Flocke & Rasputin – Summervisit part 2

Jul 11th, 2014 | By | Category: Nuremberg calling - Moni K's reports

11.07.2014 (D/E) by Moni K, summarized translation by caren

Tag 3 bei den Bären war ein Samstag und Marineland war bis 23Uhr geöffnet.
Morgens ist meist nicht viel Aktivität angesagt und das Warten auf das 2.Frühstück ist das wichtigste.
On Day 3 the Marineland was open until 23:00

2-Mittagsschlaf

So verabschiedeten wir uns mittags und trafen erst wieder am späten Nachmittag bei Flocke und Rasputin ein. In Antibes vermisste Anita ihre Kamera, verloren oder geklaut, jedenfalls war er weg und nicht mehr auffindbar. Ohne Ersatz sind wir nicht unterwegs, Bilder waren auch gesichert, nur den finanziellen Schaden konnten wir nicht ersetzten.
We left the Marineland at noon to come back in the late afternoon. Suddenly Anita missed her camera and it could not be found at all. We had a spare camera but we could not reimburse Anita’s financial loss.

Flocke lud Raspi in die Eisgrotte ein und dann wurde geschmust. Raspi war wieder total begeistert von seiner kleinen Gefährtin und schleckte sie von oben bis unten ab. Bessere Bilder waren leider nicht zu bekommen, dazu war die Scheibe zu beschlagen.
Flocke and Raspi were cuddling in the ice grotto. Raspi liked this very much. The pics could have been better, but the glass was milky.

7-Flocke lädt ein zum gemeinsamen Eiskuscheln

Die Bären wollten in der Eisgrotte schlafen, aber die Besucher gaben keine Ruhe und so zogen sich die Beiden in den Graben zurück.
Although the bears wanted to sleep in the grotto, the visitors did not go and therefor the two went into the ditch.

9.6-zu viele Besucher die Bären ziehen sich in den Graben zurück

Auch für uns war nun Feierabend, bei einbrechender Dunkelheit waren immer noch so viele Besucher im Marineland und das hat schon ziemlich genervt.
It was getting dark already but there were still a lot visitors in the Marineland.

Nach dieser langen Nacht hofften wir auf einen ruhigen Sonntag. Weniger Showtermine – aber der Besucherandrang war wieder groß.
Rasputin hatte Lust zu spielen und schleppte eine seiner Paletten ans Wasser.
We had hope for a relaxed Sunday, but the crowds did not stay away. Rasputin was in the mood for playing.

11-Rasputin will arbeiten

Nur im Wasser spielen genügt ihm nicht mehr und so versuchte er, seine Palette auf dem höchsten Felsen zu deponieren.
Bei seiner Größe ist das leicht und sein Spiel an Land und im Wasser dauerte Stunden.
The watergames were not enough, he tried to place the palett on top of the highest rock. His games were ongoing for hours.

20-die Ideen gehen ihm nicht aus

23-und wieder ab ins Wasser

Flocke schwamm und fraß ihre grupften Hühner. Drei Stück hat sie an diesem Tag genüßlich zerlegt und das ist auch ein Grund, warum die Bären oft getrennt sind. Flocke teilt sich ihr Futter ein und frißt etappenweise. Wäre Raspi mit im Gehege, bekäme sie nichts mehr zu fressen.
Flocke was swimming and she enjoyed her chicken food. Flocke is eating only parts of her food over the day and this is also a reason for their separation. Raspi would eat it up all and Flocke would not get enough.

18-oder frißt genüßlich ihre gerupften Hühner

Spätnachmittags ging dann wieder der Schieber auf und Raspi konnte zu Flocke. Die wollte aber schlafen und verzog sich in den Stall. Plötzlich kam Raspi angerannt und sprang ins Wasser. Hinter ihm rannte Flocke her, die sehr lautstark brüllte und sich auch am Beckenrand nicht beruhigte. Raspi wollte beschwichtigen aber Flocke war derartig sauer, daß sich Raspi nicht aus dem Wasser traute.
In the late afternoon Raspi could visit Flocke. However she wanted to sleep and went inside. All of a sudden Raspi was running out and jumped into the water, chased by Flocke, which was really sour and Raspi did not dare coming out of the water.

26-lautstarkes Gebrüll zeigt Flocke ist richtig sauer

Wir wissen nicht was geschehen ist aber ich vermute Flocke muß sehr erschrocken gewesen sein bei einem Annäherungsversuch von Raspi im Stall.
We do not know what had happened but we guess that Flocke was shocked by Raspi’s attempt to get too close to her.

Raspis Unschuldsblicke sind schon legendär, und so zog er sich in die Ecke seines Pools zurück und dachte vielleicht nach.
Mr Innocent’s look has already been history and so he went to one corner of the pool.

29-überlegt er was er falsch gemacht hat

Nach einiger Zeit schlich er sich aus dem Pool und wechselte ins Planschbecken.
After a while he came out of the one pool to go to the other one.

