Treffen mit Sisu, Venus, Jemma und Malla

Sep 7th, 2018 | By | Category: Featured articles

7.9.2018 von Teddybärenmutti

Ranua Zoo lieget etwa 200 Km weit von Kuusamo. In Lappland ist es keine Reise. Es ist wie ein Nachbar.

Stau in Lappland

lappland1

Ranua war vor dem Zoo eine von armsten Kommun in Finnland. Nun bringen Touristen sehr viel Geld. Stadt Rovaniemi mit Santa Claus Land ist sehr nahe, nur etwa 50 Km weit. Tourismus ist in Lappland grösste Arbeitsgeber. Touristen kommen aus aller Welt. Neue Grubben sind Japaner und Chinesen.

Paaren, die Kinder hoffen, glauben, dass es am bestens unten den Nordische Lichten klappt. Darum findet man dort viele Huetten aus Glass. Dazu noch Renntierhornpulver. Asiatische Männer glauben, dass dieses Pulver ist effektiver als Viagra. Es ist auch sehr ekologisch. Rentiere bekommt jedes zweite Jahr neue Hornen. Also in Lappaldns natur findet man viele Hornen. Dann Kaffemuehle nehmen und pulver machen. Kostet nichts, aber Touristen bezahlen viel.:-)

Natuerlich hatten wir Geschenke an Bären. Alle vier bekamen melonen.

Alle Bären lieben Melonen. Sisu bekam auch ein Ball. Malla und Jemma (Braunbären) bekamen Honig. Dazu noch Karrotten, Äpfel, Birnen und Weintrauben.

Wir hatten also eine mengge Sachen. Drei Tierpfleger holte uns mit Taschen und Tueten. Zuerst zum Sisu und Venus.

lappland2

Weil Manasse in Regenbogen Zoo lebt, haben Sisu und Venus zwei Gehege. Weil es so heiss war, hatten sie auch Möglichkeit frei drinnen zu sein. In Mutter-Kinder Gehege, gibt es grössere Pool. Pool in Manasses Gehege ist kleiner.

Schwimmen im Synchron

lappland4

Wasser im Pool wechselt wenigstens einmal in der Woche. Wasser ist sehr sauber.

Ich Fragte, wie lange kann Sisu noch in Ranua sein. Antwort war, nur Venus allein macht das Beschluss.Natuerlich Die Eisbär Oganisation hat auch seine Opinion. Sie wollen, dass es mit Sisu geht es so gut wie mit Ranzo. Aber Sisu hat keine Eile. Dort gibt es ja nun zwei Gehege.

Venus und Sisu sehen sehr ähnlich. Im Juni wog Sisu 271 Kilos und venus 281 Kilos. jetzt ist Sisu schon grösser. Er wächsts sehr schnell.

lappland3

Ich fragte von Tierpfleger, wie kennt man wer ist Sisu und wer ist Venus. Sie sagte. Es ist leicht, Venus hat ein Loch im Ohr. Loch? Sisu machte ein Beschluss, dass jeder muss seine Mutter kennen. Er biss ein ein Loch in Mutters Ohr. 🙂

Sisu und Melone

lappland5

Ich fragte auch von Frau Intendent, wann venus ein neuer Mann bekommt. Sie wollen jetzt eine Ruhepause an Venus geben. Keine muetterliche Pflichten in ein Paar Jahren.

Jetzt ist auch Zeit die Gehegen zu modernisieren. Soweit ist Plänen schon, dass die Eisbären bekommen Terasse. Sicher gibt es viele Eisbärmänner, die gerne auf der Terasse sitzen. Die Eisbären sehen sehr gut. Nun bekommen sie Möglichkeit lappländische Landschaft zu wundern.

Venus´und Sisu´nachbaren sind Malla und Jemma, die Braunbären. Malla ist Mutter und sie pflegte ordentlich Jemma bis zum 6 Monaten. Dann verlass Malla ihre Tochter. Malla mag Jemma gar nicht und sie können nicht zusammen leben. Jemma lebt nun in alte Palle-Jooseppi´s Gehege.

In Ranua Zoo lebt keine männliche Bären, weil es kein Platz gibt. Wie in Kuusamo sind auch wilde Bären sehr intressiert von Jemma und Malla und wollten Bekanntschaft machen. Mann mustte dort höhere Zaun zu bauen.

Malla liebt zu graben. Mann muss ihre Gehege zwei mal am Tag untersuchen und sehr genau einmal in der Woche, dass sie nicht Zaun kaputt gemacht ist.

