und bald auch von den kleinen Abenteuern und den Freuden der Pfleger/innen Besucher/innen.

    Danke dem ZUOOM und danke auch Dir, liebe MERVI.

  17. Wie schöne Nachrichten.
    LG

    TBM

  18. Vielen Dank ZOOM Gelsenkirchen and thanks, dear MERVI, for the latest news from LARA and her cubbie.

    Interessant ist es, mal so deutlich zu sehen, wie die Eisbärenmütter ihren Kleinen liebvoll den Hintern putzen. Das habe ich bisher nur bei den fost fathers und mothers (BERLIN und NÜRNBERG) gesehen:

    Weiteres Gedeihen und rosbuste Gesundheit sowie den Verantwortlichen VIEL GLÜCK!

  19. Dear Mervi!
    I keep my fingers cross for the baby.
    Hugs
    Ludmila

  20. Dear Mervi
    I was able to visit Lara for the first time in November
    2006 when she had her mother still living with her.
    I visited her again in 2016.
    I am keeping my fingers crossed and looking forward
    to going back to Gelsenkirchen

  21. Jede weitere Woche macht das Überleben des Babies wahrscheinlicher.
    Drücken wir die Daumen, dass in Gelsenkirchen alles gut geht ! 🙂

  22. Liebe Mervi,
    danke für die neuesten Bilder, Daumen drücken!
    Liebe Grüße Moni K

  23. Thank you very much dear Mervi.
    Best wishes to Lara and her baby.