Tonja und der große Puck

Jun 22nd, 2018 | By | Category: What's up in Berlin 2018

23.6.2018 von Monika aus Berlin

Nachdem Tonja ja letztens das Surfbrett bekommen hat, mit dem sie sehr schön gespielt hat, bekam sie nun einen großen Puck. Auch der Puck kam gut bei Tonja an, die zurzeit wirklich sehr verspielt ist.

Schwungvoll warf sie den Puck ins Wasser, und sprang hinterher.

Ein kleiner Snack zwischendurch. Melone geht immer.

Ich habe noch nie vorher gesehen, dass Eisbären auch gekochte Eier essen. Tonja haben sie geschmeckt.

Die Schale spuckte sie aus.

Noch ein Ei bitte!

Danke!

Auch mit dem riesigen Ball tobt Tonja gerne durch das Wasser.

 

 

Über Beschäftigungsmangel kann sich Tonja nicht beklagen. Es wird immer wieder für Abwechslung gesorgt. Am Freitag wurde Tonja zwei Stunden nach der kommentierten Wohnung nach drinnen gerufen.

Die Pflegerin versprühte irgendeine Flüssigkeit (wahrscheinlich etwas Süßes), auf der gesamten Anlage. Außerdem legte sie diesen grünen Ball in, der auch mit dem “Zeug” besprüht wurde.

Tonja hat lange Zeit damit zu tun gehabt, um alles zu erschnüffeln und auch abzulecken.

Aber irgendwann wird auch mal die agile Tonja müde.

Und zum Schluss noch zwei kleine Videos von Tonja

Tags:
Share |

10 comments
Leave a comment »

  1. Liebe Monika,

    die Bilder und Videos von Tonja sind große klasse!
    Man sieht ihr den Spaß an, den sie mit ihrem Spielzeug und jetzt dem neuen Puk hat.
    Trotzdem vermisst man die früheren Raufereien mit Wolodja im Wasser.
    Ihr Appetit auf Eier erweitert das Snackangebot um einen weiteren Leckerbissen.

    Danke für den schönen Bericht und liebe Grüße!
    Britta-Gudrun

  2. I am wishing all of you a pleasant start and course of this weekend, such you will have a broad smile on your face unti deep in your dreams towards the new week:
    http://up.picr.de/32936281yi.jpg . . . Isn’t that simply hilarious!?

    Du hast mal wieder all Deine Künste aufgeboten, liebe ‘MONIKA aus BERLIN’, um mit nur EINER Protagonistin einen so herrrlichen und herrlich bebilderten Report, diesmal aus dem TIERPARK BERLIN zu liefern. . . . Das war mir nun wirklich eine Freude zum Samstagmorgen! . . VIELEN DANK. . . Die Fotos sind zum Teil ja wieder nicht nur klasse, sondern so witzig! Nur ein kleines Beispiel: “Noch ein Ei bitte!” . . “Danke!”. Ganz ‘putzig’, obwohl so kraftvoll, finde ich die mit der RiesenKugel.

    Die Videos gucke ich mir später an, bin aber überzeugt, dass ich sie genauso interessant und lustig finden werde und ich hoffe auch, dort ab und zu Deine dunkle Stimme zu hören 🙂

    – – –

    Thanks also to you, dear MERVI, for all your efforst in and witk ‘KWM’ and its protagonists and loud and silent readers and watchers! 🙂 . . . And all that despite of all the sorrows you have with your beloved housemate MIMMI actualyy. Big and soft KNUTi-style hugs – in the first degree very cautiosly to MIMMI herself but also to her sweet and troubled pal NALLE and the not less troubled tin openers MERVI and VESA!

  3. Hallo Monika

    Ob mit dem “Puck” oder den Bällen,
    Tonja ist gut aufgelegt und spielt
    sehr ausdauernd. Sie sieht toll aus!
    Schaue die Videos heute Abend…

    Liebe Grüße
    Chris

  4. Liebe Monika,

    schön,ich freu mich für Tonja!

    Liebe Grüße von Brigitte.

