Weihnachts-Nachlese aus dem Zoo

Jan 13th, 2018 | By | Category: What's up in Berlin 2018

13.1.2018 von Monika aus Berlin

Im meinem ersten Beitrag im Jahr 2018 möchte ich allen Lesern ein schönes, friedliches, und gesundes Neues Jahr wünchen.

Auch wenn Weihnachten bereits Geschichte ist, möchte ich Euch noch einige Fotos von Weihnachten zeigen.

Im Affenhaus wurden am 24.12.2017 schon früh am Morgen Päckchen ausgepackt.

Fatou schleckte Süßes

Später futterte sie dann etwas aus der Eigenproduktion. Vielleicht ist das ja das Geheimnis, warum sie in ihrem Alter immer noch so fit ist. 🙂

Süßer Nachwuchs bei den Kapuziner-Äffchen

Mama genehmigt sich auch ab und zu ein Schluck aus der Zitze.

Die alte Nashorndame Ine durfte ausnahmsweise auch einen Mini-Schokomann naschen. Die Lippen wurden ganz spitz. Es hat ihr geschmeckt.

Bei den Seelöwen gab es wieder neues Spielzeug

Bei den Wölfen gab es etwas “Felliges”. Der Wolf hatte zu tun, das Fell vor der Krähe zu verteidigen.

Kurz vor Weihnachten kam ein kleiner Wasserbüffel zur Welt.

Die drei Marabus standen in einer Reihe und warteten wahrscheinlich auch auf den Weihnachtsmann. 🙂

Er hatte extra die Haare schön! 🙂

Auch der Biber schaute erwartungsvoll

Anchali hatte wohl Weihnachten mit Ostern verwechselt. Sie suchte im Sand…

Jiao Qing pfeift auf den Weihnachtsmann. Für ihn sind nur zwei Dinge wichtig: Seine Couch und viel Bambus.

Meng Meng mit ihrer neuen Futterkugel

Auch im Schweinehaus hängen Futterkugeln in den einzelnen Boxen.

Lippenbär Rajath hält auch Ausschau nach den Mann mit dem weißen Bart.

Der fleißige Clyde arbeitete auch an Weihnachten. Er sammelte das restliche Laub ein.

Der Weißkopf-Seeadler nahm ein Bad

Auch Kati wartete auf den Weihnachtsmann, der leider nicht kam.

Aber sie hat ja ihre Tanne, die sie immer vor Ihren Höhleneingang legt, wenn sie schlafen will.

Ein Rest vom Blumenherz, das eine Knutfreundin zu seinem Geburtstag dort hingehangen hat.

Ich habe mich über den rasierten Bauch von Djasinga gewundert

In einem Artikel in der Morgenpost las ich dann, dass sie von einem Humanmediziner an der Galle operiert wurde.

Tags:
Share |

19 comments
Leave a comment »

  1. Liebe Monika
    Danke fuer die Neujahrswuensche und
    die interessanten Weihnachtsbilder aus
    dem Zoo.
    Ich glaube die alte Nashorndames Essen
    passt uns besser als das von Fatou.
    Die Builder von meiner Kati sind naturlich
    fuer mich einfach wunderschoen.Dein Spatz
    have ich in Dezember such getroffen.

  2. Dear Monika,

    It’s always heart warming to see how the keepers treat their animals during the Christmas – and there’s no doubt their efforts are richly rewarded. What could be better than seeing happy animals!

    In the apes’ house there was great activity when the inhabitants were busy opening parcels and bags. 🙂

    Hmmm, maybe the ‘own produced food’ is Fatou’s secret but I don’t think I will follow her example. 🙂 🙂 🙂

    The kapuziner baby is ever so cute examining the small Santa by the glass. Mama makes sure the milk is fresh!! 🙂

    How nice that even Ine was treated with yammies. The seals’ parcel contained a funny toy and they look very glad about the gift. – The craws don’t hesitate to ‘attack’ everything. Even the wolves had a visit by an uninvited visitor. Well, the wolf in the photo doesn’t seem to mind so much.

    I love the photo of the water buffel mama with her newborn calf. So sweet!

    The marabus are parading so nicely and obviously they have visited a hair dresser before the photographing. 🙂 – I hope the beaver got something, too. It looks so hopeful! So is even Rajath!

