Welche Tiere Gibt Es Auf Mallorca?

Welche Tiere Gibt Es Auf Mallorca
Dieser Artikel handelt von der Fauna der Insel Mallorca. Wie auf vielen Inseln ist auch die Tierwelt auf Mallorca nicht so artenreich wie auf dem Festland. Das Meer stellt für viele nicht flugfähige Tierarten ein großes, unüberwindbares Hindernis dar. Im folgenden nun eine Übersicht über die Tiere auf der Insel., Säugetiere auf Mallorca Hier fällt der Artenmangel besonders auf. Vor allem viele größere Tiere fehlen ganz. Hasen und Kaninchen sind in zwei Arten auf Mallorca vertreten. Dies sind der Iberische Hase und das auch in Deutschland heimische Wildkaninchen. Welche Tiere Gibt Es Auf Mallorca Ein Kaninchen Auch Igel gehören zur Fauna von Mallorca. Der hier vorkommende Algerische Igel ist etwas größer als unser Igel. Ratten kommen, wie fast überall auf der Welt, auch auf Mallorca vor. Zu den Tier-Arten auf der Insel gehören die Wanderratte und die Hausratte.

Was gibt es für Spinnen auf Mallorca?

Ein in Porto Cristo im Südosten von Mallorca wohnender Deutscher hat auf einer Mauer in seinem Garten in Porto Cristo im Osten von Mallorca eine unerwartete Entdeckung gemacht. Oliver Albrecht bemerkte dort nach eigenen Angaben vom Montag eine ungewöhnlich große und teils behaarte dunkle Spinne.

Was Zirpt so laut auf Mallorca?

Es ist ein Geräusch, das einschläfernd und – obwohl laut – nicht unangenehm klingt: Unmengen von Zikaden vor allem der am Mittelmeer verbreiteten Unterart Cicada orni überziehen die Insel momentan mit einem Geräuschteppich. Die Kreaturen hocken vor allem in Bäumen und Hecken.

Es ist eine Art Sommerkonzert in der mediterranen Welt, das vielen Menschen nach Urlauben im Gedächtnis kleben bleibt. Mit dem Lärm wollen die Männchen die Weibchen anlocken, um sich fortzupflanzen, denn im Sommer ist Paarungszeit. Die Zikaden, die wie überdimensionierte Fliegen aussehen, erzeugen das penetrante Geräusch mit speziellen Muskeln im Unterleib, die kleine Platten vibrieren lassen können.

Mehr als 60 Dezibel erreichen die Insekten so. Bei 85 ist in Deutschland Gehörschutz im Arbeitsbereich vorgeschrieben, nervige 100 Dezibel kann eine Kreissäge verursachen. Der Lärm der Zikaden erschallt jedoch zum Glück nur am Tag. Und das Geräusch ist leiser als in anderen Weltgegenden.

In den Vereinigten Staaten verursachen die grünlichen Exemplare der Unterart Tibicen linnei noch viel ohrenbetäubendere Klänge. Die Zikaden-Männchen bewegen sich kurioserweise kaum, obwohl sie gut fliegen können. Das seltsame Tier sitzt die meiste Zeit ruhig auf einem Ast oder an einem Baumstamm und saugt mit einem dort hineingetriebenen Rüssel in rauen Mengen zuckerhaltige Säfte heraus.

Will es sich an eine andere Stelle bewegen, läuft es lieber oder springt. Die Zikaden einiger Unterarten schaffen aus dem Stand problemlos 70 Zentimeter in die Höhe. Um die Weibchen anzulocken, müssen sich die Männchen kräftig ins Zeug legen, denn sie haben nur einen Sommer Zeit: Zikaden leben maximal ein Jahr.

  1. Bevor sie auf den Ästen zirpen, haben sie bereits einiges hinter sich gebracht: Sage und schreibe fünf Jahre dauert die Entwicklung von der Larve über die Puppe bis zum reifen Insekt im Erdreich.
  2. Dort ernähren sich die filigranen Wesen unter anderem von Wurzelsäften.
  3. Die auf Mallorca, im Nahen Osten und in Nordafrika verbreitete, mit Flügeln 70 Millimeter lange Cicada orni ist nur eine von sage und schreibe 45.000 Unterarten.

Neben den beiden großen Facetten-Augen verfügt die den Rundkopfzikaden zuzuordnende Insel-Zikade auch über drei Miniatur-Augen auf der Kopfoberseite und zwei Fühler. Sie ist im Gegensatz zu den in Nordamerika vorherrschenden Zikaden bräunlich-grau. Es ist deswegen auch bei näherem Hinsehen kaum möglich, so ein Tier auf einem Ast überhaupt auszumachen.

Welche Tiere im Meer vor Mallorca?

Tierarten die man beim Tauchen auf den Balearen sieht Die Balearen sind eine der beliebtesten Ziele für Tauchfans, da der Meeresgrund der die Inseln umgibt, sehr reich an Tierarten und Unterwasserlandschaften ist. In diese kristallklaren und von der Sonne beleuchteten Gewässer einzutauchen ist eine einzigartige Erfahrung bei der man die Augen offen lassen sollte, da man nie weiß welchen Fisch man als nächstes sehen wird.

  1. Es könnte sogar eine Schildkröte oder selbst ein Haifisch sein.
  2. Unter Wasser gibt es eine riesige und vielseitige Welt zu entdecken; Wo sich noch viel reichere Ambiente und Ökosysteme bilden, als die wir von der Erdoberfläche kennen.
  3. An jedem Ort gibt es unterschiedliche Meeresgründe, die von Faktoren wie Licht, Wassertemperatur, Tiefe oder Strömungen abhängig sind.

Deshalb ist kein wie der andere. Auf den Balearen findet man Meeresgründe mit wenig Tiefe um die Inseln herum; Etwas 200 Meter die sich in weitere Entfernungen auf 800 oder 1000 Metern Meerestiefe ausdehnen. Die Böden sind generell steinig oder sandig.

  • Nichtsdestotrotz fehlt es nicht an Posidonia-Wiesen (Seegraswiesen) oder Korallenriffen, die ein wahrer Genuss zum Tauchen sind.
  • Eine der wichtigsten Gebiete der Balearen ist der Menorca-Kanal, das Wassergebiet, dass zwischen Menorca und Mallorca liegt und was als Gebiet gemeinschaftlicher Bedeutung (LIC – Lugar de importancia comunitaria) anerkannt wurde.

