Kuba, Jibacoa Januar 2021

Feb 14th, 2021 | By | Category: Ludmila's Column

Wir haben uns entschieden im Januar eine Auszeit von den schlechten Nachrichten und dem schlechten Wetter zu nehmen. Wir haben nur ein Land, Kuba, ohne Risiko gefunden. Wir mussten einen Test 72 Stunden von der Landung machen und einen Test direkt nach der Landung. Die Auswertung in Kuba dauerte ungefähr 24 Stunden, danach durften wir uns frei bewegen.

Das Wetter war schön, das Wasser war warm und sauber. Wir fühlten uns, wie im Paradies.
We decided to take a break from the bad news and bad weather in January. We found only one country, Cuba, without risk. We had to do a test 72 hours from landing and a test right after landing. The evaluation in Cuba took about 24 hours, after which we were allowed to move freely.

The weather was nice, the water was warm and clean. We felt like we were in paradise.

DSC_9889

DSC_9891

DSC_9900

DSC_9905

Direkt am Strand im Wasser gibt es ein Korallenriff. Wir konnten schnorcheln und die kleinen bunten Fische beobachten.
There is a coral reef right on the beach in the water. We could snorkel and watch the small colourful fish.

DSC_9984

Der Nationalbaum von Kuba ist die Kokospalme (Königspalme).
The national tree of Cuba is the coconut palm (king palm).

DSC_9897

DSC_0202

Unser Hotel befand sich mitten im Nichts. Nach links und nach rechts eine Strasse mit Campingplätzen, die alle geschlossen waren. Früh am morgen beim Joggen sahen wir die Busse, die brachten die Arbeiter zu den Campingplätzen. Die Anlagen wurden gepflegt. Die Busse sind sehr alt.
Our hotel was in the middle of nowhere. To the left and to the right was a road with campsites, all of which were closed. Early in the morning when we were jogging, we saw the buses that took the workers to the campsites. The campsites were well maintained. The buses are very old.

DSC_0016

Es gibt auch Pferdegespanne.
There are also horse-drawn carriages.

DSC_0716

Wir haben viele sowjetische Ladas gesehen und viele schöne Oldtimer.
We saw many Soviet Ladas and many beautiful vintage cars.

DSC_0007

Man sieht aber auch E-Motorroller.
Das Land ist sehr arm. Sehr gut ist, dass es keine Rassendiskriminierung gibt. Die Kinder gehen in die Schule, alle dürfen studieren, Die Frauen werden auch nicht diskriminiert. Es gibt keine Überbevölkerung. Es gibt Museen und Bibliotheken, Krankenhäuser. Das Land hat einen eigenen Impfstoff entwickelt, der sehr wirksam sein soll (aktuell in Testphase 3). Die Massenimpfungen sollen im Mai beginnen. Die Menschen sind zuversichtlich, dass die Pandemie beendet wird und die Touristen kommen.
Leider werden die Lebensmittel rationiert. Man darf nur Brot und die Milch für die Kinder jeden Tag kaufen.
Die Menschen, die in Hotels arbeiten, sind privilegiert, weil sie im Hotel essen. Alle waren sehr freundlich.

Wir haben eine Ausflug auf den Berg gemacht und einen schönen Ausblick auf unser Hotel gehabt.

But you also see e-motor scooters.
The country is very poor. What is very good is that there is no racial discrimination. Children go to school, everyone is allowed to study, women are not discriminated against either. There is no overpopulation. There are museums and libraries, hospitals. The country has developed its own vaccine, which is said to be very effective (currently in test phase 3). Mass vaccination is scheduled to start in May. People are confident that the pandemic will end and the tourists will come.
Unfortunately, food is being rationed. People are only allowed to buy bread and milk for the children every day.
The people who work in hotels are privileged because they eat in the hotel. Everyone was very friendly.

We took a trip up the mountain and had a beautiful view of our hotel.

DSC_0164

Auf dem Weg nach unten haben wir kleine Bauernhöfe besucht.
On the way down we visited small farms.

DSC_0175

DSC_0178

DSC_0180

DSC_0182

Es gibt sehr viele Truthahngeier.
There are a lot of turkey vultures.

DSC_0171

DSC_0190

Share |

6 comments
Leave a comment »

  1. Obwohl ich mir sicher bin, dass da bei einigen – zumindest innerlich – ein ‘Sturm der Entrüstung’ losbrechen wird, kann ich nur wiederholen, dass ich (trotz allem) immer noch etwas grünlich um die Nase werde beim Betrachten Eurer schönen Bilder. Gefreut habe ich mich auch über die im Bericht enthaltenen allgemein interessierenden Informationen. Wunderbar, dass Ihr Euch bei Euren Entdeckungsreisen immer für das ganze Drumherum – durchaus auch in anstrengender Form (z. B. beim Wandern in eher unwegsamem Gelände und sicher auch bei so manchen Unterhaltung mit Händen und Füßen!?) – und nicht nur für Eure luxeriöse (manchmal auch einfacheren) Hotel-Untrkünfte interessiert und Eure Erkenntnisse sowie die Bilder so großzügig öffentlich weitergebt. . . . . So haben wir KWM-Leser und -Gucker auch immer wieder eine ganze Menge davon, ganz ohne C-bedingte Sonder-Nervigkeiten, Reiseanstrenungen und Ausgaben! :-).

    Dankeschön!

  2. Dear Ludmila and Uwe
    Bravo! Not only did you get a well deserved holiday away from Wintry Europe you have taken us along with you. Geo or National Geographic would pay you for such a beautifully illustrated and detailed report.
    Cuba is a fascinating place.

  3. Dear Ludmila and Uwe,

    While we in Europe were having snow storms you could enjoy the mild breeze in Cuba. 🙂

    I didn’t know Cuba is one of the ‘good countries’ for the time being. Of course, it’s wise to take all possible precautions and tests. Cuba is a poor country but has managed to fight the covid-19 better than many rich countries. I hope the people will soon be able to buy as much food as they need!

    The sceneries are fantastic and you’ve taken fantatic photos. My favourite is the one with the horse-drawn carriage. It looks so peaceful and beautiful. Another favourite is, of course, the white goat.

    Thank you so much for the report from the island of cigars!

    Hugs from Mervi

  4. Kuba ist wirklich ein interessantes Land, danke für den Informationen. Recht hattet ihr, der Kaelte und dem ganzen Wahnsinn hier zu entfliehen, danke fürs Mitnehmen, eure Bilder sind eine richtige Erholung.

    Liebe Grüße, Erika

  5. liebe Ludmila,
    das war eine tolle Auszeit in einer wunderbaren Umgebung. Vielen Dank für die schönen Bilder und Deinen Bericht, da kann nur ein Gefühl von Paradies aufkommen. Dass allerdings die Lebensmittel für die dort lebenden Menschen rationiert sind, macht traurig, hoffentlich wird es bald wieder normal. Ja die klase Oldtimer sieht man oft, wenn Berichte aus Kuba gezeigt werden, zu ihrer Zeit war noch mehr Platz auf den Straßen.
    Liebe Grüße an Dich und Uwe und alles Gute
    Filomena

  6. Thank you very much dear Ludmila.
    Wonderful photos.

Leave Comment