    Anchali – our sunshine girl and little clown always makes me smile. I wonder if she found something in the sand ….

    The pandas seem to be satisfied and I’m glad to see even the piggies had a visit of Santa. Clyde wants to keep the zoo clean and does an excellent job!

    Kati already had nice gifts before Christmas – her mulch bed and a nice tree. I hope she will have lots of fun lying on the bed and taking care of her tree. – Our sweet dreamer is always remembered.

    I wish Djasingha a speedy recovery from the surgery!

    Thank you so much for showing us the happy moments in the zoo!

    Hugs from Mervi

  3. Liebe Monika!
    Dein Bericht und besonders die wunderbaren Fotos dazu, haben das, was man zur Zeit im “wahren” Leben ganz allgemein, aber speziell in der Politik vermisst: Humor und Herzerwärmendes … Dankeschön!

    Bis auf ein Foto (Fatou!) und den Text dazu – manches möchte ich lieber nicht wissen… – hat mir alles viel Vergnügen bereitet.

    Meine Highlights sind: die Kapuziner beim Geschenke auspacken, – das Äffchen mit dem kleinen Weihnachtsmann vor der Scheibe erinnert an Sina -, die süße Zuwendung für Ine, Mutter und Kind bei den Wasserbüffeln, die Marabu-Parade – herrlich die Dauerwell-Löckchen bei dem einen -, der kesse Biber, Anchali, die auf dem ersten Bild scheinbar einen Purzelbaum machen möchte und die zauberhaften Bilder von Kati.

    Gefreut habe ich mich darüber, dass viele Tiere an den Weihnachtstagen Extra-Beschäftigungen erhalten haben.

    Ich hoffe, dass die endoskopische Entfernung des Gallen-Gries Orang Utan Weibchen Djasinga dauerhaft geholfen hat und dass sie die Narkose gut “weggesteckt ” hat.

    Leider hat die hübsche Satu laut einem Info-Schild am Gehege den Zoo inzwischen Richtung Tel Aviv verlassen.
    Sang- und klanglos! Ich hätte mich gern von ihr verabschiedet. Sie war ein Liebling der Berliner Zoobesucher!
    Auf der Zoo-Homepage finde ich nichts dazu…

    Danke auch für das niedliche Spatzenfrollein zum Schluss!

    Liebe Grüße
    Anke

  4. Liebe Monika

    Einige Bilder sind zu köstlich ! 😀
    Die durftest Du uns auf keinen Fall
    vorenthalten. Ob das nun die Äffchen
    beim auspacken oder die buddelnde
    Anchali sind. Besonders gelacht habe
    ich über den Weihnachtsmann an der
    Scheibe und die interessierten Blicke
    dahinter. Oder die Marabus, die in
    Reih und Glied angetreten sind. 😀
    Der Nachwuchs bei Affen und
    Büffeln ist herzallerliebst. Ist
    das schon der Vorfrühling,
    der hier in Süd-Hessen
    sowieso herrscht ? 😉

    Dir auch alles Gute für das
    neue Jahr und viel trockenes
    Wetter zum fotografieren! 🙂

    Herzliche Grüße
    Chris 🙂

    P.S. :vielleicht wurde bei dem
    Orang eine Untersuchung
    vorgenommen… ?

  5. Ach ja – was macht eigentlich Balou ? 🙂

    Ich sehe gerade den Artikel über die Operation:
    Ich wünsche Djasinga eine gute Erholung, aber
    sie scheint ganz munter zu sein. 🙂

  6. liebe Monika,
    Deine Weihnachtsnachlese aus dem Zoo ist einfach goldig, wie lieb und interessiert sich die Tiere zeigen, ja vielleicht merkten auch sie die besondere Stimmung. Die drei Marabus nehmen ihre Aufgabe ernst und würden gern den Weihnachtsmann begrüßen. Der süße Biber will evtl. noch ein kleines Gedicht vortragen. Während die Äffchen schon beim Auspacken sind macht Clyde noch klar Schiff. Kati posiert süß vor Deiner Kamerra und Anchali turnt noch ein bisschen. Und die Seelöwen und der Weißkopf-Seeadler schrecken auch in dieser Jahreszeit nicht vor einem kühlen Bad zurück. So vertreibt sich jeder die Zeit bis zum Weihnachtsabend. Vielen Dank für die liebe Fotoserie, die wir auch nach Weihnachten noch gerne anschauen und lesen,
    Liebe Grüße nach Berlin

  7. Liebe Monika,

    wunderschön ist wieder alles,für Katilein hätte ich gern persönlich den Weihnachtsmann gespielt!

