Die neue Eisbären-Mädels in Hellabrunn

Oct 16th, 2020 | By | Category: Anita's reports

16.10.2020 von Anita

Heute möchte ich Euch ein paar Vorabinformationen über die neuen Eisbären-Mädels in Hellabrunn erzählen:

hella1

Die Französin Nanuq hatte eine lange Anfahrt. Danach wollte das Mädel nur etwas Wasser trinken und Ruhe. Und genau das bekam sie auch. Natürlich wurde das Licht nicht ganz ausgemacht.

hella2

Bei der fast dreijährigen Nanook aus Gelsenkirchen war der Umzug als auch das Einchecken wesentlich entspannter. Trotzdem war auch sie einfach nur froh, als sie ihre Ruhe im neuen Stall hatte.

Ich finde, die beiden Bären sind gut zu unterscheiden. Die fast dreijährige Nanook hat zauberhaften Öhrchen. Sie ist frech und eine Wasserratte.

hella3

Nanuq ist mit ihren fast 4 Jahren etwas größer, und im Augenblick noch deutlich zurückhaltender und vorsichtiger.

hella4

Am nächsten Morgen waren beide Bärinnen erholt. Als Frühstück gab´s a bayrische Brezn.

Nanook verputze sie sofort. Während die Französin, die wohl eher Croissants gewöhnt war, nach anfänglichem Zögern die Brezn mit Genuss verspeist.

Danach durfte Nanuq auf die Felsenanlage und am Nachmittag dann Nanook. Am nächsten Tag hatten beide Neuankömmling die Möglichkeit, alleine die Tundra kennenzulernen.

Als die beiden Bärinnen an ihrem dritten Tag zusammen gelassen wurden, verlief alles ganz entspannt. In der Zwischenzeit sind die Zwei gute Freundinnen geworden! Die Initiative dazu ging von Nanook aus.

hella5

hella6

Und was ist mit Giovanna?

hella7

Giovanna ist und bleibt Giovanna, will sagen, sie überraschte mal wieder alle. Als die beiden Mädels ankamen, zeigte sie kein Interesse. Als das Kontaktgitter zwischen den beiden Anlagen geöffnet wurde, zeigte Giovanna wieder kein Interesse. Auch ein paar Leckerlis brachten La Bella nicht dazu, direkt zum Gitter zu gehen.

Als das Tor, das beide Anlagenteile verbindet, geöffnet wurden, waren die beiden jüngeren Bärinnen interessiert, wer die Große da ist, aber auch hier sah Giovanna keine Notwendigkeit, die Zwei zu begrüßen.

hella8

In der Zwischenzeit hat Giovanna natürlich gezeigt, wer die Dame des Hauses ist. Und beide Neuzugänge haben die Position von La Bella Giovanna akzeptiert.

hella9

Und noch eines:

Der Zoo fand, Nanuqs und Nanooks Namen seien zu ähnlich. Die Französin hat zwischenzeitlich einen neuen Namen bekommen. Ihr Pate ist die Firma, die schon Yoghi und Quintana in Patenschaft hatten. Und dieser Pate hat nun den neuen Namen ausgesucht.

Sie wird nun NUNA genannt. Der Name Nuna ist von einem Inuit-Wort abgeleitet, das das Land bezeichnet, das an die nördlichen Ozeane angrenzt.

Ich weiss, heute gab es viel Text, aber nun ein erstes Video!




Share |

10 comments
Leave a comment »

  1. Liebe Anita,
    nun sind beide Mädels da. Sehr schön, dass sie sich gut verstehen und zusammen spielen. Giovanna lässt sich nicht stören. Ich bin gespannt, wie die Situation sich weiter entwickeln wird.
    Hugs
    Ludmila

  2. Dear Anita and Mervi
    I think Nanu is bigger than Nanook as your photo of them together shows.
    Nanook was already swimming in a little pool inside the den and Lara trained her well in the big pool at Gelsenkirchen.
    Giovanna is sufficiently experienced to cope with them and may even start to enjoy having them around.

