Welches Tier Steht Für Weisheit?

Welches Tier Steht Für Weisheit
Warum gelten Eulen als weise? Historisch lässt sich das klar auf die griechische Mythologie zurückführen. Die Eule war das Begleittier der Göttin Athene. Athene war nicht nur Schutzgöttin der Stadt Athen, sondern auch die Göttin der Weisheit. Auf den alten griechischen Silbermünzen war deshalb auf der einen Seite ein Bild der Athene eingeprägt, auf der anderen das einer Eule.

Welches Tier ist das Symbol für Weisheit?

Welches Tier Steht Für Weisheit In der europäischen, auf den Grundlagen der griechischen-römischen Antike basierenden Kultur wird die Eule als Symbol der Weisheit verstanden. Als Geleittier war der Steinkauz der Athena heilig. Die ägyptische Kultur wies der Eule eine andere Bedeutung zu.

Was symbolisiert Weisheit?

Einzelnachweise –

  1. ↑ Christian Hünemörder: Eulen, In: Der Neue Pauly, Metzler, Stuttgart und Weimar 1998, Sp.247.
  2. ↑ Georg Büchmann : Geflügelte Worte. Der klassische Zitatenschatz,39. Auflage, bearbeitet von Winfried Hofmann. Ullstein, Berlin 1993, S.304
  3. ↑ Nancy Thomson de Grummond : Etruscan Myth, Sacred History and Legend. University of Pennsylvania, Philadelphia 2006, ISBN 9781931707862, S.71.
  4. ↑ Will Richter : Eulen : In: Der Kleine Pauly, dtv, München 1979, Bd.4, Sp.421 f.
  5. ↑ Für einen ideengeschichtlichen Überblick Jörg Hüttner und Martin Walter: Die Eule der Minerva aus vorhegelscher Perspektive: Obereits Avertissement (1795) an Goethe. In: Hegel-Studien 53/54 (2020), S.301ff.
  6. ↑ Manfred Agethen: Geheimbund und Utopie. Illuminaten, Freimaurer und deutsche Spätaufklärung, Oldenbourg, München 1987, S.150; Joachim Körber: Die Wissenschaft bei Dan Brown, Wiley-VCH Verlag, Weinheim 2009, S.197.
  7. ↑ Georg Friedrich Hegel, Grundlinien der Philosophie des Rechts, Suhrkamp, Frankfurt am Main 1972, S.14.
  8. ↑ Gabriel Amengual: Die Ungleichzeitigkeit der Philosophie. Die Philosophiegeschichte in ihrem gesamthistorischen Kontext, In: Henning Ottmann (Hrsg.): Hegeljahrbuch 1997: Hegel und die Geschichte der Philosophie, Bd.1, Akademie-Verlag, Berlin 1998, S.107
  9. ↑ Jörg Hüttner und Martin Walter: Die Eule der Minerva aus vorhegelscher Perspektive: Obereits Avertissement (1795) an Goethe, In: Hegel-Studien, Band 53/54, 2020, S.305 ff,
  10. ↑ Jacques d´Hondt: Verborgene Quellen des Hegel´schen Denkens, Berlin 1972, S.11 f,
  11. ↑ Klaus Vieweg: Hegel. Der Philosoph der Freiheit – Biographie, München 2019, S.425,
  12. ↑ Vgl. Hüttner / Walter, S.301–302.
  13. ↑ Jakob Hermann Obereit: Des Sprechers Nachteule : Avertissement von der Herausgabe einer endlich real-kritischen Final-Vernunft-Kritik und darzu allgemein zielfüglichen Syntheokritik : Auf die Oster-Messe 1795. Abgerufen am 17. November 2020,
  14. ↑ Vgl.: Hüttner / Walter, S.315.
  15. ↑ Ernst Bloch: Subjekt – Objekt. Erläuterungen zu Hegel. Suhrkamp, Frankfurt am Main 1971, S.231
  16. ↑ Siehe auch in: Wolfgang Fritz Haug : Eule der Minerva, In: Historisch-kritisches Wörterbuch des Marxismus, Band 3 ( online, Zugriff am 24. Mai 2016).
  17. ↑ Gabriel Amengual: Die Ungleichzeitigkeit der Philosophie. Die Philosophiegeschichte in ihrem gesamthistorischen Kontext, In: Henning Ottmann (Hrsg.): Hegeljahrbuch 1997: Hegel und die Geschichte der Philosophie, Bd.1, Akademie-Verlag, Berlin 1998, S.107
  18. ↑ Herbert Marcuse: Vernunft und Revolution: Hegel und die Entstehung der Gesellschaftstheorie. Luchterhand, 1962, S.166
  19. ↑ Louis Althusser et al.: Lire le Capital, Bd.1, Paris 1968, S.124 f.
  20. ↑ Camuzzi, Demetrio. Abgerufen am 29. Dezember 2022,

Welcher Vögel steht für Weisheit?

