“Onkel Ronny” servierte Kati ein extra Geburtstags-Frühstück

Nov 16th, 2018 | By | Category: What's up in Berlin 2018

17.11.2018 von Monika aus Berlin

Vor einiger Zeit hatten wir schon die Befürchtung, dass Kati ihren 34. Geburtstag nicht mehr erlebt. Sie hat ja bereits ein stolzes Alter erreicht und ist auch nicht mehr die Gesündeste. Aber Kati ist ein “Stehauf-Frauchen”.

Ihr geht es den Umständen entsprechend gut. Und sie ließ sich heute Morgen auch mal wieder länger auf der Anlage blicken.

Als ich ihr zum Geburtstag gratulierte guckte sie mich an. Sie sieht und hört übrigens noch ganz gut.

“Onkel Ronny” servierte Kati ein extra Geburtstags-Frühstück in Form von Makrelen.

Gibt’ noch mehr?

Na klar!

Kati hat die Makrelen genüsslich verspeist, und gönnte sich ein Nickerchen.

Ihr Nachbar Wolodja hat sich zu Katis Ehrentag extra fein gemacht.

Am frühen Nachmittag bin ich noch einmal bei Kati vorbeigegangen, und sie war wieder auf der Anlage zu sehen. Sie machte einen zufriedenen Eindruck und sah heute auch schon wieder etwas besser aus. Die neuen Medikamente scheinen ihr gut zu bekommen.

Katjuscha hört Wolodja, der wie ein Irrer an die Höhlentür klopfte.

Ich hatte gestern schon einige Fotos von Kati rausgesucht, falls sie heute nicht zu sehen gewesen wäre. Aber Kati steht immer wieder auf.

Außerdem hat Mervi in KMW, Kati eine sehr schöne Geburtstagsseite gewidmet. Deshalb belasse ich es bei den heutigen Fotos.

Ich wünsche unserer Kati alles Gute zum Geburtstag, und dass Sie noch lange eine schöne Zeit hat, und gut über den Winter kommt.

Wolodja vor der Gedächtniskirche

Tags: ,
Share |

13 comments
Leave a comment »

  1. Dear Monika,

    I’m so glad seeing Katjuscha doing better again! I’m also glad Ronny Henkel arranged an extra breakfast for her on the special day.

    Kati ate the treats with good appetite and that’s a good sign. Even her fur looks very good and, of course, her face is lovely as always! I love the photos of Kati eating the macerels.

    Wolodja must have been aware of Kati’s birthday because he had made himself so elegant. I’m not sure if the headwear was a hat or maybe a tiara …. whatever our Teddy looks very chic and charmant. 🙂 – The photo of Wolodja and the Gedächtniskirche is fantastic!

    Thank you so much for this report. What a relief to see Kati outdoors again! I wish the old lady all the best and lots of health and happiness!

    Hugs from Mervi

  2. Liebe Monika,

    deine Befürchtungen hatte ich zunächst auch und freue mich jetzt umso mehr
    über die schönen Fotos von Katjuschas Geburtstag, an dem sie recht munter wirkt.
    Vor allem hat sie Appetit und das ist die Hauptsache.
    Den genussvollen Verzehr der Makrelen hast du prima eingefangen.
    Das kugelrunde Spätzchen sieht aus, als habe er von den Makrelen auch etwas
    genascht….
    Wolodjas Kopfschmuck zur Gratulation ist super und zaubert uns allen ein Lächeln
    aufs Gesicht.

    Vielen lieben Dank für deinen liebevollen Geburtstagsbericht und dein süßes Klammerkätzchen
    in der Box ist auch angekommen – danke schön!

    Herzliche Grüße
    Britta-Gudrun

  3. Liebe Monika,

    meinen herzlichsten Dank für den feinen Geburtstagsbericht für das liebe Katilein! Ich freu mich sehr,dass es ihr soweit gut geht!
    Wolodja sieht zum piepen aus. :)))

    Liebe Grüße von Brigitte.

  4. Dear Mervi and Monika
    I am so grateful to you this report. Kati is such great lady. I hope to see her in a few weeks time.

  5. Liebe Monika!

    Vielen Dank für den lieben Eintrag zu Katjuscas Geburtstag und Deinen Besuch im Zoo Berlin mit den wunderschönen Fotos.
    Liebe Grüße
    Heidi

    Liebe Katjuscha!
    Wir wollen froh sein
    darum gibt es diesen Reim.
    Herzlichen Glückwunsch zum 34. Geburtstag.
    Ich gratuliere Dir ganz herzlich.
    Happy Birthday singe ich für Dich.
    Ganz viel Gesundheit und Wohlergehen
    und dass wir uns wiedersehen.

  6. Liebe Monika

    Es freut mich, dass es Kati etwas besser geht.
    34 Jahre ist wirklich ein stolzes Alter. Ich hoffe
    der alten Dame bleibt noch etwas Zeit im Zoo.

    Herzliche Grüße
    Chris

  7. Liebe Monika!
    Danke, dass Du Kati an ihrem Geburtstag besucht hast und so schöne und einigermaßen beruhigende Bilder mitgebracht hast. Es ist kaum zu glauben, was diese schöne Bärin alles wegsteckt. Sie ist wirklich ein Stehauf-Bärchen und hat uns schon oft überrascht.