Dort konnten schon über 1.600 verschiedene Arten gesichtet werden, von denen 58 unter Schutz stehen; Zum Beispiel die Braunalgen, die Schildkröte „Tortuga boba” und vielen Walen. Außerdem stechen ihre korallogenen Gründe hervor und Stellen mit einer dichten Bevölkerung an Schwämmen in der Nähe von Formentor.

Welche Schlangen gibt es auf Mallorca?

Es ist eine Begegnung, die einigen Strandbesuchern in Magaluf oder Santa Ponça erst kürzlich wieder einen gehörigen Schreck verpasst hat: Als sich plötzlich eine Schlange durch den Sand wand, brachten sich viele Besucher als erste Reaktion erst einmal in Sicherheit.

  • Dass sich Menschen erschrecken, ist normal.
  • Wir sind an die Tiere hier eben nicht gewöhnt.
  • Dabei sind Hufeisennattern, die am häufigsten auf Mallorca vorkommen, weder giftig noch gefährlich”, sagt Vanesa Rubio von der balearischen Artenschutzbehörde Cofib,
  • Von sich aus greifen die Schlangen Menschen nicht an, sie beißen höchstens in Einzelfällen, um sich zu verteidigen.

Für das Ökosystem auf den Inseln jedoch sind die eingeschleppten Hufeisennattern ( Hemorrhois hippocrepis, lat.; culebra de herradura, span., serp ferradura, kat.) eine echte Gefahr. Sie bedrohen heimische Arten, fressen ihnen die Nahrung weg und bringen das Ökosystem aus dem Gleichgewicht.

Die Schlangen haben hier im Gegensatz zum Festland keine natürlichen Feinde, daher müssen wir diese Rolle übernehmen”, erklärt Rubio. Um die Vermehrung in Grenzen zu halten, stellen Mitarbeiter der Artenschutzbehörde auch derzeit wieder inselweit Fallen mit Mäusen auf. Damit der Eindämmungsplan aufgeht, sind jedoch auch die Insulaner gefragt.

Noch immer wüssten nicht genügend Menschen darüber Bescheid, welchen Schaden die Schlangen anrichten können. Immer wieder würden die Cofib-Mitarbeiter aufgestellte Fallen vorfinden, die beschädigt oder geöffnet wurden. „Manchmal wurden die Mäuse auch freigelassen”, erzählt Rubio, die zu den genauen Orten der knapp 120 derzeit aktiven Fallen daher lieber keine Angaben machen will.

  1. Mit diesen Fallen geht die Artenschutzbehörde neuerdings gegen die Schlangen vor.
  2. Cofib Vor allem ein noch recht neuer Fallentyp habe sich beim Eindämmen der Hufeisennatter als effektiv erwiesen: Holzkästen mit einem engmaschigen Gitter an der Vorderseite, die im Inneren zweigeteilt sind.
  3. Auf der einen Seite lebt eine Hausmaus, die Nahrung bekommt und versorgt werden muss.

Da die Tiere keine Feinde haben, haben sie auch keinen Fluchtinstinkt “, erklärt Rubio. Die lebendige Maus dient der jagenden Schlange als Köder. „Die Schlange riecht sie, kriecht im besten Fall in die Falle und bleibt dann in dem von der Maus abgetrennten Teil gefangen, da sich nach dem Durchkriechen die Gitterklappe schließt”, so die 41-Jährige.

  • Die Fallen sind sehr leicht aufzustellen, eignen sich daher auch gut für den privaten Gebrauch.
  • Fincabesitzer beispielsweise, die in ihren Gärten und Pools schon Schlangen angetroffen haben, können die Fallen gegen eine Leihgebühr von 20 Euro beim Cofib bekommen.
  • Das Geld bekommen sie später wieder zurück.

Die Fallen inklusive Mäuse können nur mit Vorabtermin im Cofib abgeholt werden, vor Ort gibt es dann noch eine kurze Einführung zum Gebrauch der Fallen und dem Versorgen der Mäuse. Unter anderem bei der Vereinigung Aproscom in Manacor gibt es die Fallen auch zu kaufen.

  1. Wer sie selbst nachbauen will, findet auf der Seite des Umweltministeriums eine Bauanleitung (Link siehe unten).
  2. Auf Mallorca kommen neben den Hufeisennattern in Einzelfällen auch andere Schlangenarten vor, etwa die Nordafrikanische Kapuzennatter ( Macroprotodon mauritanicus, lat.; culebra de cogulla, span.; serp de garriga, kat.), eine heimische, unter Schutz stehende Art.

„Auch Vipernattern ( Natrix maura, lat.; culebra de agua, span.; serp d’aigua, kat. Anm.d. Red.) müssen wieder aus den Fallen freigelassen werden”, so Rubio. Damit Laien die Schlangenarten unterscheiden können und wissen, ob sie die gefangene Art auch tatsächlich töten sollten, hat das balearische Umweltministerium in Zusammenarbeit mit Umweltschützern vor Kurzem einen Infoprospekt herausgebracht (Link siehe unten).

Was ist das gefährlichste Tier auf Mallorca?

Das gefährlichste Tier an Land: Die Passionsraupe – Die Passionsraupen auf Mallorca sind vor allem in Gegend wo viele Pinien stehen eine Gefahr für Mensch und Tier! Vor allem für Kleinkinder und für´s Tier. Hunde sollte deshalb zur Passionsraupenzeit besser an die Leine, um kontrollierbarer zu sein.

Die haarigen Plagegeister sind vor allem im Februar & März in der Nähe von Pinienbäumen am Boden unterwegs. Ihre Härchen rufen äußerst unangenehme und teilweise gefährliche Reaktionen bei fast allen anderen Lebewesen hervor. Eine kurze Berührung reicht aus, um stärksten Juckreiz auszulösen. Bei meiner Begegnung, habe ich krassen Hautausschlag bekommen.

Mein Hund Elfie hält sich gottseidank meistens von ihnen fern, aber gerade Hunde die viel am Boden schnüffeln, können von Schwindel, über Fieber, Augenentzündungen, Asthmaanfälle, Erstickungsgefahr bis hin zum lebensgefährlichen Schock entwickeln. Als erste Hilfemaßnahme, kann man die Körperteile vom Hund und sich selbst mit lauwarmen Wasser abspülen. Welche Tiere Gibt Es Auf Mallorca

See also:  Welche Tiere Sehen Keine Farben?

Hat Mallorca giftige Tiere?