Malla, Frau Baumeisterin

lappland11

Malla´s Lehnstuhl

lappland12

Die Nahrung ist genau gezählt, wieviel und was die Tiere essen. Jemma ist sehr schlank und sie darf soviel, wie sie will, essen. Sie hat auch besonders grosse Ohren. Sie ist sehr energisch.

Honig und karrotten an Jemma

lappland9

Jemma und ihr Melon. Jemma´s Pool putz man täglich.

lappland8

Ich fragte auch, was die grösste verschiedenheit zwischen Eisbären und Braunbären ist. Braunbären werden als jung Faulänzer und sie sind nicht so begeister von Spielzeugen. Eisbären sind bis zum Altertum sehr spielerisch und lieben Spielzeuge.

Ball und Rest von unseres blauen Geschenkball

lappland10

Wir dachten, dass Ralf besucht auch Ranua Zoo!!

lappland6

Sisu & Sisu

SisujaSisu

Wir dachten, dass war die letzte Mal, als wir so lange Reise machen. Aber, aber…. wenn Dieses Retrogegehe modernisiert wird …. Vielleicht wollen wir neue Lokale mit terasse sehen.

Venus soll nicht dieses Tafel sehen, sondern echtes Landschaft.

lappland13

Tags: ,
Share |

11 comments
Leave a comment »

  1. Dear Teddybärenmutti,
    Dear Mervi,

    I always like to hear news about Ranua.
    Venus and Sisu in Ranua are like Friida and Aron in Tallinn.
    The cubs grow up fast and because they are boys, they will soon be bigger than their mothers.

    It’s great to see, how the bears open the melons.
    I hope the little Jemma will do well!
    This brown teddybear in the picture is sooo cute!!

    Thanks for sharing!

    Greetings from Tallinn
    Evi

  2. Liebe Teddybärenmutti!
    Ihr habt eine interessante Reise nach Ranua gemacht und auch den Bären Geschenke mitgebracht.
    Es ist gut, dass Sisu noch bei Venus bleiben kann. Die Bedingungen in Ranua sind sehr gut.
    Malla und Jemma werden auch verwöhnt. Hoffentlich bekommen sie keine männliche Besucher aus der Wildnis. Vielleicht hätten sie sich gefreut 🙂
    Hugs
    Ludmila

  3. Liebe Teddybärenmutti

    Danke für den schönen Bericht mit vielen
    interessanten Informationen. Sisu ist wirk-
    lich groß geworden – wow. Fein, dass die
    Gehege der Bären modernisiert werden.
    Auch die Braunbären haben mir gut ge-
    fallen, sie bauen sehr viel. Ihr habt viele
    Leckereien mitgebracht, das war nett! 🙂

    Herzliche Grüße
    Chris 🙂

  4. Liebe Teddybären-Eltern!
    Das war bestimmt für alle Beteiligten ein erfreulicher Besuch in Eurer “Nachbarschaft” : Ihr habt Euch gefreut, die Bären zu sehen, die Bären haben sich gefreut, Euch zu sehen – und auch ein bisschen über das Spielzeug und die Leckereien, die Ihr mitgebracht habt… und die Pfleger haben sich gefreut, dass die Bären auf so angenehme Weise beschäftigt werden konnten.

    Ich dagegen freue mich, dass es den Eis- und Braunbären in Ranua gut geht und sie genug Platz haben, auch wenn sie sich kein Gehege (mehr) teilen können. Das ist ja leider nicht in allen Zoos der Fall…
    Toll ist auch, dass neue Bärenmänner in Zukunft auf der Terrasse sitzen und in die Weite schauen können.

    Die Geschichte mit dem gemahlenen Rentier-Horn ist lustig. Jetzt muss man nur noch bestimmten Männern beibringen, dass es genauso wirksam ist wie gemahlenes Nashorn-Horn…

    Vielen Dank für den unterhaltsamen und informativen Bericht!

    Liebe Grüße
    Anke

  5. Dear TBM,

    Thank you for taking us
    along with you to Ranua.

    The Bears were happy to
    see you and TBV!
    Honey and melon!

    They say come again anytime!

    xo k-j

  6. Liebe Teddybärenmutti,

    diese Art von Stau in Lappland gefällt mir – so viele Rentiere auf einmal – wow!
    Euer Besuch in Ranua war ein echtes Highlight für euch und die Bären, die so
    großzügig verwöhnt wurden mit euren vielen Leckereien.