30-vorsichtig schleicht er sich aus dem großen Becken

Flocke ließ ihn nicht aus den Augen, wir aber verabschiedeten uns für diesen Tag und hofften, daß die Nacht harmonischer bei den Beiden war.
We hoped the two would have a peaceful night together.

Am nächsten Morgen waren die Beiden wie gewohnt getrennt aber nicht lange, dann öffnete sich die Tür und dieses Mal kein Gebrüll, sondern die normale Begrüßung.
They had been separated the next morning but not for long. This time there was no growling but normal “hello’s”

38-großmäulig

Rasputin scheint, noch einige Frühlingsgefühle zu haben, aber bei Flocke ist davon nichts zu spüren sie würde lieber mit ihrem Partner spielen.
Rasputin seems to have still the spring feeling, but Flocke not she would prefer to play with Raspi.

Wir freuten uns, sie noch einmal zusammen zu erleben, denn im Herbst wird Flocke schon dauerhaft in ihrem Gehege sein und kein Interesse mehr an Rasputin haben.
We were happy to have seen them together again, because in autumn Flocke will be in her own enclosure for a long time.

1. Teil des Berichts / 1st part of the reportage

http://knutisweekly.com/2014/07/news-from-flocke-rasputin-part-1/

Tags: , ,
Share |

12 comments
Leave a comment »

  1. Liebe Monika

    Danke für deinen ausführlichen Bericht aus Antibes.
    Ich denke auch, dass Flocke ab und zu ganz froh ist,
    ihre Ruhe zu haben. Raspi kann ungestüm sein. Aber
    sonst sieht es ja alles recht harmonisch aus in der WG.
    Schön, dass Raspi sich ausgiebig allein beschäftigt. 🙂
    Die Zeit der Trennung im Herbst und Winter wird lang.

    Das Foto in der Eishöhle ist ja wieder zu goldig! 🙂
    https://farm3.staticflickr.com/2908/14616265721_aa90b44d09_z.jpg
    Danke auch an Ilse und Anita für ihre interessanten Aufnahmen! 🙂
    Die Bären sehen toll aus – wenn dort nur nicht so viel Hektik wäre.

    Liebe Grüsse
    Chris 🙂

  2. Liebe Moni, liebe Anita und liebe Ilse!

    Eure Fotos sind allerbestens geeignet, um das Wochenende fröhlich einzuläuten. Einfach herrlich, den Beiden zuschauen zu können. Der Spiele-Raspi hat sich nicht verändert, er posiert mit seinem Spielzeug wie zu Nürnberger Zeiten.

    Wie Raspi so im Wasser liegt, ist schon eine klassische Position, die er immer wieder einnimmt.

    Flocke ist bestens im Futter. Sie teilt sich ihr Futter ein, das muss ein Geheimtipp sein 😀 Drei Hühnchen sind kein Pappenstil. Das entsprechende Foto im Bericht ist total niedlich.

    Die Beiden sind richtig groß geworden und die Fotos aus der Eishöhle sind wahrlich Hingucker.

    Wir danken Euch für den schönen Bericht mit den herrlichen Fotos. Das Fotoalbum enthält wahre Schätzchen 🙂

    Viele liebe Wochenendgrüße, caren&bernd

  3. Liebe Monika, liebe Anita und liebe Ilse!
    vielen dank für den Bericht über Flocke und Raspi. Ich kann mir Flocke und Raspi in der Eisgrotte sehr gut vorstellen.
    Raspi spielt sehr schön. Das Bild an der Scheibe ist super.
    Hugs
    Ludmila

  4. Liebe Caren,
    ein herzliches Dankeschön für die gute Zusammenarbeit und Deinen unermüdlichen Einsatz und viel Arbeit war es dieses Mal.

    Liebe Freunde in KWM,
    an dieser Stelle möchte ich mich bedanken für euer Interesse und die netten Kommentare auch im Namen von Ilse und Anita.

    Wünsche allen ein schönes Wochenende und Daumen und Tatzen drücken für unsere Elf.
    Liebe Grüße Moni K

  5. Dear Moni,

    What a great report again!

    I love to see Flocke and Raspi in the ice grotto. The first photo is simply adorable. Since we’re having a heat wawe at the moment the snowy photos are a wonderful ‘cooling break’ to m. 🙂

    It’s good to know the bears are together even if they are separated from time to time – for instance for feeding.

    Rasputin is still a very playful polar bear – thank God for that! 🙂 And his boomsie is the one and only boomsie in the bear world! 🙂 He would also like to have a ‘closer contact’ with Flocke but our Fräulein obviously wants only platonic friendshipe at the current time. I couldn’t but laugh seeing the facial expression of Mr Innocent. 🙂

    Dear Anita, Dear Ilse,

    Thank you both for the fantastic photos!

    Dear Caren,

    I’m sure seeing Flocke and Raspi always brings back sweet memories from the time they were living in Nuremberg. It must be a relief to see they doing fine and ‘still going strong’. Thank you for bringing this report to the readers of KWM!

