Im Tierpark Berlin tut sich was

Mar 12th, 2019 | By | Category: What's up in Berlin 2019

12.3.2019 von Monika aus Berlin

Ja, im Tierpark tut sich was. Jedenfalls an der Eisbärenanlage. Am letzten Mittwoch (06.03.) wurde die Anlage gesäubert. Das Wasser im Graben war bereits abgelassen, und es wurde geschrubbt, und der Schlamm abgesaugt.

Auf dem Bild sieht man den überdemensionalen Puck, den Tonja damals von der Eishockey-Mannschaft der Berliner Eisbären bekommen hat. Die Eisbären haben die Patenschaft für Tonja übernommen.

Auch der Mulch wurde entfernt. Ich denke, er wird ausgetauscht. Frisches Bett fürs Baby. Am frühen Nachmittag waren die Reinigungsarbeiten beendet.

Unkraut, dass inzwischen schon etwas höher gewachsen ist, wurde entfernt. So dass man einen freien Blick auf die gesamte Anlage hat.

Und jetzt warten wir alle gespannt auf den ersten Auftritt von Tonja und ihrem süßen Mädchen.
Der Shop hat eisbärmäßig mächtig aufgestockt. Das wird besonders Ralph erfreuen. 🙂

Ich mag es ja eigentlich gar nicht, im Zoo den Ausgang durch den Zooshop zu nehmen. Hier gibt es zwar mehr Pandabären als Eisbären, aber eine Eisbärenfigur hat mir so gut gefallen, dass ich sie sofort mitgenommen habe. Sie sieht so naturgetreu aus. Es könnten Tonja und ihr Nachwuchs sein. Man kann sie auch liegend aufstellen.

Noch ein paar Impressionen vom Tierpark-Rundgang

Wo einst die Poitou-Esel Nico und Melanie wohnten, sind vor ein paar Monaten drei neue Esel eingezogen. Zwei Mädels aus Frankreich und ein Hengst. Inzwischen haben sie sich gut eingelebt.

Wenn die Esel im Gehege gegenüber rufen, antworten die Poitous auch schon mal.

Kleines Rentier

Mama hat man wohl gerade die Hörner entfernt.

Schneeleopard

Schmusende Virginia-Uhus

Die Varis genießen die Sonne

Jetzt begegnet man wieder Eichhörnchen. Gut, dass ich immer ein paar Walnüsse in der Tasche habe.

Natürlich war ich auch bei Betty und ihrem Sohn Karl, der inzwischen mächtig gewachsen ist. Er war gerade dabei, Mama zum aufstehen zu bewegen, denn er hatte Hunger.

Die Gelbbrustkapuziner, die ja kürzlich ausgerissen sind, sind nun wieder in ihrem Gehege.

Süßer Nachwuchs bei den Silberäffchen

Junge Przewalski-Pferde

Kängurus

Die Tüpfelhyänen hatten ihr Frühstück verpackt bekommen. War wohl nicht viel. Jedenfalls fraß die Hyäne das Papier.

Auch Edgar ist ein ordentliches Stück gewachsen. Und seine Schwester Pantha mag er immer noch sehr gerne.

Die vier Tiger-Kids haben inzwischen auch eine Mulchecke

Einer der Tiger hatte einen großen Knochen

Papa, Mama und die kleine Ella

Ella schlich sich langsam an die Krähe heran, die lieber einen Abflug machte.

Ich habe einen Teil der kommentierten Giraffenfütterung auf Video gebannt. Ist ganz interessant.

Tags: ,
Share |

9 comments
Leave a comment »

  1. Hallo Monika

    Einen schönen Rundgang mit vielen Tierkindern
    präsentierst Du uns. Dann sind wir mal gespannt,
    wie der erste Ausflug des Eisbärmädchens am
    Wochenende verlaufen wird. 🙂

    Liebe Grüße
    Chris 🙂

    P.S. das Rotkehlchen hast Du besonders schön erwischt!

  2. Liebe Monika,

    na, tief zu tauchen ist gar nicht möglich in diesem Becken und bei der dicken Schlammschicht wundert man sich nicht über Wolodjas unappetitlichen Knochenreste von früher… Der Puck ist beeindruckend groß.

    Wichtig für die kleine Prinzessin ist eine saubere Anlage ohne schwierige Stolper- oder Fallhöhen.
    Nun kann der große Tag kommen und möge alles gutgehen mit der kleinen Familie. Die Souvenirs werden reißenden Absatz finden.

    Die Frühjahrszeichen im Zoo sind nicht zu übersehen, überall zeigt sich die Sonne als Muntermacher unter
    den Tieren. Fein, dass die Ausbrecher wohlbehalten zurückgekommen sind oder eingefangen wurden ?
    Die kommentierte Giraffenfütterung ist sehr informativ und deine Vogelfamilie wie immer große klasse!
    Besucher mit Leckerlis in der Tasche sind bei den “Freigängern” sicher heiß begehrt.

