Besuch im Tierpark Friedrichsfelde am 22.05.2022

Jun 15th, 2022 | By | Category: Gudrun's zoo reports

15.6.2022 von Gudrun

Am 22.05.22 wurde der Tierpark Friedrichsfelde mit dem neu gestalteten Himalaja Gelände besucht. Zu allererst waren natürlich Hertha und Tonja dran, aber sie waren noch recht müde.

601. Flickr. Tierpark Friedrichsfelde 22.05.22 011

601. Flickr. Tierpark Friedrichsfelde 22.05.22 009

Es gibt wieder einen Eisbärentalk, nur geht es schnell wieder vom Gehege damit Besucher gar keine Fragen stellen können, das ist von den oberen Etagen nicht gewünscht.

601. Flickr. Tierpark Friedrichsfelde 22.05.22 008

Hertha und Tonja waren am schlafen und wurden für den kleinen Snack aus dem Schlaf gerissen. Ja so änderen sich die Zeiten, sie werden halt nicht besser und meine Meinung die Tierpfleger können einem nur leid tun. Sie sind verbunden mit ihren Tieren, aber ihnen wird keine Ahnung vorgeworfen, das musste ich leider in den letzten Jahren in beiden Zoos feststellen. Kein Wunder das die Arbeitsmoral der Tierpfleger in den Hintergrund gestellt wird, aber das finde ich schon verständlich.

601. Flickr. Tierpark Friedrichsfelde 22.05.22 006

601. Flickr. Tierpark Friedrichsfelde 22.05.22 012

601. Flickr. Tierpark Friedrichsfelde 22.05.22 014

601. Flickr. Tierpark Friedrichsfelde 22.05.22 013

Nachdem Hertha und Tonja sich wieder zum schlafen hinlegten, wurde das neu eingerichtete Himalaja Gelände besucht. Es ist sehr schön gemacht, die meiste Arbeit war wohl die großen Steine zu transportieren.

601. Flickr. Tierpark Friedrichsfelde 22.05.22 049

601. Flickr. Tierpark Friedrichsfelde 22.05.22 021

601. Flickr. Tierpark Friedrichsfelde 22.05.22 023

601. Flickr. Tierpark Friedrichsfelde 22.05.22 030

Die Anlage der Schneeleoparden war schöner als die alte Anlage und sie scheinen sich dort sehr wohl zu fühlen. Waren nicht versteckt wie in der alten Anlage, sondern lagen direkt am Fenster und die Besucher störten keinesfalls.

601. Flickr. Tierpark Friedrichsfelde 22.05.22 005

Am schönsten allerdings die große Anlage für die 5 roten Pandas, da muss man schon Glück haben sie zu sehen, aber wir hatten das Glück gehabt. Sehr viel Platz zum verstecken und auf die vielen Bäume zu klettern, im alten Gelände leben auch noch 2 rote Pandas. Mich erstaunt immer wieder das viel Bambus die Sicht auf die Tiere versperrt, für Besucher natürlich bei wenigen Fenstern so die Sicht zu versperren ist nicht so schön.

601. Flickr. Tierpark Friedrichsfelde 22.05.22 032

Sind durch die Anlage der roten und schwarz weissen Varis gelaufen und dort musste man die Maske tragen, weil diese Tierart anfällig für Corona ist. Sie waren alle draußen und man merkte das sie gern gestreichelt werden wollen, nach 2 Jahren Corona Pandenie kein Wunder.

601. Flickr. Tierpark Friedrichsfelde 22.05.22 044

601. Flickr. Tierpark Friedrichsfelde 22.05.22 042

Gut das eine Aufsicht vor Ort und die Besucher nicht an die Tiere gingen, das diente der Schutzmaßnahme. Nach einem anstrengenden Tag freute man sich auf die Entspannung zu Hause, trotzdem haben wir den Tag gut verbracht.

601. Flickr. Tierpark Friedrichsfelde 22.05.22 025

Das Album




Tags:
Share |

5 comments
Leave a comment »

  1. Liebe Gudrun,

    ein paar kritische Anmerkungen schreibst du zurecht.
    Schade, dass so wenig auf die Bedürfnisse der Tiere, in diesem Fall der Eisbären, eingegangen wird.
    Das Diktat von “oben” ist befremdlich und schafft kein gutes Klima für die Pfleger. Ich hatte gedacht, dass das nach Dr. B. Geschichte sei….

    Jedenfalls passt man gut auf die durch Corona gefährdeten Varis auf.
    Vielleicht lüftet der Appetit der Roten Pandas bald den Bambuswald?

    Liebe Grüße und danke für deinen Bericht!
    Britta-Gudrun

  2. Liebe Gudrun!
    Ich freue mich zuerst, dass Tonja und Hertha gut geht. Bei den Eisbärentalks konnte man auch früher keine Fragen stellen. Man sieht in dem Tierpark und in dem Zoo keine Pfleger mehr.
    Das Himalaja-Gelände werden wir auch besuchen. Schön, dass ihr die roten Pandas gesehen habt.
    Die Varis haben wir früher auch gern besucht und auch manchmal gestreichelt.
    Hugs
    Ludmila

  3. Vielen Dank liebe Gudrun.
    Best wishes to Tonja, Hertha and the other animals in Tierpark Berlin.

  4. Dear Gudrun and Mervi
    It is so sad that Berlin Zoo and Tierpark are not happier places.
    But thank you for the pictures of Tonja and Hertha.

  5. Liebe Gudrun!
    Danke für Deine Eindrücke aus dem Tierpark Berlin!
    Schade, dass man bei den kommentierten Fütterungen der Eisbären keine Fragen (mehr) stellen kann.
    Da hätte man doch so einige… Auch dass generell nur noch wenige bis keine Pfleger zu sehen sind, ist bedauerlich und macht einen merkwürdigen Eindruck.
    Die Atmosphäre in Zoo und Tierpark hat sich in den letzten Jahren deutlich verändert und lässt zu wünschen übrig…

    Die um sich greifende Bepflanzung vieler Anlagen mit Bambus in Tiergärten stößt bei immer mehr Besuchern auf Kritik. Er ist kein heimisches Gras, braucht sehr viel Wasser, behindert die Sicht, ohne, wie beispielsweise Schilf, Tieren einen Schutzraum zu bieten, kann futtertechnisch kaum verwertet werden und Vögel können nicht darin nisten. Heimische Stauden und Sträucher stattdessen wären schöner, langlebiger und für unsere Vogelwelt nützlicher!

    Liebe Grüße
    Anke

Leave Comment