Zum Inhalt springen Iberia ONLINE Bis Mitte 2020 können diese Produkte leider nur spanisch angeboten werden. Auf Mallorca gibt es einige wenige giftige Tiere, deren Bisse bzw. Stiche zwar sehr schmerzhaft sein können, beim Menschen aber nur in sehr seltenen Fällen eine tödliche Wirkung haben. Hier ein kleiner Überblick über Tiere, denen Sie besser aus dem Weg gehen sollten: Welche Tiere Gibt Es Auf Mallorca Man findet die haarigen Rauben vor allem im Frühjahr in der Nähe von Pinienbäumen. Die Haare der Prozessionsspinner können vom Wind einige Kilometer weit getragen werden und rufen sehr unangenehme allergische Reaktionen bei Menschen und Tieren hervor.

Bereits Anfang des Jahres haben wir über diese Plagegeister berichtet. Lesen Sie hier unseren Beitrag Prozessionsspinner die haarige Plage auf Mallorca. Bei diesem Barsch handelt es sich um einen der giftigsten Fische Europas. Die unscheinbaren Petermännchen sind 15 bis 50 cm groß und besitzen einen giftigen Rückenflossenstachel und einen giftigen Stachel auf dem Kiemendeckel.

Er gilt als besonders tückisch, da er ein Meister der Tarnung und daher am Meeresboden nicht zu erkennen ist, er gräbt sich in den Sand ein und wartet dort auf seine Beute. Dieses Jagdverhalten kann dazu führen, dass ein Mensch auf den Fisch tritt und dabei gestochen wird.

  1. Das Gift selbst kann zwar nur in äußerst seltenen Fällen tödlich sein, dennoch kann ein gestochener Taucher oder Schwimmer in Folge des Schmerzschocks ertrinken.
  2. Ein Gegengift oder wirklich effektive Medikamente sind bisher nicht bekannt.
  3. Als hilfreich gilt das Eintauchen des Fußes in möglichst heißes Wasser.

Zur Vorbeugung empfiehlt sich gerade in flachen Küstengewässern das Tragen von Badeschuhen. Welche Tiere Gibt Es Auf Mallorca Welche Tiere Gibt Es Auf Mallorca Die Feuerqualle bevorzugt als Lebensraum warme Meere mit einer Temperatur ab 20 °C, wozu auch das Mittelmeer gehört. Besonders problematisch ist das Auftreten in großen Schwärmen, welche sich nicht selten über einen gesamten Küstenabschnitt ausdehnen können, was in den betroffenen Regionen zu Sperrungen von Stränden führt.

  • Den Menschen greift die Feuerqualle in der Regel zwar nicht bewusst an, jedoch bohren sich die auf den Nesselzellen sitzenden Harpunen der Leuchtqualle auch bei zufälligen Berührungen tief unter die menschliche Haut.
  • Der Kontakt mit einer Leuchtqualle ist sehr schmerzhaft und führt unmittelbar danach zu Rötungen und Schwellungen.

Weitere Folgen können Schwindelgefühle und Kopfschmerzen sein. Als Gegengift wird von einem Arzt eine speziell dosierte Magnesiumsulfatlösung verabreicht. Die bläulich schimmernde Portugiesische Galeere ist eigentlich im Atlantik heimisch. Ihr Körper wird bis zu 30 Zentimeter groß, die Tentakel, an denen sich giftige Nesselzellen befinden, können aber 30 Meter lang sein.

Die Quallen schwimmen an der Wasseroberfläche und sind daher relativ gut sichtbar. An den Tentakeln finden sich bis zu 1000 Nesselzellen pro Zentimeter, die ein Giftgemisch aus verschiedenen Proteinen enthalten. Dieses wirkt schon bei Hautkontakt direkt an den Nervenzellen, wo es zu einer Übererregung führt.

Das Gift kann kleinere Fische und andere Beutetiere töten. Bei Menschen verursacht die Nesselung starke Schmerzen. Auf der Haut hinterlässt der Kontakt mit den Tentakeln rote Quaddeln, die an einen Peitschenhieb erinnern. Die Quaddeln verschwinden erst nach zwei oder drei Tagen, der Schmerz lässt nach rund einer Stunde nach.

  1. Das Gift kann jedoch auch die Lymphknoten erreichen, wo es noch größere Schmerzen verursacht Ein gesunder Erwachsener übersteht „Verbrennungen” durch die Qualle ohne Lebensgefahr.
  2. Bei geschwächten Menschen oder Allergikern besteht die Gefahr eines allergischen Schocks, der tödlich enden kann Ein Sprecher der mallorquinischen Küstenbehörden beruhigte derweil Urlauber.

Man könne davon ausgehen, dass die Portugiesische Galeere im Hochsommer wieder aus dem Mittelmeer verschwindet. Sie sei an die niedrigen Temperaturen des Atlantiks gewöhnt, das Mittelmeer werde ihr zu warm. Welche Tiere Gibt Es Auf Mallorca Welche Tiere Gibt Es Auf Mallorca Mückenstiche sind lästig. Besonders unangenehm sind aber die der Tigermücke. Ihr Sekret verursacht schmerzhafte Entzündungen unter der Haut. Die weiß gestreifte Mücke stammt eigentlich aus Asien, wird deswegen auch ­Asiatische ­Tigermücke genannt. Nicht zu verwechseln ist sie mit der Ägyptischen Tigermückedie für Gelbfieber- und Dengue-Epidemien in Lateinamerika oder Afrika verantwortlich ist.

Die Asiatische Tigermücke hat noch keine dieser Krankheiten übertragen, ist dazu aber durchaus in der Lage. Deswegen ist die Weltgesundheitsorganisation (WHO) auch für Europa in Alarmstimmung. Abgestandenes Wasser, warme Temperaturen und lange Sommertage begünstigen ihre Verbreitung. Seit 2012 vermehrt sich die Mückenpopulation von Jahr zu Jahr.

Das Forschungszentrum Ceab (Centro de Estudios Avanzados de Blanes) in der Nähe von Barcelona hat eine App entwickelt, mit der die Bürger Standorte von Tigermücken auf der ganzen Welt melden können. Die App heißt „Atrapa el Tigre” – Fang den Tiger. Mit ihr kann man Fotos von Stichen, von toten Tieren oder von Larven an das Forschungsteam schicken.

  • Auf der Website MOSQUITO ALERT wird das Projekt ausführlich erklärt.
  • Auf Mallorca leben einige Unterarten des Skorpions, welche allerdings selten größer als fünf Zentimeter werden.
  • Zu den bevorzugten Lebensräumen des Skorpions zählen schattige Plätze, z.B.
  • Unter Steinen, in Büschen oder halbhohem Gras.

