Vera &Felix – Nichts für schwache Nerven

Jan 18th, 2014 | By | Category: Nuremberg calling - Moni K's reports

17.01.2014 (D/E) photos by MonikaK & UlrikeR-Z, translation by caren

Vera durfte am Dienstag wieder ihre Wohnung verlassen und am Mittwoch öffnete sich der Trennschieber.
Vera has been outside on Tuesday and the following day the door between the two enclosures had been opened.

Ein Artikel in der Nürnberger Zeitung lautete “Wieder keine Eisbärenbabys” und das von der Zeitung, die dem Tiergarten wohl gesonnen ist.
The article in the Nuremberg newspaper had the title “Again no polar bear cubs” which comes from a paper which is said to be well-disposed towards the Nuremberg TiGa.

http://www.nordbayern.de/nuernberger-zeitung/n%C3%BCrnberg/wieder-keine-eisbarenbabys-im-tiergarten-1.3398855?searched=true

Das “wieder” kann ich nicht nachvollziehen, denn Vera hat in sechs Jahren dreimal Eisbären geboren, von fünf haben drei überlebt.
I cannot understand this word “again”, because Vera has given birth to cubs three times within six years and of these five cubs three did survive.
Nun ist sie seit Mittwoch wieder mit Felix zusammen – wenn sie möchte.
Now she has been re-united with Felix since Wednesday – but only if she wants to.

15-Sicherheitsabstand- Vera faucht

Auf mich machte sie heute einen unruhigen und nervösen Eindruck, so als wüßte sie nicht ob sie soll oder doch nicht.
She left a nervous  impression on me as if she did not know whether she wanted or not.

1-Vera wieder in ihrem Revier

Felix ruhte und bewegte sich erst als Vera zu ihm ins Gehege kam, wild umher rannte, sich ihm immer wieder zeigte und dann in das Wasser sprang. Da erst reagierte Felix und dann ging alles sehr schnell – zu schnell für mich und die Kamera.
Felix was resting and only moved when Vera entered his enclosure to run around in a wild manner, but she showed off again and again and then she jumped into the water. Felix did not react until this moment and everything was so fast – much too fast for my camera

2-Felix pausiert

3-Vera auf flotter Sohle unterwegs

5-das scheint ihr zu gefallen

6-....und rennt

6-...und rennt

Vera flitze aus dem Wasser, rannte in ihr Gehege und hoch auf die Empore. Felix hetzte hinterher und dann hörten wir sehr lautes Fauchen von Vera.
Vera jumped out of the water and ran up to her enclosure’s balcony. Felix chased behind her and we could hear Vera’s  very loud hissing

7-Richtung Felix

12-die wilde Hatz beginnt

13-sehr lautes Fauchen....

Felix zog sich langsam zurück, er hat sich wohl gestern an der Tatze verletzt und zeigte das auch. Wir haben ihn sehr intensiv bedauert und auch seine Pflegerin hat ihn verwöhnt und die Fischlein und Möhrchen wurden ihm fast ins Maul geworfen.
Felix slowly went back – obviously he had hurt his paw yesterday and he showed this. We regretted that intensively and also his keeper spoilt him with little fish and carrots, which she threw nearly directly into his mouth.

14-und Felix trollt sich

16-was für ein Gesichtsausdruck

Wir mußten uns aufwärmen und nach unserer Kaffepause sah Vera wieder sehr eingefärbt aus und Felix hat sich hinter das kleine Wäldchen, nicht mal in Sichtweite zu Vera, zurückgezogen.
We had to warm up and after the coffee break Vera had changed her colour and Felix had disappeard into the little forest, and out of Vera’s sight.

18-maulgerechtes Futter für Felix

Schmuseszenen wie in ihrer gemeinsamen Jugend wird es bei diesen Beiden wohl nicht mehr geben. Diese eisbärischen Flirtspiele sind nichts für schwache Nerven und ich bin gespannt, wie lange Felix Vera`s Spielchen mitmacht und der Schieber offen bleibt.
There  might be no more cuddling scenes like we saw during the bears’ youth. These polar bear flirting is nothing for weak nerves and I am thrilled to get to know how long Felix will tolerate Vera’s games and how long the door will stay open.

Es gibt natürlich wieder ein Fotoalbum vom heutigen Zoobesuch
There is of course a photobook of today’s visit.