Die Eule – weiser Vogel aus der Unterwelt – Als Vogel der Weisheit wurde die, genauer gesagt der, von der Göttin Athene auserkoren. Im Schamanismus nordamerikanischer Völker steht die Eule für Kraft, die Reise zu den Toten oder die Jagd. Eulen fliegen nahezu geräuschlos und sind meist Nachts unterwegs.

Welche Pflanze steht für Weisheit?

Die Symbolik der Pflanzen in der griechischen Mythologie Wie fast alles gründet auch die Symbolik der Pflanzen in der griechischen Mythologie. Warum muss erst einer im Kessel schmoren, bevor Herbstzeitlose das Licht der Welt erblicken? Und warum kann eine Feige Temperaturschwankungen im Wohnzimmer auslösen? Das alles erzählt die griechische Mythologie über Pflanzen.

Im Herbst umschlingen Nebelschwaden sanft die Pflanzenwelt und Gevatter Frost überhäuft sie mit glitzernden und funkelnden Eiskristallen. Wie von Zauberhand verwandelt sich die Natur über Nacht in eine Märchenwelt. Plötzlich werden Sagen und Mythen aus vergangenen Zeiten viel stärker wahrnehmbar. Und das nicht nur am knisternden Lagerfeuer.

Die Pflanzenwelt ist in der griechischen Mythologie tief verwurzelt. Schon seit Urzeiten versucht der Mensch, sich seine Umwelt mittels Geschichten und Mythen zu erklären. Wie sonst sind die unbeschreibliche Schönheit der Blumen, der Wechsel der Jahreszeiten und natürlich Tod und Wiederkehr der Pflanzen zu begreifen? Mythologische Figuren und um sie herum gesponnene Geschichten eignen sich dafür hervorragend.

  1. Herbstzeitlose (Colchicum) bieten jedes Jahr Anfang Herbst aufs Neue ein beeindruckendes Schauspiel, wenn sie an die Erdoberfläche kommen und dadurch den nahenden Winter ankündigen.
  2. Ganz plötzlich über Nacht sind sie da und recken ihre Köpfchen aufgeregt und kraftvoll der Wintersonne entgegen.
  3. In der alten Welt der Griechen gab es eine zauberkundige Priesterin der Hekate namens Medea,

Von ihrem letzten Besuch in Kolchis brachte sie eine Pflanze mit, mit der sie den alten Jason verjüngte. Jason selbst steht als Symbol für die Sonne am Ende ihres Tagesablaufes. Die Pflanze hieß „ephemeron” (bedeutet übersetzt soviel wie: nur einen Tag lang, rasch vorübergehend).

  1. Vorsicht, jetzt wird’s unappetitlich: Medea zerstückelte Jason und ließ ihn zusammen mit Hexenkräutern im Kessel der Wiedergeburt brutzeln.
  2. Medea hat einen Moment nicht aufgepasst und so fielen ein paar Tropfen des Suds zu Boden, aus denen wiederum das giftige Colchicum (also die Herbstzeitlosen) wuchs.
See also:  Welche Tiere Leben In Polen?

Wie der Name schon sagt, stehen die Herbstzeitlosen in der Pflanzensymbolik für den Herbst des Lebens. Demnach für die zweite Lebenshälfte eines Menschen. Dies spiegelt sich auch in der Blumensprache wieder. „Sag’s durch die Blume” heißt mit Herbstzeitlosen: „Meine besten Tage sind vorüber.” Schnell die traurigen Assoziationen beiseite schieben! Allein der Anblick der Herbstzeitlosen erfreut uns an tristen Herbsttagen so sehr, dass wir mit Sonne im Herzen dem kommenden Winter entgegengehen.

  • Myrte (Myrtus) ist nicht nur bei Harry Potter in der Mädchen-Toilette als „Maulende Myrte” anzutreffen – auch sie findet ihren Platz in der griechischen Mythologie.
  • Als Aphrodite, die Schaumgeborene, splitterfasernackt aus dem Meer stieg, versteckte sie ihren prachtvollen Körper hinter einem Myrtenstrauch.