    Liebe Grüße von Brigitte

  8. Liebe Monika,

    deine Weihnachtsnachlese steckt voller Überraschungen, die du auch sehr humorvoll untertitelt hast.
    Marabus, die die Haare schön haben, sind äußerst selten, aber zu Weihnachten ist es jeden Aufwand wert.
    Alle anderen Tiere wurden hier schon liebevoll kommentiert, da möchte ich mich nicht wiederholen.

    Ich finde es traurig, dass SATU so sang-und klanglos weggegeben wurde. Sie war die Tochter von Mücke, die so großes Vertrauen zu Raimon Opitz hatte, dass sie ihn ihr kleines Baby vertrauensvoll zeigte, wie man in Panda, Gorilla und Co einmal beeindruckend sehen konnte.
    ADIEU SATU!

    Vielen Dank für die bezaubernde Bescherungsnachlese aus Zoo und Tierparkrk
    und mit den besten Wünschen für dich in 2018!

    Britta-Gudrun

  9. Danke liebe Monika für schöne Fotos mit tollen Kommentaren.

    Viele Grüße Inge

  10. Eien ganz herrliche Weihnachts-Nachlese mit nochmaligen guten Wünschen zum Neuen Jahr (die ich ebenfalls gerne nochmals wiederhole!) ist das.

    Tolle Schnappschüsse! Dein Vertrag mit den Tieren scheint stillschweigend verlängert worden zu sein! 🙂

    Kleine Äffchen beim Spielen oder in Mamas Arm, FATOU mal ganz pfiffig wirkend (1. Foto von ihr!) . . . .
    Lustig auch zu sehen, dass sich nicht nur ‘Herr und Hund’, sondern auch ‘Nashorn INE (immer noch ‘ne Hübsche!) und Jürgen JAHN’ immer mehr optisch annähern 😉 . . . . . . Ein Suuuper-Hingucker: der kleine Seelöwe mit seinem poppig leuchtenden neuen Spielzeug . . . . .Kombination Augen aufreißender Polarwolf, anfliegende Krähe und ‘püüüüh, was’n datt-reichlich bepelzter Futter-Rest’: eine ganz besondere Aufnahme (der Wolf sieht darauf so erstaunt wie fast erblindet aus!) . . . . . Schmusebild von Wasserbüffelmama mit ihrem Kälbchen: simply ‘awwwwww . . . . ‘! . . . .Die Ballspieler, Turner und Poser, als da sind: Marabus, Biber (wie ist Dir denn DIESE Aufnahme gelungen????), Clown ANCHALI, Macho ‘JQ’ und ihre Lieblichkeit Meng Meng, Pinselohrschwein, BALOU, der ‘clevere Clyde’ (Hornrabe), beeindruckender Seeadler beim Bad (!!!!) . . . . Und last not least: die wunderschön, SEHR jung und top-zufrieden wirkende KATJUSCHA, unser aller geliebtes ‘TRÄUMERLE’ alias/aka ‘KNUT der TRÄUMER’ . . . und ganz zuletzt eines DEINER VIELEN SUPER-SPÄTZCHEN.

    DJASINGA (Deine zweitletzte Aufnahme der immer so schüchtern wirkenden Orang-Utan-Dame) möchte ich doch nochmals separat erwähnen und ihr ‘sagen’, dass ich hoffe und ihr wünsche, dass sich der Eingriff ‘gelohnt’ hat und dass sie bald ganz gesund und fröhlich sein kann und wird und völlig ohne Schmerzen! . . . Daumen sind gedrückt.

    Vielen Dank, liebe ‘MdeB’ für diesen Deinen ersten Beitrag des Jahres 2018.

  11. An BRITTA-GUDRUN:

    Oh nein, das habe ich gar nicht mitbekommen, dass SATU nicht mehr da ist.
    Ist denn bekannt wie MÜCKE das aufgenommen hat. Sie ist doch ohnehin die Königin unter den ohnehin immer etwas ‘Traurig-Guckern/-Wirkern’ unter den Orang-Utan-Weibchen.
    Langsam bekomme ich das Gefühl, dass das so peu-à-peu nicht mehr ‘MEIN’ Zoo ist.