Tags: , , , , ,
Share |

14 comments
Leave a comment »

  1. Liebe Moni und liebe Uli,
    Es ist nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen- auch nicht bei Eisbärs.
    Offenbar müssen sich beide Bären wieder aneinander gewöhnen und da ist nicht jeder Tag wie der andere.
    Vera auf der Empore mit Tapirlippe ist schon sehr beeindruckend ! Das hat Felix sicher auch so empfunden.
    Ich wünsche den Beiden jedoch eine gute Zeit zusammen, sind sie doch schon ein “altes” Eisbärenpaar, das sich schon sein (glaube ich) fast 10 Jahren kennt.

    Sehr harmonisch ging es bei den Tapiren zu und die Fotoreihe mit den Kleinen Pandabärchen ist auch herzallerliebst. Diese Fotos sind Musik für Augen und Seele.

    Herzlichen Dank für den aktuellen Freitagsbericht in Bild und Ton.

    Ich wünsche Euch ein entspanntes Wochenende!
    Herzlichst, caren&bernd

  2. Liebe Moni und Uli
    Deine Bilder von Vera und Felix erinnen an Filmen von Eisbaeren im Wildnis wo Paarung sehr sturmisch vorankommt.
    Felix freut sich bestimmt Polar Bear love games wieder zu spielen.
    Schade nur dass Journalisten so eng und sinnlos schreiben.
    Ich freue mich schon die Nurnberge Zwei zu folgen. Knugs ralph

  3. Liebe Caren,
    Danke Dir für Deine wieder perfekte Umsetzung des Freitagsberichts.
    Der Artikel in der NBG-Tageszeitung ist von Ute Wolf, die sonst sehr sachlich und fair über den Tiergarten
    berichtet. Ich glaube sie war sehr enttäuscht, daß es dieses Jahr keinen Nachwuchs gibt und dann kommt
    es zu dieser Schlagzeile. Nicht alle Nürnberger sind neidisch auf den Münchner Nachwuchs, ich freue
    mich für den Tierpark und für uns alle, so schöne Bilder sehen zu können.
    Liebe Grüße Moni K

  4. Dear Moni K,

    First I just want to say that some journalists are really stupid – and not only stupid, they obviously know very little of the topic they’re writing about. Tierpark Nuremberg has been very successful in breeding and is one of the few zoos that has had so many polar bear cubs during the last few years. Many other zoos have waited for 30-40 years!!!

    Vera seems to be a little confused at the moment and can’t decide wether she wants to meet Felix or not. Felix on the other hand looks disappointed but didn’t make ‘too much fuss’ but accepted Veras’s behaviour – at least at the moment.

    Maybe we expected a cuddling party when the bears finally could be reunited but although there was some hissing there was no real hostility so let’s see how things will develope! I wish both Vera and Felix a happy winter and spring time. I’m sure they will find each other again.

    The red panda cubs are absolutely adorable! Why don’t the papers write about these sweeties?!

    I also love your excellent photos of the big cats and the lovely tapirs.

    Thank you so much for the fantastic report!

    Dear Caren,

    I’m sure the reporters of Knuti’s Weekly beat every stupid journalist when it comes to articles about zoos and zoo animals! This report is a fantastic example of it! Thank you so much for editing, publishing and translating!

    Hugs to you both from Mervi

  5. Hallo Monika, liebe Ulrike

    Ich kann diese Schlagzeile auch in keiner Weise nachvollziehen.
    Vera ist doch keine Gebärmaschine und wie man sah, hatte
    ihr die Pause vor Gregor und Aleut auch sehr gut getan,
    denn sie war eine hervorragende Mutter. Dass die
    anderen Zwillinge starben, ist nun wirklich
    nicht ihre Schuld und gerade bei Flocke
    war die unverantwortliche Aktion von
    Fernsehteams wahrscheinlich
    mit daran Schuld, dass Flo
    von Hand aufgezogen
    werden mußte. 🙁

    Es bleibt also spannend im Aqua-Park, ich hoffe,
    Felix hat sich nicht ernsthaft verletzt. Vera ist halt
    kein junges Mädel mehr und hat ihren eigenen
    Kopf. Trotzdem wäre es natürlich schön, wenn
    die Beiden noch ein Weilchen zusammen blei-
    ben könnten. Ich drücke die Daumen. 🙂

    Danke auch für die anderen Fotos, besonders von den kleinen Pandas! 🙂

    Liebe Grüsse
    Chris 🙂

  6. Liebe Moni, liebe Caren!

    Danke für die perfekte Zusammenarbeit. Mein Anteil daran mit einpaar Fotos ist ja der allerkleinste und mit wenig Aufwand verbunden!