  5. Liebe Monika
    Deine Bilder von Tonja sind wunderschoen. Sie ist voll im Geist von Kati und Aika.
    Es werde so schoen sein wann sei Mutter sein koennte. Aber wir wissen inzwischen wie stark sie ist.
    Ich hoffe Dr Bla merkt wieviel Knuststoff Spielzeuge Tonja brauchen kann!

  6. Dear Monika,

    It seems to me Eisbären Berlin has a new superstar! 🙂 Tonja really loves her puck and knows what to do with it!

    Tonja looks very beautiful and glad – it looks like she’s smiling in many photos. Thanks to the keepers’ efforts to keep her happy with lots of enrichment Tonja can have a pleasant life as a single.

    I know polar bears love melons but I haven’t seen them eating boiled eggs before! I’m sure Tonja knows what’s good for her. 🙂

    Your photos and videos are fantastic – as always!

    Hugs from Mervi

  7. Liebe Monika,
    da kann man sich richtig schön mitfreuen, dass Tonja verspielt ist. Sehr schöne Fotos! Auch in den Videos sieht man, wie viel Kraft sie hat, denn der Puk und auch der Ball werden doch sehr hoch geworfen, was ihr anscheinend viel Spaß bereitet hat.
    Ganz lieben Dank für diesen wunderbaren Bericht.
    Mit besten Gruß,
    Annemarie

  8. Liebe Monika!
    Danke für Deine tollen Fotos und das Video der verspielten und aktiven Tonja!
    Es ist schön, dass es ihr so gut geht und sie mit immer neuen Spielzeug und Leckereien beschäftigt und verwöhnt wird. Sie sieht prima aus und ich freue mich für sie.
    Dennoch kann ich in den Jubel darüber nicht recht einstimmen.

    Kati sitzt jetzt seit anderthalb Monaten – ohne Mulch – auf der kleinen Anlage fest. Das Wasser im Graben sieht dreckig aus. Wenn sie zwischendurch etwas Leckeres bekommt, wird es ins Wasser geworfen. Im Graben schwimmen alte zerbissene Bälle.

    Wolodja kommt bei seinem zweiten Aufenthalt im Zoo besser klar, läuft aber immer noch häufig rückwärts und schwimmt exzessiv dieselbe Strecke. Deswegen bekommt er, um ihn abzulenken und zu beschäftigen, regelmäßig Snacks und sogar ein neues Spielzeug auf die große Anlage, die er, von einem Tag abgesehen, seit seiner Ankunft belegt.

    Warum werden im Zoo nicht, wie angekündigt und versprochen, die Anlagen zwischen den Eisbären regelmäßig gewechselt? Kati hätte es verdient und auch nötig, sich mal wieder in den Mulch legen zu können und bei Spaziergängen über die große Anlage oder beim Schwimmen im Graben die Gelenke zu schmieren!

    Anderthalb Monate lang gab es seitens des Zoos immer andere Begründungen: Wolodja müsse sich erst eingewöhnen, Kati ließe sich nicht umschließen, bzw. fühle sich auf der kleinen Anlage wohler,
    – vielleicht weil sie einen großen, fremden, männlichen Bären auf der großen Anlage roch, dem sie nichts entgegenzusetzen hätte? – Nur so ein Gedanke…

    Aktuell soll, laut Zoo, Wolodja seit gut zwei Wochen unter einer Darminfektion leiden und die Anlage nicht wechseln, damit Kati sich nicht ansteckt.

    Mir fehlen angesichts dieser Situation manchmal druckreife Worte, um auszudrücken, was ich empfinde.

    Traurig
    Anke

  9. Liebe Monika,

    einfach TOLL!!!!
    Es ist herrlich Tonja beim Spielen und Toben zu zu sehen.
    Vielen Dank für den netten Bericht !
    Herzliche Grüße,

    Anita

  10. Liebe Monika,
    ganz toll wie Tonja beschäftigt wird.
    Eisbären brauchen große Spielsachen, das ist dann eine Herausforderung und sie haben gut zu tun.
    Herzlichen Dank, wiedeer super Bilder und Videos!
    Liebe Grüße Moni K

Leave Comment