Tierpark Hellabrunn am 28.09.2018

Oct 1st, 2018 | By | Category: Nuremberg calling

1.10.2018 von MoniK

Nach fast 4 Jahren besuchte ich endlich wieder den Tierpark Hellabrunn in München. Sind nur 160km aber es hat einfach nicht geklappt.

Ich war sehr gespannt auf den großen Umbau aber enthalte mich lieber zu diesem Thema und konzentriere mich auf die Tiere. Denn sie sollten in jedem Zoo das Wichtigste sein!

Viel hat sich verändert und die Preise haben kräftig angezogen.

Als erstes haben wir am Flamingoeingang gefrühstückt und dann ging es zu Gorilla und Co. Zwei junge Gorillabuben sind in der Gruppe, sie sind auch die Besucherlieblinge weil sie viel Unsinn im Kopf haben.

Die umgebaute Elefantenaußenanlage hat mir gefallen, jetzt hat Gajendra viel Platz.

Temi und Mangala

Was für prächtige Löwen sind Bandele und Batou, ich war ganz begeistert wie sie sich entwickelt haben.

Leopard Julius lebt nun in Hannover und in seinem ehem. Gehege sind jetzt Manule zu sehen.

Endlich auch ein Wiedersehen mit Giovanna

und von Quintana sah erst ich nur Rücken und Füße, die Kleine war schwer unter Wasserr beschäftigt.

Ich wollte den ganzen Tierpark sehen und so verabschiedete ich mich leider sehr bald von den Bärinnen.

Die Flugshow war gerade beendet aber Uhu Mila und Adler Adonis blieben noch zum Fotoshooting.

Jegor

Mein Lieblingplatz in Hellabrunn ist und bleibt die große Voliere!

Und meine besonderen Lieblinge dürfen nicht fehlen, die Orang Utans.

Matra die Übermutter ist das letzte Orangkind das in Nürnberg geboren wurde, jetzt wird sie auch schon 43 Jahre und versorgt die Kleinen Quentin und Quinn liebevoll.

Die kleinste ist Ronda dieses Jahr geboren und Mutter ist Sitti.

Jahe, ihr Sohn ist Quinn, der auch von Matra aufgezogen wird

Quentin und Quinn

Ein sehr emotionaler Besuch für mich, viele liebgewordenen Bewohner vom Tierpark sind in letzter Zei über die Regenbogenbrücke gegangen oder nicht mehr im Tierpark und ich habe sie alle vermißt – Bärin Olga, Orang Bruno, Elefantin Steffi, die Schabrakentapire, Seelöwen, Bartschweine, Pumas und Yoghi.

Etwas positives zum Schluß:

Meinen geliebten Krustenbraten mit Kloß in Biersosse, den bekam ich dann im Gasthaus Siebenbrunn neben dem Tierpark und das war dann mein perfekter Abschluss!

Das Album

Tags:
Share |

10 comments
Leave a comment »

  1. Hallo MoniK

    Fein, das Du mal wieder Zeit für München hattest.
    Ihr habt einen schönen Rundgang durch den Zoo
    gemacht. 🙂

    Liebe Grüße
    Chris 🙂

  2. MERVI – zur Zeit kann ich in der
    Knuipe gar nicht kommentieren.
    Ich probiere es später nochmal.

  3. Liebe Moni!
    Bei den Gorillas gibt es auch ein Mädchen Nafi. Ich bin gespannt wie die Beziehung zu den Jungs entwickeln wird 🙂
    Die Anlage für die Elefanten ist sehr gut geworden.
    Die Löwen-Bruder sehen prächtig aus. Die Manule sind sehr interessante Katzen. 🙂
    Matra hat sehr gute Arbeit mit 2 Kindern geleistet. Gut, dass Sitti sich selbst um ihr Kind kümmert.
    Giovanna hast Du besonder schön erwischt. Sie sieht super aus. Quintana im Wasser ist einfach beschäftigt.
    Hugs
    Ludmila

  4. Dear Monika,

    Your report brought back many memories from our visit in Hellabrunn some years ago. We had such a good time with you and Caren. 🙂

    I can understand it was a visit with mixed feelings when so many dear friends have left us.

    I like the sign with the presentation of the gorillas describing their characteristicks. 🙂

    Gajendra, Temi and Mangala have now a wonderful enclosure with lots of space. It remains to be seen if there will a ‘lolifantje’ in due course ….

    Bandele and Batou look simply gorgeous! You were lucky to see the lovely manul, too.

    Once again I’m dazzled by Giovanna’s beauty! That lady sure looks fantastic with her shining white fur – at least it was white when you took the photos. We all know how quickly our polar bear friends can change the colour of their furs. 🙂

    Quintana has inherited her mama’s energy and plays so nicely by herself. The enclosures in Hellabrunn are very ‘visitor friendly’ and there’s always a chance to meet the bears nose to nose by the glass panel.

    The owl Mila seems to be very pleased with himself although I’m not sure he caught the mouse himself. Herr Adonis looks very dignified.

    I didn’t know Matra is already 43 three years old – a very respectable age! Quentin, Quinn and Ronda are very cute and they’re lucky to have Matra as a ‘stepmother’ .

