Babyboom in der Baumstachler-Präriehund-WG

May 19th, 2019 | By | Category: What's up in Berlin 2019

19.5.2019 von Monika aus Berlin

Die Präriehunde gleich hinter dem Eingang im Tierpark sieht man tagsüber sehr selten. Aber gestern war bereits am Vormittag ein Gewusel auf der Anlage. Es gibt zahlreichen Nachwuchs bei den Präriehunden. Unter anderem sind zwei sehr Kleine dabei, die nicht größer als ein Mäuschen sind.

Die beiden Kleinsten sind super niedlich. Im Vergleich zu den Spatzen kann man gut einschätzen wie klein die Süßen sind.

An den Zitzen kann man gut erkennen, dass es an der Milchbar manchmal etwas rabiat zugeht. Da sehe ich schon einige blutige Stellen, besonders an den oberen Zitzen.

Die Kleinen haben keine Angst vor den Baumstachlern, die auch alle drei unterwegs waren.

Baumstachler-Papa Oscar und ein Mini von den Präriehunden. Was für ein Größenunterschied.

Baumstachler-Mama Anni scheint den Kontakt zu den kleinen Nagern zu suchen.

Das noch namenlose Baumstachler-Kind übt sich im klettern.

Süß wie die beiden gemeinsam frühstücken.

Hier geht’s zum Video der putzigen WG

Nachwuchs gibt es auch wieder bei den Goldtakinen. Der Kleine ist 5 Tage alt.

Das kleine Fohlen bei den Przewalski-Pferden ist eine kleine Stute und hat den schönen Namen Tessa.

Die drei Bambis bei den Davidshirschen

Die beiden Jüngsten scheinen sich sehr zu mögen. Rechts das kleine Bambi, wo ich bei der Geburt dabei war. Schön zu sehen, dass es allen Dreien gut geht.

Poncho der Königsgeier ist auch mächtig gewachsen. Bei der Flugshow hat er aber manchmal immer noch seinen eigenen Kopf. Er landet schon mal zwischen den Zuschaern auf der Bank. Ein hübscher Vogel.

Super finde ich immer die Spieße am Gänseteich. Es gibt abwechselnd Gemüse- und Obstspieße. Auch sehr beliebt bei den Staren und anderen kleinen Vögeln.

Ich finde, diese kleine Maus sieht ihrer Mutter Tonja immer ähnlicher.

Tags:
Share |

8 comments
Leave a comment »

  1. Liebe Monika,

    die zwei verschiedenen Tierbabies sind oberniedlich!
    Der Spatz ist gegen den Mini Präriehund schon fast riesig zu nennen.
    Ja, der Überlebenskampf beginnt schon an der Zitze und kann
    für die Mütter recht schmerzhaft sein.
    Man weiß nicht, wer von den Stachelmäusen der süßeste ist.

    Wie schön, dass es allen drei Bambis bei den Davidshirschen gut geht,
    und den Apfelbaum für die Enten finde ich auch klasse!

    Danke für deine tolle Jungtierparade und liebe Grüße,
    Britta-Gudrun

  2. Dear Monika,

    In the Tierpark the visitors can certainly meet many sweeties these days!

    Praerie dogs are cute animals so, naturally, the babies are adorable! They are so tiny compared to the porcupines – and they’re not so big either. Even the comparison with the sparrow reveals the size of the babies very well.

    Mama praeried dog’s milk bar seems to be a very popular hangout ….. 😀

    It’s nice to see how well the porcupines and the praerie dogs get along. Even the kids feel safe and secure with the little bigger ‘room mates’.

    The baby porcupine was busy training tree climbing and made it quite brilliantly.

    The gold takin calf is cuter than cute and so is the Przewalski foal. I’m glad to see that the three bambis are doing so fine, too!

    The ‘bird restaurant’ is a great idea! – You’re right, Heartha looks very much like mama Tonja!

    Thank you so much for this sweet report! The photos and the video are fantastic!

    Hugs from Mervi

  3. Liebe Monika
    Hertha ist in so vielen Wegen wie Tonja und ja auch eine Schoenheit.
    Dein Bericht hat wie immer so viel. Die kleinen Tiere der WG sind verlockend. Vogelschau
    auch.

  4. Liebe Monika!
    Die Präriehunde sieht man, bzw. sehe ich, auf dieser Anlage nur selten. Auf der alten Anlage am Alfred Brehm Haus, die zwar nicht so schön war, dafür umso belebter, konnte man ihr Sozial- und Familienleben und ihr Gewusel immer gut beobachten. Umso mehr freue ich mich über Deine Bilder und das Video, noch dazu mit den niedlichen Jungtieren!

    Ich kann mir gut vorstellen, wie entzückt die Besucher, die mit Dir Zeugen dieser Szenen wurden, über diese Mini-Minis waren. Auch der kleine Baumstachler ist “zum Klauen süß”.
    Super, dass die WG funktioniert und die Tierchen sogar zusammen essen gehen…

    Die Präriehundmutter tut mir leid. Die kleinen Racker scheinen nicht gerade zartfühlend und vorsichtig an den Zitzen zu nuckeln.

    Auch die Fotos des kleinen Takin, des Przewalski-Fohlen und der Kitze bei den Davidshirschen machen Freude. All diese Jungtiere sind schlicht bezaubernd!
    Die Bilder von Poncho und dem Turbo-Bärchen mit Karotte sind wunderbar!

    Die Obst- und Gemüsespieße bei den Gänsen sind wirklich eine tolle Idee.

    Danke und viele Grüße
    Anke

  5. Mei sands die alle goldig! . . . Eine/r/s süßer als das andere. . .. Kaum zum Aushalten.
    Ganz egal ob als Standbild oder in bewegten Bildern im Video.

    Erstaunlich, dass die kleinen Präriehundchen keine Angst vor den doch wesentlich größeren (aber nicht minder süßen!) Baumstachlern haben . . .

    Danke, liebe MdeB, für einen wieder Sonntagabend-uplifting Report vom TIERPARK BERLIN.

  6. Liebe Monika,

    so viele Niedlichkeiten auf einmal,herzig sind sie alle!

    Dankeschön und liebe Grüße von Brigitte.

  7. Liebe Monika

    So viele Niedlichkeiten aus dem TP Berlin. Eines ist süßer als das andere.

    Vielen lieben Dank für diese entzückenden Bilder.

    Hugs
    Anita

  8. Liebe Monika,
    ich liebe kleine Präriehund, der große Kopf und die langen Latschen – da kann ich mich nicht satt sehen.
    Dazu noch das süße Baby bei den Baumstachlern……..ich würde nie bei Hertha ankommen.
    Danke Dir, für alle die kleinen und großen Niedlichkeiten im Tierpark!
    Liebe Grüße Moni K