Nur dadurch konnte sie sich vor den lüsternen Blicken der Menschen schützen. Dieser reizvollen Kombination aus Myrte und Aphrodite folgte der Brauch, dass griechische Brautpaare zur Hochzeit mit Myrtenkränzen geschmückt werden. Diese Kränze sollen ihnen in der Ehe Zärtlichkeit, Erfüllung und Fruchtbarkeit bescheren.

Die alten Griechen fanden für wirklich alles faszinierende und einleuchtende Erklärungen. So auch dafür, wie Myrtenblätter ihre Drüsen bekommen haben. Phädra, die Strahlende und zugleich Enkelin des Sonnegottes Helios, verliebt sich in ihren Stiefsohn Hippolytos. Dieser verschmäht jedoch ihre Liebe, woraufhin Phädra, rasend vor Wut, die Blätter eines Myrtenbaumes mit ihrer Haarnadel durchsticht.

Danach begeht sie Selbstmord. Von diesem Zeitpunkt an sollen Myrtenblätter ihre Löchlein haben, wodurch das ätherische Myrtenöl entströmt. In der Pflanzensymbolik steht Myrte für Reinigung, Besänftigung und Versöhnung. Der Herbst ist auch die Zeit der Weinlese.

  1. Voll behangen stehen die Weinreben (Vitis vinifera) da und locken mit ihren süßen Früchten.
  2. Das Feuer der Sonne hat sie reifen lassen.
  3. Nach der Ernte werden sie bis zum nächsten Frühjahr gelagert.
  4. Wie durch ein Wunder verändert sich in dieser Zeit der Saft zu einer Flüssigkeit mit recht berauschender Wirkung.

Die Weinrebe wird Dionysos, dem griechischen Gott der Fruchtbarkeit, des Weins und der ausgelassenen Lebensfreude, zugeschrieben. Zu Anthesterien, ein Fest zu Ehren des Weingottes, tranken Dionysos’ meist weibliche Anhänger den Wein, der für Dionysos’ Blut steht.

  1. Durch seine belebende Wirkung wurden die Trinkenden ausgelassen und vergaßen ihre Sorgen.
  2. Allerdings wurden nach dem Weingenuss die Triebe meist unkontrollierbar und schamlos ausgelebt.
  3. Heute steht die Weinrebe in der Pflanzensymbolik für Fruchtbarkeit, Reichtum und Lebensfreude.
  4. Interessant: Falls Sie mal nicht wissen, wie Sie jemanden nach einem Date fragen sollen, dann versuchen Sie es doch mal mit einem Strauß aus Weinlaub.

Denn in der Blumensprache bedeutet das: „Wollen wir heute Abend ausgehen?” Allerdings sollten Sie zuvor dafür sorgen, dass der oder die Beschenkte die Bedeutung kennen. Zu den schönsten Herbst-Beschäftigungen gehört auch das Aufsammeln von Kastanien und Nüssen.

Der Walnussbaum (Juglans regia) mit seinen köstlich schmeckenden Früchten ist in der griechischen Mythologie eine verwandelte Titanin namens Karya, Sie selbst war einst die Geliebte des Dionysos und steht für die natureigene Weisheit. Als sie starb verwandelte sie sich in einen Walnussbaum. Auch im Märchen begegnen uns die Früchte des Walnussbaumes wieder.

Weisheit & Mitgefühl – Die Grundprinzipien des Buddhismus ( Hörbuch )

Hier nennt man sie Zaubernüsse und ihre Aufgabe ist es, als Orakel zu fungieren und Bedürftige vor nahendem Unglück zu schützen. In der Pflanzensymbolik spiegelt sich diese spezielle Eigenschaft wider. Dort bringt der Walnussbaum Nutzen und Schutz denjenigen, die einen solchen Baum besitzen.

  1. Wird es dann so richtig knackig kalt draußen, kuscheln Sie sich am besten zu zweit aufs Sofa und genießen zusammen leckere Feigen.
  2. Die Pflanzensymbolik besagt, dass dies aktive Lebenskraft schenkt und zudem Lust verschafft.
  3. Fest steht, dass in solch einer Situation garantiert die Temperaturen ansteigen.

Ob nun die Feige dafür verantwortlich ist – das dürfen Sie selbst entscheiden. : Die Symbolik der Pflanzen in der griechischen Mythologie

Welche Farbe steht für Weisheit?

