Gnadenhof für Bären am 21.07.2018

Jul 29th, 2018 | By | Category: Bad Füssing

29.7.2018 von MoniK

Am 21.07. freuten wir uns die Bären wieder zu sehen. Der Gnadenhof für Bären feiert sein 10jähriges Bestehen und seit Mai 2010 ist dieser Gnadenhof das Charity-Projekt bei Knutisweekly.

Caren hat es damals, mit sehr viel persönlichen Engagement, für uns bekannt gemacht und wir sind mit ca. 15 Bärenpaten gut dabei. Leider kann ich die Bärenpaten aus Datenschutzgründen nicht nennen aber ich danke jetzt schon für eure Treue!

Wir hatten 4 Bälle dabei, die witzigerweise aus Pocking geliefert wurden das gleich in der Nähe ist und der Umweg über Nürnberg wäre nicht nötig gewesen.

1-IMG-20180721-WA0007

Wir wurden wie immer sehr herzlich vom 1.Vorsitzenden Herrn Dr. Arpád von Gaál begrüßt. Er informierte über den Neubau der Gehege 5+6 und zeigte Bilder von den Sturmschäden.

Gehege 1 hat es böse erwischt und dort ist zur Zeit auch kein Bär untergebracht. Die Bären haben den Sturm gut überstanden und auch die Zäune haben gehalten.

2-Sturmschäden

Bilder von den Bären, aufgenommen von den Pflegern.

03-P2350050

08-P2350057

10-P2350059

13 Bären leben zur Zeit im Gnadenhof und es kommt sehr bald eine neue Bärin aus Italien.

Herr von Gaál hätte uns gerne schon jetzt und zum 10jährigen Jubiläum diese Bärin gezeigt aber die Amtsmühlen haben wieder einmal diese Überraschung verhindert.

Die Freude diese Bärin gerettet zu haben war Herrn von Gaál anzusehen und das ist sie – Lucia

13-Lucia

Sie kommt aus einem Zoo in den Abruzzen, der aufgelöst wird und die Bärin sollte getötet werden. Am 2.August wird sie nun in den Bärenpark kommen und sich hoffentlich genauso gut entwickeln wie die anderen Pfleglinge.

Nach Herrn von Gaál erzählte uns der nette Bärenpfleger aus Neuseeland, seine Studien und Beobachtungen von Suse. Das war sehr interessant wie sich Suse mit ihren Stereotypen positiv entwickelt hat. Sie ist jetzt viel ruhiger und vor allem auch selbstbewußter geworden, das braucht viel Geduld und Bärenkenntnis.

Im großen Gehege leben nun Aurora ihre Schwester Ledia und die beiden Kumpels Tibor und Balu.

Tibor konnte es an diesem Tag nicht erwarten und war etwas grantig gegenüber den viel kleineren Weibchen.

15-Tibor

Aurora versuchte den Aufstand aber gegen den großen Tibor hilft nur die Flucht.

15-Tibor und Aurora

15-Tibor und Aurora (2)

Dazu ein kurzes Video von unserer Bärenfreundin Erika die gelben Bälle flogen über den Zaun und bitte mit Ton, denn die Pflegerin erklärt einiges über die Bären.

Die Bären sind im Fellwechsel, besonders die weiblichen Tiere sahen daher etwas zerrupft aus. Aurora sieht jetzt schon aus wie ein Bär, vor 2 Jahren ähnelte sich noch mehr einem großen Hund, aber sie ist wie ihre Schwester Ledia sehr klein. Was nicht wundert wenn man die Leidesgeschichte dieser geschundenen jungen Bären kennt.

16-Aurora

Ledia

19-Ledia

Balu, Ledia, Aurora, und Tibor

16-Balu, Ledia, Aurora und Tibor

Sind sie alle satt, geht das Miteinander ganz gut.

18-Tibor, Aurora uns Balu

Balu

18-Balu (2)

23-Balu

Unser Rundgang führte uns weiter zu dem neu gebauten Gehege 6 mit den Bewohnern Silvia und Romeo

Jedes Gehege hat auch einen Pool und das ist gerade bei diesem heissen Sommer wichtig.

26-Silvia und Romeo

Romeo

27-Romeo

Sivia

28-Silvia

Gehege Nr. 5 mit der ersten Bärin des Gnadenhofes, Franzi

31-Franzi

34-Franzi

Franzi und Goliath leben zusammen und ganz klar wer Chef im Revier ist, nämlich Franzi.

35-Franzi und Goliath

Goliath

38-Goliath

39-Goliath

Zwischen den Büschen konnten wir auch Ben den ehemaligen Zirkusbären entdecken. Er teilt sich das Gehege mit der properen Laima.

43-Ben

Laima

46-Laima

Auch das Gehege von Rila und Masha liegt im Innern des Geländes und darum konnten wir diese Bären nicht sehen. Aber Suse in Gehege 2 zeigte sich.

Suse kam nach der Winterruhe mit blutiger Brust aus ihrer Höhle und man stellte einen Tumor fest. Sie wurde operiert, jetzt sieht man nichts mehr von ihrer Erkrankung und es geht ihr gut.