    Vielen Dank und liebe Grüße!
    Britta-Gudrun

  3. Dear Monika,

    When I was editing your report for KWM I found out that Tonja’s baby will be on exhibit for the first time on Saturday. Well, I almost guessed it would be so because the enclosure was being made presentable and comfortable for the mother and her cubbie.

    I’m sure the Tierpark will be crowded during the weekend – and even after that! A polar bear baby is always a ‘public magnet’. I wish Tonja and her baby a pleasant time with the visitors – and I hope all the visitors will behave well.

    Of course, there are so many other sweet animals in the Tierpark. I was glad to ‘meet’ the donkeys, the lovely reindeer calf, the beautiful snow leopard, the lovely tiger family, Betty & Karl just to mention some of them. I mustn’t forget the cute squirrel either! Even the cangoroos, all the apes, the hyena are very sweet. Edgar and Pantha look verry cute together.

    Little Ella is a sweetie pie and I’m sure the feeding was a great experience!

    Thank you so much for the great report! Am I wrong thinking that you’re looking forward to Saturday? 🙂

    Hugs from Mervi

  4. Liebe Britta-Gudrun,

    die Knochen hat Wolodja im Zoo gebunkert. Im Tierpark bekommen sie kein Fleisch auf der Außenanlage, um das Wasser nicht zu sehr zu verschmutzen.

    Die Gelbbrust-Kapuziner sind aus dem neuen Gehege ausgebüxt. Sie haben eine undichte Stelle im Zaun gefunden. Sie waren, ich glaube 4 oder 5 Tage unterwegs. Einer der beiden wurde nach ein paar Tagen im Tierpark eingefangen. Der andere später an einem S-Bahnhof in Biesdorf. Ein ganzes Stück vom Tierpark entfernt. Beide sind wohlbehalten wieder im Tierpark bei ihrer Familie.

    Liebe Mervi,

    Du hast natürlich recht. ich freue mich sehr, die kleine Maus endlich auf der Anlage gemeinsam mit Tonja zu sehen. Das Wetter soll nicht so toll sein. Da es ein Samstag ist, wird es sicher wahnsinnig voll werden. Aber ich will auf jeden Fall hingehen.

    Liebe Grüße
    Monika

  5. Liebe Monika!
    Danke für Deine feinen Bilder aus dem Tierpark, die bei vielen Eisbärfreunden große Spannung und Vorfreude auslösen werden.
    Gut, dass die Anlage vor Tonjas erstem Ausflug mit ihrem Töchterchen gereinigt und fit gemacht wurde; aber die Pfleger, die diese Massen an stinkendem Schlamm aus dem Graben schaufeln müssen, ob im Tierpark oder im Zoo, tun mir immer leid.
    Schade um das bisschen Grün auf der steinigen Anlage, ich finde diese “Steinwüsten” mit Wildkräutern viel schöner…

    Ich freue mich, dass es neue Poitou Riesenesel im Tierpark gibt und wünsche ihnen ein langes Leben und mehr Glück als ihren Vorgängern!

    Was Rentiere angeht, so werfen die Weibchen ihr Geweih im Frühjahr ohne Mitwirkung des Menschen ab, die Männer im Herbst. Das Kälbchen ist jedenfalls sehr drollig.

    Auch die Fotos der übrigen Tiere sind fabelhaft. Besonders gut gefallen mir der Schneeleopard, die Uhus, das Eichhörnchen, die Fotostrecke mit Betty und Karl, die schmusenden Elefantenkinder Pantha und Edgar und die kuschelnden Tiger.
    Mein Favorit ist aber das niedliche Rotkehlchen!

    Viele Grüße
    Anke

  6. Liebe Monika,

    ich freu mich über jedes liebe Kerlchen auf den feinen Fotos,aufs kleine Bärchen ist man natürlich besonders gespannt!

    Dankeschön und liebe Grüße von Brigitte.

  7. Liebe Monika,
    da wurde wirklich viel geputzt und gewienert rund ums Eisbaergehege. Und die vielen entsprechenden Andenken im Shop stehen auch schon parat. Hatte viel Freude an Deinen Aufnahmen, schön!
    Liebe Grüße von
    Annemarie

  8. Liebe Monika,
    muß alles vorbereitet werden für Mutter und Kind und wir alle freuen uns für Tonja.
    Der Tierpark hat so viel an tierischen Bewohnern zu bieten und ich freue mich immer einige davon zu sehen.
    Karlchen ist groß geworden und Edgar wird ein Teenie.
    Meine besonderen Lieblinge sind die Hyänen weil sie in vielen Zoo´s leider nicht mehr zu sehen sind.
    Herzlichen Dank für deinen schönen Rundgang.
    Liebe Grüße Moni K

  9. Liebe Monika
    Habe die Berichte in anderen Ordnung gelesen und kommentiert.

    Freue mich schon auf einem Besuch