Zoo Osnabrück am 30.05.2018

Jul 11th, 2018 | By | Category: Nuremberg calling

11.7.2018 von MoniK

Der 4.Tag unserer Zootour führte uns nach Niedersachsen in den Zoo Osnabrück. Der Zooflyer wirbt mit dem Slogan “der größte Zoo Niedersachsen” und das stimmt tatsächlich. Hannover ist flächenmäßig kleiner.

Aufgeteilt in Themenwelten wird alles geboten, letztes Jahr wurde der asiatische Teil mit Tempelanalage eröffnet und 2018 die Themenwelt Manitoba.

Der Förderverein ermöglichte uns einen Blick hinter die große Afrikaanlage und Giraffen füttern gehörte dazu.

Auch in den Löwenstall durften wir und es wird einem schon mulmig wenn direkt vor einem -ohne Gitter- so ein Raubtier liegt.

Noch nie hatte ich so große Löwinnen gesehen, waren auch keine sondern kastrierte Kater. Der letzte Nachwuchs blieb in Osnabrück und die männlichen Tiere wurden alle kastriert. Jetzt ist das Gehege zu klein und es wird neu gebaut.

Ankor Wat ist eine Tempelanlage mit Schweinsaffen, Orangs, Gibbons und Tiger.

Besucherliebling ist Buschi, leider darf er nicht züchten weil er ein Mischling ist. Vergesellschaftet mit Gibbons ist immer was los bei den Orangs.

Nach dem Tal der grauen Riesen kommt man in das Kajanaland.

Ein ganz heller Luchs zeigte sich.

Über einen Höhenweg vorbei hat man einen guten Überblick in das Gehege von Hybridbär Taps und den Silberfüchsen. Hier ist sieht man auch das Originalmodel eines Megalithgrabes.

Taps Schwester Tips mußte letztes Jahr nach einem Ausbruch getötet werden und nun ist Taps alleine mit den Silberfüchsen.

Viele Vielfraße in einem großen Waldgehege

Die neueröffnete Themenwelt Manitoba war unser nächstes Ziel.

Schwarzbären, Wölfe und Bisons

Auch hier ein Höhenpfad und wir hatten Glück, die Hudson Bay Wölfe bekamen gerade Futter.

Schwarzbären sind selten in Zoos zu sehen und auch hier war es schwierig, durch den Zaun anständige Bilder zu bekommen.

Eine Themenwelt stand noch an, das Takamanda Areal.

Rotbüffel, Trills, Warzenschweine,Mangusten, Bongos, Hyänen, Servale und Schimpansen. Viel zu sehen aber bei der Hitze verzogen sich die Bewohner uns so ist nur das Schimpansenkind fotogen gewesen.

Schöne thematisierte Spielplätze, ein unterirdischer Zoo, Wald und hügelig auch dieser Zoo ist es wert besucht zu werden.

Es ist bedauerlich wenn man erst an den mitgebrachten Bildern erkennt, was für ein schöener Zoo das ist aber die Hitze hat da wohl ihr übriges getan.

Das Album

1-Zoo Osnabrück

Tags:
Share |

8 comments
Leave a comment »

  1. Der Orang-Utan-Mann ist ein kompletter Wonneproppen von einem Orang-Utan-Mann! Hat mir ‘BUSCHI’ auch einen entsprechend passend netten NAmen verpasst bekommen. Schade, dass er nicht züchten darf. Es wäre wirklich interessant, was ein so lieb aussehendes ‘Kaliber’ für Nachkommen zeugen würde. Hoffentlich findet er sein Leben trotzdem lebenswert!

    Einen Albino-Luchs hatte ich auch zuvor noch nicht gesehen. Es ist wirklich schön, dasss Ihr fleißigen Zoo-gÄnger und -Reporter/innen uns in ‘KWM’ immer außer tollen Berichten und Bildern auch immer etwas Besonderes zu bieten habt!

    Vielen Dank, liebe MONI K, dass Du uns mal wieder einen nicht so bekannten Zoo vorgestellt hast, der bestimmt auch mal eine persönliche Reise wert wäre!.

  2. Hallo MoniK

    Der Zoo Osnabrück macht einen sehr guten Eindruck.
    Große Gehege und interessante Tiergesellschaften.
    Der weiße Luchs hat mir besonders gefallen.
    Schade, dass es für euch zu heiß war…

    Liebe Grüße
    Chris 🙂

  3. Liebe Moni,

    super, dass Ihr im Osnabrücker Zoo ward, denn dort “verirrt” sich selten jemand hin. Jedenfalls sieht man ganz selten Fotos aus diesem Zoo.
    Schon alleine die Tempelanlage hat was.