Der Stich dieser auf Mallorca vorkommenden Skorpionen ist bezüglich des Schmerzes und der auftretenden Symptome etwa mit einem Bienenstich zu vergleichen. Nach einem Stich hilft Kühlung und das Einreiben mit Salbe, welche auch nach Insektenstichen verwendet wird. Welche Tiere Gibt Es Auf Mallorca Welche Tiere Gibt Es Auf Mallorca Immer mehr Schlangenarten wurden auf Mallorca eingeschleppt. Weil es für die Schlangen auf den Balearen viel Nahrung und wenig natürliche Feinde gibt, verbreiten sich die Tiere in einem enormen Tempo auf der ganzen Insel. Glücklicherweise sind die meisten Schlangen eher ungefährlich.

  • Bisher wurden nur 2 Arten von Giftschlangen entdeckt, die Kapuzenatter und die Eidechsennatter.
  • Sie haben keine Giftzähne im vorderen Teil des Mauls, sondern nur weiter hinten.
  • Somit wird selten bei einem Biss am Menschen Gift übertragen.
  • Zudem ist das Schlangengift der beiden Schlangenarten vergleichsweise eher schwach.

Aber auch ungiftige Schlangen können beissen. Bisswunden sind oft tief und unangenehm, wegen der Gefahr von Infektionen sollten alle Schlangenbisse immer schnell einem Arzt gezeigt werden. Die Regierung von Mallorca versucht die neuen Schlangenarten zu bekämpfen.

Zum Beispiel werden Fallen aufgestellt. Da einige Arten sich aber schon auf großen Teilen der Insel verbreitet haben, ist dies ein schwieriges Unterfangen. Schon manch ein Tourist oder Einheimischer wurde von einer bis zu 2 Meter langen Schlange im Hotel, in seinem Haus, auf dem Balkon oder im Garten überrascht.

E ine Lösung des Schlangenproblems ist aktuell in nächster Zeit nicht in Sicht. Rechtliche Hinweise Der Artikelinhalt wird Ihnen von IberiaVersicherungen als unverbindliche Serviceinformationen zur Verfügung gestellt. Diese Informationen erheben kein Recht auf Vollständigkeit oder Gültigkeit.

Sind auf Mallorca Haie?

Vor Menorca, der Nachbarinsel von Mallorca, haben etwa 70 junge Leute einen jungen Blauhai zu Gesicht bekommen und per Video aufgezeichnet. Das etwa zwei Meter lange Tier tauchte nach Berichten von Lokalmedien am Samstag mit seiner charakteristischen dreieckigen Rückenflosse in der Nähe des Leuchtturms Cavalleria auf, wo gerade ein Patronatsfest gefeiert wurde.

Nach wenigen Minuten schwamm der Blauhai wieder auf das offene Meer hinaus. Haie trauen sich eher selten an die Küsten der balearischen Inseln. Wenn ein Exemplar gesichtet wird, ist es in der Regel entweder krank oder hat sich verirrt. Im Jahr 2017 hatte ein Hai vor dem bekannten Strand von Illetes nahe Palma de Mallorca international für Aufsehen gesorgt.

Damals befanden sich viele Badegäste dort. Im Mittelmeer, also auch vor Mallorca, kommen unter anderem folgende Haiarten vor: Tigerhai, Sandtigerhai, Blauhai, Hammerhai, Bullenhai, Heringshai, Riesenhai, Schwarzhai, Seidenhai, Bronzehai, Fuchshai, Großnasenhai, Katzenhai und Dornhai.

Wann ist Mückenzeit auf Mallorca?

Häufig gestellte Fragen zu Mallorca Wenn sie noch weitere Fragen haben oder sogar einen Tipp bzw. eine Antwort auf eine spezielle Frage, dann, Wir nehmen die Anregung gerne auf und erweitern diesen Bereich. Welche Tiere Gibt Es Auf Mallorca Bereits im Mai/ Juni kann man von einer Wassertemperatur von circa 20 Grad ausgehen. Im Juli und August, dem heißesten Monat, überschreitet die Temperatur im westlichen Mittelmeer auch die 20 Grad-Marke. So angenehm bleibt das Wasser meist noch bis Ende September.

  1. Auf Mallorca muss man vor allem mit der Stechmücke rechnen, die in ganz Mitteleuropa vorkommt.
  2. Sie ist auf der Insel nur in den Abendstunden und von Mai bis Oktober aktiv.
  3. Stechmücken lieben feuchtes Klima und sind deshalb daher besonders in den Feuchtgebieten Albufera im Norden und Ses Fontanelles an der Playa de Palma anzutreffen.

Seit wenigen Jahren gibt es aber auch die sogenannten Tigermücken auf Mallorca. Sie sind im Gegensatz zu den Stechmücken tagaktiv. Die ursprünglich aus Asien stammende Tigermücke kann potenziell einige Krankheiten wie das Dengue-Fieber übertragen – aber nur, wenn sie zuvor eine erkrankte Person gestochen hatte.

Auf Mallorca hat es solch einen Fall bisher aber noch nicht gegeben. Auf Mallorca beginnt die Hauptsaison Ostern und endet im Oktober. Ab März beginnt die Insel aufzublühen und ab Mai schon wird es richtig warm. Die Frühlingsmonate, wie aber auch die Herbstmonate, sind also ideal für sportlich aktive Urlauber und Kulturinteressierte.

Im Hochsommer erreichen die Temperaturen auf der Insel nicht selten auch mal 30 Grad. Wenig Regen und viel Sonne sind in der Hauptsaison garantiert: Mit durchschnittlich fast 8 täglichen Sonnenstunden kann man auf der balearischen Insel rechnen – ideal zum Baden und für Wassersportler.

Weitere finden sie auf der Seite zum Wetter auf Mallorca. Saison Opening und Saison Closing werden in der Hauptstadt Palma de Mallorca außerdem extra groß gefeiert. Partyfreudige Touristen sollten sich diese Termine vormerken. Den meisten wird wohl erst mal der Ballermann 6, eigentlich Balneares No.6, in den Sinn kommen.

Für partyfreudige Touristen mag dies auch wirklich typisch Mallorca sein, doch bietet die traditionsreiche Insel noch ganz anderes. Es gibt zum Beispiel viel mallorquinisches Kunsthandwerk zu bestaunen, das auf eine lange Tradition zurückblicken kann.

