Wolodja den ersten Tag auf der kleinen Anlage

Jun 2nd, 2018 | By | Category: What's up in Berlin 2018

2.6.2018 von Monika aus Berlin

Seitdem Wolodja im Zoo ist, war er bis gestern (25. Mai) auf der großen Anlage (links im Bild) , und Katjuscha auf der kleinen (rechts).

Letzten Mittwoch (23.05.) wurde die Hecke geschnitten. Das war für Katjuscha immer sehr interessant. Die Gärtnerin hatte sich schon gewundert, dass “der Eisbär” diesmal nicht wirklich Interesse zeigte, bis ich ihr sagte, dass das nicht Katjuscha ist, die sonst auf dieser Anlage ist.

Wolodja guckte zwar mal kurz nach oben und holte sich auch ein wenig Grünzeug, widmete sich aber dann wieder seinem Spielzeug.

Neugierig schnupperte er Richtung Kati und zeigte dabei, wie groß er ist.

Kati

Heute durfte Katjuscha wieder auf die große Anlage und Wolodja ging auf die kleine Anlage. Eigentlich sollte ja der Wechsel der Anlagen schon vor einigen Tagen sein. Aber Katjuscha ist nun mal eine alte liebenswerte Dame, die aber ihren eigenen Kopf hat, und sich wohl nicht gerne “umsperren” läßt. Da sie nicht wollte, musste sie eben länger auf der kleinen Anlage bleiben.

Aber heute hat es geklappt. Auf dem Weg zu den Eisbären begrüßte mich Strolchi, die Katze aus dem Flußpferdhuas, die ich lange nicht gesehen habe.

Und dann sah ich den Teddy auf der kleinen Anlage.

Kati schlief in ihrem Mulchbett, dass sie bestimmt vermisst hat.

Wolodja schwamm ein wenig und ging dann nach oben. Die Höhleneingänge waren geschlossen. Da klopfte er ganz laut an die Tür. Einen kurzen Moment davon konnte ich noch im Video festhalten.

Sein Klopfen wurde erhört. Ein Pfleger kam und warf Wolodja einen roten Ball zu. Ja, der Teddy hat sein Personal im Griff. 🙂 Er beschäftigte sich ein Weilchen mit dem Ball.

Dann fand er im Wasser noch einen alten Knochen. Dieses Ding mochte er. Etwas Fleisch war noch zum knabbern dran. Aber auch zum spielen fand der Teddy das nicht gerade appetitlich aussehende Teil wohl toll. Er ließ es kaum mehr los.

Mit dem Knochen im Mund holte Wolodja auch noch einen großen Baumstamm vom Beckenboden nach oben. Wolodja und der Baumstamm, da kommen wieder Erinnerungen der Knut-Zeit hoch. Und auf manchen Bildern hat der Teddy auch etwas Ähnlichkeit mit Knut.

Zwischendurch kam die Pflegerin und servierte Wolodja Fleisch und Brötchen. Dafür ließ er sogar den alten Knochen liegen.

Auch Katjuscha bekam einen Snack serviert. Wie es aussieht, sammelte sie Fleisch und Brötchen und brachte es an Land.

Sie ging nochmal ins Wasser um die restlichen Brötchen zu futtern.

Hier und da wurde noch geschnuppert. Es roch wohl alles nach Wolodja.

Und dann ging sie wieder in ihren geliebten Mulch.

Wolodja

Und von Wolodja gibt es noch ein kleines Video.

Tags:
Share |

11 comments
Leave a comment »

  1. Liebe Monika!
    Danke für diese herrlichen Bilder!
    Ich hatte mich so gefreut, Kati NACH WOCHEN wieder auf der großen Anlage zu sehen, wenn auch nur auf Deinen tollen Fotos, und gehofft, dass es ab jetzt einen regelmäßigen Wechsel geben würde.
    Einen Tag, nachdem Du diese Fotos gemacht hattest, einem Sonntag, bin ich voller Vorfreude in den Zoo gefahren.
    Kati befand sich wieder auf der kleinen Anlage… Man hatte ihr gerade mal EINEN TAG auf der großen gegönnt.
    Ich weiß nicht, ob unter der Woche noch mal gewechselt wurde, bin allerdings skeptisch.
    Ach Menno!

    Liebe Grüße
    Anke

  2. Eine gute Information und eine geradezu bezaubernde Dokumentation der neuesten Situation am und um die Eisbärenanlage/n im ZOO BERLIN.

    Das Lesen Deiner Texte und das Betrachten der wie immer schönen Bilder hat mir eben eine richtige Samstagmorgen-Freude bereitet. Schon das erste Fot finde ich bemerkenswert, da es Dir gelungen ist, mit dem Weitwinkel(?) auf EINEM Foto die Lage des großen und des kleinen Geheges naturgetreu darzustellen und dabei beide Bären voll und gut sichtbar mit drauf zu kriegen.
    Thumbs up! –

    Vielen Dank, liebe MONIKA de BERLIN (MdeB)

    PS 1:
    Nur ein Hinweis – 6 der Fotos – die vor den 8 letzten Bildern liegenden – sind für mich nicht zu sehen.

    PS 2:
    Die Nilpferdhaus-Katze hast Du auch ganz herrlich erwischt. Hübsches Tier!