    Was den Artikel der NZ betrifft , kann ich nur sagen, dass schon allein die Überschrift sehr prokant auf mich wirkt: “Schon wieder keine Eisbären”,- Gregor und Aleut waren ja schließlich mit Vera noch bis April 2013 zusammen,- was soll dann das “schon wieder” ??? Ich finde dass Vera die Familienplanung bis jetzt sehr gut “gemeistert” hat!

    Liebe Grüße
    Uli R-Z

  7. Liebe Monika, liebe Uli,

    das perfekte Nürnberger Team hat wieder tolle Arbeit geleistet. Wunderschöne Fotos habt Ihr mitgebracht. Auch ich finde die Bilderreihe von den kleinen Pandas sehr süß.

    Wenn ich mich recht erinnere, war letztes Jahr als Vera und Felix wieder zusammenkamen, auch nicht gleich “Frieden”.
    Das wird schon wieder. Sie müssen sich eben erst einmal wieder aneinander gewöhnen.

    Liebe Grüße nach Nürnberg
    Monika

  8. Liebe Monika und Ulrike!
    Vera ist nervös. Im Moment ist keine Paarungszeit. Vielleicht braucht Vera erst Zeit um sich an die neue Situation zu gewöhnen. Ich hoffe sie und Felix werden ein freundliches Verhältnis haben nicht nur beim Paaren.
    Felix hat sich dreckig gemacht 🙂
    Hugs
    Ludmila

  9. Liebe Monika und Ulrike!

    Haben die in der Zeitung einen Huscher? Die zwei dürfen doch wohl mal ein schönes gemeinsames Jahr haben, ohne gleich wieder getrennt zu sein. Ich denke, die zwei werden sich bald wieder aneinander gewöhnen, sie hat auch ihren eigenen Kopf und weiß selbst, wann sie wieder Lust aufs Schmusen hat, Ich hoffe, die zwei vertragen sich bald wieder richtig gut.

    Liebe Grüße,
    Erika

  10. Liebe Monika und Ulrike,

    danke für die schönen Fotos. Und viele gute Wünsche für Vera und Felix.
    Auch vielen Dank an dich liebe Caren.

    Viele Grüße
    Inge

  11. liebe Monika, liebe Ulrike,
    Vera ist wieder auf der Anlage, es ist schön sie zu sehen. Sie will alles langsam angehen lassen, hoffentlich kommen sie gut zurecht Vera und Felix. Alles Gute für die beiden Bären. Herzlichen Dank für den schönen Fotobericht, liebe Grüße nach Franken

  12. Liebe Monika, liebe Ulrike,
    das war aber spannend! Auch ich hoffe sehr, dass sich die Zwei bald gut verstehen werden und Vera nicht mehr faucht.
    Felix mit seiner verletzten Pfote tut mir leid. Hoffentlich heilt die Verletzung bald weg. Na, die Pfleger werden ihn deswegen im Auge behalten.
    Vielen Dank für Euren schönen Bericht mit vielen interessanten Fotos!
    Herzliche Grüße, Annemarie

    Vielen Dank, liebe Caren, für die Editierung …!

  13. Dear Monika and Ulrike,
    Thank you for your interesting report from Nuremberg. It is just my opinion, but it seems to me that Felix and Vera don’t really like each other — they tolerate each other and “do their duty by mating.” Couples like Yoghi and Giovanna, Anton and Corinna, and others seem to be “buddies” as well as mates. Your photos are beautiful — I especially like the cheetah and the red pandas!

    Dear Caren,
    As always, thank you for translating and editing!!

    Hugs, Sarsam

  14. Liebe Moni, liebe Uli,
    jetzt bekomme auch ich endlich mit, daß der Schieber offen ist (oder mittlerweile war?). Na das wird wieder eine spannende Zeit. Umso besser verstehen sich Pinola und ihr Herzallerliebster, diese Bilder sprechen Bände.
    Und die drolligen Pandas runden Euren interessanten Bericht ab. Danke Euch für die aktuellen Meldungen aus dem Tiergarten. Zu der Zeitungsschlagzeile sage ich schon gar nichts mehr ….
    Liebe Caren,
    wie immer – DANKE.
    Herzliche Grüße
    Uli