  • Die sogenannten Siurell-Figuren sind aus weißer Tonerde gebrannte und bemalte Pfeifen und werden oft als kleine Glücksbringer verschenkt.
  • Die Glasherstellung wird auf Mallorca bereits seit dem 6.
  • Jahrhundert v. Chr.
  • Betrieben.
  • Die Phönizier haben diese Tradition auf die Insel gebracht und heute gibt es noch Manufakturen, die Glas nach alter Handwerkskunst herstellen.
See also:  Welche Tiere Jagen Ihre Beute Mit Hilfe Von Elektrizität?

Eine ebenso lange Tradition hat die mallorquinische Leinenstoffherstellung. Die „robes de llengo” sind handgewebt und mit dem typischen sogenannten Zungenmuster versehen. Traditionelle Handwerkskunst gibt es also reichlich. Als typisch mallorquinische Speise sind zum Beispiel die Ensaimadas zu nennen.

  1. Das sind kleine süße Hefeteiggebäcke, die zum Frühstück serviert werden.
  2. Insgesamt gleicht die Küche Mallorcas sehr derjenigen vom spanischen Festland.
  3. Seit der Verfassung von 1978 gilt Spanisch als offizielle Amts- und Staatssprache.
  4. Verschiedene historisch-politische Einflüsse haben aber bewirkt, dass heute auf Mallorca sowohl Standard-Katalanisch, Spanisch und der mallorquinische Dialekt Mallorquí gesprochen werden.

Ursprünglich war Katalanisch die Sprache der Insel. Im 18. Jahrhundert wurde Spanisch jedoch Amtssprache und das Wiederaufleben des Katalanischen wurde zuletzt durch den Spanischen Bürgerkrieg wieder gedrosselt. Daher sprechen die meisten Mallorquiner heute zu offiziellen Anlässen und mit Ausländern Spanisch, verwenden aber untereinander eher Mallorquinisch, das dem Standard-Katalanisch sehr nahe ist.

Atalanisch genießt inzwischen sogar wieder den Status einer gleichberechtigten Amtssprache. Deshalb haben auch alle Plätze und Straßen ihre ursprünglichen, katalanischen Namen zurückerhalten. Da Mallorca zu Spanien gehört, ist die Währung auf der Insel seit 2002 auch der Euro. Kompliziertes Umrechnen der Preise bleibt einem also erspart.

Geldautomaten und Banken gibt es in ausreichender Zahl. Es sollte kein Problem sein, zwischendurch schnell Geld abzuheben oder man zahlt gleich per Kreditkarte. Das Preisniveau auf der Insel entspricht insgesamt etwa dem Deutschen. Die Zigarettenpreise liegen unter dem deutschen Niveau.

  1. Eine Schachtel mit 20 Zigaretten kostet zwischen 3,50 und 4,20 Euro (Stand: 2014).
  2. Allerdings dürfen Zigaretten nur in bestimmten Tabakläden und nur vormittags sowie in den frühen Abendstunden unter der Woche verkauft werden.
  3. In den Hotels und einigen Bars findet man jedoch auch Zigarettenautomaten.
  4. Generell darf man ab 18 Jahren rauchen.

Nach Deutschland dürfen 40 Schachteln für den Privatgebrauch mitgenommen werden. Eine Zeitverschiebung gibt es für deutsche Urlauber nicht. Mallorca gehört ebenso wie Deutschland zur mitteleuropäischen Zeitzone. Der Jetlag bleibt Touristen aus Deutschland also erspart.

nicht werbliche Reiseberichte von Urlaubern oder auf Mallorca lebenden Residents: diese Artikel werden mit Bildmaterial kostenlos publiziert.werbliche Artikel, für Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Mallorca. Hierfür wird ein Aufwandspauschale veranschlagt. Schreiben Sie uns bitte an.

Ausgenommen sind rassistische, beleidigende oder sonstige gegen deutsches Recht verstoßende Inhalt. Bitte beachten sie, dass wir uns nicht verpflichten, jeden Artikel redaktionell aufzugreifen und auf mallorcatravel.eu zu veröffentlichen. Wir behalten uns zudem das Recht vor, die von Ihnen zugesandten Datei(en)/Inhalte zu verschieben, umzubenennen, zu löschen oder zu ändern, ohne sie gesondert davon in Kenntnis zu setzen.Artikel mit werbenden Character/ Gastartikel: bitte nehmen sie in diesem Fall Kontakt für ein individuelles Angebot auf.

Wo kann man auf Mallorca Delfine sehen?

Erleben Sie eine erstaunliche Delfinbeobachtungstour auf Mallorca Die Küsten der Balearen sind Heimat einer unglaublichen Artenvielfalt, Die Gewässer des Mittelmeers sind die gewählte Heimat von unzähligen Meeresarten und Tieren, die diese Gewässer zu ihrem natürlichen Lebensraum machen.

Eine der Arten, die die Küsten der Insel regelmäßig besuchen, sind unsere majestätischen und äußerst freundlichen Delfine, die jedes Jahr während der Delfinbeobachtungssaison viele neugierige Touristen anziehen. Ein Ausflug zur Delfinbeobachtung auf Mallorca bedeutet, dass Sie diese Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum erleben können und sie so springen und nahe am Boot schwimmen sehen können.

Es ist zweifellos ein Ausflug, den wir für die ganze Familie empfehlen können, und Sie können ihn mit einem spektakulären Sonnenaufgang kombinieren, wenn Sie sich dafür entscheiden, diese Aktivität zur Morgenzeit auf Mallorca zu erleben. Ein Bootsausflug auf Mallorca kann zu einem wirklich magischen Erlebnis werden.

Delfinbeobachtungsausflüge auf Mallorca sind noch relativ neu, aber sie sind bereits zu einer der beliebtesten Aktivitäten für viele Besucher der Baleareninsel geworden. Die Hauptorte, an denen man Delfine sehen kann, sind in Puerto de Alcudia, Puerto Pollença, Cala Ratjada oder in Santa Ponsa, in den Gewässern bei Sa Dragonera.

Wenn Sie aus irgendeinem Grund während der Fahrt keine Delfine sehen, wird Ihnen das Geld zurückerstattet und es ist eine wunderbare Möglichkeit, diese schönen Tiere zu sehen. Es ist wichtig, daran zu denken, dass man bei einer Delfinbeobachtungstour auf Mallorca nie zu 100 % garantieren kann, dass man diese Tiere sieht, Welche Tiere Gibt Es Auf Mallorca

Kann man auf Mallorca mit Haien schwimmen?

