Das kleine ‘Rhino’ ist sehr lebhaftig – Wolodja in Spiellaune

Nov 25th, 2018 | By | Category: Gudrun's zoo reports

25.11.2018

Am 11.11.2018 stand wieder ein Besuch im Zoo Berlin auf dem Programm. Wollte auf alle Fälle das am 22.09.2018 geborene Spitzmaulnashorn sehen, was sich etwas schwierig gestaltete.

Bin des öfteren dort vorbei, immer hatte ich Pech weil es nicht draußen war. Geduld wird aber belohnt, irgendwann hatte ich es kurz sehen können, bevor es wieder in den Stall ging.

Muss sagen sehr lebhaftig das Kleine, war viel am Rennen und springen, sehr niedlich.

Besuch Zoo Berlin 11.11.201863

Besuch Zoo Berlin 11.11.201858

Besuch Zoo Berlin 11.11.201857

Auch die Pandas waren wieder Beide draußen auf ihren Anlagen.

Besuch Zoo Berlin 11.11.201851

Besuch Zoo Berlin 11.11.201853

Viel Zeit hat man bei Wolodja verbringen können, er war unheimlich in Spiellaune.

Besuch Zoo Berlin 11.11.20186

Besuch Zoo Berlin 11.11.20188

Er hat sich im Zoo gut rausgemacht und beschäftigt sich viel, anstatt wie im Tierpark zu schwimmen. Es geht ihm hier gut, das kann man sehen.

Besuch Zoo Berlin 11.11.201810

Besuch Zoo Berlin 11.11.201815

Besuch Zoo Berlin 11.11.201817

Besuch Zoo Berlin 11.11.201828

Besuch Zoo Berlin 11.11.201832

Es war wieder ein herrlicher Herbsttag, der auch schnell vorbei gegangen ist.

Besuch Zoo Berlin 11.11.201838

Besuch Zoo Berlin 11.11.201843

Besuch Zoo Berlin 11.11.201869

Besuch Zoo Berlin 11.11.201871

Das Album

Tags:
Share |

10 comments
Leave a comment »

  1. Sowohl Nashörnchen wie WOLODJA, den derzeitigen ‘Wohlfühl-Eisbär’ hast Du hier bildlich sehr schön ‘rausgearbeitet’ 🙂 . . Mit den Pandas scheinst Du ein Sonderabkommen zu haben, da Du sie anscheinend immer abbildbar antriffst oder sehr viel Zeit bei ihnen verbringst!?).

    Auch eines Deiner geliebten Zwergotterchen, das Okapi, den Takin und die Steinböckchen präsentierst Du sehr präsentabel in Deinem Bericht:

    Video und Album werde ich mir nachher auch gleich noch zu Gemüte führen. . . . Für alles vielen Dank, liebe GUDRUN and thanks also to you, dear MERVI.

  2. Liebe Gudrun,

    Erfolg auf der ganzen Linie hattest du dieses mal bei deinem Zoobesuch.
    Das kleine Rhino rennt und rennt, wie ich es auch schon in einem Video gesehen habe.

    Wolodja ist rundum mit sich und der Welt zufrieden und das “Surfbrett” bespielt er
    wirklich ausdauernd und vielfältig. Ich kann nicht erkennen aus welchem Material es ist,
    aber es scheint sehr stabil zu sein, das hört man an dem Kratzgeräusch. In seiner
    Schminkfreude erinnert er mich sehr an Knut und das Aussiespielzeug scheint auch unzerstörbar
    zu sein.

    Das Okapi ist ein ganz besonderes Sensibelchen, so wurde es jedenfalls in Panda, Gorilla und Co
    einmal gesagt. Die Otter hört man fast die ganze Zeit im Video mit Wolodja, die machen echt
    einen Höllenlärm. Pandas genießen und schweigen. Die Steinböckchen sind putzig und bei den Talkinen
    sehe ich eine Mischung aus mindestens 2 Tierarten….