  3. Liebe Anita!
    Danke für Dein erfreuliches Update!
    Das scheint ja gar nicht so schlecht zu laufen und Giovanna nimmt die beiden neuen Mitbewohnerinnen erst mal hin, allerdings ohne sich die Butter vom Brot nehmen zu lassen… 😉
    Ich drücke die Daumen, dass es friedlich bleibt und alle drei von der für sie ungewohnten Situation profitieren!
    Wie schön, dass sie spielen!

    Ich finde es gut, dass die Französin umbenannt wurde. Von der Bedeutung her passt der neue Name. Ich fürchte nur, dass sie vielleicht von einigen Spaßvögeln NANU genannt wird…

    Viele Grüße
    Anke

  4. Vielen Dank liebe Anita.
    Viele Gruesse an Giovanna, Nanook und Nanuq.

  5. Dear Anita,

    Thank you so much for this exclusive report from Hellabrunn.

    It’s great to know that the two young girls are obviously already feeling quite comfortable in their new home.

    Giovanna knows she’s the queen so she doesn’t have to make any fuss about it. 🙂 The younger ladies already know their place in the ‘ranking list’.

    I’m so glad the sponsoring company gave a new name to the French girl. Nuna is a good name.

    The visitors must be delighted to meet three polar bears again in Hellabrunn. I wish the lady trio a pleasant Autumn – and the same to you, too!

    Hugs from Mervi

  6. Das hast Du sehr schön gemacht, liebe ANITA.
    Kein einziges Wort war zu viel und die Fotos sind auch aussagekräftig.
    Und die drei Bärinnen sind mit all ihren Eigenheiten sehr sympathisch.

    Im Moment bilde ich mir ein, dass ich – Dank Deiner – die Drei ‘im Griff’ habe:
    GIOVANNA aka ‘LA DONNA’: 13 (bald 14), Jonglierkünstlerin mit Selbstbewusstsein und Gelassenheit.
    NUNA ehemals NANUQ: 4, Französin, etwas schüchterner und vornehmer . . .sowie
    NANOOK: 3, frech, Wasserratte und die Kommunikativere der beiden ‘Neunkömmling/inn/e/n’
    (politisch korrekt und doppel-grrr ausgedrückt 😉 ) aus dem ZOOM Gelsenkirchen.

    Right? . . . Haste jutt jemacht!

    Und jetzt freue ich mich noch auf das Video und danke recht schön für alles!

  7. Liebe Anita,
    Giovanna überrascht mit ihrer vermeintlichen Gleichgültigkeit.
    Hauptsache die drei vertragen sich. Die Mädels werden jetzt von Giovanna lernen, wie man vom Felsen springt und das gibt viel Aktivität
    bei den Eisbären.
    Vielen Dank dass du uns so zeitnah mit schönen Bildern und Video
    informiert.
    Liebe Grüße Moni K

  8. liebe Anita,
    ich freue mich, Giovanna so entspannt zu sehen und es ist sehr schön zu sehen, wie die beiden jungen Eisbärmädchen sich schon angefreundet haben Der Weg ist geebnet für ein gutes Zusammenleben. Die Liebe und Fürsorge der Pfleger tut ein übriges. Die Bärinnen haben ein gutes Zuhause,eine knackige Brezel zwischenduch ist nicht zu verachten und die saftigen Melonen werden allen zu gegebener Zeit munden.
    Vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht mit allen erfreulichen Bildern und Video
    liebe Grüße nach Bayern
    Filomena

  9. Danke fuer deinen interessanten Bericht. Die zwei jungen Damen verstehen sich schon mal sehr gut und mit Giovanna wird es schon werden.

    Liebe Gruesse nach Muenchen, Erika

  10. Liebe Anita,
    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht über ihre Ankunft. Nanook und Nuna sind ein tolles Gespann geworden. Sie sind sich im Gesicht und gar nicht ähnlich.
    Von Giovanna bin ich überrascht dass sie so gar kein Interesse zeigt. Ich hätte eher gedacht sie würde Nanook und Nuna sofort zeigen dass sie der Chef ist und dadurch auch mehr Interaktionen wären. Aber auch gut so. Bin mal gespannt wie es mit Giovanna weitergeht
    Der letzte Sprung im Video ist köstlich

    LG Sonja

Leave Comment