In Palma de Mallorca mit Haien tauchen – Die Haie und die anderen Tierarten, die man während des Besuchs sehen kann, leben im Gran Azul. Dies ist der Name des tiefsten Hai-Aquariums in Europa, das nicht weniger als 8,5 m tief ist. Das 33 m lange und 25 m breite Gran Azul beherbergt vier verschiedene Haiarten, die gemeinsam mit der übrigen Meeresbevölkerung in einem Lebensraum von über 3 Millionen Litern Salzwasser koexistieren.

Kann man auf Mallorca Wale sehen?

Welche Tiere Gibt Es Auf Mallorca Auf La Palma bieten zwei Unternehmen Whale Watching an Wale und Delfine beobachten: Rücksicht nehmen und Spaß haben Wer auf La Palma urlaubt und Wale und Delfine sehen will, muss erstmal Kurs auf den Hafen von Tazacorte nehmen. Dort bieten die Ausflugsboote Bussard und Inia sowie die Fancy 2 und die Fantasy Exkursionen an, bei denen man mit etwas Glück Meeressäuger in freier Wildbahn erleben kann. Welche Tiere Gibt Es Auf Mallorca Whale Watching mit der Inia: Das schnelle Boot hat nach Angaben der Eigner “besonders geräuscharme Motoren”, um die Cetaceen nicht zu stören. Foto: Ocean Explorer 29 Wal- und Delphinarten tummeln sich in den kanarischen Gewässern, und natürlich ist das eine touristische Attraktion.

  • Allerdings sollte man den Anbietern des Whale Watching genau auf die Finger schauen: „Die vorsichtige Navigation des Bootes ist eine Grundvoraussetzung”, erklärt die WDC den wohl wichtigsten Punkt.
  • Die Cetaceen sollten so wenig wie möglich gestört werden, denn das kann ernsthafte Auswirkungen auf ihr natürliches Verhalten haben.” In diesem Sinne geben die Betreiber der Boote im Hafen von Tazacorte an, die Richtlinien zum sanften Whale Watching zu befolgen.

Die Kanarenregierung hat dazu schon 1996 Vorschriften erlassen und diese 2006 überarbeitet. Diese Regeln besagen unter anderem, dass man sich den Meeressäugern auf nicht mehr als 60 Meter nähern darf und dann alle Schallquellen an Bord abschalten muss.

Welche giftigen Spinnen gibt es auf Mallorca?

Das ist die Spinne, deren Biss einem Urlauber zwei Finger kostete Seit einem britischen Urlauber zwei Finger amputiert werden mussten, stellen sich viele auch auf Mallorca die Frage: Was war das für eine Spinne? Gibt es sie auch auf Mallorca? Ist sie häufig? Wie erkennt man sie? Wie kann ich mich vor ihr schützen? Und vor allem: Ist ihr Biss immer so gefährlich? Dazu ein paar Fakten.

  1. Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit handelte es sich bei der Urheberin des Bisses um eine sogenannte Braune Violinspinne, also ein Exemplar der Art Loxosceles rufescens (auf Spanisch “araña reclusa”).
  2. Nach Aussagen des Gebissenen war er gerade dabei, den Sonnenuntergang auf Ibiza zu genießen, als er den Biss bemerkte.

“Ich setzte mich auf eine Stufe und bemerkte, wie mich etwas in die Hand biss, aber ich dachte, das wäre wohl nichts weiter”, erinnert sich der junge Mann aus Wales im Gespräch mit der MZ-Schwesterzeitung “Diario de Ibiza”. Erst Stunden später, gegen fünf Uhr morgens, wachte er auf, “weil meine Hand brannte und immer weiter anschwoll”.

Er wurde zunächst zwei Wochen ins Krankenhaus eingeliefert, um anschließend in seine Heimat nach Wales gebracht zu werden, wo nun zweieinhalb Finger der rechten Hand amputiert werden sollen. Ein Exemplar der Braunen Violinspinne (Loxosceles rufescens). DI Der behandelnde Arzt auf Ibiza, Juan Martínez, fand in der Literatur fünf Fälle von Bissen dieser Spinnenart in Spanien, sodass es “noch kein spezifisches Protokoll” zur Behandlung gebe.

Man habe versucht, die lokale Blutzirkulation zu fördern und die Ausweitung der Entzündung zu verhindern, so Martínez. Da der Mann die Spinne nicht gesehen hatte, musste man zunächst verschiedene Optionen für die Ursache der Schwellung prüfen. Aufgrund der Symptome und anhand der Beschreibung des Unfallorts sei man zu dem Schluss gekommen, dass es sich um den Biss einer Braunen Violinspinne gehandelt haben müsse.

  1. Es handelt sich um eine Spinne, die an felsigen und feuchten Orten vorkommt”, meint Martínez, also zum Beispiel in Höhlen oder an Höhleneingängen.
  2. Das Vorkommen der Braunen Violinspinne ist auf Ibiza dokumentiert.
  3. Nekrosen nach dem Biss einer Braunen Violinspinne (Loxosceles rufescens) auf Ibiza.
  4. DI Auch ein befragter Spezialist für Spinnen auf den Balearen, der Geografie-Professor Guillem Pons, der seine Doktorarbeit zu dem Thema schrieb, hält den Biss einer Braunen Violinspinne für wahrscheinlich.

“Jedes Jahr gibt es Bisse durch diese Art, bei denen Komplikationen auftreten”, sagt Pons. Es handele sich um eine Spinne, die “für die Balearen nicht ungewöhnlich” sei. Man finde die Braune Violinspinne “sowohl in urbanen als auch in ländlichen Gebieten, wie auch in Höhlen, Felsen und an feuchten Orten”, erklärt Pons.

Hat es Quallen in Mallorca?

Von Feuerquallen werden Strandgäste auf Mallorca immer wieder gestochen. Passiert einem dies, so empfehlen Fachärzte laut der MM-Schwesterzeitung “Ultima Hora”, die Wunde zunächst mit Salzwasser auszuwaschen. Dann muss diese gekühlt werden, wobei man Eisstücke aber nicht direkt drauflegen, sondern lieber auf einem Tuch platzieren sollte.