    Sigh und Schluchz!

  12. Für die, die den ARTIKEL über die OP an DJASINGA auch nicht mitbekommen haben:

    https://www.morgenpost.de/berlin/article212897131/Humanmediziner-hilft-Orang-Utan-Dame-aus-Berliner-Zoo.html

    Über SATUs Auszug konnte ich nichts finden!

  13. Für diejenigen,
    die den ARTIKEL über die OP an DJASINGA auch nicht mitbekommen haben:

    https://www.morgenpost.de/berlin/article212897131/Humanmediziner-hilft-Orang-Utan-Dame-aus-Berliner-Zoo.html

    Über SATUs Auszug konnte ich nichts finden!

  14. Liebe Monika

    Viele wundervolle Bilder von den sehr netten Bewohnern des Berliner Zoo.
    Ich freue ich, dass es Djasinga so weit wieder gut geht.

    Ein fröhliches und gesundes 2018 für Dich.
    Liebe Grüße aus München
    Anita

  15. Liebe Monika!

    Ich habe viel gelacht bei deiner Weihnachtsnachlese, besonders über die lustigen Ideen der Affen. Wunderbare Bilder sind Dir wieder gelungen.

    Dir auch ein froehliches neues Jahr und viel Freude mit deinenTieren.

    Liebe Grüße, Erika

  16. Liebe Monika,
    die Weihnachts-Nachlese hat mir Freude bereitet. Ich musste schmunzeln, über den fleißigen Clyde, der auch an Weihnachten arbeitete, indem er das restliche Laub einsammelte. Ich denke, man sollte ihm für seine ‘Arbeit’ Gehalt bezahlen!
    Lieben Dank für diesen bezaubernden Mix an Tierfotos mit den humorvollen Beschreibungen.
    Herzlichst,
    Annemarie

  17. Liebe Monika!

    Vielen Dank für alle interessanten Berichte mit den wunderschönen Fotos vom Zoo und Tierpark, die mir große Freude bereiten.
    Ich wünsche Dir ein gutes neues Jahr, viel Gesundheit, glückliche Momente, schöne Stunden und neue Eindrücke.

    Liebe Grüße aus Konstanz
    Heidi

  18. Liebe Monika,
    ich wünsche dir auch ein vor allem gesundes und fröhliches neues Jahr!
    Das werde ich aber Fatou nicht nachmachen, das werde ich halt nicht so alt.
    Schön hast du unsere Lieblinge wieder geknipst mit ihren Weihnachtsgeschenken und für mich ist außer Fatou, Clide das Bild des Tages und Anchali beim stöbern im Sand.
    Danke dir ganz herzlich!
    Liebe Grüße Moni K

  19. Vielen Dank für Eure guten Wünsche und netten Kommentare zum Anfang des neuen Jahres.

    Chris,
    Balou geht es gut. Aufgrund der Witterung ist er nur leider nicht oft drauißen zu sehen. Und wenn er draußen ist, ist es sehr schwer Fotos zu machen, da die Scheibe sehr spiegelt und auch total verdreckt ist. Scheiben putzen ist im Zoo scheinbar nicht mehr angesagt. Auch nicht vor dem Winterbeginn.
    Aber ein paar Bilder habe ich von Balou noch, die ich auch noch zeigen werde.

    Dumba und Anke,
    ich habe auch nicht mitbekommen, dass Satu den Zoo verlassen hat. Ich habe gestern auch das Schild am Gehege gesehen.
    Heute ist in der Tageszeitung BZ ein Artikel über den Wegzug von Satu. Zurzeit ist sie wohl für drei Monate in Quarantäne im Zoo Leipzig. Danach geht es weiter nach Tel Aviv. Ich werde die süße Satu auch vermissen. Sie war noch so eng mit ihrer Mama Mücke.

    Danke Dumba, dass Du den Artikel von der OP bei Djasinga nochmal eingestellt hast.
    Djasinga geht es inzwischen gut, aber ich denke, dass sie ihre Freundin und Spielgefährtin Satu schon sehr vermissen wird.

    Liebe Grüße
    Monika

Leave Comment