50-Suse

52-Suse

Erika hat Videos gedreht, nur kurz aber man sieht Suse geht es wieder gut.

Trotz des leichten Regens war es ein Vergnügen die Bären wieder zu sehen – Bären machen eben glücklich!

Aurora und Ledia haben sich gut entwickelt und besonders Ledia, der man fast alle Zähne herausgerissen hatte in Albanien, scheint sich von ihrer schrecklichen Vergangenheit langsam zu erholen.

Für mich ist dieser Gnadenhof für Bären eine Herzensangelegenheit. Es ist kein Zoo und nicht zugänglich, die Bären leben ein bäriges Leben in Abgeschiedenheit und können nur von außen beobachtet werden.

Die Tierpfleger müssen besonders erwähnt werden, denn sie leben mit und für die Bären in der Abgeschiedenheit des Geländes. Hier ist nur eines wichtig, gequälten und geschundenen Bären ein artgerechtes Leben zu ermöglichen.

Der Gnadenhof für Bären finanziert sich nur über Mitgliedschaften bei der Gewerkschaft für Tiere (20Euro Jahresbeitrag)

Tierpatenschaften für Bären ab 50 Euro/Jahr und Spenden.

30 Tonnen Tierfutter, Tierarztrechnungen und die laufenden Kosten das alles wird nur über Spenden finanziert!

Es warten noch so viele Bären auf einen Platz!

Die Bären brauchen unsere Hilfe! Schaut euch doch bitte die Internetseite an, dort steht alles über die 13 Bären.

Spendenkonto:
Gewerkschaft für Tiere e.V.
HypoVereinsbank IBAN DE12700202700666528344
BIC HYVEDEMMXX
Verwendungszweck: Bären-Patenschaft und bitte auch den Namen des Patenbären angeben.

Und eine Spendenhotline gibt es auch, 5 Euro pro Anruf zugunsten der Bären.

Das Album

Tags:
Share |

13 comments
Leave a comment »

  1. Liebe Monika

    Ein ganz toller Ort!!!!
    Aber eigentlich ist es schade, dass es solche Ort geben muss.Und gut, dass es ihn gibt!!!
    Nun musste ich erst ein Mal googeln und ich werde mir den Gnadenhof vormerken, wenn ich mal wieder in der Gegend bin.

    Vielen Dank für die vielen interessanten Infos und die vielen Bilder der Bären.

    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag und grüße Dich ganz herzlich
    Anita

  2. Dear Monika,

    It’s really wonderful and heart warming to meet the ‘old’ bears and the newcomers in the Gnadenhof again! I’m sure sweet Lucia will be happy about her new home, too, when she comes in August.

    What luck the bears were not injured during the storm even though it caused a lot of damage in the park.

    Tibor tries to be a macho bear – or maybe he is….? 🙂 Aurora is looking really good compared to what she looked like before. Ledia is a cute little bear with an adorable face!

    Romeo really deserves his name. Every female bear must fall in love with him. 🙂

    Franzi and Goliath are dear old friends and I’m very glad seeing them doing so fine. Franzi is as beautiful as always and I love the photo of Goliath with the carot. I wonder how his eye sight is nowadays?

    Your photos of Ben and Laima framed by the green leaves are wonderful.

    Poor Suse – but now she’s doing fine again after the surgery.

    I’m truly happy that Knuti’s Weekly is a little part in keeping this wonderful bear sanctuary going. Maybe we can’t contribute with so much but every euro counts! Oceans are made of small drops!

    I wish all the bears and their keepers in the Gnadenhof all the best!

    Thank you so much for the news from Gnadenhof!

    Dear Erika,

    Thank you for the videos! I appreciate and like them very much!

    Hugs from Mervi

  3. Liebe Monika,

    euer Rundgang durch dieses Bärenrefugium ist wunderschön.
    Wie wichtig eine gute Sicherung durch stabile Zäune ist, zeigen die
    Sturmschäden, die gottlob einen Ausbruch verhindert haben.

    Natürlich kommen Geschenke immer gut an und süße Melonen
    stehen bei Bären bestimmt an oberster Stelle als Lieblingsspeise.
    Schade, dass man von Caren der engagierten Bärenschützerin, nichts
    mehr hört, aber sie arbeitet sicher weiterhin im Hintergrund für dieses
    großartige Schutzprojekt.

    Ich wünsche allen Bären weiterhin ein gutes Leben und auch der neuen
    Bärin Lucia eine schnelle Eingewöhnung.

    Vielen Dank für euren aufschlussreichen Bericht und die schönen Fotos
    und Videos von Erika.

    Herzliche Grüße
    Britta-Gudrun

  4. Dear Monika, what a lovely surprise to find your report and pics about Gnadenhof. Since some years, this place became very dear to me although I never visited it and most probably will never visit. But Caren learned us about these bears. And like Mervi is writing, every euro counts!!! I am not a rich person but every year, I give some money with pleasure because I know that these bears do need it, do deserve it and are taking good care of. And what I also appreciate it the respect that Gnadenhof is paying to their “godparents”. We are not only transferring money for these bears, but we are also kept informed about them.