  1. Danach kann es eine allergische Reaktion geben, muss aber nicht.
  2. Andere etwa im Internet propagierte Vorgehensweisen nach einem Stich gelten eher als kontraproduktiv.
  3. Die Wunde mit Sand abzureiben, kann den Zustand noch verschlimmern.
  4. Auch Süßwasser oder Urin verträgt die Wunde nicht.
  5. Die Leucht- oder Feuerqualle (Pelagia Noctiluca) ist eine der häufigsten Quallenarten vor Mallorcas Küste.
See also:  Welches Tier Frisst Lavendel?

Sie leuchtet im Dunkeln und hat lange Tentakel. Die Berührung ist schmerzhaft und kann Narben verursachen. Die portugiesische Galeere ist deutlich gefährlicher, wird aber nur ganz selten an Mallorcas Strände gespült.

Wo gibt es petermännchen auf Mallorca?

Petermännchen – Trotz seines niedlichen Namens sollte man diesem zwischen 15 und 52 Zentimeter langen Fisch niemals zu nahe kommen. Er zählt zu den gefährlichsten Gifttieren in Europa. Petermännchen vergraben sich tagsüber gerne in der Nähe von Stränden im Sand oder im Schlamm.

Sind Quallen auf Mallorca gefährlich?

Wie gefährlich ist die Qualle für Menschen? – Das Gift der “Portugisischen Galeere” verursacht extreme Schmerzen und Entzündungen. Menschen sterben im Normalfall nicht von der Qualle. Sollten sie allerding allergisch darauf reagieren, zum Beispiel mit Atembeschwerden, Atem- oder Herzstillstand wird es sehr gefährlich.

Sind Mücken auf Mallorca gefährlich?

Auf den Balearen und unserer Lieblings Insel Mallorca geht von den Mücken KEINE Krankheitsgefahr aus! Im Vergangenen Jahrhundert konnten die Mücken ein Sumpffieber übertragen, welches jedoch wesentlich schwächer als Malaria war.

Welche Raubtiere leben auf Mallorca?

Dieser Artikel handelt von der Fauna der Insel Mallorca. Wie auf vielen Inseln ist auch die Tierwelt auf Mallorca nicht so artenreich wie auf dem Festland. Das Meer stellt für viele nicht flugfähige Tierarten ein großes, unüberwindbares Hindernis dar. Im folgenden nun eine Übersicht über die Tiere auf der Insel., Säugetiere auf Mallorca Hier fällt der Artenmangel besonders auf. Vor allem viele größere Tiere fehlen ganz. Hasen und Kaninchen sind in zwei Arten auf Mallorca vertreten. Dies sind der Iberische Hase und das auch in Deutschland heimische Wildkaninchen. Welche Tiere Gibt Es Auf Mallorca Ein Kaninchen Auch Igel gehören zur Fauna von Mallorca. Der hier vorkommende Algerische Igel ist etwas größer als unser Igel. Ratten kommen, wie fast überall auf der Welt, auch auf Mallorca vor. Zu den Tier-Arten auf der Insel gehören die Wanderratte und die Hausratte.

Was ist in Mallorca nicht erlaubt?

Diese Regeln gelten jetzt rund um die Playa de Palma –

Party erst ab 18! Wer jünger ist, darf weder in Clubs noch Discos.Party-Urlauber müssen mit Schuhen und Oberteil bekleidet sein.Knallharte Zugangskontrollen: Wer in der Warteschlange negativ auffällt (betrunken, aggressiv, Tätowierungen mit Neonazi-Symbolen o.ä.), muss draußen bleiben.Wer negativ auffällt, bekommt überall Hausverbot! Die Betreiber der Lokale informieren sich gegenseitig und haben zudem einen direkten Kanal zur Polizei eingerichtet.Drogenkonsum in Partylokalen ist verboten.Rauchen auf der Restaurant-Terrasse sowie beim Gehen auf offener Straße ist verboten (war es seit 2021, jetzt wird streng kontrolliert).All-Inklusive mit Alkohol in Ballermann-Hotels ist verboten (war seit 2020 extrem eingeschränkt).Trinkgelage auf der Straße sind verboten.Verkauf von Alkohol nach 21:30 Uhr ist verboten.Megafone, Lautsprecher (Lärmbelästigung) und Kostüme sind verboten.Herumlaufen mit nacktem Oberkörper an der Promenade ist verboten.Sex in der Öffentlichkeit/im Auto/am Hotelfenster ist verboten.Wildpinkeln, Müll hinterlassen und Anpöbeln sich beschwerender Anwohner sind verboten.Aufblasbare Sexpuppen oder Handtücher mit anzüglichen Bildern sind verboten.Bei fahrenden Straßenhändlern zu kaufen, ist verboten.Hütchenspiele oder das Anbieten von Massagen am Strand sind verboten.Werbung für Alkohol ist verboten.Aktionen wie das “Flatrate-Saufen” sind verboten.Lokale müssen außerdem ihre Außenbereiche von der Straße abgrenzen.Bars und Discotheken sind verpflichtet, getrennte Ein- und Ausgänge zu haben, um Menschenansammlungen zu vermeiden.

Die Stadtverwaltung von Palma erweiterte jetzt sogar die Gegenden, in denen vom 1. April bis 1. Oktober diese spezielle Regeln gelten, um vier Straßen. Das sind die Bierstraße sowie das Gebiet rund um den Megapark. Wer gegen diesen Verhaltenskodex verstößt, muss mit mindestens 100 Euro Strafe rechnen. Bei sehr schweren Verstößen kann es auch bis zu 3.000 Euro kosten!

Welche Skorpione gibt es auf Mallorca?

Der Schrecken wich schnell dem Staunen. Als Claus Lorenz abends in sein Schlafzimmer kam, traute er seinen Augen nicht. Da klebte an der Wand, mitten an der Stirnseite seines Bettes, ein kleines Tier, was sich bei näherem Hinsehen als Skorpion entpuppte.

  1. Napp fünf Zentimeter groß und milchig in der Farbe, fast durchsichtig.
  2. Natürlich war ich sehr überrascht”, erzählt der Wiener Inneneinrichter.
  3. Denn ich dachte immer, es gibt auf Mallorca keine Skorpione.
  4. Seit zwei Jahren mache ich hier Ferien mit meiner Familie, aber bisher haben wir noch nie einen Skorpion gesehen.

Und auch unsere mallorquinischen Nachbarn hatten keine Erklärung.” Fakt aber ist: Diese kleinen Tiere mit dem giftigen Stachel gibt es tatsächlich auf der Insel. Ana Alemany, Biologieprofessorin an der Universität von Palma, ist auf die Frage nach den Stachel-Tierchen nicht weiter überrascht.

