Familienleben in Hellabrunn: Der neue Sandhaufen / The new sand pile

Jul 9th, 2021 | By | Category: Anita's reports

9.7.2021 von Anita (Auf Deutsch / In English)

Die Hellabrunner Elefanten haben eine neuen Sand bekommen. Der Sandhaufen ist nun der “Renner“ bei allen Elefanten.

Aber was ist das hier?

ottosand1

Ihr habt richtig erkannt. Da liegt Gajendra, der 5 Tonnen Bulle und sein Sohnemann Otto, mit seinen stolzen in der Zwischenzeit gut 450 Kilogramm, wuselt um ihn herum. Der gutmütige Gajendra ist bei seiner Familie und lebt so mit drei Damen und Otto zusammen. Das klappt einfach prima und ist wunderschön zu beobachten. Otto fand übrigens schon immer seinen großen Papa schon immer cool.

Mama Temi hat allerdings ihren Otto immer im Blick.

ottosand2

Wenn Temi mal Ruhe braucht, kommt eine der Tanten und kümmert sich um Otto.

Sollte Temi es zu viel mit dem Familienleben sein, drängt sie Gajendra weg. Er lässt sich dies gefallen, zieht ab. Und was macht Otto? Der läuft seinen Papa hinterher.

Wie gesagt, es ist einfach herrlich, diese Familie zu erleben. Und das Pfleger-Team kann stolz auf ihre Arbeit sein.

Und nun viel Freude mit dem Video!

Family life at Hellabrunn: The new sand pile

The Hellabrunn elephants have got a new sand. The sand pile is now the “hit” with all the elephants.

But what is this?

ottosand1

You have guessed correctly. There lies Gajendra, the 5 ton bull, and his son Otto, who now weighs a good 450 kilograms, is scurrying around him. The good-natured Gajendra is with his family and lives together with three ladies and Otto. It works out just great and it’s wonderful to watch. By the way, Otto has always thought his big daddy was cool.

Mum Temi, however, always keeps an eye on Otto.

ottosand2

When Temi needs a rest, one of the aunts comes and looks after Otto. If Temi finds family life too much, she pushes Gajendra away. He puts up with this and leaves. And what does Otto do? He runs after his father.

As I said, it is simply wonderful to experience this family. And the team of keepers can be proud of their work.

And now enjoy the video! (See above)




Tags:
Share |

8 comments
Leave a comment »

  1. Es ist umso erfreulicher,
    als Ganjendra ja lange
    im Exil weilte und nun
    das Familienleben in
    vollen Zügen genießen
    kann – Ottos Aktionen
    sind einfach köstlich. 🙂

  2. Auch Papas Stoßzahn ist ein schönes Spielzeug… 😉

  3. Dear Anita and Mervi
    It is fascinating to see how fathers get on so well
    with their children in some animal families.
    Little Otto is definitely a Daddy’s boy.

  4. Liebe Anita,

    Sand und Schlamm sind für Elefanten ein Grundbedürfnis und der Haufen dürfte doppelt so groß sein, damit sie sich auch richtig drin wälzen können. Ausgewchsene Elefanten legen sich sich selten hin, aber dieses Sandbad lassen sie sich nicht entgehen.
    Die Familienhaltung mit Ottos Vater ist ein tolles Experiment, denn Elefantenbullen geht es ähnlich wie den Eisbärenvätern: nach ihrem “Pflichtprogramm” stehen sie beim Aufwachsen ihrer Sprößlinge außen vor.

    Das Video macht gute Laune und ist wunderschön – vielen Dank und liebe Grüße!
    Britta-Gudrun

  5. Vielen Dank liebe Anita.
    Best wishes to Gajendra, Temi, Otto and the other animals in Hellabrunn.

  6. Liebe Anita!
    Nach den traurigen Nachrichten aus Leipzig und Wien sind diese Bilder besonders berührend.
    Ich hoffe, dass der kleine Otto seine Kindheit im Kreise seiner Familie nach Kräften genießt, gesund bleibt und groß und stark wird.
    Gajendra ist ein toller und verträglicher Elefantenbulle; dass er auch ein guter Papa ist, erstaunt mich nicht besonders. Das macht ihn noch liebenswerter!
    Ich bin überzeugt, dass alle Elefanten – ob klein oder groß – es lieben, mit Sand, Wasser und der Mischung aus beidem: Schlamm, zu spielen.
    Das Video ist herrlich. Besonders niedlich fand ich, als Otto hinter den Sandhaufen purzelte und nur noch seine Füße in der Luft zu sehen waren.
    Temi und Gajendra sind vorbildliche Eltern für ihren verspielten kleinen Draufgänger!

    Viele Grüße
    Anke

  7. liebe anita,
    herrliche bilder von der lieben elefantenfamilie und auch ein schönes video
    herzlichen dank dafür
    liebe grüße und alles gute
    filomena

  8. Es ist wunderbsr dieser suessen Familie zuzusehen.Toll dass auch der Papa dabeisein kann und Otto findet dass super.

    Ich bin sehr traurig wegen unserer Kibali, es ist einfach unfassbar dass es so schnell gehen kann und die Pfleger keine Chance hatten zu helfen.

    Euch in Hellabrunn weiterhin alles Gute und viel Freude an eure Elefantenfamilie.

    Liebe Grüße, Erika