Polarium Rostock am 4.08.2019/II

Aug 10th, 2019 | By | Category: Ludmila's Column

Das Spiel von Akiak und Sizzel wurde zunehmend wilder.
The game of Akiak and Sizzel became increasingly wilder.

DSC_0560

Plötzlich hörten die Bären die Geräusche aus dem anderen Gehege. Das Spiel wurde abgebrochen und Akiak bewegte sich zu der Schiebetür.
Suddenly the bears heard the sounds from the other enclosure. The game was stopped and Akiak moved to the sliding door.

DSC_0561

Noria hat die ganze Zeit geschlafen. Jetzt hat auch sie den Kopf gehoben.
Noria was asleep the whole time. Now she has also lifted her head.

DSC_0530

Die Pfleger arrangierten die Pylonen und das Fleisch für die Bären. Die Pylonen haben wir mitgebracht.
The keepers arranged the pylons and the meat for the bears. We brought the pylons with us.

DSC_0565

Die Pfleger gingen weg und die Bären kamen rein: erst Sizzel, dann Akiak. Noria kam durch die andere Tür.
The keepers left and the bears came in: first Sizzel, then Akiak. Noria came through the other door.

DSC_0581

DSC_0590

Noria hat das Fleisch weggetragen.
Noria carried the meat away.

DSC_0591

Es gab genug Fleisch und die 3 Bären aßen ruhig zusammen.
There was enough meat and the three bears ate quietly together.

DSC_0620

DSC_0602

DSC_0629

DSC_0655

Akiak beobachtete von oben wie Sizzel spielte.
Akiak watched from above as Sizzel played.

DSC_0664

DSC_0671

DSC_0683

DSC_0700

DSC_0716

Wir haben einen Rundgang durch den Zoo gemacht. Um 16 Uhr kamen wir wieder zu den Eisbären. Sie waren zusammen und spielten.
We took a tour of the zoo. At 16 o’clock we came back to the polar bears. They were together playing.

DSC_0740

DSC_0760

DSC_0764

DSC_0772

DSC_0072

Akiak und Noria
Akiak and Noria

DSC_0067

DSC_0089

DSC_0132

DSC_0134

DSC_0144

Share |

6 comments
Leave a comment »

  1. Ich freue mich, auch die kleine NORIA in diesem zweiten Teil Eures Berichts wiederzusehen.
    Und wieder habt Ihr keinen Muskeleinsatz (Tragen der Teile!) und keine Kosten geescheut,
    um Eure Lieblingstiere so richtig zu verwöhnen. Sie danken’s Euch dann aber auch mit großem
    Interesse an Euren Geschenken.

    Alle Eure Bilder sind wie immer klasse. Besonders gefällt mir diesmal das, auf dem AKIAK auf die spielende SIZZEL runter sieht und das siebtletzte, das mit der Kräuselnase 🙂

    Das scheint eine rundum friedvolle Dreiergemeinschaft zu sein, wobei sicher die Top-Umgebung und die offenbar auch liebevollen und fähigen Pfleger/innen eine Rolle spielen – nicht zu vergessen interessierte und großzügige Besucher! :-).

    Ah, klein-NORIA und der große AKIAK scheinen sich ja auch zugetan zu sein – wie schön!

    Danke auch für TEIL 2 Eures Rostock-Berichts.

  2. Dear Ludmila and Uwe
    Thank you for carrying on with this fascinating look at the Rostock Polars.
    It is clear how intelligent and sensitive they are in adapting to a situation that as far as we know cannot happen in the wild: a lasting relationship between a male and two females. It would be wonderful if this might offer a clue as to how wild Polars might cooperate to increase their chances of survival.

  3. Liebe Ludmila,

    Bericht Nr. 2 ist auch ganz toll, besonders mit den Geschenken von euch,
    die den Bären großen Spaß machen.
    AIKAK ist ein sehr großer Bär und doch recht sanft zu seinen Damen.

  4. Liebe Ludmila, lieber Uwe!
    Danke für den schönen Zweiten Teil Eures Rostocker Zooberichtes.
    Unbestritten haben Eure Pylone den Bären sehr viel Spaß bereitet und damit auch Euch Freude gemacht.
    Die Fotos sprechen für sich! Sie zeigen die Spielfreude und Lebenslust der Bären.
    Besonders gut gefallen mir die Unterwasserbilder, aber mein Favorit ist Akiak, der Sizzel von oben beobachtet. Ein tolles Bild!

    Viele Grüße
    Anke

  5. Dear Ludmila and Uwe,

    It’s quite clear that the cones you brought to the polar bears were very much appreciated!

    After a good meal they were filled with energy and it can be seen in all your photos!

    Thank you so much for sharing the ‘splashing’ photos with us! 🙂

    Hugs from Mervi

  6. Liebe Ludmila
    Lieber Uwe

    Die besten Besucher sind die, die auch Geschenke mitbringen 🙂
    Ich bin mal wieder fasziniert,
    wie groß die Pylone bei der Pflegerin sind und wie klein sie dann beiden den Bären wirken.

    Schön, dass Ihr die Bären in Best-Laune erlebt habt.

    Danke für die feinen Bilder !!

    Viele Grüße
    Anita