  1. Natürlich gibt es Skorpione auf Mallorca,” erklärt sie gegenüber dem Mallorca Magazin.
  2. Früher waren es noch viel mehr.
  3. Aber es sind nur die kleinen Skorpione, die hier auftreten.
  4. Die hellen, gut fünf Zentimeter großen.
  5. Man findet sie unter Steinen, und sie mögen gern trockene, heiße Stellen.” Trocken und heiß war es auch in der Küche der Villa der Familie Lorenz in Santayí.

Fünf Tage nach dem Auftauchen des ersten Skorpions erscheint ein zweiter Geselle, diesmal an der Küchenwand. Claus Lorenz: „Wir haben die Skorpione mit dem Glas eingefangen, in dem sie allerdings nach ein paar Tagen eingegangen sind. Aber man macht sich ja Sorgen, was passiert, wenn so ein Skorpion mal sticht.

Welche giftigen Spinnen gibt es auf Mallorca?

Das ist die Spinne, deren Biss einem Urlauber zwei Finger kostete Seit einem britischen Urlauber zwei Finger amputiert werden mussten, stellen sich viele auch auf Mallorca die Frage: Was war das für eine Spinne? Gibt es sie auch auf Mallorca? Ist sie häufig? Wie erkennt man sie? Wie kann ich mich vor ihr schützen? Und vor allem: Ist ihr Biss immer so gefährlich? Dazu ein paar Fakten.

Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit handelte es sich bei der Urheberin des Bisses um eine sogenannte Braune Violinspinne, also ein Exemplar der Art Loxosceles rufescens (auf Spanisch “araña reclusa”). Nach Aussagen des Gebissenen war er gerade dabei, den Sonnenuntergang auf Ibiza zu genießen, als er den Biss bemerkte.

“Ich setzte mich auf eine Stufe und bemerkte, wie mich etwas in die Hand biss, aber ich dachte, das wäre wohl nichts weiter”, erinnert sich der junge Mann aus Wales im Gespräch mit der MZ-Schwesterzeitung “Diario de Ibiza”. Erst Stunden später, gegen fünf Uhr morgens, wachte er auf, “weil meine Hand brannte und immer weiter anschwoll”.

Er wurde zunächst zwei Wochen ins Krankenhaus eingeliefert, um anschließend in seine Heimat nach Wales gebracht zu werden, wo nun zweieinhalb Finger der rechten Hand amputiert werden sollen. Ein Exemplar der Braunen Violinspinne (Loxosceles rufescens). DI Der behandelnde Arzt auf Ibiza, Juan Martínez, fand in der Literatur fünf Fälle von Bissen dieser Spinnenart in Spanien, sodass es “noch kein spezifisches Protokoll” zur Behandlung gebe.

Man habe versucht, die lokale Blutzirkulation zu fördern und die Ausweitung der Entzündung zu verhindern, so Martínez. Da der Mann die Spinne nicht gesehen hatte, musste man zunächst verschiedene Optionen für die Ursache der Schwellung prüfen. Aufgrund der Symptome und anhand der Beschreibung des Unfallorts sei man zu dem Schluss gekommen, dass es sich um den Biss einer Braunen Violinspinne gehandelt haben müsse.

“Es handelt sich um eine Spinne, die an felsigen und feuchten Orten vorkommt”, meint Martínez, also zum Beispiel in Höhlen oder an Höhleneingängen. Das Vorkommen der Braunen Violinspinne ist auf Ibiza dokumentiert. Nekrosen nach dem Biss einer Braunen Violinspinne (Loxosceles rufescens) auf Ibiza. DI Auch ein befragter Spezialist für Spinnen auf den Balearen, der Geografie-Professor Guillem Pons, der seine Doktorarbeit zu dem Thema schrieb, hält den Biss einer Braunen Violinspinne für wahrscheinlich.

“Jedes Jahr gibt es Bisse durch diese Art, bei denen Komplikationen auftreten”, sagt Pons. Es handele sich um eine Spinne, die “für die Balearen nicht ungewöhnlich” sei. Man finde die Braune Violinspinne “sowohl in urbanen als auch in ländlichen Gebieten, wie auch in Höhlen, Felsen und an feuchten Orten”, erklärt Pons.

Was gibt es für Spinnen in Spanien?

Andalusische Trichternetzspinne
Andalusische Trichternetzspinne ( Macrothele calpeiana ), Weibchen
Systematik
Klasse : Spinnentiere (Arachnida)
Ordnung : Webspinnen (Araneae)
Unterordnung : Vogelspinnenartige (Mygalomorphae)
Familie : Macrothelidae
Gattung : Macrothele
Art : Andalusische Trichternetzspinne

/td> Wissenschaftlicher Name Macrothele calpeiana ( Walckenaer, 1805)

Die Andalusische Trichternetzspinne ( Macrothele calpeiana ), auch als Spanische oder Europäische Trichternetzspinne bekannt, ist eine Webspinne aus der Familie der Macrothelidae, Die Spinne zählt zu den größten Europas, bewohnt hier aber lediglich Italien mitsamt Sardinien und die Iberische Halbinsel,

Außerdem kommt die Art in Teilen des Maghrebs vor, wo sie vorzugsweise Eichenwälder, jedoch als Kulturfolger auch menschlich bearbeitete Lebensräume bewohnt. Als einzige Spinnenart ist die Andalusische Trichternetzspinne europaweit geschützt. Die Andalusische Trichternetzspinne wurde bis 2018 wie alle Arten der Familie der Macrothelidae in die der Hexathelidae gegliedert, ehe die Familie der Hexathelidae in diesem Jahr neu aufgestellt wurde.

Die Art legt wie die anderen der Familie ein Trichternetz zum Beuteerwerb an. Weibchen deponieren hier auch ihre Eikokons und ebenso verbleiben die geschlüpften Jungtiere für einige Zeit in den Fangnetzen ihrer Mütter. Die Andalusische Trichternetzspinne ist dafür bekannt, durch ihren Biss bei Menschen Kreislaufbeschwerden zu verursachen.

Wo gibt es petermännchen auf Mallorca?

Petermännchen – Trotz seines niedlichen Namens sollte man diesem zwischen 15 und 52 Zentimeter langen Fisch niemals zu nahe kommen. Er zählt zu den gefährlichsten Gifttieren in Europa. Petermännchen vergraben sich tagsüber gerne in der Nähe von Stränden im Sand oder im Schlamm.