    Ich wünsche dieser wunderbaren alten Bärin alles Gute, dass sie noch mit vielen Leckerbissen und noch mehr Liebe verwöhnt wird und gut durch den Winter kommt!

    Ich hege nach wie vor die leise Hoffnung, dass wir sie noch mal spielend, schwimmend und ihr Mulchbett genießend auf der großen Anlage sehen…

    Ronny Henkel habe ich gefühlt jahrelang nicht mehr gesehen. Ich freue mich, dass er Kati zu ihrem Geburtstag leckere Makrelen gebracht hat, die ihr ganz offensichtlich hervorragend geschmeckt haben.

    Dein Schluss-Spätzchen sieht sehr selbstbewusst aus. Es ist zwar ein Weibchen, steht aber so breitbeinig da wie John Wayne…

    Liebe Grüße
    Anke

  8. Dieser wache Blick lässt och wirklich zuversichtlich sein!
    https://up.picr.de/34351689po.jpg

    Alles Gute nochmals der tollen KATJUSCHA!
    (und auch ihrem derzeitigen Nachbarn WOLODJA!).

    Ich hatte mich auch sehr gefreut, HR nach – ebenfalls gefühlt ‘ewiger Zeit’ – mal wieder zu sehen.
    Er war tatsächlich lange wegen Krankheit (Kniee) ausgefallen und ist immer noch nicht wieder richtig auf dem Damm. Wie er sagte, wird er vermutlich erst im kommenden Jahr gegen März HOFFENTLICH wieder voll einsatzfähig sein. Ich fand es auch sehr nett von ihm, dass er bereitwillig einem Bild von sich zugestimmt hat.

    Bei den Wölfen scheint sich mal wieder etwas zu tun. Sie waren im großen Bärengehege und lagen alle drei dösend, aber voll auf der Hut, in Blickrichtung ihres Geheges. Von PLATO habe ich nichts gesehen oder gehört. . . . Die Nasenbärchenanlage sah zwar sehr schön aus, schien aber vollkommen verwaist zu sein. . . . Bei den Pandas flitzte Jiao Qing diesmal weiträumig in seinem Teil der Anlage herum. Leider war ich zu langsam, um ihn zu ‘erwischen’! Meng Meng lief zwar auch außen herum, aber nur innerhalb eines sehr kleinen Radius vor ihrem Tor zum Inneren und war so auch diesmal für mich nicht richtig zu sehen(nur ein Bild durch zwei Scheiben hindurch war mir vergönnt. Das Bild ist ja ganz schön, aber ich denke mal, dass kaum jemand ohne Hinweis die Hübsche sehen wird . .). . . . Es gibt immer noch jede Menge Baustellen im Zoo. Viele Tiere hatte auch die Herbstmüdigkeit gepackt. Na denn: ich wünsche Euch eine gute kältere Jahreszeit. MEhreren bekommt die ja sogar besser . . .

    Dankeschön, liebe MONIKA de Berlin (MdeB), für Deinen wieder – wie könnte es denn auch anders sein!?? – schön bebilderten Bericht . . . and thank you very much, dear MERVI for your editorial work (and that you did take your time to even comment in other people’s ‘publications’ 🙂

  9. Ach, übrigens, liebe MONIKA, was ich vergaß zu sagen:

    JENS* (und vielleicht auch ELKE*?) muss auch irgendwo um uns herum gehüpft sein.Er hat jedenfalls bei sich auch sehr schöne Bilder eingestellt und sie, speziell die von FATOU mit dem Ei, müssen ja fast zur gleichen Zeit gemacht worden sein. Hast Du Du ihn/sie gesehen? Ich leider nicht . . .

    *Also solltest Du/ solltet Ihr zufällig hier herein sehen:
    herzliche Grüße und ein nachträgliches ‘Grüß Gott’ 😉

  10. Liebe Monika!

    Vielen Dank für deine entzückende Geburtstagsgeschichte Über die reizende Katjuscha. Ich wünsche der alten Dame alles gute und noch viele schöne Lebensjahre.
    Wolodja hat sich zur Feier des Tages ganz besonders schick gemacht. Ic musste dabei an Knut denken, der sich auch gern mit verschiedenen Dingen geschmückt und sich dann stolz präsentiert hat.

  11. Liebe Monika

    Vielen Dank für Deinen Geburtstagsgruß für Kati.
    Alles Gute für das Geburtstagskind. Ich wünsche ihr, dass es ihr noch lange so gut geht.

    Wolodja hat sich wirklich fein gemacht.

    Schönen Sonntag
    Anita

  12. Hallo Dumba,

    ich kannte Jens bisher noch nicht persönlich. Habe ihn aber gestern noch bei den Eisbären kennengelernt, und wir sind dann gemeinsam noch ein bisschen durch den Zoo gelaufen, zu den Alpakas und auch nochmal zu Fatou. Da stocherte sie gerade mit einem Stöckchen im Joghurtbehälter.

    Ich habe mich gefreut, Dich nach langer Zeit mal wieder zu treffen.

    Liebe Grüße
    Monika

  13. Liebe Monika,
    34 ist ein hohes Alter für Eisbären und wir alle hoffen daß Kati noch einige Zeit ein gutes Leben haben wird.
    Danke dir ganz herzlich für deine schönen und aktuellen Bilder von der rüstigen Bärin.
    Liebe Grüße Moni K