Riesenschildkröten, Krokodil & Co in Hellabrunn

Oct 24th, 2021 | By | Category: Anita's reports

24.10.2021 von/by Anita (auf Deutsch / in  English)

Die Beiden hier haben es sich gemütlich gemacht. Die Zwei sitzen vor der “Glotze“. Denn endlich sind die Besucher wieder da. / These two have made themselves comfortable. The two of them are sitting in front of the “TV”. Because finally the visitors are back.

video1

Die Tierhäuser waren in Hellabrunn coronabedingt gut 2 Jahre geschlossen. Im Urwaldhaus sieht man nicht viele Tiere. Wo sind sie nur alle hin? / The animal houses at Hellabrunn were closed for a good 2 years due to corona. You don’t see many animals in the jungle house. Where have they all gone?

Die Riesenschildkröten zeigen sich und sind sehr beschäftigt. / The giant tortoises show themselves and are very busy.

video2

Herrn Stumpfkrokodil machen die Besucher nichts aus. Er hat seinen Platz und wird ihn wohl so schnell nicht aufgeben. / Mr. Stumpy Crocodile doesn’t mind the visitors. He has his place and is not likely to give it up any time soon.

video3

Otto und seiner Familie geht prächtig. / Otto and his family are doing very well.

video4

Am meisten haben mich die Gorillas interessiert. Was machen Okanda, Tano und natürlich Nafi? / I was most interested in the gorillas. What are Okanda, Tano and of course Nafi doing?

video5

Es geht allen Dreien gut und jeder von ihnen ist mächtig gewachsen. Okanda sieht sich als Chef. Ich bin gespannt, wie es mit Tano und Okanda weiter geht. Ob beide bleiben können oder und wenn nicht, wer geht? / All three are doing well and each of them has grown a lot. Okanda sees himself as the boss. I am curious to see what will happen with Tano and Okanda. Will they both be able to stay or if not, who will go?

Im Video sieht man die Gorillas, Herrn Trauerschwan, der seine Brut verteidigt und natürlich Otto! / In the video you can see the gorillas, Mr. Mourning Swan defending his brood and of course Otto!




Tags:
Share |

6 comments
Leave a comment »

  1. Dear Anita and Mervi
    After so long it is good to meet some of the animals living indoors and see how they are doing.
    Hellabrunn is a wonderful zoo and I hope that within
    the rules of course more visitors are coming back.
    Crocodiles always seem totally unconcerned by visitors, perhaps because they are well fed and there is usually a source of heat for them to relax in.

  2. Liebe Anita,
    es ist schön, dass die Tierhäuser wieder offen sind. Die Schildkröten haben bei der Paarung nicht einfach 🙂
    Otto ist munter und die ganze Familie macht einen entspannten Eindruck.
    Tano und Okanda sind auch sehr munter. Wer weiß, wie die Beziehung sich entwickelt.
    Hugs
    Ludmila

  3. Liebe Anita,

    Otto zeigt sich mit der Kugel schon ein bisschen in Kampfstimmung und ist ein munteres Kerlchen.

    Im Gorillagehege ist allerhand Action und durch deine ruhige und besonnene Kameraführung kannst so schöne Szenen festhalten, die andere im “Vorbeigehen” gar nicht miterleben.

    Der Trauerschwan hat viel zu tun, um die vielen Enten fernzuhalten. Ich liebe besonders die Mandarinenten und habe sie und ihre Familien vor vielen Jahren an einem freien Gewässer oft und lange mit meinem Hund Anka beobachtet und gezählt, ob auch noch alle beisammen waren. Sie brüten ja in Bäumen und das finde ich sehr abenteuerlich.

    Wenn ich Tierpflegerin wäre, würde ich auche germe solche Tiere wie die Lemuren oder Kattas füttern, zu denen man ins Gehege gehen kann.

    Der Schildkrötenmann hatte es mit seiner eiligen Partnerin etwas schwer und Krokodile sind eine der wenigen Tiere, fuer die ich gar keine Sympathie habe.

    Danke fürs Teilen und liebe Grüße!
    Britta-Gudrun

  4. Liebe Anita!
    Danke für dieses lebendige Update aus dem Tierpark Hellabrunn.
    Die Kattas vor der “Glotze” finde ich witzig. Manche Zootiere und viele Zoobesucher profitieren offenbar gleichernmaßen von der Wiederöffnung der Tierhäuser.
    Das Krokodil sieht ziemlich “gechillt” aus und zeigt, dass es zur Not auch kraftvoll zubeißen kann…
    Die beiden schwer pubertierenden Gorillajungs können sicher nicht mehr allzu lang zusammen gehalten werden, so wie sie “den Laden aufmischen”, und ich bin ebenso gespannt, wer gehen muss und wer bleiben darf.
    Der kleine, immer noch sehr niedliche Elefantenbulle Otto, kommt auch langsam in die Phase, in der er seine Grenzen austestet und seine Körperkräfte einsetzt. Ich hoffe, dass die für die Herde anstrengenden Teenagerjahre noch eine ganze Weile entfernt sind!

    Herzliche Grüße nach München
    Anke

  5. Vielen Dank liebe Anita.
    Best wishes to all the animals in Tierpark Hellabrunn.

  6. Ein schöner Querschnitt durch die
    Vielfalt der Tiere in Hellabrunn.
    Danke fürs zeigen ! 🙂

Leave Comment