Die Bedeutung von Gelb – Gelb bedeutet Leuchten und Helligkeit und vermittelt Freude, Wenn man sich eine leuchtend gelbe Umgebung vorstellt, bekommt man gute Laune – und was gute Laune macht ist beliebt. Gelb steht für einen scharfen Verstand und Intellekt,

Was verbindet man mit Weisheit?

Sophia-Standbild in Ephesus Dieser Artikel wurde in der Qualitätssicherung Philosophie eingetragen. Artikel, die sich als nicht relevant genug herausstellen oder mittelfristig kein hinreichend akzeptables Niveau erreichen, können schließlich auch zur Löschung vorgeschlagen werden.

See also:  Welches Tier Gräbt Rasen Um?

Bitte hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich bitte an der Diskussion ! Bitte entferne diesen Hinweis nicht ohne Absprache! Weisheit (altgriechisch σοφία sophía, lateinisch sapientia ) bezeichnet vorrangig ein tiefgehendes Verständnis von Zusammenhängen in Natur, Leben und Gesellschaft sowie die Fähigkeit, bei Problemen und Herausforderungen die jeweils schlüssigste und sinnvollste Handlungsweise zu identifizieren.

Es gibt mehrere Definitionen und Konzepte von Weisheit, die sich in der Regel in den Spannungsräumen zwischen Rationalität und Intuition, Wissen und Glauben sowie zwischen Erfahrung und Instinkt bewegen. Weitgehende Übereinstimmung herrscht in der Ansicht, dass Weisheit von geistiger Beweglichkeit und Unabhängigkeit zeugt: Sie befähigt ihren Träger, systematisch Dinge

  • zu denken („eine weise Erkenntnis”, „ein weiser Entschluss”, „ein weises Urteil”),
  • zu sagen („ein weises Wort”, „ein weiser Rat”) oder
  • zu tun („ein weises Verhalten”),

die sich in der gegebenen Situation als nachhaltig sinnvoll erweisen. Dies geschieht häufig unter Vermeidung störender Einflüsse, wie beispielsweise dem eigenen Gefühlszustand oder gesellschaftlichem Gruppenzwang, Bei näherer Betrachtung und umfassender Würdigung aller Umstände, manchmal auch erst mit zeitlichem oder räumlichem Abstand, erweisen sich diese Überlegungen, Äußerungen und Handlungen jedoch als „richtig”, zutreffend oder „ wahr “.

Warum steht die Eule für Weisheit?

Warum gelten Eulen als weise? Historisch lässt sich das klar auf die griechische Mythologie zurückführen. Die Eule war das Begleittier der Göttin Athene. Athene war nicht nur Schutzgöttin der Stadt Athen, sondern auch die Göttin der Weisheit. Auf den alten griechischen Silbermünzen war deshalb auf der einen Seite ein Bild der Athene eingeprägt, auf der anderen das einer Eule.

Welches sind die intelligentesten Tiere?

Menschenaffen und im besonderen Schimpansen gelten gemeinhin als die Hauptvertreter tierischer Intelligenz. Neben unseren behaarten Verwandten gibt es aber noch ganz andere tierische Intelligenzbestien. Von Marcus Anhäuser Wie klug sind Tiere? Diese pauschale Frage zu beantworten scheitert schon an der Vielfalt der Arten, die es auf der Erde gibt.

Lässt sich die Intelligenz von Schimpansen überhaupt mit der von Raben oder Ameisen vergleichen? Ist der Mensch tatsächlich die intelligenteste Art auf der Erde, oder verstehen wir einfach nur nicht die kognitiven Fähigkeiten der anderen? Wenn es um Intelligenz bei Tier und Mensch geht, gibt es mehr Fragen als Antworten.

Sicher ist, dass viele Tiere die meiste Zeit unterschätzt wurden. Sie sind nicht einfach nur die Verhaltensroboter, die auf Reize mit Reflexen reagieren und wenn überhaupt nur durch Versuch und Irrtum lernen.

Welcher Vögel steht für Loyalität?

Tanchozuru – der Japanische Kranich – Symbol für Glück, Liebe und Langlebigkeit

Trusted Shops

Geprüfter Online-Shop Geprüfte Zahlungsabwicklung Sicherheit durch TRUSTED SHOP Käuferschutz

Kundenservice Telefon: +49 (0)30 – 318 08 151 Mo-Fr.: 10:00 bis 17:00 Uhr Email-Kundenservice schreiben Sie uns unter Newsletter Abonnieren Sie den kostenlosen Japanwelt-Newsletter und erhalten Sie einmalig einen 5€-Gutschein für Ihren Einkauf ab 50€. Der Newsletter ist jederzeit abbestellbar.

