Nachwuchs im Zoo und Tierpark, Kati und ihre Mitbewohner

Mar 26th, 2020 | By | Category: What's up in Berlin 2020

26.3.2020 von Monika aus Berlin

Es gab im Januar und Februar 2020 schon einigen Nachwuchs im Zoo und auch im Tierpark. Aber erstmal einige aktuellen Fotos, die ich heute von Kati aufgenommen habe.

Gut sieht sie aus!

Und dann die Überraschung. Kati hat ein Entenpärchen als Untermieter. Sie lief ganz dicht an die beiden Enten vorbei, und auch wieder zurück. Auch die Enten waren ganz relaxt. Anscheinend kennen sie sich schon ein paar Tage. Vielleicht ist Kati auch Vegetarier geworden.

Wie ich ja in meinem letzten Bericht schon angekündigt hatte, gibt es Nachwuchs bei den Alpakas. Jessi hat am 19.02.2020 einen Jungen zur Welt gebracht. Ob er inzwischen einen Namen hat weiß ich leider nicht.

Die Alpakas wohnen zurzeit auf der kleinen Anlage wo Esel Benny vorher gewohnt hat. Benny ist auch umgezogen. Ich hoffe, dass die Alpakas bald eine schönere und vor allem ruhigere Anlage bekommen, denn sie leben zurzeit mitten in einer Baustelle in der Nähe des Nashornhauses.

Papa Quito braucht dringend einen Friseur. Er sieht ja kaum mehr etwas. 🙂

Quito scheint seinen Sohn zu lieben. Er hat so niedlich mit ihm gespielt. Ein Video davon gibt es am Ende des Berichtes.

Ben (rechts im Bild), der ältere Sohn von Jessi, lebt jetzt gemeinsam mit seinen Stiefgeschwistern Miley und Dörthe kurz vor dem Erweiterungsgelände.

Den vier kleinen Erdmännchen geht es auch gut. Inzwischen spielen und raufen sie schon gemeinsam. Auch hiervon gibt es am Schluss ein kurzes Video.

Panzernashorn Karl sucht den Kontakt zu den Besuchern. Betty und Karl sind wegen des Baulärms auch oft im Haus. Da der Umbau im Tierpark noch nicht begonnen hat, hätten die Beiden noch auf jeden Fall bis zum April 2020 dort bleiben können. Da hätten sie nicht nur mehr Platz, sondern auch viel mehr Ruhe.

Pit und Paule wachsen und gedeihen. Sie werden von Tag zu Tag frecher, und knabbern auch schon mal an Obst und Gemüse.

Shetlandpony Vroni mit ihrer Mitbewohnerin. Sie scheinen noch ein Schaf dazu bekommen zu haben. Ich habe erst Zuhause auf dem Foto entdeckt, dass links hinter Vroni noch jemand liegt. Sieht aus wie ein Schaf.

Die Anlage der Barasinghas (Hirschart) war leer. Wie ich erfahren habe, sind sie in den Tierpark gezogen.

Hier in ihrem neuen Gehege im Tierpark. Ich habe sie vorgestern im Tierpark besucht.

Was sich diese drei Damen wohl zu erzählen hatten?

Es scheint jedenfalls lustig gewesen zu sein.

Benny

Die Fleckschnabelpelikane im Tierpark haben doppelten Nachwuchs, der im Februar 2020 geboren ist.

Leider etwas schwer zu erkennen. Der Kleine hat einen großen Fisch im Schnabel. Man konnte gar nicht so schnell gucken, da hatte er ihn auch schon verschluckt. Das war schon faszinierend.

Der Aufpasser an der Scheibe. Er bummerte mit seinem Schnabel auch mal an die Scheibe, wenn ihn etwas störte.

Dreifacher Nachwuchs bei den Chaco-Pekaris. Auf diesen Fotos sind sie eine Woche alt.

Kaukasus-Zebu

Dreifacher Nachwuchs bei den Hissar-Schafen

Und auch im Streichelzoo gibt es schon Nachwuchs bei Ziegen und auch bei den Schafen.

