Ein schöner aber auch sehr aufregender Tag im Tierpark

Apr 6th, 2018 | By | Category: Featured articles

6.4.2018 von Monika aus Berlin

Ostermontag im Tierpark 03.04.2018. Osterdeko am Eingang.

Dann ging es zu den Eisbären, davon aber in den nächsten Tagen mehr.

Nachwuchs bei den Rotkopfschafen.

Ich wusste ja, dass es zwei Katta-Babys gab, aber ich hatte nicht damit gerechnet, dass man sie schon sehen kann. Sie sind ja erst 5 und 8 Tage alt. Man brauchte schon etwas Geduld. Aber dann zeigten sich die beiden Mütter mit ihren Winzligen. Und der stolze Papa auch.

Das eine Baby war schon recht munter. Wenn Mama es unter ihren Schwanz verstecken wollte, krabbelte es immer wieder heraus. Das sieht man sehr gut auf dem Video.
Ich habe noch nie so kleine Kattas live gesehen.

Papa Jean (3J.) der im Juni 2017 aus Cottbus kam, links und rechts die beiden Mütter Mandy (7J) und Charlene (3J.)

Als es mittags wärmer wurde, durften Die Kattas auf die Außenanlage.

Am Schluss gibt es noch ein kleines Video von den putzigen Kattas.

Bei den Davidshirschen gab es am Morgen Nachwuchs. Das kleine Bambi ist erst einige Stunden alt, und so süß …. Mama war noch etwas erschöpft.

Das Kleine war anfangs noch sehr wackelig auf den Beinen, und plumpste dann auch immer mal wieder hin. Am Nachmittag war Bambi dann mit Mama schon ganz flott auf der Anlage unterwegs.

Es sollte gestern noch eine Geburt bei den Davidshirschen erfolgen. Es handelt sich um eine Erstgebärende, wo die Geburt lt. Auskunft vom Pfleger auch schon mal 24 Stunden dauern kann.

Die Kuh lag schon länger in den Wehen.

Nach einer ganzen Weile platzte dann die Fruchtblase.

Es dauerte lange, bis dann die Klauen der Vorderpfoten heraus guckten.

Als sich nach 2 1/2 Stunden nichts mehr getan hatte, und die Kuh sichtbar starke Schmerzen hatte und schon sehr schwach war, wurde beschlossen, die Kuh in den Stall zu bringen. Der Tierarzt wurde benachrichtigt. Die Kuh ist ohne Stress und ganz langsam und ruhig in den Stall gegangen.

Der Pfleger checkte die Lage durchs Fernglas.

Die Herde hat alles beobachtet.

Ich hoffe, dass man der Kuh und dem Baby helfen konnte, und es ihnen gut geht.

Hier geht es zum Video von den süßen Katta-Babys.

Ich möchte hier Annemarie ganz herzlich grüßen, die auch die Geduld hatte, lange mit mir bei den Kattas zu stehen, und vor allem die aufregenden Stunden am Gehege der Davidshirsche. Wir haben echt mit der werdenden Mutter mit gelitten.

Mama und dem Kälbchen geht es gut!!!

Ich musste einfach gestern (5. April) nochmal in den Tierpark gehen, um nachzufragen. Mit menschlicher Unterstützung ist ein kleines Bullenkalb auf die Welt gekommen. Und auch der Mama geht es gut.

Hier ist der kleine Mann

Annemarie, die mit mir gemeinsam am Ostermontag bei den Davidshirschen stand, wusste ja noch nicht, dass ich am Mittwoch im Tierpark war, und hat den Tierpark angeschrieben, und sich nach der Kuh und dem Kalb erkundigt. Und sie bekam sehr schnell diese nette Antwort:

Sehr geehrte Frau,
vielen Dank für Ihre E-Mail und Ihren Besuch bei uns im Tierpark. Ja, Mutter und Kalb sind wohlauf. Wir freuen uns über Ihre Anteilnahme und verbleiben mit freundlichen Grüßen
Ihre Dewi Reinhard
Sekretariat des Direktors | Secretary to the director | CEO

Super!!