Trusted Shops zertifiziert + 49 (0)30 – 31 80 81 51 Tanchozuru – der Japanische Kranich – Symbol für Glück, Liebe und Langlebigkeit Der Japanische Kranich oder ‘ Tancho ‘ ist ein Symbol für Treue, Glück, Liebe und langes Leben und bewohnt die östlichen Regionen von Japans Nordinsel Hokkaido.

In Japans naturverbundener Shinto-Religion ist der Kranich traditionell ein heiliger Vogel, Obwohl der Rotkronenkranich ein Symbol der Unsterblichkeit ist, ist er aufgrund des Verlusts seines Lebensraums in japanischen Feuchtgebieten gefährdet. Tanchozuru ist die zweitseltenste Kranichart der Welt. Tancho zuru (タンチョウヅル) ist auch als japanischer Rotkronenkranich bekannt und ein heiliges Symbol in Japan.

Diese großen, anmutigen Vögel stehen für Loyalität, Treue, Glück und sollen 1000 Jahre alt werden. Sie sind lebenslange Gefährten und bekannt für ihre ausdrucksstarken Tanzrituale. Es gibt zwei Hauptpopulationen des Japanischen Kranichs in Japan.

Welche Blume steht für Ehrlichkeit?

Bekannte Schnittblumen in der Blumensprache – Beinahe jeder Schnittblume kann in der Blumensprache eine einzigartige Bedeutung zugesprochen werden. Hier finden Sie kurz und knapp die gängigsten Blumen und ihre symbolischen Aussagen: Akelei ( Aquilegia ): Tugend, Demut und Erlösung, aber auch Manneskraft symbolisiert die Akelei.

  1. Sie sagt in der Blumensprache aber auch: „Du bist ein Schwächling”.
  2. Anemone ( Anemone ): Mit der Aussage „Ich möchte gerne bei dir sein” oder „Ich kann warten” steht die Anemone ganz im Zeichen für Erwartung, Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit.
  3. Amaryllis ( Hippeastrum ): Die Amaryllis steht für Stolz und Schönheit, aber auch für Freundschaft und Zuneigung, weshalb sie gerne mit den Worten „Ich bin stolz, mit dir befreundet zu sein” übersetzt wird.

Calla (Calla) : Die Calla steht traditionell für ewiges Leben, ihre Bedeutung hat sich aber im Laufe der Zeit verändert. Heute steht sie meist für große Bewunderung, die man dem Empfänger gegenüber empfindet. Dahlie ( Dahlia ): Als Zeichen von Dankbarkeit und Nächstenliebe können Dahlien beinahe zu allen Anlässen verschenkt werden. Welches Tier Steht Für Weisheit Dahlien sind für die meisten Anlässe geeignet Edelweiß ( Leontopodium nivale ): Traditionell symbolisiert das Edelweiß Schönheit und Lieblichkeit, kann aber auch Verbundenheit zu den Alpen ausdrücken. Enzian ( Gentiana ): Der Enzian ist ein typischer Liebesbeweis, der für Treue, aber auch für überwältigende Schönheit steht.

See also:  Wie Viele Tiere Waren Auf Der Arche?

Flieder ( Syringa ): Die Bedeutung des Flieders ist ein zweischneidiges Schwert: Zum einen kann die Frühlingsblume eine beginnende Liebe symbolisieren, zum anderen aber auch nach der Treue des Partners fragen. Gerbera ( Gerbera ): Wie ihre sonnige Heimat zeichnet sich auch die Gerbera durch ein strahlendes Gemüt aus.

Besonders unter Freunden ist sie das perfekte Geschenk, denn sie sagt: „Durch dich wird alles noch schöner”. Mehr zu Gerbera in Topf und Garten finden Sie hier. Gladiole ( Gladiolus ): Ein wahrer Held unter den Blumen ist die Gladiole: Sie steht für Kraft und Sieg und wird deshalb auch gerne als Liebesbeweis verwendet.

Allerdings kann man die Blume auch mit Stolz und Überheblichkeit in Verbindung bringen. Hortensie ( Hydrangea ): Bewunderung und Schönheit kann man sehr gut mit Hortensien ausdrücken. Aber Vorsicht: Die hübsche Blume kann auch mit Eitelkeit in Verbindung gebracht werden. Hibiskus ( Hibiscus ) : Wer könnte besser als das Symbol für zarte Schönheit fungieren als der Hibiskus? Die schöne Blüte eignet sich perfekt, um Bewunderung, aber auch romantische Gefühle auszudrücken.

