Tonja und ihr Babygirl Teil 1 – mit Video

Mar 15th, 2019 | By | Category: What's up in Berlin 2019

15.3.2019 von Monika aus Berlin

Das kleine Eisbärchen wurde heute (15.3) der Presse vorgestellt. Ich wußte, dass die Besucher erst morgen die Kleine sehen können. Ich bin aber heute trotzdem in den Tierpark gefahren, da man ja wahrscheinlich in der nächsten Zeit am Eisbärengehege “festklebt”. So habe ich eine kleine Runde gedreht und lange den Elefantenbub Edgar zugeschaut, viele kleine neugeborene Ziegen und Lämmer besucht usw.

Auf dem Rückweg bin ich dann Richtung Eisbärenanlage, die noch immer weitläufig abgesperrt war.

Von Weitem konnte ich kurz einen Blick auf Tonja und ihr Baby erhaschen. Ich musste allerdings ordentlich zoomen.

Schade, dass die Absperrung da war. Ich habe mich lange mit der Dame von der Security nett unterhalten, und so verging die Zeit recht schnell. Ich erfuhr auch, dass die Kleine bereits schwimmen war. Immer mehr Reporter und Fotografen verließen den gesperrten Raum. Viele hatten ein Lächeln im Gesicht.

Als ich dann nach Hause gehen wollte, hieß es dass die Absperrung aufgehoben wird, und nun auch die Besucher Eisbärchen gucken können. Na das ließ ich mir nicht zweimal sagen.

Tonja saß mit ihrer Püppi im Mulch, der heute Morgen noch frisch eingefüllt wurde. Tonja sah müde aus, und die Kleine trank.

Und dann lugte sie hervor, und ich sah ihr süßes Gesicht.

Spätestens bei diesem Anblick hat man ein Lächeln im Gesicht, und sein Herz an die kleine Lady verloren.

Am Gehege

Tonja hätte sich gerne mal ausgeruht, aber die kleine Lady ist so aktiv und unternehmungslustig. Auch wenn sie manchmal abrutscht, klettert sie unermüdlich die Felsen hoch und runter. Aber Tonja ist stets an ihrer Seite.

Zwischendurch bediente sich die kleine Lady immer wieder an der Milchbar.

Sollten die Besucher bei dem Anblick auch Hunger bekommen, ist auch hierfür gesorgt. Direkt am Gehege steht ein kleiner Stand mit Wraps, Würstchen und Getränke.

Die Kleine scheint eine kleine Wassermaus zu sein. Wie man ja auch schon in den Medien gesehen hat, war sie mit Tonja zusammen im Pool. Ich konnte beobachten, wie sie am liebsten an der Stelle wo normaler Weise der Wasserfall läuft, ins Wasser wollte. Da sind die Felsen aber ziemlich hoch, und da wäre sie wohl kaum alleine wieder rausgekommen. Das weiß auch Tonja. Tonja paßte akribisch auf, und lenkte sie immer wieder etwas vom Wasser weg. Aber die “kleine Berliner Göre” hat schon ihren eigenen Kopf. Das sieht man im Video.

Aber an einer seichten Stelle lief die Maus dann doch noch ein Stückchen durchs Wasser.

Ab morgen (16.3) können alle Besucher Tonja und ihre süße Tochter bestaunen. Ich denke, dass es sehr voll werden wird. Ich habe heute die Ruhe am Gehege sehr genossen. Nach zwei Stunden fing es dann auch an zu regnen, und Tonja hat endlich Ruhe im Mulch gefunden. Sie schlief mit ihrer Tochter tief und fest. Das war für die Kleine sicher auch sehr aufregend.

Tonja war relativ ruhig und gelassen. Nun war es ja auch ruhig an der Anlage. Einmal schnaufte sie und wirkte unruhig. Sie hatte einen Hund entdeckt, der aber ganz ruhig da saß und nicht bellte. Alleine der Anblick hat Tonja wohl verunsichert. Aber ansonsten haben sich die Beiden gut geschlagen.

Ab morgen gibt es dann wieder um 11.00 Uhr den Eisbären-Talk. Es wurde extra ein kleiner Bereich für den/die Kommentator/Innen des Talks abgegrenzt.

Hängt im Eingangsbereich im Glaskasten

Ein kleines Video, wo die Kleine mit den Pfötchen im Wasser ist, und dann versucht die Felsen hochzukraxeln.

Übrigens habe ich nicht unweigerlich an Knut gedacht oder die Kleine mit Knut verglichen. Knut und TD war so etwas wie ein Märchen, wunderschön und unvergessen.

Die kleine Eisbärin wächst bei ihrer Mutter auf, und ich finde es sehr spannend, den beiden zuzusehen, und freue mich auf die weitere Entwicklung. Ich wünsche der kleinen Prinzessin, dass sie gesund bleibt und groß wird. Und wenn man Tonja so sieht, ist es ihr von Herzen zu gönnen.

Heute musste ich aber an “meinen Teddy” Wolodja denken. Er wäre stolz auf seine kleine Tochter. Wolodja, das haste jut hinjekricht. Der Kurator Herr Sicks, versicherte mir, dass es Wolodja sehr gut in Holland geht.

In diesem Sinne, wünsche ich Allen ein schönes Wochenende.

Es folgt demnächst noch ein zweiter Teil mit Bildern und ein Video, das ich noch bearbeiten muss.

Tags: ,
Share |

9 comments
Leave a comment »

  1. Hallo Monika

    Das ist ja ein prompter Service hier.
    Sicher hast Du die Ruhe am Gehege
    genossen. Feine Bilder vom kleinen
    Eisbärmädchen bringst Du mit. Ich
    denke Wolodja wäre wirklich stolz
    auf sein Kind 🙂 und Tonja macht
    einen sehr entspannten Eindruck.

