Hellabrunn – “Eiszeit“

Apr 12th, 2021 | By | Category: Anita's reports

12.4.2021 von Anita

Es gibt sehr viel Beschäftigungsmaterial auf der Anlage der drei Bärinnen.

eis1

eis2

eis4

eis3

Betty, die Frau im Pfleger-Team der Bärinnen, hat Feuerwehrschläuche in tolles Spielzeug verwandelt.

Im heutigen Video spielt diese gut 5 Meter lange Kette ein große Rolle.

eis5

Eine ganz besondere Beschäftigung sind die Eis-Torten von Tier-Pfleger Frank. Es dauert mehrere Tage solch´ eine Köstlichkeit zu Backen.

eis6

Mir wäre es an diesem 0 Grad-Tag auf jeden Fall zu kalt für ein Eis gewesen, aber Giovanna, Nuna und Nanook waren sehr erfreut über die eisige Torte.




Tags: ,
Share |

5 comments
Leave a comment »

  1. Liebe Anita,

    auch bei Eisbären gilt, wer die größte Klappe hat, hat auch das Sagen.
    Die tolle Kette enthält diverse Leckereien,das ist eine klasse Idee und der dicke
    Baumstamm und der LKW-Reifen sind eine große Herausforderung.

    Es ist immer wieder schön zu sehen, wie kreativ die Pfleger neues Spielzeug
    erfinden und anbieten.

    Vielen Dank für deinen Bericht und liebe Grüße!
    Britta-Gudrun

  2. Liebe Anita,
    es ist super, dass die Eisbärinnen viele Spielsachen haben. Die lange Kette ist sicherlich sehr interessant.
    Die Eisbombe wäre mir auch noch nicht sympathisch, aber die Eisbären sehen das anderes 🙂
    Danke für die schönen Aufnahmen.
    Hugs
    Ludmila

  3. Dear Anita,

    The keepers in Hellabrunn certainly do their very best to keep the three polar bear ladies occupied and happy!

    Thank you so much for this wonderful report!

    Hugs from Mervi

  4. Liebe Anita und Mervi
    Es ist sehr schoen mit euch in Hellbarunn ein Fest zu feiern, Giovanna und Nuna scheinen eine Verbindung zu haben.

  5. Liebe Anita!
    Danke für diese erfreulichen Eindrücke und das lebendige Video!
    Toll, was die Pfleger in Hellabrunn für ihre Tiere auf die Beine stellen (dürfen…).
    Ich freue mich für Euch, dass die Mädels WG weiterhin so gut funktioniert und denke wehmütig an die Zeiten mit den “Golden Girls” im Berliner Zoo zurück.

    Liebe Grüße
    Anke

Leave Comment