Die Flamingos sind noch in ihrem Winterquartier

Die drei Poitou-Esel und ein Pony

Mähnenwolf

Die kleine Ella ist auch schon groß geworden.

Die Flug-Show hat zurzeit noch Winterpause. Ab und zu sieht man aber einen Falkner mit einem Greifvogel auf der Kiekemal-Bühne.

Löffelhunde

Edgar ist ein Lausbub

Schmusende Nymphensittiche

Neugierige Degus

Kurzohrrüsselspringer

Buschschliefer

Schneeleoparden

Die Laufente beobachtete das Eichhörnchen

Video vom Alpaka-Nachwuchs

und ein Video von den spielenden Erdmännchen

Viel Spaß!

 

Tags: ,
Share |

9 comments
Leave a comment »

  1. Dear Monika,

    Kati seems to be getting along fine with her feathered friends. 🙂 I hope the old lady is still going strong. What a pity even the zoo and the Tierpark had to be closed due to the evil virus.

    The alpacka family has again a new member. It’s touching to see the photos of papa Quito and caressing his son.

    There are so many sweeties in the zoo so I can’t comment them all but the meerkats, Pit & Paule, the pelican bebies, the ‘pekaris’, the sebu calf, the sheep and their lambs, the ‘Kurzohrrüsselspringer’, the ‘Degus’ and the ‘Buschschliefer’ are all so sweet!

    I love Vroni and her friends and the donkeys are, of course, every so cute. They even seem to have lots of fun together. 🙂 – The laughing pony is a real hit! 🙂

    I think I recognized a nice lady by the flamingos …. 🙂

    Edgar has grown a lot but he’s still a little rascal. The snow leopards are gorgeous as always. What a lovely photo you managed to take of the duckie and the squirrel!

    Thank you so much for this report filled with cuteness and sweetness!

    Hugs from Mervi

  2. Sehr schön Monika,man freut sich nun auch über “ältere” Fotos aus dem Zoo,besonders über mein Katilein!

    Liebe Grüße von Brigitte.

  3. Liebe Monika!
    Danke für die wunderbaren Fotos aus Zoo und Tierpark!
    Sie machen einem noch mal eindrücklich bewusst, was wir zur Zeit schmerzlich vermissen.
    Es scheint schon sooo lange her, dass wir dort waren…

    Bei vielen Bildern geht mir das Herz weit auf und es wächst die Sorge: geht es allen Mitarbeitern, Pflegern und den Tieren, speziell unseren Senioren, in Zoo und Tierpark gut? Ist die Versorgung der Tiere z.B. mit Futter gesichert?
    Ich bin überzeugt, dass alle Fell – und Federlosen “Zweibeiner” in den Einrichtungen ihr Bestes geben und hoffe inständig, dass alle gesund bleiben oder schnell wieder werden!

    Meine persönlichen Favoriten sind – natürlich – Katjuscha, die auf Deinen Bildern wirklich gut aussieht, außerdem die Alpakas mit Quito, dem etwas sehbehinderten 🙂 , aber zärtlichen Vater mit seinem letzten Spross, die Erdmännchenfamilie, die Pandastöpsel Pit und Paule, Zwergesel Benny, die kleine Ponystute Vroni, die niedlichen Mini Pekaris, das flehmende Pony, die schmusenden Nymphensittiche und die drolligen Degus ” hinter Gittern” .

    Aber auch alle anderen, ob klein oder groß, hast Du sehr liebenswert auf Deinen Bildern festgehalten und ich hoffe sehr, dass wir sie alle bald wiedersehen können. Im Moment können wir nur an sie denken und ihnen die besten Wünsche schicken.

    Bitte pass jetzt besonders gut auf Dich auf!