Iris ( Iris ): Die Iris ist das ultimative Zeichen für Treue – mit keiner anderen Blume kann man deutlicher ausdrücken, dass man immer zu dem Beschenkten stehen will. Jasmin ( Jasminum officinale ): „Du bist bezaubernd” – mit dieser Aussage ist der Jasmin ein perfektes Geschenk für alte und junge Liebe und ein Kompliment, über das sich jeder freut. Welches Tier Steht Für Weisheit Ideal für einen Krankenbesuch: Die Kamille Krokus ( Crocus ): Als erster Frühlingsbote steht der Krokus unverwechselbar für Hoffnung und Lebensfreude. Häufig wird er jedoch auch mit der Jugend in Verbindung gebracht oder drückt den Wunsch nach mehr Zeit für eine Entscheidung aus.

Lilie ( Lilium ): Besonders die weiße Lilie ist eine symbolträchtige Blume und sollte nicht leichtfertig übergeben werden – sie steht nämlich für die wahre, echte Liebe und wird auch mit Reinheit und Unschuld assoziiert. Margerite ( Leucanthemum ): Unter Freunden ist die Margerite ein schöner Gruß, denn sie steht für Natürlichkeit und unverfälschtes Glück.

Unter Liebenden sollte sie aber nicht verschenkt werden – hier hinterfragt sie die Gefühle des anderen. Narzisse ( Narcissus ): Wie ihr Namensvetter Narziss aus der griechischen Sagenwelt steht die Narzisse häufig für übertriebene Eitelkeit und Eigenliebe.

  • Als Ostersymbol kann sie aber auch für Kraft und Wiedergeburt stehen.
  • Nelken ( Dianthus ): Nelken hatten allerlei Bedeutungen im Laufe der Zeit: So waren sie ab der Französischen Revolution ein Zeichen von Widerstand und Solidarität oder wurden in den 60er Jahren als Symbol der Spießigkeit angesehen.

Besonders bekannt ist aber die Symbolik aus der Renaissance: Hier steht die Nelke für Liebe und Ehe. Orchidee ( Orchidaceae ) : Kaum eine Pflanze ist wohl so schön und vielfältig wie die Orchidee. Kein Wunder also, dass die Blume für überragende Schönheit, aber auch Verspieltheit stehen kann.

Sonnenblume ( Helianthus ): Fröhlichkeit, Spaß und Wärme drückt die leuchtende Sonnenblume aus. Als ehrlich gemeinter Gruß, der „Ich mag dich” aussagt, eignet sie sich deshalb perfekt zum Verschenken. Veilchen ( Viola ): Hübsch aber doch dezent: Das Veilchen steht für Bescheiden und Unschuld, aber auch für Verschwiegenheit.

Violette Veilchen können auch um Geduld bitten. Vergissmeinnicht ( Myosotis ): Der Name ist Programm: Das Vergissmeinnicht steht für den Wunsch, in Erinnerung zu bleiben und symbolisiert so Liebe, Treue und Zusammengehörigkeit. Nicht nur Schnittblumen sind ein tolles Geschenk – welche blühenden Zimmerpflanzen sich ebenfalls toll zum Verschenken eignen, erfahren Sie hier.

Für was steht die Narzisse?

7. Narzisse: Lebendigkeit, aber auch Eitelkeit – Welches Tier Steht Für Weisheit Foto: Mauritius Images Narzissen in leuchtendem Gelb. Ihre Botschaft kann auch zweideutig aufgefasst werden. Einerseits stehen Narzissen für Frische, Lebendigkeit und Fruchtbarkeit, weil sie ganz besondere Frühlingsboten sind. Andererseits symbolisieren sie auch Eitelkeit und Egoismus, was sie wohl ihrem Namen zu verdanken haben.

Warum steht die Eule für Weisheit?

Warum gelten Eulen als weise? Historisch lässt sich das klar auf die griechische Mythologie zurückführen. Die Eule war das Begleittier der Göttin Athene. Athene war nicht nur Schutzgöttin der Stadt Athen, sondern auch die Göttin der Weisheit. Auf den alten griechischen Silbermünzen war deshalb auf der einen Seite ein Bild der Athene eingeprägt, auf der anderen das einer Eule.