Wild Games with Rasputin/ part II

Dec 29th, 2013 | By | Category: Nuremberg calling - Moni K's reports

29.12.2013 (D/E) by MonikaK, translated by caren

Rasputin zeigte uns zum Abschluss von Flockes Geburtstag, wie er die Stollenreste in der Eishöhle suchte und sie sich schmecken ließ.
Rasputin showed us at the end of Flocke’s birthday, how to search for the remains of the stollen in the ice cave and good they were tasting.

3-die Leckerlis waren in der Eisgrotte versteckt

Wir feierten in Antibes – und mit dem Picasso-Museum war auch Kultur angesagt.
We celebrated in Antibes and with the Picasso Museum we also had our portion of culture.

Nach einer feucht/fröhlichen Nacht … / after an evening of boozy jollity ….

7-Antibes

… waren wir pünktlich morgens wieder bei unserem Alleinunterhalter.
… we were punctual the next morning to spend our time with our entertainer.

5-Raspi auch an Land verspielt

Vormittags mit blauer Tonne… / the blue barrel in the morning

9-die trägt er in das andere Gehege

10-ab ins Wasser zu Reifen und Palette

11-er ist ein Schwerstarbeiter

… und nachmittags mit einem bojen-ähnlichen gelben Teil, gab der Bär alles.
…. and in the afternoon the bear gives all with the yellow toy.

16-ein neues Teil

Dieses gelbe Ding war eine Herausforderung, ließ sich nicht richtig packen und ging auch nicht unter.
This was a real challenge, he could not really grab it and it could not be put under water.

17-da ist Raspi gefordert

18-balancieren

Raspi drehte Purzelbäume im Wasser und ich war so begeistert von seinem unermüdlichen Spiel, dass auch mal die Kamera aus blieb.
Raspi was showing summersaults in the water and I was too enthusiastic to operate my camera when watching his endless games.

Am Abreisetag lasen wir beim täglichen Marinelandplan, dass Raspi erst ab 12Uhr zu sehen war.
Das bedeutet, die Becken werden gereinigt, das Wasser abgelassen und Raspi ist im Stall.
Auch da hatten wir Glück und Raspi war auf den Anlagen zu sehen und wartete ungeduldig dass der Wasserstand endlich für ihn passte.
On the day of our departure we read in the Marineland plan that Raspi would not be seen before noon, which meant that the pools were emptied and cleaned and Raspi was inside.
But we were lucky to see him on display while he was waiting impatiently for the correct water level

30-Raspi möchte zu seinem Spielzeug

Flocke war morgens draußen, bekam Futter und verzog sich wieder, die Reste vertilgten Möwen und Krähen.
Flocke had been outside in the morning, she was fed and disappeared again. The remains were left for the sea gulls and craws.

29-Flockes Hühnerreste haben Abnehmer

In den letzten Minuten machte Raspi uns die Freude und sprang endlich ins Becken und so auf Augenhöhe mit diesem großen Kerl ist das ein besonderes Erlebnis.
In the last minute Raspi provided us with the joy and finally he jumped into the pool. To be on the same eye level with this big guy is always something very special.

31-endlich traut es sich in das seichte Wasserr

32-Auge in Auge mit Raspi

33-mit seinen geliebten Spielzeug

Photoalbum 12./13.12.2013

Ein herzliches DANKE an die Pfleger, die uns immer mit Infos und Bildern von Flocke im Stall versorgt haben.
We like to say “Thank You” to the keepers who always provided us with information and photos of Flocke in the den.

Dieses Jahr wird´s wohl nichts mit kleinen Eisbären aber im Marineland ist ein Orcababy und das ist auch ganz niedlich.
I guess that this year Flocke won’t have cubs but Marineland has a new Orca baby and this is absolutely cute.

Wir freuen uns auf das Frühjahr und hoffen die Bären wieder zusammen zu sehen, aber in der Paarungszeit ist dann wieder alles ganz anders…….
We are looking forward to the next spring and we do hope to be able to see the bears together, but during the mating time everything will be different again ….

 

Tags: , , , ,
Share |

12 comments
Leave a comment »

  1. Liebe Moni,
    last not least kommt unser Rasputin in KWM zu Ehren. Es ist so wunderbar zu sehen, dass er noch immer der Gute-Laune-Spiele-Bär ist. Offenbar hat er es gelernt, auch ohne seine Flocke sein Eisbärenleben zu genießen. Noch immer hat er so viel Freude mit seiner Reifenwerkstatt. Was hat er sich nur dabei gedacht, den Stollen in der Eishöhle zu kühlen??? 🙂
    Sein Spielzeug ist sehr interessant und fordert ihn. Das gelbe Teil ist ja auch nicht so ganz einfach zu handhaben. Da war er sicherlich eine ganze Weile beschäftigt. Schließlich wollte er ja auch seinen treuesten Freunden aus Nürnberg zeigen, dass er nichts verlernt hat und dass es ihm gut geht 🙂
    Der Bär braucht sein Powespielzeug, dass ihn immer wieder herausfordert.
    Höchstwahrscheinlich wird er seine Flocke ja bald wiederhaben. Wenn Flocke sich noch Zeit mit der Familienplanung lässt, ist das sicherlich die richtige Eisbärenentscheidung.

    Die Zeit wird vergehen wie im Flug, und Du, Anita und Ilse werden wieder an der Glasscheibe stehen, in Erinnerung an vergangene Zeiten in Nürnberg schwelgen und es genießen, dass Flocke zu einer so wunderbaren Bärin herangewachsen ist.