    Liebe Grüße
    Chris 🙂

  2. Liebe Monika,
    die Kleine ist total niedlich und Mutter Tonja schlägt sich sehr gut. Ich hatte schon ein wenig Befürchtungen, dass das steinige Gehege bedenklich sein könnte für die Lütte. Hoffen wir, dass es sich schnell an die Gegebenheiten gewöhnt. Ja, Wolodja könnte stolz sein auf seine beiden Berliner Mädels.
    Lieben Dank für diese schöne Exklusiv-Reportage!
    Herzliche Grüße von Annemarie

  3. Dear Monika,

    You had a perfect timing for you visit – again! I can imagine you were in ‘the seventh heaven’ when you were allowed to see Tonja and her sweet baby girl. You could also enjoy the peace before today’s crowds.

    The first glimpse of the baby’s face must have been something very special! I got tears in my eyes just watching your photos.

    Tonja looks a bit tired which is no wonder. However, she’s very alert keeping an eye on the cubbie that’s already incredibly mobile and quick – and she certainly has a mind of her own as we can see in the video. 🙂 There are some ‘dangerous’ spots in the enclosure but Tonja was always there to help her little daughter – or prevent her from being too adventurous.

    The personal reports are always very special and, of course, real treasures for us that can’t visit the Tierpark. Your photos and the words together with the video made me feel like I was there, too.

    I’m glad to read that even papa Wolodja is doing fine in his new temporary home.

    Thank you so much for the quick delivery of this fantastic report! I’m going to watch the photos and the video over and over again while waiting for the second part!

    Hugs from Mervi

  4. Liebe Monika!
    Ich freue mich, dass mit Tonja und ihrem Töchterchen bislang alles so gut läuft.
    Die Kleine ist wirklich zuckersüß und Tonja hütet sie wie ihren Augapfel.
    Danke für diese schönen Eindrücke!

    Viele Grüße
    Anke

  5. Liebe Monika,

    da warst du zum rechten Zeitpunkt am richtigen Ort und hattest weniger Betrieb als das heute bei der
    offiziellen Vorstellung wohl sein wird.

    Herzig ist die kleine Maus und schon sehr mutig. Einzelkinder sind eben doch kräftiger,
    das sieht man ganz deutlich im Vergleich zu Gerdas Zwillingen in Novosibirsk.

    Nachdem die Kleine bei ihrer ersten Wasserung Mühe hatte herauszukommen, sieht man
    später, dass Tonja sie eindeutig vom Wasser weglocken will, so hat das Giovanna bei Quintana in Hellabrunn anfangs auch gemacht und dort ist wirklich ein babyfreundlicher Uferbereich, was man vom Tierpark leider nicht sagen kann. Hoffentlich geht alles gut mit der wilden Maus!

    Deine Bilder sind bezaubernd und ich glaube dir gerne, dass es keinen Vergleich mit dem damaligen, besonderen Zauber bei Knut gibt – weil Mutter und Kind einfach anders miteinander agieren und auch das wiederum ein großartiges Erlebnis ist.

    Heute wirst du dir den Besuchsstress ersparen, aber ich bin mir sicher, dass du nächste Woche mit Annemarie dort wieder aufschlagen wirst.

    Ganz liebe Grüße und vielen Dank für deinen Erstbericht!
    Britta-Gudrun

  6. Die Kleine u n d TONJA haben das Zeug, FREUDE PUR zu schenken.

    Ich schließe mich ganz schnell allen Daumendrückern an, damit allen Beteiligten – allen voran TONJA und ihrer Tochter, aber auch allen liebevollen Verantwortlichen in TIERPARK und ZOO BERLIN und allen vernünftigen hingerissenen Besuchern von nah und fern, in Reality und via Medien – ein gesundes und glückliches Erleben beschieden sein möge.

    TOI – TOI – TOI ! – Und DU, liebe Kleine, lass’ Deiner Mama auch immer mal wieder etwas Zeit zum Verschnaufen – die braucht sie! DU wirst schnell genügend Muskeln aufbauen bei Deinem Bewegungsdrang und Durchsetzungswillen und dann werden die Gefahren auch bald nicht mehr ganz so beängstigend erscheinen . . . .

    Danke Dir, MONIKA de BERLIN. . . . Sooo schön alles und Dein Bericht wie immer lückenlos und interessant!

    Thanks MERVI for your part of the publication!

  7. Thanks for lovely pictures dear Monika and thanks for showing dear Mervi. Oh, cubs, so wonderful to see.

    Hugs Inge aus Cph

  8. Liebe Monika,
    diese Kleine hat wirklich ihren eigenen Kopf und Tonja macht alles richtig und gut.
    Das Wasser hat eine Anziehungskraft und Tonja passt auf als hatte sie schon x-Bärchen groß gezogen.
    Ist ein besonderes Erlebnis so eine natürliche Aufzucht und das schönste was ein Eisbärfan erleben kann.
    Danke Dir für einfach nur niedliche Bilder und ich freue mich auf alles was du uns zeigst.
    Liebe Grüße Moni K

  9. Liebe Monika

    Deine zwei Berichte aus Berlin sind so schoen und voll. Vielen, vielen Dank.

    Kein Vergleich mit Knut ist angesagt. Du hast Recht. Die Kleine ist eine Russische Prinzessin. Wolodja und Tonja sind Symbole eines Landes der unser Respekt und Freundschaft trotz allen politischen Problemen verdient. Warmherzig und stark sie erinnern uns an ihrem Heimatvolk.

    Naja bin ich ein Romantiker, Tonja ist eine Name aus Tolstoy. Fuer mich soll die Kleine Natascha oder Sonja heissen