Hertha, die kleine Nervensäge

May 11th, 2019 | By | Category: What's up in Berlin 2019

11.5.2019 von Monika aus Berlin

Ich war heute Vormittag (6.5) wieder im Tierpark. Hertha labte sich gerade an der Milchbar. Es war noch ganz leer und ruhig am Gehege. Man konnte das nuckern hören. Es war aber zu leise, um es auf dem Video zu hören.

Tonja schien mir etwas nervös. Sie lief immer wieder in die Höhle, und die Kleine hinterher. Das ging ziemlich lange. Hertha gefiel das gar nicht.

Sie legte erst einmal ein bisschen Schminke auf.

Als Tonja immer noch etwas rastlos hin und her lief, versuchte Hertha sie zu stoppen, indem sie Tonja unter anderem an den Füßen festhielt. Hertha war darin sehr hartnäckig, eine richtig kleine Nervensäge. Das sieht man sehr gut im Video.

Hertha ist inzwischen ins Wasser gegangen. Ich glaube, Tonja war ganz froh, etwas Ruhe zu haben. Sie guckte aber schon ab und zu, was ihr Töchterchen im Wasser treibt.

Sie spielte lange mit dem Gurt, der an einem Haken befestigt war.

Dann fiel ihr wohl ein, dass sie ja Mama wieder ein bisschen ärgern könnte.

Bei der kommentierten Fütterung spielte sie lange mit dem Apfel im Wasser. Zwischendurch biss sie aber immer wieder mal ein Stückchen ab.

Zwischendurch wurde der Gurt bespielt

Möhrchen mag sie auch

Tonja hatte keine Lust ins Wasser zu gehen. Sie bekam Äpfel und Möhren an Land zugeworfen.

Während Mama wieder herum wanderte, wälzte sich Hertha im Mulch.

Nach einer kleinen Tierparkrunde, lag Tonja und versuchte etwas zu schlafen, was nicht wirklich einfach war. Denn die kleine Maus benutzte sie als Sofakissen um noch etwas zu spielen.

Irgendwann plumpste Hertha dann doch um und schlief ein. Ich bin dann gegangen. Ich hoffe, Tonja hatte noch ein Weilchen Ruhe vor der kleinen Nervensäge. Denn sie sah echt müde aus.

Apropos plumpsen. Wie die Tierpflegerin letztens ewähnte, ist Hertha auch schon einmal von ganz oben vom Felsen ins Wasser geplumpst. Es ist auch kein Wunder, wenn man sieht, wie sie manchmal dort oben herum tobt.

Zum Schluss das Video von der kleinen Nervensäge.

Tags:
Share |

8 comments
Leave a comment »

  1. Liebe Monika,

    die Bezeichnung Nervensäge passt bestens bei dieser Turbo-Show von Hertha!
    Da kann einem Tonja fast leid tun, vor allem deshalb, weil man den Grund ihrer
    Unruhe nicht kennt.
    Vielleicht war sie auch einfach nur müde, denn wer weiß, was diese kleine Hexe nachts in der Box alles anstellt, um ihren Bewegungsdrang auszutoben.

    Tonjas Geduld ist bewundernswert, aber irgendwann wird sie mal eine Ansage an die kleine Hexe richten.
    Auf den Fotos wirkt alles so “niedlich”, somit war das Video eine gute Hintergrundinformation.

    Danke für deinen ausführlichen Bericht und liebe Grüße!
    Britta-Gudrun

  2. Liebe Monika
    Zum Gluck ist Tonja jung und stark genug mit Hertha umzugehen.
    Deine Aufnahmen sind klasse.

  3. Liebe Monika!
    Arme Tonja! Sie hat mir besonders in dem Video richtig leid getan.
    Manchmal denke ich, dass ihre Tochter, so wie sie über die Anlage turnt, die Lebensenergie ihrer beiden früh verstorbenen Geschwister übernommen hat, zusätzlich zu ihrer eigenen.

    Hoffentlich geht das auch weiterhin gut und sie verletzt sich nicht bei irgendeinem dummen Unfall.

    Natürlich ist und bleibt die Kleine zuckersüß, aber meine Sympathien liegen diesmal eindeutig bei Tonja und ich wünsche ihr sehr, dass die kleine Turboschnecke mit der Zeit etwas ruhiger wird…

    Mein Lieblingsfoto befindet sich genau in der Mitte: zwanzig Fotos von oben und von unten. Dort sieht es so aus, als würde Tonja der kleinen Frechen, die vor ihr steht, mal eine deutliche Ansage machen…

    Viele Grüße
    Anke

  4. Dear Monika,

    Hertha the Hurricane certainly keeps her mama busy. Poor Tonja hasn’t many peaceful moments during the day. I hope the ‘Speedy Hertzales’ will sleep at least in the night! 🙂

    When I watch the photos and the video memories from my visit to Rostock a few years ago came to my mind. Fiete was running just like Hertha and even he was hanging on mama Vilma’s legs.

    Hertha’s batteries are fully charged now but I’m sure she will calm down soon. It would be good for Tonja who must be quite exhausted. Of course, she loves her daughter but sometimes Hertha’s energy can be too much ….

    However, I’m sure Tonja is very happy about her baby girl. It’s easy to see in the photos showing many sweet, tender moments between the mother and the child.

    Hertha is an adorable polar bear girl and I love all the photos – with her alone and with mama Tonja. Thank you so much for the charming report!

    Hugs from Mervi

  5. Liebe Monika!

    Vielen Dank für deine wunderschönen Fotos von Hertha und Tonja. Die Bilder sind immer wieder eine Augenweide.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Yeo

  6. Liebe Monika

    Auch wenn Hertha eine Nervensäge ist, ist doch doch herzallerliebst!!
    Und solange Tonja die Oberhand hat 🙂
    Vielen lieben Dank für die netten Fotos und das quirlige Video.

    Hugs
    Anita

  7. Liebe Monika,
    was Tonja so beunruhigt hat würde mich schon interessieren, die Tiere hören und spüren ganz anders
    wie wir.
    Hertha will einfach nur spielen, sie ist ganz schön nervig und Tonja muss jetzt langsam mit der Erziehung anfangen.
    Danke Dir, war sehr eindrucksvoll zu sehen wie Tonja von der Kleinen attackiert wird aber es gibt bestimmt auch bessere Tage für Tonja.
    Liebe Grüße Moni K

  8. Liebe Monika!

    Die Kleine hat echt Hummeln im Hintern, kein Wunder, dass Tonja auch mal müde und genervt ist, kennen wir Mamas doch alle! Aber sie ist auch so niedlich (besonders wenn sie dann schläft).
    Danke für die wunderbaren Bilder und das Video.

    Liebe Grüße, Erika

Leave Comment