Tags:
Share |

11 comments
Leave a comment »

  1. Liebe Monika,

    schön, dass alles ein gute Ende genommen hat.
    Ich war letzten Frühjahr Zeugin bei einer Geburt einer Elchdame. Damals gab es leider kein gutes Ende und es wurden zwei Totgeburten von den Ärzten geholt.
    Aber super, dass der junge Mann und seine Mama alles gut überstanden haben.

    Die Katta Kinder sind herzallerliebst!

    Herzlichen Dank für Deine aufregenden und auch schönen Meldungen bzw. Bilder bzw. Video.
    Ein schönes Wochenende!
    Anita

  2. Dear Monika,

    Oh bear, what a day you and Annemarie had in the Tierpark! What drama but luckily with a happy end. I was hoping for good news and I was deliriously happy when you could deliver them! 🙂

    You met so many sweet newborns. The lamb is every so cute and the photos of the kattas babies are wonderful! It’s fantastic to see how the mothers are cuddling both babies. Even the papa seems to be very happy about his off spring.

    The David deer ‘bambi’ is sooo cuuute! It’s always amazing to see how quickly a deer calf stands up – almost immediately after the birth.

    I can imagine you were worried about the deer mother but now we know everything went well even if it took quite a long time.

    Thank you so much for this thrilling report! Thanks also to Annemarie for the research!

    Hugs from Mervi

  3. Liebe Monika und Annemarie
    Sehr spannende Geschichte. Bin erleichtert
    dass der Kleine angekommen ist.

  4. Liebe Monika,

    Annemarie hatte mir schon ausführlich von eurer gemeinsamen “Presswehen-Unterstützng” für die
    Davidhirschkuh erzählt, und dass ihr erst mal den Pfleger auf die Not des Tieres hingewiesen hattet.
    Also kann man euch jetzt gut und gerne als die Patentanten des kleinen Davidhirschböckchens nennen –
    Gratulation !
    Fein, dass du dich anderntags nochmals von dem Wohlbefinden des Kleinen überzeugen konntest mit diesem liebreizenden Foto. Du bist eine sehr engagierte Fototante und auch die Schnelle Rückmeldung aus dem Zoo an Annemarie ist vorbildlich!

    Die Kattas sind herzallerliebst und das Video ist einmalig schön. So kleine muntere Kattababies habe ich auch noch nie gesehen. Wie schön, dass ihr so gutes Wetter hattet an diesem ersten frühlingshaften Wochenende.

    Vielen Dank für den tollen Bericht und die großartigen Fotos!
    Mit lieben Grüßen
    Britta-Gudrun

  5. Liebe Monika

    Die kleinen Kattas sind ja wirklich zu süß.
    Dir sind tolle Fotos gelungen! Schön, dass
    es dem kleinen Hirsch und der Kuh gut geht.

    Herzliche Grüße
    Chris 🙂

  6. Liebe Monika!
    So dramatisch das Geschehen bei der Geburt des kleinen Davidshirschen auch war, ich musste bei der Vorstellung von Dir und Annemarie in unterstützenden Presswehen am Gehegezaun ziemlich lachen.

    Eine Geburt mitzuerleben, ist ein überwältigendes Erlebnis, umso schöner, wenn es nach nervenaufreibenden Stunden ein Happy End gibt und Mutter und Kind wohlauf sind.
    Für eine Erstgebärende ist ein männliches Jungtier, das oft größer ist, als es ein weibliches wäre, ein ganz schöner ” Brocken”. Der kleine Bock macht einen guten Eindruck. Ich hoffe, die Mutter hat sich gut von den Strapazen erholt.
    Danke für diesen spannenden Bericht in Wort und Bild!

    Euer Entzücken beim Anblick der Kattababys ist nachvollziehbar. Sie sind zauberhaft.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Anke

  7. Dear Monika and Annemarie,

    Ah! Springtime in the Tier-park!

    Sweet babies!

    Thank you! Glad everything turned out ok!

    xo k-j

  8. Na, das ist mal ein richtig aufregender und gleichzeitig höchst erfreulicher Report und – wie es sich für Madame ‘Monika de Berlin’ gehört – einer gespickt mit Neigkeiten und geradezu Aufregendem. Immer was im Köcher hat Dame ‘MdeB’! . . Vielen Dank, dass Du, ja diesemal sogar ‘ihr’ uns am Geschehen hast/habt teilhaben lassen. Gott sei Dank ‘is allet nochmal jut jegange’.