    Alles Gute
    Anke

  4. Liebe Monika und Mervi
    Fuer mich ist dies einen besonderen wichtigen Bericht. Ich waere am naechsten Sonntag in Berlin mit der Bahn angekommen.
    Kati zu sehen in diesen schoenen Bildern. Die kleinen Pandabaeren und anderen Nachwuchstieren werde ich jetzt nur hier erlebenvkoennen. Man weisst nicht wann man in Berlin sein werde. So liebe Monika nochmals vielen Dank.

  5. Kati sieht richtig gut aus.
    Sie hat wohl mal gebadet.
    Anchali macht Unsinn, die
    “Kleine” ist auch gut drauf.
    Viele niedliche Tierkinder.
    Schön der Erfolg bei Pelikan
    und Flamingo. Den Busch-
    schliefer sieht man selten
    so nahe. Die Osterlämm-
    chen sind auch schon da.
    Und Spatzi hat ein Haus.

  6. Es ist bekannt, dass Du immer wieder für Überraschungen aus ZOO BERLIN und/oder TIERPARK BERLIN gut bist und uns mit schöner Regelmäßigkeit mit Neuigkeiten und besonderen Situationen erfreust. So auch diesmal hier.

    Wunderbare Aufnahmen und Szenen – sowohl von Tieren im Zoo wie im Tierpark.

    Völlig irritiert bin ich aber, dass Du schreibst, dass Du aktuelle Aufnahmen in Zoo und Tierpark ‘von heute’ machen konntest. Ich war davon ausgegangen, dass sich die Leitung – trotz Öffnungs-Genehmigung – zum Schließen beider Einrichtungen – vermutlich ja durchaus sinnvoll zum Schutz der Tiere und Pfleger (hoffe ich!) entschieden hatte. . . Vermutlich habe ich jetzt immer so ausgiebig ‘Corona’-Nachrichten weltweit verfolgt, dass mir das Nächste entgangen ist . . . (!?).

    Das Pony mit dem herrlichen Wiehern hätte ich niemals als ‘PONY’ erkannt.
    Köstlich!

    Und jetz freue ich mich noch auf Deine Videos, die ich mir entweder heute Abend als Bethupferl oder morgen Früh zum Frühstück gönnen werde.

    Dankeschön, liebe MONIKA.

    PS:
    Was zeigt denn Dein herrliches Abschlussbild diesmal für einen Vogel? Ist das tatsächlich ein Spatz???
    Das gefiederte Wesen sieht in dieser Perspektive ‘sehr speziell’ aus 🙂

  7. Danke liebe Monika für Bericht und tolle Fotos aus Zoo und Tierpark. Kati sieht gut aus. Und der Spatz im Haus ist supersüss.

    Auch hier kann man den Zoo leider nicht besuchen.

    Gute Nacht aus Kopenhagen
    Inge

  8. Liebe Monika,

    deine heutige Fotoserie enthält eine große Anzahl von Zootieren, die wir nicht alle so oft zu sehen bekommen.
    Ich habe noch nie Hissar Schafe gesehen – ich liebe schwarze Tiere!
    Witzig finde ich die Laufente, die das Eichörnchen beobachtet und der Spatz scheint einen vergoldeten Schnabel zu haben, hat er doch das große Los mit diesem Nistkasten gefunden!
    Kati scheint die Jagdlust auf Enten aufgegeben zu haben und schont so ihre Gelenke.

    Vielen Dank für deine vielen Neuigkeiten über die Jungtiere, die jetzt leider von keinem verzückten Publikum
    bewundert werden können.

    Herzliche Grüße und vielen Dank!
    Britta-Gudrun

  9. Liebe Monika,
    das ist eine große Ansammlung von Niedlichkeiten im Zoo und Tierpark.
    Für mich ist der Pelikan-Nachwuchs etwas ganz besonderes.
    So viele Pelikanarten gibt es im Tierpark und jetzt ein Fleckschnabel, kannte ich noch nicht.
    Herzlichen Dank, wie immer schöne Bilder und bleib vor allem gesund!
    Liebe Grüße Moni K

Leave Comment