    Was man auf Deinen schönen Bildern sehen kann, scheint es ein sehr schöner Zoo zu sein.

    Buschi ist ein sehr imposanter Orang-Utan-Mann. Das habe ich auch noch nicht gesehen, dass Orangs mit Gibbons vergesellschaftet sind. Die Gibbons sind ja manchmal ganz schöne “Nervensägen” mit ihrem lauten Organ. Aber schön sind sie trotzdem.

    So einen hellen Luchs habe ich auch noch nie gesehen.

    Die Schwarzbären hast Du doch ganz gut erwischt. Wie Du ja weißt, leben ja unsere Schwarzbären im Tierpark im sogenannten”Schaufenster”, wo die Scheiben immens spiegeln.
    Ich hoffe Taps vermisst seine Partnerin nicht ganz so doll.

    Tja, und der Blick hinter den Kulissen rundet den schönen Tag natürlich ab.

    Liebe Grüße nach Nürnberg
    Monika

  4. Liebe Monika!
    Danke für Deinen feinen Zoobericht aus Osnabrück!
    Trotz der Hitze hast Du viele schöne Fotos von vielen schönen Tieren gemacht!

    Die Tempelanlage mit ihren Bewohnern würde ich mir auch gern mal näher ansehen, sie sieht sehr ansprechend aus.
    Da wo es funktioniert und die Tiere sich nicht gegenseitig bekämpfen, finde ich eine Vergesellschaftung unterschiedlicher Tiere super.
    Auch im Zoo Rostock, genauer im Darwineum leben die Orang Utans u.a. mit Gibbons und die Gorillas mit Meerkatzen und Bali-Staren zusammen. Gorillamann Gorgo und sein Weibchen Bébé, die einen abgetrennten Bereich für sich haben, halten sich gar Meerschweinchen.- zumindest war es im Herbst 2015 noch so.
    Buschi hat wirklich ein liebes Gesicht.

    Nashörner, Zebras und Pinselohrschweine auf einer Anlage wie im Kajanaland bekommt man auch nicht in jedem Zoo zu sehen. Ich finde es toll.

    Besonders gut haben mir der Silberfuchs, die hübschen Hudsonbay Wölfe, der helle Luchs und natürlich Taps gefallen.
    Ich bin immer noch traurig darüber, dass Tips getötet wurde und er jetzt ohne sie auf seiner schönen Anlage leben muss.

    Viele Grüße
    Anke

  5. Liebe Monika
    Deine Zoobesuche sind immer willkommen. Osnabrueck
    hat wie Zoom Gelsenkirchen verschiedene
    Weltteile als Themenbereiche. Dass scheint gut zu sein.
    Ob Taps in Zukunft im Wildnis auch Verwandte erleben wird ist leider wahrscheinlich.

  6. Dear Monika,

    I didn’t know Osnabrück has such a big zoo! Well, now I know and it’s really great to present it to the readers of Knuti’s Weekly!

    It must have been great to visit even the ‘back rooms’. Wow, seeing a lion so close is something very special. It’s good to know the lions will have a bigger enclosure.

    The Ankor Wat copy looks fantastic. Buschi is a sweetie pie – I immediately fell in love with him. 🙂

    The pale lynx is very beautiful but, of course, all these cats are lovely!

    I hope Taps is having a happy life even without Tips. What a pity she lost her companion.

    The wolverines and the white wolves look fantastic.

    This zoo certainly has a lot to offer to the visitors! Thank you so much for presenting it to us!

    Hugs from Mervi

  7. Liebe Moni,
    im Zoo Osnabrück waren wir noch nicht. Der Zoo gefällt mir. Der Orang Utan Mann Buschi sieht sehr gut aus, schade, dass er ein Mischling ist.
    Ein heller Luchs sieht interessant aus.
    Hugs
    Ludmila

  8. Liebe monika,

    alles was ein Zoo braucht hat der Zoo in Osnabrück 🙂
    Schöne Gehege, Abenteuer, nette Bewohner und viel Platz.

    Vielen Dank für´s Vorstellen dieses für mich unbekannten Zoos.
    Herzliche Grüße,
    Anita

Leave Comment