    Euch beiden und natürlich den neuen Erdenbürgerchen VIEL GLÜCK gewünscht.

    Da Ihr Euch ja so ins Zeug gelegt und nicht nur moralisch richtige ‘Stützen’ ward, wäre es ja irgendwie nett, man könnte einen Eurer Namen für das zuletzt geborene Kälbchen vorschlagen, also Monika oder Annemarie oder Berta, da es aber nun mal ein Bübchen ist, wäre nur ein kleiner Bezug mit ‘BERT’ möglich! 😉

  9. Liebe Monika,
    VIELEN DANK für Deinen aktuellen Bericht vom zum Teil gemeinsamen Tierpark Besuch am Oster-Montag. Es war sehr schön, gemeinsam mit Dir so viel Nettes erleben zu können: die vielen Jungtiere, die Eisbären-Fütterung, bei der die zwei Eisbären endlich etwas munterer wurden, die reizenden Kattas mit dem wuseligen ganz jungen Nachwuchs, die Kängurus mit Kleinen im Beutel und, und.
    Ganz besonders ans Herz gegangen sind mir unsere Beobachtungen am Davidshirsch-Gelände.- Das war mega aufregend. Nur gut, dass der Revier-Pfleger sich dann um die Gebärende gekümmert hat, nachdem auch er das nicht normal verlaufende Leiden des Muttertiers festgestellt hat. Ich höre noch immer ihre Schreie, als die Wehen zu stark waren. Auch glaube ich fest, diese Geburt wäre ansonsten nicht gut geendet.
    Als ich las, dass Du am Mittwoch noch einmal dort warst und man Dir gute Nachricht geben konnte, war ich wirklich erleichtert. Sogar ein Foto vom Kleinen, dessen (Vorder?-)Fuesse wir ja schon kannten, hast Du mitgebracht. Man hat Dir berichtet, dass das erste (am 2.4.) geborene Kalb ein Mädchen ist. Ich sehe die beiden Jungtiere schon irgendwann zusammen spielen. Bei meinem nächsten Berlin-Besuch werde ich ganz sicher auch wieder in den Tierpark gehen und dann am Davidshirsch-Gelände vorbeischauen, um speziell nach ‘unseren’ Hirsch-Müttern mit ihren Kleinen zu schauen. 🙂

    Herzlichen Dank für Alles, liebe Monika!

  10. liebe Monika,
    Du hast einen schönen Ostermontag im Tierpark verbracht und ganz besonders liebe Bilder mitgebracht. Die Kattakinder sind richtig süß. Die bevorstehende Geburt bei den Davidshirschen war sehr strapaziös, ich bin froh, dass die Kuh nach dem nur zögerlich und dann stockenden Geburtsverlauf reingeholt wurde.
    Und wie schön und beruhigend dann Deine Nachricht von der glücklichen Geburt eines hübschen Bullenkalbes wie man auf Deinem Bild sehen kann, großartig und mitfühlend von Dir ist es, dass Du extra nochmal im Tierpark warst.
    Herzlichen Dank für Deinen schönen österlichen Bericht mit diesem happy end
    liebe Annemarie wie lieb von Dir, dass Du Dich per email nach der werdenen Mama erkundigt hast
    Liebe Grüße an Euch
    Filomena

  11. Liebe Monika,
    das sind ganz entzückende Bilder von den kleinen Kattas und auch die Tanten sind begeistert von dem Nachwuchs.
    So eine Geburt vor Ort zu erleben ist schon aufregend genug, mit solchen Problemen ist das gar nicht
    schön. Habe das in Nürnberg auch einmal bei einer erstgebärenden Hirschkuh miterlebt, mit Hilfe
    der Tierärzte ging das auch gut aus.
    Jetzt ist die schönste Zeit im Tierpark mit vielen Jungtieren und dem frischen Grün.
    Vilen Dank deinen schönen und aufregenden Bericht.
    Liebe Grüße Moni K

Leave Comment