Pandabärchen Pit und Paule werden vom Baum gelockt

Jul 3rd, 2020 | By | Category: What's up in Berlin 2020

3.7.2020 von Monika aus Berlin

Heute (13. Juni) war es sehr heiß und schwül. Die Pandakinder schienen schon sehr früh im Garten zu sein. Denn um 9.00 Uhr schliefen sie bereits beide in der Sonne auf dem Baum.

Als ich zwei Stunden später nochmal nach ihnen schaute, schliefen sie immer noch, und sie hechelten. Da kamen auch schon die Pfleger um sie aus der Sonne zu holen, und sie ins klimatisierte Haus zu bringen.

Das gestaltet sich meistens nicht so einfach, da die Beiden partout nicht vom Baum wollen. Die Pfleger hatten ein “Lockmittel” dabei. Es könnte Honig gewesen sein. Paule guckte wenigstens schon mal runter.

Aber er ließ sein Personal noch etwas zappeln.

Aber dann konnte er doch nicht widerstehen und probierte vom Löffel. Es schien ihm zu schmecken.

Dann war Pit an der Reihe. Der kleine Mann hatte nun überhaupt keine Lust aufzustehen. Nun musste der Pfleger seine Kletterkünste beweisen.

Streicheleinheiten, gutes Zureden. Nichts half. Da kann ein Pfleger auch schon mal verzweifeln. 🙂

Nochmal gutes Zureden.

Aber ein paar kleine Turnübungen mussten noch sein.

Dann durfte Pit auch noch aus der Schüssel naschen.

Meng Meng ist da schon schlauer. Entweder sie geht in den Schatten, oder sie geht ins Haus und schlummert auf der Bank. Die Kleinen werden es sicher auch noch lernen.

Ein Video von der Aktion, wie die Bärchen vom Baum “gepflückt” wurden.

Bei der Hitze mögen auch die Spatzen gerne Eis.




Tags:
Share |

10 comments
Leave a comment »

  1. Liebe Monika,

    diese hübsche Aktion hast du prima in den Fotos und dem Video dokumentiert.
    Die kleinen Racker werden sich das “Abflücken” nicht mehr lange gefallen lassen, weil
    sie auch für die Pfleger zu schwer werden, um sie aus dieser Höhe zu heben.
    Vielleicht haben sie bis dahin auch gelernt, sich in dem klimatisierten Bereich vor
    der Hitze zu schützen.

    Die zwei Spatzen haben mit dem verlorenen Eis einen Glückfund gemacht.

    Vielen Dank und liebe Grüße an dich und Mervi!
    Britta-Gudrun

  2. Liebe Monika
    Obwohl ich traurig bin die kleinen Pandas (sie sind schon so gross geworden), bin ich begeistert von den Bildern in deinem Bericht.
    Die Zwei sind sehr knuffig

  3. Das ist alles soooo niedlich,lieeb Monika!

    Liebe Grüße von Brigitte.

  4. Diese Dickkköpfchen sind wirklich ‘zum Fressen’, aber die Pfleger/innen tun mir doch ein bisschen leid. Da kann das entzückende Bild nicht trügen: das ist ‘Knochenarbeit’ und bestimmt wird manchmal der letzte Geduldsfaden auf die Probe gestellt.

    Danke für das aufschlussreiche Video und die – wie immer – schönen Bilder der beiden kleinen schwarz-weißen Doppel-Herzensbrecher.

    Und Deine lieben Spätzchen hast Du diesmal sogar mit Eis verwöhnt! Dolli-doll! Hat ihnen bestimmt geschmeckt und die ‘Ober-Zoo-und-Tier-Kenner’ bestimmt wunderbar auf die Palme gebracht! ;-)))))

  5. Dear Monika, simply hilarious to see how many efforts the keepers needed to make before the two rascals wanted to go inside where it is cooler. Ah well, I think that very soon, even the keepers will no longer be able to “pick” them from their platform. Hopefully that by then, they have learned it by themselves or that it will be cooler.
    And of course, your little sparrows of Berlin are cute as ever and also smart as ever. They know that a delicious ice cream is helping during such hot days.

  6. Vielen Dank liebe Monika.
    Viele Gruesse an die Pandas im Berliner Zoo.

  7. Dear Monika,

    Pit and Paule are the cutest little rascals. They can certainly make their keepers work – or maybe they are very smart kids and know how to get something yammy to eat …. 🙂

    I hope the sparrows liked the ice cream. 🙂

    Thank you so much for this funny report from the zoo!

    Hugs from Mervi

  8. Liebe Monika!
    Tja, kleine Bären können ganz schön widerspenstig sein und haben oft eigene Pläne…
    Aber die beiden Panda Minis sind zu niedlich, auch wenn die Pfleger manchmal ganz schön ÜberzeugungsARBEIT leisten müssen, sie dahin zu bekommen, wo sie sie hin haben möchten.
    Danke für die putzigen Bilder der gar nicht mehr so kleinen Racker.

    Viele Grüße
    Anke

  9. Danke schön liebe Monika – schön zu sehen.
    Viele Grüße Inge

  10. Liebe Monika,
    da müssen die Pfleger ran, das ist schon eine außergewöhnliche Aktion.
    Danke Dir schöne Bilder und Video!
    Liebe Grüße Moni K

Leave Comment