    Vielen Dank für deine tollen Fotos und liebe Grüße!
    Britta-Gudrun

  3. Das Video ist sehr kurzweilig – und die Hintergrundgeräusche sind wahrlich alle HÖRENSWERT:

    Nicht nur das imposante Kratzgeräusch von WOLODJAs imposanten, gepflegten Krallen auf der weißen ‘Spielinsel’, sondern auch ‘MdeB’s markante Stimme, die Glocken der Gedächtniskirche(!) und ausdrucksstarke Vögelchen (ob da wohl auch einer der Kagus dabei war???) sind wunderbar klar zu hören!

  4. …richtig, das Glockengeläute im Zoo fand ich auch ganz bemerkenswert!
    Und das Gekreische kam von einem Vogel und nicht von den Ottern?

  5. Dear Gudrun,

    The rhino baby is adorable! She even seems to move in turbo speed. 🙂

    The pandas seem to be doing fine and enjoy their lazy days in the zoo.

    If the pandas were lazy Wolodja certainly was very active during your visit. He has lots of toys to keep him occupied and he really keeps himself occupied playing with them. 🙂

    The utter, the okapi and the takin are lovely animals – always nice to meet.

    Thank you so much for the delightful report!

    Hugs from Mervi

  6. Das kleine Hörnchen ist wirklich niedlich.
    Schön, das Wolodja sich gut eingelebt hat.
    Die Pandas gehen ihrer Lieblingsbeschäftigung
    nach. Haben die Otterchen wieder gesungen ? 😀

  7. Liebe Gudrun!
    Du hattest Glück das kleine Rhinomädchen zu sehen. Sie ist wirklich sehr munter.
    Die Pandas waren, wie meistens, mit dem Essen beschäftigt. 🙂
    Wolodja fühlt sich im Zoo wohl. Er hat auch sehr schöne Spielsachen bekommen.
    Die Otter sind niedlich.
    Hugs
    Ludmila

  8. Liebe Gudrun
    Kleine Rhinos sind so schoen tapsig und bewegen sich wie Gummitiere. Ich bin so froh das wieder Rhinobabies in Berlin sind.
    Naja die armen Pandas. Niedlich sind sie immer aut alle Faelle, besonders fuer Kinder. Aber Wolodja zeigt was wir alle wissen, Eisbaeren sind die waren Stars.
    Trotz allem Kritik an Zoo fuer die Anlage und so weiter kann ich nur sagen dass dismal, mit Hilfe der Tierparkspielwaren ist Wolodja wohl auf. Und sogar besser als in letzter Zeit als er immer nach Tonja sehnen muss..
    Takin als Goldenen Fel von Greichischen Mythos von Jason und den Argonauten gefaellt mir sehr.

  9. Liebe Gudrun!
    Danke für Deine gelungenen Bilder und Eindrücke des putzigen Turbo-Hörnchens, der Pandas und anderer schöner Zoobewohner.
    Die Pandas scheinen das trübe Novemberwetter zu lieben. Sie sind wesentlich aktiver als im Sommer.

    Zu Wolodja möchte ich nichts weiter schreiben, weil mich die Gedanken an und die Sorgen um Kati so deprimieren.
    Eine langjährige Stammbesucherin hat sie gestern gesehen, es ging ihr augenscheinlich nicht gut.
    Sie atmete schwer und bewegte sich steif und mühsam auf den wenigen Quadratmetern, die sie auf der kleinen Anlage zur Verfügung hat. So habe ich sie vor einer Woche auch erlebt.

    Zur Erinnerung an die Zeit vor Wolodjas Ankunft:
    http://knutisweekly.com/2018/04/kati-hatte-besuch-und-war-in-hochform/

    Viele Grüße
    Anke

  10. Liebe Gudrun.
    es hat sich ja doch noch gezeigt das niedliche Hörnchen und ihre Mama wird jetzt auch schon ruhiger werden.
    Wolodja hat sich gut eingelebt und ich hoffe dass auch Kati damit klar kommt.
    Danke dir für deine schönen Bilder.
    Liebe Grüße Moni K