    Wir bedanken uns recht herzlich für den wunderbaren zweiten Teil Eurer Reise zu Flocke und Rasputin. Deine/Eure Berichte aus Antibes sind immer Musik für die Augen.

    Viele liebe Grüße an Dich, Anita und Ilse
    caren&bernd

  2. Liebe Monika!
    Vielen Dank für diesen interessanten Bericht. Es ist wunderschön Rasputin so nahe zu sehen 🙂
    Er ist jetzt sehr groß und erwachsen geworden. Ich finde die Eisgrotte sehr schön.
    Hugs
    Ludmila

  3. “Der große Kerl” ist so amüsant wie beeindruckend! Ganz tolle, gut die Stimmung wiedergebende Aufnahmen hast Du, liebe MONI K, uns wieder gebracht. Auch die Fotos von ILSE H wurden nicht übersehen (toll – und Neid fördernd 😉 ). Ein klein bisschen enttäuscht bin ich ja schon, dass Deine Bemerkung nun meine immer noch nicht ganz begrabenen Hoffnungen auf eine ‘Knüller-Nachricht’ aus Antibes zunichte gemacht hat. Aber wie sagen wir alle im Falle von kleineren oder auch mal größeren Enttäuschungen vorzugsweise!?: “Hauptsache gesund!”. In diesem Falle eben die potentielle, aber noch nicht gewordene ‘Mama FLOCKE noch solo’ 🙂 . . . . Auch Dir wieder ein ‘Dankeschöm’ fürs Unterbringen in “KWM”, liebe Caren. . . . “à la prochaine, les Dames d’Antibes!” 🙂

  4. Liebe Monika,

    danke für den schönen zweiten Teil aus Antibes.
    Raspi in Spiellaune zu sehen macht echt Spaß. Na ja, wenn Ihr so weit angereist kommt um ihn zu besuchen, will er Euch auch etwas unterhalten.
    Und das hat er großartig gemacht. Auch wenn ich mich wiederhole, aber ich liebe immer besonders die Bilder an der Scheibe.
    Ich wünsche Dir und der ganzen Nürnberger Crew einen guten Rutsch ins Neue Jahr und freue mich auf die News im Jahr 2014.

    Liebe Grüße
    Monika

  5. Dear Monika,

    How wonderful to meet Raspi playing so happily! He has lots of toys and he certainly knows how to have fun with them – even with the yellow thing that was a bit difficult to handle. 🙂

    The photos of our ‘tyre expert’ in the water are fantastic! Seeing him so close must be a great experience.

    I even loved Ilse’s photo of the laughing Raspi. He sure looks pleased with himself and with the world around him! 🙂

    Maybe there won’t be cubs this year but Flocke is still very young so there’s plenty of time. I’m looking forward to meeting our Mademoiselle again.

    Dear Caren,

    I’m sure these photos brought back memories from the time when Raspi was still in Nuremberg. Wasn’t it great to see him as playful as he used to be?! Thank you for bringing Monika’s fantastic report to the readers of KWM!

    Bear hugs to you all from Mervi

  6. Hallo Monika

    Es ist schön, Raspi vergnügt zu sehen. 🙂
    Speziell mit der gelben Boje zeigt er eine
    tolle Show. Ich fände es nicht schlimm,
    wenn Flocke noch ein Jahr wartet.
    Es wird schon irgendwann klappen
    mit den kleinen Bärchen.

    Liebe Grüsse
    Chris 🙂

  7. Liebe Monika Alles Flocke und Raspi fuer 2014! Danke sehr fuer diesen ACTION Bilder von Raspi.
    Es ist gut zu hoeren dass die Pfleger dort so hifsbereit sind.
    Raspi zeigt seine Groesse und Staerke. Eisbaerspiel ist Spass und Jagduebung zugleich.

  8. Dear Beerkensteam, thank you so much for this update about Patatje-Raspi. It is wonderful to see that he find his place there in Antibes and that he is having so many toys. And the yellow one seems to me a very challenging one: not easy to grab, not easy to bite in and definitely not easy to destroy. I think that Rapsi will now have to use all his skills and powers to master that! And, ah well, even if Flocke is not having babies this Winter, once there will be a good year for her and she is the only one to decide upon that and meanwhile both the bears can enjoy their life and company. And yes, it must have been quite an experience to meet eye-to-eye with Raspi.
    I wish you all A HAPPY NEW YEAR.

  9. Liebe Caren,
    kaum Daheim mußt Du schon wieder arbeiten und Berichte in Form bringen!
    Herzlichen Dank, ist Dir wieder prima gelungen.
    Liebe Freunde in KWM,
    Danke für Eure netten Kommentare und ich wünsche allen auch im Namen von Ilse und Anita
    ein gutes und gesundes neues Jahr!
    Liebe bärige Grüße Monika K

  10. Liebe Moni,

    danke für Deine schönen Fotos und den Bericht aus Antibes jetzt zum Jahreswechsel.
    Die Sprungfotos sind für mich das Hightlight 🙂

    Liebe Grüße
    Uli R-Z

  11. Dear Monika,

    Thank you for bringing us proof that Raspi remains his large, playful self!! No bear can fill up a space like Raspi can and he is tops at playing with various toys too!

    Hugs, Sarsam

  12. Liebe Monika,
    endlich habe ich mir Raspi mit den vielen Spielzeugen ansehen können. Oh, Ihr hattet wirklich Glück, Raspi ist wirklich von allen seinen (wunderschönen) Seiten bestens fotografiert. Wie kraftvoll, dieser ganz besondere Eisbär ist. Ganz herzlichen Dank für diesen bezaubernden Reisebericht.
    Freundliche Grüße, Annemarie