    Bear hugs to you all from Mervi

  6. Liebe Moni, Liebe Anita, Liebe Ilse!

    Danke fuer wunderbäre Fotos. Es ist immer eine grosse Freuden die nachrichten von Flocke und Raspi zu sehen und lesen. Beide Bären sehen sehr gut aus. Eisgrotte ist sicher im Sommer ihre Lieblingsplatz.
    Hoffentlich können sie möglichst viel zusammen spielen. Ich verstehe gut, dass Raspi ein junger Mann ist, er hat juger Mann´s gefuehle. Besonders, weil Flocke so huebsch ist.

    Danke vielmals

    LG

    TBM

  7. Ilse H – Die schlafende FLOCKE in der EisGrottte gleich zu Anfang dieses Beitrags ist einfach goldig! Vielen Dank für dieses zu Gemüte gehende Foto 🙂 . . . Die festgehaltenen Paletten-Aktionen sind herrlich! . . . Anita, Dein Verlust tut mir sehr leid für Dich. . . . Die liebevolle Kommunikation zwischen FLOCKE und RASPUTIN durch die Grashalme finde ich ausgesprochen ‘anregend’. Sehr niedlich! . . . Moni K – das Raspi-Nachdenkbild in genießerischer Rückenlage auf dem Wasser ist auf gut Deutsch “priceless”! . . . Anita M – RASPUTIN mit schneeweißem Fell und pechschwarzer Schnauze zurückschauend (wer weiß wohin? – vermutlich zu seiner FLOCKE!?) ist eines Posters wert! Toll! . . . Vielen Dank Euch allen Dreien und Eurer journalistischen Unter-die-Arme-Greiferin für wieder einen schönen und schön bebilderten Artikel aus ANTIBES.

    PS:
    Habt Ihr oder hat eine von Euch eine Erklärng dafür, warum MARINELAND in ANTIBES so gut wie nie Berichte und/oder FotoSerien über die beiden Schätzchen bringt und wo z.B. der Berichterstatter vor Ort abgeblieben ist?

  8. Liebe caren,monika anita und ilse
    Es ist schade dass Marineland seine eigene Photo Gallery nicht baut, aber eure Bilder und Bericht schliesst diese Loecke.
    Grosses Mitleid mit Anita wegen der Kamera. Es ist schlimm im Urlaub was wichtiges zu verlieren.
    Flocke und Raspis Beziehung gehoert der Franzoesischen Riviera. Beide sind bildschoen und sturmisch aber auch spielerisch und verfuehrerisch.
    Die Bilder der zwei sehen wie Hollywood Auschnitte. Flocke ist kuehl wie Grace Kelly aber auch launisch. Rasputin denkt wie Cary Grant er sei unwiederstehlich. Und selbstverstaendlich nach Sreit und Krach gibts wieder zarte Kuesse.
    Viele Knugs von Mother Ursula und mir.
    ralph

  9. Liebe Monika, Anita und Ilse,

    vielen Dank für den ausführlichen Bericht und für die herrlichen Fotos von Flocke und Rasputin.
    Ich freue mich, dass es den Beiden gut geht. Die schlafende Flocke in ihrer Eisgrotte sieht so
    niedlich aus. Und Raspi spielt immer noch so gerne.
    Für Anita tut es mir sehr leid, dass sie ihre Kamera verloren hat. Das ist sehr ärgerlich..

    Viele Grüße
    Ursula

  10. Liebe Monika,

    erst einmal muss ich sagen, dass es mir wegen der verlorenen Kamera von anita auch sehr leid tut. Das ist schon ärgerlich.

    Wie ich ja schon öfter geschrieben habe, liebe ich die Bilder in der Eisgrotte.
    Das Foto wo Raspi an der Scheibe liegt, sieht aus, als läge er in einer Badewanne. Köstlich.

    Die beiden sind schon ein tollesd Paar. Jetzt gibt es auch endlich eine Erklärung, warum Flocke und Raspi ab und zu getrennt werden.

    Danke für das wieder tolle Album.

    Liebe Grüße
    Monika

  11. Dear Beerkensteam, thank you so much for Part II, although it is sad to read that Anita has lost her camera. I hope that nevertheless, she has enjoyed her stay in Marineland with her two favorite polar bears. I adore the pics of both in the ice grotto. And AIAIAIAI, Raspi-Patatje is eating Flocke-Madammeke’s portion if she is not careful. O JEE, he will become fat!!!! Na ja, if that is the reason to keep them separated from time to time, I suppose that it is a justified one. And maybe, within this and a few months, we will have another reason.

  12. Dear MonikaK, Anita, and Ilse,
    Thank you for this fine report on Flocke and Rasputin. All the photos are fantastic, but my favorites are (1) Flocke in the ice grotto — (really exquisite!) and (2) Rasputin floating on his back in his pool (such a happy-looking bear!).

    Dear Caren,
    Thank you for translating and editing of these reports — much appreciated!!

    Hugs, Sarsam