    Siebenbrunn is the perfect place for a dinner after a long day in the zoo. I’m still drooling when I think of the delicious dinners we had there. 🙂

    Thank you so much for sharing your impressions with us!

    Hugs from Mervi

  5. Liebe Monika
    Ich kann deine Freude wieder in Hellabrunn zu sein durchaus verstehen. Man vermisst naturlich auch die Freunde die inzwischen uns verlassen haben.
    Manulkatzen erinnern immer sehr an Katte Garfield. Dein Bild besonders.
    Die Gorilla Familie zu beschreiben in Notizen ist sehr gelungen. Zoom Gelsenkirchen hat das mit ihren Oranggruppe auch. Berlin konnte viel mehr in diesem Sinnmachen.
    Giovanna und Quintana sind ein schoenes Muttertochterpaar

  6. Liebe Monika!
    Den Bildern Deines Albums nach, hast Du einen wunderschönen Tag in Hellabrunn gehabt.
    Dass Dich die Gedanken an all die besonderen Tiere, die gegangen sind, traurig gemacht haben, kann ich gut nachvollziehen.
    Mir geht es bei jedem Zoobesuch genauso. Umso dringender möchte ich, dass die alten Schätze, die noch da sind, einen wunderbaren Lebensabend verbringen und optimal gepflegt werden.
    Da gibt es in Berlin leider Defizite, die mir wehtun…

    Die vielen Info-Tafeln, auf denen die Hellabrunner Tiere mit Namen(!) und Charaktereigenschaften vorgestellt werden, gefallen mir richtig gut. Vorbildlich!

    Junge Gorillas sind unglaublich charmant und München hat großes Glück, gleich drei dieser Herzensbrecher aufzuziehen. Und bei den Orang Utans gibt es auch drei Kinder, deren Vater Bruno war, die ganz bezaubernd sind. Ich gebe zu, dass ich etwas neidisch bin.

    Das Foto von Temi und Mangala ist sehr anrührend. Schön, dass sich die beiden so gut verstehen.
    Die Löwenbrüder haben sich toll ´rausgemacht mit richtig prächtigen Mähnen.
    Manule gehören zu meinen Lieblingen. Tolles Foto!
    Giovanna sieht super aus und die “Kleine” ist so spielfreudig, wie man es sich nur wünschen kann.
    Yoghi fehlt schon sehr! 🙁
    Jegor ist ein wunderschöner Tigerkater.
    Aber auch alle anderen Fotos sind ausdrucksstark und gefallen mir gut.
    Danke fürs Zeigen.

    Herzlichst
    Anke

  7. What a lovely visit. Thank you for sharing your photos and observations. I also think of the friends who are no longer at there. Especially Yoghi and Olga.

    You had a wonderful visit. It is good to see Quintana doing so well. Giovanna is always lovely.

    Molly

  8. Liebe Monika,

    das Plakat mit der Erklärung zu Giovannas “Hüftgold” ist klasse, und die Tafel über die
    Charaktereigenschaften der Gorillas ist ein vorbildlicher Zooführer, der unbedingt
    nachahmenswert für andere Zoos sein sollte, weil man dann auch viel intensiver beobachtet,
    um genau diesen Gorilla anhand der Beschreibung zu erkennen.
    Meine Lieblingsfotos deiner allesamt Super-Aufnahmen sind dieses Mal die kleinen Orangs mit ihrem
    wilden Haarwuchs.

    Dass nach so langer Zeit viele deiner ehemaligen Lieblinge fehlen macht naturgemäß traurig,
    aber sie sind ja nicht vergessen.

    Dein Rundgang hat mir großartig gefallen.
    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Britta-Gudrun

  9. Liebe Monika,

    es ist immer wieder schön, Bilder von Hellabrunn von jemand anderen zusehen.

    Vielen herzlichen Dank.
    Liebe Grüße,
    Anita

  10. Liebe Moni,

    ja, in den letzten vier Jahren hat sich Einiges verändert in Hellabrunn.

    Ich war ja im Februar zwei Tage dort, und es herrschten zweistellige Minusgrade, so dass ich nur mal ganz kurz im Gorillahaus war. Der Temperaturunterschied war so groß, dass sogar meine Kamera den Geist aufgegeben hat. Um so mehr freue ich mich über Deine Bilder der beiden Jungs im Album.

    Die beiden Löwen sind wunderschön. Auch der Manul sieht super aus.

    Besonders schöne Aufnahme ist die Uhu Mila mit seiner Maus.

    Quintana und Giovanna zu besuchen ist sowieso ein MUSS. Giovanna mal ganz ruhig, und das Mädel spielt im Wasser. Quintana hat es sich auch nicht nehmen lassen, Dich ganz dicht an der Scheibe zu begrüßen.

    Ja, der Yoghi fehlt. Olga habe ich lange nicht gesehen, da ich meistens im Februar in München bin, und da hat sie immer Winterruhe gehalten.
    Ich hatte das Glück Bruno und auch Steffi noch zu sehen. Das Glück hattest Du leider nicht mehr.

    Auch ich habe mich die meiste Zeit im Orang-Haus aufgehalten. Die Kleinen sind immer besonders niedlich.

    Danke und liebe Grüße nach Nürnberg
    Monika

Leave Comment