News aus dem Zoo Berlin mit viel Nachwuchs – Teil 2

Jul 19th, 2020 | By | Category: What's up in Berlin 2020

19.7.2020 von Monika aus Berlin

Babyboom im Robbenrevier

Seelöwin Sandra bracht vor ein paar Tagen einen kleinen Jungen zur Welt. Sie wohnen noch separiert auf einer kleinen Anlage. Der kleine Mann macht seine ersten Schwimmversuche.

Auf der Nachbaranlage bei den Seehunden, gibt es gleich dopppelten Nachwuchs mit niedlichen Kulleraugen.

Molly brachte am 09.07.20 ein Baby zur Welt, das auf diesen Fotos (und dem Video) erst ein paar Stunden alt ist. Anders als bei den Seelöwen können die Babys bei den Seehunden schon gut schwimmen.

Hier sieht man noch die Nabelschnur

Molly braucht Kraft, und bekommt eine extra Portion Fisch.

Das Kleine schaut neugierig die Besucher an.

Seehündin Shiva brachte einen Tag später ein Baby zur Welt. Das Kleine wurde in der Nacht zum 10.07.20 geboren. Ich habe es gestern nur kurz gesehen, da Shiva ihr Kleines wieder sehr gut beschützt. Shiva ist fast blind, und passt daher besonders gut auf ihr Kleines auf.

Video von Molly und ihrem Baby. In einer Szene kann man das Kleine an der Milchbar von Mama deutlich schmatzen hören.

Bei den Erdmännchen gab es in diesem Jahr bereits zweimal Nachwuchs. Es ist eine turbulente Wuselei auf der Anlage.

Drei Generationen, und sogar die Kleinsten stehen schon aufrecht.

Auch bei den Humboldt-Pinguinen gab es Nachwuchs.

Die Quastenstachler wohnen neben den Erdmännchen, und lassen sich selten sehen.

Panzernashorn Karl bekam einen Ball. Er kickte ihn ein paar mal an, und beförderte ihn dann ins Grüne.

Die beiden Panda-Buben Pit und Paul wachsen schnell.

Paule geht auch mal gerne alleine auf Entdeckungstour. Hier hat er den Tunnel zu Papa Jiao Qing entdeckt. Und er fängt auch schon an zu markieren. Das kann man auf dem folgendem Video sehen.

Das kleine Küken schwamm ganz alleine im Wasser vor dem Gehege der Onyxantilopen. Es waren weder Mama noch andere Geschwister zu sehen. Hier baden auch die Spatzen gerne.




Tags:
Share |

8 comments
Leave a comment »

  1. Liebe Monika und Mervi
    Diese ist ein Kinderparadis heute. So viele niedliche Tiere
    Die Photos sind wie immer erstklassig. Viel Leben und Action!
    Drei Spitzenkandidaten:
    Photo und Video von Baby bei Mutti Molly volltanken.
    Photo vom Meng mit beiden MiniMengs an ihrer Seite. So mini sind sie nicht.
    Sieger aber ist Kuke und Spatzbegegnung!

  2. So süß ist das wieder alles.
    Vielen Dank.

    Alle/s zum Klauen. Ganz besonders niedlich finde ich das Enten-Küken . . . und natürlich das EntenKüken zusammen mit DEINEM Spätzchen!

  3. Liebe Monika!
    Auch der zweite Teil Deines Zooberichtes gefällt mir gut.
    All diese Jungtiere sind bezaubernd und eine Freude für die Besucher .
    Besonders niedlich finde ich den kleinen Seelöwen, Enzos vermutlich letztes Kind.
    Die Pandabärchen sind drollig und sehr charmant, aber man muss schon früh aufstehen oder Glück haben, um sie bei ihren Kapriolen zu sehen…
    Bei den putzigen Erdmännchen dagegen hat man jeden Tag großes Kino.
    Leider wissen das inzwischen sehr viele und Corona ist noch nicht vorbei…

    Viele Grüße
    Anke

  4. Liebe Monika,

    der Babyboom im Robbenrevier ist allerliebst und den riesigen Kulleraugen kann sowieso keiner widerstehen.
    Die wuseligen Erdmännchen und Pinguinkinder stehen ihnen an Niedlichkeit in nichts nach.
    Bei Pit und Paule gefällt mir am besten das Foto mit ihnen und der Mama in der Mitte, schöner kann man es kaum treffen. Hoffentlich blieb das Gänsekücken nicht alleine. In Gesellschaft des Spätzchen fühlte es sich offensichtlich sehr wohl.

    Vielen Dank für die schönen Fotos, Videos und deinen Bericht.
    Herzliche Grüße
    Britta-Gudrun

  5. Liebe Monika,

    auch die Fortsetzung deines Berichtes ist WUNDERSCHÖN,man kann dabei allen anderen Schiet vergessen.Tiere sind für mich eh die besseren Lebewesen!

    Liebe Grüße von Brigitte.

  6. Liebe Monika,
    alle Kleinen sind niedlich aber für mich ist das Kleine von Molly der Hit.
    Diese großen Kulleraugen sind schon sehr herzig und wenn das Kleine dann auch noch im Wasser steht,
    das sind einfach nur wunderschöne Bilder.
    Herzlichen Dank für so viele Niedlichkeiten aus dem Zoo.
    Liebe Grüße Moni K

  7. Liebe Monika, supertolle Fotos und Videos aus dem Zoo. Danke für deinen Bericht.

    Viele Grüße Inge

  8. liebe Monika,
    vielen Dank, dass Du uns den süßen Nachwuchs bei so vielen Tieren vorgestellt hast, sie sind alle goldig und sollen bei bester Gesundheit heranwachsen. Die Erdmännchen, drei Generationen, wie sie dastehen, herrlich.
    Pit und Paule sind schon prima gewachsen und fühlen sich wohl. Es ist eine Freude, all die lieben Tiere zu sehen.
    liebe Grüße und alles Gute
    Filomena