    Und Dein Vögelchen ist inklusive Komposition mit dem Laub und der Licht-Schatten-Wirkung ein echtes ‘MdeB’-Meisterwerk 🙂

    Das Video werde ich mir später natürlich auch noch ansehen . . .

  3. Liebe Monika
    Wir werden sehen wie es weiter geht. Aber deine Aufnahmen dismal sind relativ beruhigend.
    Es ist schoen Strolz hier zu treffen.
    Bis September ist nicht weit

  4. liebe Monika,
    wie schön, dass Kati wieder mal ihr geliebtes Mulchbett benutzn konnte und Wolodja findet auch auf der kleinen Anlage was zum Spielen und Muße für ein erfrischendes Bad. So kann es weitergehen im Wechsel und die Bären finden die verschiedenen Spuren interessant. Vielen Dank für Deinen erfreulichen Bericht und für die wunderbaren Bilder von den von uns so geliebten Bären Katjuscha und Wolodja. Strolchi scheint mit seinem Leben zufrieden zu sein, das freut mich.
    Herzliche Grüße nach Berlin und alles Gute
    Filomena

  5. Hallo Monika

    Schade, dass der Wechsel nur für einen Tag war.
    Hoffen wir, dass jetzt öfter gewechselt wird, oder
    man Kati wenigstens ein Bett einrichtet auf der
    kleinen Anlage. Wolodja hat schön gespielt.
    Danke auch für das Video !

    Liebe Grüße
    Chris

  6. Liebe Monika,

    wenn für den eher seltenen Gehegewechsel Katis Sturheit der Grund ist, stimmt es
    mich versöhnlicher, nachdem ich zunächst schon dachte: Jetzt schieben sie Kati wirklich
    ab.

    Die Fotos von Wolodja, auf denen er sein Außie dog liebevoll an sich presst, erinnert
    in der Tat an Knut, der alle seine Fundstücke so begeistert herzen konnte.

    Vielleicht erfüllt sich unser Wunsch nach einem Mulchbett auf der kleinen Anlage,
    von der beide Bären etwas hätten.

    Dein Spätzchen ist wieder allerliebst und Strolchi hat hoffentlich kein Auge
    auf es geworfen….

    Vielen lieben Dank du herzliche Grüße!
    Britta-Gudrun

  7. Dear Monika,

    What a surprise for the gardener to see the ‘wrong bear’ in the enclosure. 🙂 Wolodja obviously isn’t so interested in gardening. 🙂 However, he seems to curious about his neighbour Katjuscha.

    Katjuscha is a bear lady with a mind of her own and she wants to decide herself where she prefers to stay. I guess she doesn’t mind so much staying in the smaller enclosure – or this is her way to protest …. Who knows what the sweet lady is thinking ….

    Kati looks very good in your photos so I hope she’s doing fine. Many of us have written to the zoo and asked if they could prepare a mulch bed even in the small enclosure. Let’s keep our fingers crossed!

    How nice to meet beautiful Strolchi again, too!

    Just like Kati Wolodja is a determined bear boy who knows what he wants. Today he wanted a red ball and that’s what he got! 🙂 It seems to me our Teddy is doing quite well in the zoo.

    I wish you and our bear friends a happy Summer time!

    Hugs from Mervi

  8. Auch das Video ist herrlich:

    Das nachdrücklich Klopfen des HERRn WOLODJA mit einer non-verbalen Bitte, die offenbar verstanden wurde!

    Es zeigt auch, dass selbst große Eisbären abwechslungsreiche und vergnügliche Minuten selbst in der kleinen, der Mutter-Kind-Eisbärenanlage, haben können.

    🙂

  9. Liebe Monika,

    Du erinnerst Dich doch sicherlich. Wir Besucher dürfen doch in Hellabrunn an vielen Stellen auf Hackschnitzeln laufen. Das ist ein ganz toller Boden. Ich kann Kati also sehr gut verstehen, dass sie das Mulchbett liebt 🙂

    Den große Wolodja auf der kleinen Anlage zu sehen ist ein tolles Erlebnis !!!!

    Liebe Grüße, Anita

  10. Anita,
    als ich im Februar in Hellabrunn war, habe ich überhaupt kein Mulch gesehen. Es lag alles unter ein er dicken Schneedecke.
    Aber ich weiß natürlich was Du meinst.Bei uns im Tierpark gibt es inzwischen auch einige Wege, die mit Mulch aufgeschüttet wurden.

    Dumba,
    ich weiß nicht warum Du einige Fotos nicht sehen kannst. Das tut mir leid, aber Du scheinst wohl die Einzigste zu sein, die das Problem hat.

    Alle die sich eine Mulchecke für die kleine Anlage wünschen,
    ich habe schon einen Pfleger danach gefragt. Aber es scheint wohl nicht so einfach zu sein, zumal die Anlage sowieso schon recht klein ist. Auch wäre wohl der kleine Pool wahrscheinlich relativ schnell verdreckt.
    Wir werden sehen und die Hoffnung nicht aufgeben.

    Liebe Grüße an Alle, die hier immer so nette Kommentare schreiben.

    Monika

  11. Liebe Monika!

    Danke fuer schöne und lustige Fotos, Unser teddy ist wirklich gross geworden. Lady kati ist immer sehr elegant.

    Danke vielmals

    LG

    TBM

Leave Comment