    Sisu ist sehr groß geworden und hat aus seiner Mutter einen Eisbären mit
    Loch im Ohr gemacht – die mit Knopf im Ohr der Firma Steiff sind kaum noch bezahlbar.
    Fein, dass sich Mutter und Kind noch vertragen und man auch eine Mutterschaftspause
    machen will.
    Die beiden Braunbären sind weniger verspielt, aber dafür umso fleißiger beim Graben, da sind
    regelmäßige Sicherheitskontrollen am Zaun oberste Pflicht.
    Über den Herrn mit Bär am Gürtel habe ich geschmunzelt. Vielleicht war Ralph tatsächlich inkognito
    zu Besuch? Die Geschichte über die fruchtbare Wirkung des Nordlichtes und des Hornpulvers
    ist interessant. Warum kauen die liebestollen Männer nicht einfach an ihren Fingernägeln, es
    doch dasselbe Material?

    Wenn die Erneuerungen in dem Eisbärgehege fertig sind, seid ihr bestimmt wieder bei den ersten Besuchern.

    Hab vielen Dank für deinen zauberhaften und liebevollen Reisebericht aus Ranua!
    Herzliche Grüße
    Britta-Gudrun

  7. Dear Teddybärenmutti,

    The ‘Stau’ in Lapland is somewhat different from the ‘Stau’ in Autobahn. 🙂

    There’s no doubt your gifts were very much appreciated. The melons and the honey are always yammy and even though the ball took a new shape quite quickly I’m sure Sisu and Venus loved it.

    I’m curious to see what kind of improvements will be made in the polar bears’ enclosure. It’s good to know the Ranua Zoo will invest in improving their polar bears’ environment. I’m also glad knowing Sisu can stay as long as needed in Ranua and that Venus is allowed to have ‘cub free’ years!

    The teddy in the man’s arm is ever so cute! The man must be a Finnish Ralph! 🙂

    Let’s hope Malla won’t be too succesful digging under the fence. It’s very wise from the zoo to check the fences every day!

    Jemma looks very happy eating her melon and so does Sisu. A melon a day keeps the vet away! 🙂

    KIITOS hienosta raportista! Toivotan sinulle, Ristolle ja kaikille turruille oikein hyvää syksyn jatkoa – ja sitä samaa tietysti kaikille Ranualla!

    Rakkain terveisin Mervi

  8. Ach, liebe MIRJA, war das jetzt ein nächtlicher/morgendlicher Spaß!

    Ich habe teilweise Tränen gelacht. Besonders die Passage mit den Asiaten, dem Kinderwunsch und der ökologischen Unterstützung durch Rentierhornpulver und nordisches Licht sowie die Passage, in der Du erzählst, dass SISU der Meinung war, dass man Mütter erkennen können sollte und dass er ihr deshalb ein Loch ins Ohr gebissen hat, haben mir Spaß gemacht!).

    Viel Information und schöne Bilder hast Du uns hier gegönnt. Vielen Dank für die geopferte Zeit für den langen Text mit den witzigen Einschüben. Es hat so viel Vergnügen bereitet, alles zu lesen und anzusehen.

    Das hier ist sowohl von der Situation wie von der Kompostion her ein besonders schönes Foto:
    https://farm2.staticflickr.com/1860/29512544687_2e55a5fdb2_o.jpg

    Ich wünsche Dir und RISTO von Herzen, dass Eure Konstitution so bleibt/wird, dass Ihr Euch nochmals eine so lange Reise zutraut und dass Ihr auch dann noch diese große Freude dabei habt!

    Einen KNUTi-style hug für jeden von Euch beiden und ALLES GUTE (auch mit der Mama!).

  9. To BRITTA-GUDRUN:

    “…Warum kauen die liebestollen Männer nicht einfach an ihren Fingernägeln, es
    doch dasselbe Material?” ist eine Super-Bemerkung! 😉

  10. Liebe Teddybärenmutti,
    ich kann mich Dumba nur anschließen, ein sehr informativer und vor allem humorvoller Bericht.
    Malla will ausbrechen, vielleicht will auch sie zu den freilebenden männlichen Bären.
    Jemma ist und bleibt mein Liebling und ich hoffe sie futtert sich jetzt einiges an um den Winter gut zu überstehen.
    Venus und ihr großer Sohn werden noch einige Zeit miteinander verbringen, wenn Venus es zuläßt.
    Gute Entscheidung vom Zoo der Eisbärin etwas Ruhe zu gönnen und eine Pause in der Aufzucht von Bärchen zu machen.
    Herzlichen Dank, hat viel Spaß gemacht deinen Bericht zu sehen und ich wäre froh wenn ich so gut in einer Fremdsprache schreiben könnte.
    Liebe Grüße Moni K

  11. liebe Teddybärenmutti
    dein Bericht so schön, die Bilder alle wunderschön und die Geschenke für die BNärchen so liebevoll
    danke schön, dass wir alles miterleben dürfen
    alles Gute für dich und TBV
    liebe grüsse von filomena

Leave Comment