  5. Liebe MONI K – Du bist ja eine wahrhaft aktive Bären- und Zoo-Besucherin/-Liebhaberin/-Patin. Wie wunderbar, dass wir ohne große eigene Anstrengung von all Deinem Engagement profitieren dürfen.

    Das erste Bärenbild, aufgenommen von den ‘Gnadenhof für Bären’-Pflegern gefällt mir ganz besonders!
    ‘Ein Bär an Land und zwei im Wasser’ mit sehr froh gestimmt wirkenden Bären und viel Landschaft, gefällt mir besonders gut! . . . Entzückend auch das Bild auf dem Monitor, wie sich zwei Bären (scheinbar) die Tatzen geben.

    14 Bären werden also bald dort leben – und Du hast sie uns alle in mehreren Bildern vorgestellt:
    Aurora – Ledia – Tibor – Balu – Suse – Silvia – Romeao – Franzi – Goliath Ben – Laima – Rila – Masha – und alst not least bald auch noch LUCIA.

    Welch schrecklichen Leiden sich doch auch nach der Rettung immer noch zeigen können, sieht man am jüngsten – Gott sei Dank inzwischen überwundenen – Leiden von SUSE.

    Die Videos von Erika DAUM werde ich mir später noch ansehen (Dank im Voraus). . . .

    Nun aber erst einmal Dank Dir für Dein Engagement und die abschließende Werbung für Spenden und Patenschaften (on verra!) und natürlich den ganzen hier vorliegenden Bericht.

  6. Hallo Monik

    Schön, dass ihr mal wieder in Hart wart.
    Ein guter Ort – die Leute leisten tolle
    Arbeit dort. 🙂 Die Bären haben eine
    neue, artgerechte Heimat gefunden.

    Liebe Grüße
    Chris 🙂

  7. Liebe Monika

    Schön wieder einmal von den Baeren zu lesen, der Gnadenhof ist so eine tolle Einrichtung und die Pfleger dort leisten dort Unglaubliches für ihre Schützlinge. Ich glaube es ist ihr grösster Lohn, wenn die armen Tiere, die dort angekommen sind, endlich ein richtiges Baerenleben führen, mit Winterschlaf und Gras unter den Tatzen.
    Diese Einrichtung kann wirklich jeden Cent gebrauchen.

    Liebe Grüße, Erika

  8. Liebe Moni,

    danke für die schönen Eindrücke vom Gnadenhof der Bären.
    Wie ich sehe, ist jeder Cent dort gut aufgehoben.

    Danke für die wertvollen Infos.

    Viele Grüße
    ManuELA

  9. Liebe Monika!
    Danke für die Infos zu den Bären im Gnadenhof Bad Füssing und die vielen lebendigen und anrührenden Bilder.
    Besonders toll fand ich genau die Fotos, die Dumba bereits angesprochen hat und einige andere mehr. Man sieht deutlich, dass jeder der vorgestellten Bären ein Individuum ist und seinen ganz eigenen Charakter hat.

    All diese Bilder lösen in jedem, der Bären liebt, große Zuneigung und so etwas wie einen Schutzinstinkt aus. Bären machen glücklich!

    Ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen an: jeder Euro zählt und ich kann mir gut vorstellen, dass dieser Bericht dazu beiträgt, dass einige Tropfen zusätzlich in den Ozean fließen…

    Ich bin froh, dass keiner der Bären bei dem Sturm zu Schaden kam und die Zäune gehalten haben.

    Es ist schön, dass es inzwischen einige solcher Einrichtungen für geschundene Tiere gibt und schrecklich, dass es sie geben muss.

    Liebe Grüße
    Anke

  10. Liebe Moni,es war wieder ein schöner Tag bei den Bären.Alle entwickeln sich prächtig,Dank den Pflegern.Ich freue mich schon auf 2019
    Liebe Grüße
    Erika

  11. Liebe Moni!
    Sehr schön, dass Ihr immer noch die Bären unterstützt. Super, dass Du uns auch an die Patenschaften erinnerst. Ich hoffe die Bärin aus Italien bald ankommen wird.
    Schön, dass solche Parks für die Bären gibt.
    Hugs
    Ludmila

  12. Liebe Monika
    Liebe caren
    Gnadenhof fuer Baeren war immer fuer Knutis Weekly eine wichtige Sache.
    Schoen das wir hier mehr erfahren koennen.
    Ralph

  13. Liebe Moni,

    danke für den supertollen und ausführlichen Bericht über den Gnadenhof für Bären. Bei jedem Besuch im Gnadenhof wird mir immer wieder “ganz warm um`s Herz” und ich freue mich dass es die Bären nach ihrem grausamen Schicksal (verursacht durch Menschen) so gut im Gnadenhof getroffen haben.

    Liebe Grüße und ein großes Lob und Danke an Alle im Gnadenhof
    Uli R-Z

Leave Comment